show episodes
 
Julia Vismann, Wissenschaftsjournalistin im rbb, bewegt sich mit diesem Podcast an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Wissenschaft. In jeder Ausgabe unterhält sie sich mit Forschenden, die ganz unterschiedliche Expertisen einbringen und arbeitet mit ihnen Gemeinsamkeiten und Gegensätze heraus.
 
Loading …
show series
 
Morgen vor 200 Jahren kam in Potsdam der Physiker Hermann von Helmholtz zur Welt. In der Astronomie ist er vor allem für seinen Erklärungsversuch bekannt, woher die Sonne ihre unglaublichen Energiemengen nimmt. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die beiden Universalgenies Rudolf Virchow und Hermann von Helmholtz haben die Wissenschaft am Ende des 19. Jahrhunderts geprägt. Ohne sie hätten wir heute weder eine Kanalisation, noch den Magnetresonanztomografen. Was können wir von den beiden für unsere heutige Zeit lernen?Quelle: https://www.rbb-online.de/talkingscience/podcast/virchow-und-helmh…
 
Am 31. August 1821 wurde Hermann von Helmholtz, der Namensgeber der Helmholtz-Gemeinschaft, in Potsdam geboren und ich hatte Gelegenheit, mit dem weltweit führenden Helmholtz-Biografen zu reden. Sein Name ist David Cahan, er ist Wissenschaftshistoriker an der University of Nebraska – Lincoln, und sein Buch über Helmholtz ist gerade unter dem Titel …
 
Am Montag beginnt eines der kuriosesten und zugleich wichtigsten Treffen der Sonnen- und Klimaforscher. Das Physikalisch-Meteorologische Observatorium Davos, kurz Obs genannt, lädt zur Messkampagne zur Eichung der Pyrheliometer. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Warum geben wir in Deutschland unsere Stimme zur Bundestagswahl 2021 immer noch per Wahlzettel, Wahlurne oder Briefwahl ab? Wäre Demokratie nicht wesentlich komfortabler und in Zeiten von Corona auch sicherer, wenn wir unsere Stimme jederzeit digital abgeben könnten? Von Ruth KarlQuelle: https://www.swr.de/swr2/wissen/warum-wahlen-in-deutschland-no…
 
Ohne Druck auf der Straße keine 1,5-Grad-Politik. Jetzt liegt es wieder in unseren Händen, sagt Sprecherin Pauline Brünger von Fridays for Future.Quelle: https://www.tagesspiegel.de/themen/gradmesser-podcast-zur-klimakrise/klimapodcast-gradmesser-ohne-druck-auf-der-strasse-keine-1-5-grad-politik/27641288.html / Bitte abonniert den Original-Podcastf…
 
„Radiologen, die keine KI benutzen, werden nicht durch KI ersetzt, aber sie werden ersetzt durch Radiologen, die KI benutzen.“ Am Helmholtz Zentrum München gibt es ein neues Institut: Das Institut für Maschinelles Lernen in der Biomedizinischen Bildgebung. Und dessen Leiterin ist Julia Schnabel und ich lasse mir erklären, wie maschinelles überhaupt…
 
Derzeit bauen NASA und ESA gemeinsam das Orion-Raumschiff, das erstmals seit den Apollo-Flügen wieder Menschen in die Mondumlaufbahn bringen soll. Um auf die Mondoberfläche zu gelangen, werden sie wohl in eine Landefähre des Unternehmens SpaceX, das Elon Musk gegründet hat, umsteigen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 1…
 
Wer über den neuesten Stand der Wissenschaft informiert ist, kann gesunde und rationale Entscheidungen treffen. Um sich informieren zu können, müssen die wissenschaftlichen Ergebnisse zugänglich vermittelt werden: es braucht erfolgreiche Wissenschaftskommunikation. Und wie das geht, hört ihr in der neuen Folge „Das Forschungsquartett“. >> Artikel z…
 
Ein Pariser Mathematiker gab den Anstoß: Unregelmäßigkeiten bei Bewegungen des Uranus ließen ihn vor 175 Jahren gezielte Himmelbeobachtungen veranlassen. In Frankreich nicht ernstgenommen, übergab er an einen Berliner Observator – der daraufhin Neptun entdeckte. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Am Mittwoch, 22. 9. 2021, um 21.21 Uhr überquert die Sonne den Himmelsäquator von Nord nach Süd. Das markiert den astronomischen Herbstbeginn. Der Tag heißt auch Herbsttagundnachtgleiche. Exakt jeweils zwölf Stunden lang sind Tag und Nacht jedoch nicht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Podcast über die Sicherheit von Batterien Für den Einsatz im täglichen Leben ist die Sicherheit von Batterien essentiell. Niemand will sich durch die unterschiedlichsten batteriebetriebenen Geräte zuhause oder unterwegs einem Risiko aussetzen. Daher werden vor Markteinführung aufwendige Tests und Analysen des Batterie-Verhaltens unter allen denkbar…
 
Am 21. September jährt sich der Tod Sigmund Jähns zum zweiten Mal. 1978 war er bei seinem Flug zur sowjetischen Raumstation "Saljut 6" der erste Deutsche im All. Vor einigen Monaten kreiste er wieder um die Erde – Fotos von ihm befanden sich auf der Internationalen Raumstation. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.20…
 
Vor 70 Jahren startete von der US-Luftwaffenbasis Holloman in New Mexico eine Aerobee-Rakete – an Bord waren ein Rhesusäffchen und elf Mäuse. Die Aerobee war eine nur acht Meter lange Höhenforschungsrakete, die hoch in die Atmosphäre fliegen, nicht aber eine Erdumlaufbahn erreichen konnte. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören b…
 
"Warum die Erde eindeutig eine Scheibe ist!“ heißt eine Geschichte bei "DLR_next", einem Angebot speziell für junge Leute. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt reagiert mit dieser grandiosen Satire auf verirrte Seelen, die noch immer meinen, die Erde sei flach. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
In der Antike waren fünf Planeten bekannt: Merkur, Venus, Mars, Jupiter und Saturn – sie alle sind mit bloßem Auge zu sehen. Nach der Erfindung des Teleskops kamen noch Uranus und Neptun hinzu. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die gewaltigen Überschwemmungen der letzten Wochen haben gezeigt: Unser Wetter verändert sich; extreme Ereignisse wie Hitzewellen oder Starkregen kommen immer häufiger vor. Schuld daran ist die Klimakrise, da sind sich Meteorologinnen und Meteorologen weitgehend einig. Und doch sprechen nur die wenigsten das Klima in den Wettervorhersagen an. Ander…
 
"Die Prospekte sagen, das Fernrohr der Treptower Sternwarte sei das größte der Welt, davon wird es nicht größer", spottete kein Geringerer als Kurt Tucholsky. An lauen, staubigen Sommerabenden soll er manchmal die Eisentreppen hinaufgeklettert sein. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Au…
 
Die Erde ist der einzige Himmelskörper im Universum, der nachweislich bewohnt ist. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gehen aber davon aus, dass auch auf anderen Planeten Leben möglich ist. Eine Studie der Universität Cambridge hat jetzt eine neue Art von Planeten beschrieben, auf das möglich sein könnte. Was sind diese Hycean-Welten? >> Arti…
 
Fünf Wochen im Sommer 2021 war das Hubble Space Telescope ausgefallen – und manche wähnten das Ende nah. Doch das NASA-Team machte das himmlische Auge wieder flott. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur AudiodateiVon Lorenzen, Dirk
 
Vor 285 Jahren kam in Paris Jean Sylvain Bailly zur Welt. Der Familientradition folgend strebte er zunächst in die Kunst, wandte sich dann aber der Astronomie zu – angeregt durch Nicolas de Lacaille. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Um unseren Planeten kreisen Hunderte zivile Erdbeobachtungssatelliten. Sie verfolgen unter anderem das Wettergeschehen, machen Bilder der Erdoberfläche, vermessen die Eisbedeckung an den Polen – und kommen bei Naturkatastrophen und schweren Unglücken zum Einsatz. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkt…
 
Morgen erreicht der achte und fernste Planet des Sonnensystems seine beste Stellung des Jahres. Neptun steht an unserem Himmel der Sonne genau gegenüber und ist die ganze Nacht hindurch zu beobachten. Allerdings ist der Planet nicht mit bloßem Auge zu sehen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Li…
 
Im Juni ging die ESA-Bewerbungskampagne für eine Karriere als Astronaut oder Astronautin zu Ende. Mehr als 22.000 Menschen haben sich gemeldet. Das sind fast dreimal mehr als bei der letzten Runde 2008. Bei der letzten ESA-Bewerbungskampagne 2008 kamen nur 15 Prozent der Bewerbungen von Frauen, dieses Mal sind es immerhin 24 Prozent. Von Dirk Loren…
 
Nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center vor 20 Jahren hat der NASA-Astronaut Frank Culbertson das Inferno von Bord der Internationalen Raumstation fotografiert. Das Geschehen am Boden war auch aus 350 Kilometern Höhe zu erkennen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodate…
 
Die Faszination des Universums der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln: Darin bestand der Hauptzweck der Sternwarte des Astronomen Friedrich Simon Archenhold mit seinem langen Linsenfernrohr. Die „Himmelskanone“ ist eine weltweit einzigartige Sehenswürdigkeit – seit 125 Jahren. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2…
 
Heute und morgen leistet die dünne Mondsichel der Venus Gesellschaft. Die beiden zeigen sich kurz nach Sonnenuntergang tief am Südwesthimmel. Schon eine Stunde nach der Sonne verschwindet auch die Venus unter dem Horizont. Aber die Venus ist offenbar viel interessanter als lange gedacht. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis…
 
Wenige Tage nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen meldeten sich Vertreter der Bundeswehr beim Radioteleskop Effelsberg und beklagten, der Daten- und Telefondienst des US-Anbieters Iridium sei in der Umgebung nicht verfügbar. Der Grund: internationale Abkommen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören b…
 
Gegen 23 Uhr stehen die beiden Riesenplaneten Jupiter und Saturn einträchtig im Süden – sie leuchten im Sternbild Steinbock. Genau darunter, ganz knapp über dem Südhorizont, zeigt sich eine der unscheinbarsten Himmelsfiguren: das Mikroskop. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die US-Weltraumbehörde NASA sucht gerade Menschen, die ab dem kommenden Jahr zum Mars fliegen wollen. Die drei geplanten Missionen dauern jeweils zwölf Monate – gehen allerdings nicht wirklich zum roten Planeten, sondern erfolgen in einer Halle in Houston. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link…
 
Ende der 1970er-Jahre arbeitete die Koreanerin Kyongae Chang an ihrer Doktorarbeit an der Hamburger Sternwarte. Ihr Betreuer war der große norwegische Kosmologe Sjur Refsdal. Die beiden erforschten Gravitationslinsen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Im November soll Matthias Maurer zur Internationalen Raumstation fliegen. Der aus dem Saarland stammende ESA-Astronaut wird einen besonderen Computer im Gepäck haben: Calliope mini. Schulklassen am Boden können damit Experimente im Weltraum durchführen. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zu…
 
Stell Dir vor, Du fliegst zum Mond, und keiner nimmt es richtig wahr. Etwas überspitzt formuliert ist es so der ESA-Sonde SMART-1 ergangen. Heute vor 15 Jahren ging ihre Mission mit einem Sturz auf den Mond zu Ende - und der Erdtrabant in Europa damit wieder in Vergessenheit. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038…
 
Längst hat die Globalisierung die Wissenschaft erfasst – und damit auch die wissenschaftliche Literatur. Die wird immer internationaler. Doch welche Auswirkungen hat die Internationalisierung und Anglisierung auf wissenschaftliche Publikationen, Autoren und Autorinnen sowie Verlage? >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wissen/forschungsqua…
 
Das Land Mecklenburg-Vorpommern erwägt, für das Historisch-Technische Museum in Peenemünde bei der UNESCO den Status als Weltkulturerbe zu beantragen. Zur Begründung heißt es: Auf der Insel Usedom habe die Raumfahrt ihre Anfänge genommen. Doch das ist falsch. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter L…
 
Morgen früh kommt es zur wohl schönsten Sternbedeckung des Jahres. Die Mondsichel schiebt sich für eine Stunde vor den Stern Mebsuta im Sternbild Zwillinge. Der Name bedeutet im Arabischen "ausgestreckte Pfote" und geht auf eine Zeit zurück, als man in dieser Himmelsgegend noch einen Löwen sah. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hö…
 
Im kommenden Monat stellt das Firmament auf Herbst um. Am 22. September überquert die Sonne den Himmelsäquator nach Süden: Dann ist Tagundnachtgleiche und das Winterhalbjahr fängt an. Die Nächte werden länger als die Tage. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Die Idee von der ewig laufenden Maschine begeistert die Menschen seit über 1.000 Jahren. Bis heute tüfteln Erfinder an solchen Apparaten. Damit wäre die menschliche Mühsal aufgehoben – das Perpetuum Mobile scheint die perfekte Utopie. Auch heute noch. Von Lorenz SchröterQuelle: https://www.deutschlandfunkkultur.de/der-traum-vom-perpetuum-mobile-leb…
 
Sechs Jahre lang hat ein internationales Team um Eva Schinnerer vom Max-Planck-Institut für Astronomie in Heidelberg mit der Teleskopanlage ALMA 90 Galaxien in unserer kosmischen Umgebung präzise beobachtet. Dabei ging es vor allem um einen Stoff, der zunächst für Schrecken sorgt: Kohlenmonoxid. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit H…
 
Derzeit kreisen drei chinesische Astronauten in der Station Tiangong-3 um die Erde. Insgesamt waren bisher zwölf Menschen aus der Volksrepublik China im All – auch Kjell Lindgren, geboren in Taiwan, hat bereits den Sprung in die Umlaufbahn geschafft. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur A…
 
Deutschland hat sich in seinem Klimagesetz selbst dazu verpflichtet, bis 2045 klimaneutral zu sein. Doch schon das allererste Zwischenziel, die weitere Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Jahr 2021, wird spektakulär scheitern. Statt den CO-Ausstoß weiter zu senken, wird er so deutlich ansteigen wie seit 30 Jahren nicht mehr. Was sich jetzt än…
 
Wie spricht man über das Klima? ... und wie katastrophistisch soll man dabei sein? Das Klima, der Podcast zur Wissenschaft hinter der Krise. Wir lesen den aktuellen Bericht des Weltklimarats und erklären den aktuellen Stand der Klimaforschung.Quelle: https://dasklima.podigee.io/3-dk003-wie-spricht-man-uber-das-klima / Bitte abonniert den Original-P…
 
Niedrige Inzidenzen – der beste Garant für offene Schulen und Kitas: Die Corona-Fallzahlen steigen rasant – die Modelliererin Viola Priesemann mahnt daher ein europaweites Commitment für eine Niedriginzdienz-Strategie an. Im DLF nannte sie sechs Argumente, die Virusausbreitung nicht einfach laufen zu lassen. Viola Priesemann im Gespräch mit Ralf Kr…
 
Der 6. Bericht des Weltklimarats zu den physikalischen Grundlagen des Klimawandels zeigt: Die Klimakrise ist allgegenwärtig und der Klimawandel ungebrochen. Die Expertin Prof. Dr. Julia Pongratz ordnet den Bericht für uns ein und fasst die wesentlichen Ergebnisse zusammen. Außerdem sprechen wir über ihren eigenen wissenschaftlichen Beitrag zum Beri…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login