show episodes
 
Ein Podcast von Leser*innen für Hörer*innen. Zu Beginn der Coronaepidemie schlug uns ein Leser vor, er würde gerne taz-Texte für seinen isolierten Vater vorlesen. In der taz-Community haben sich inzwischen viele, tolle Vorleser*innen gefunden, die täglich Texte aus der taz vorlesen. Eine Auswahl gibt es mehrmals wöchentlich als Podcast.
  continue reading
 
Corona-Pandemie, Isolationsleben, Wirtschaftsschmelze: In einer Krise ändert das Gehirn seine Arbeitsweise. Plötzlich funktioniert es anders. Was macht der Krisenkopf mit uns? Und wie bekommen wir die Kontrolle zurück? Darüber sprechen hier die Therapeutin Petra Muth und die Journalistin Anett Selle immer freitags in einem Podcast der taz.
  continue reading
 
Christian Specht lebt mit einer Beeinträchtigung, schreibt gerne Petitionen an die Politik und hat seit heute einen taz-Podcast: In „Specht hat Recht“ lässt er alle 14 Tage zwei taz-MitarbeiterInnen über ein Thema der Woche diskutieren. Am Ende entscheidet er, wer von den beiden Recht hat.
  continue reading
 
Die taz startet eine eine sechsteilige Podcast-Reihe über zeitgenössische Streitthemen innerhalb der Linken. Die Folgen erscheinen ab dem 1. November 2020 immer sonntags. Es geht um Kämpfe und Räume, um Generationen und Quoten und natürlich um das Gendersternchen. In Form einer True Crime Story begeben wir uns auf die Suche nach Cancel Culture, Identitätspolitik und der absoluten Wokeness. Woke ist, wer erwacht ist und die eigenen Privilegien sieht. In der wiederkehrenden Rubrik „Das wird ma ...
  continue reading
 
Artwork

1
Hyperpolitik

Ines Schwerdtner

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich+
 
Alles ist politisch, nichts ändert sich: Wir leben im Zeitalter der Hyperpolitik. Ines Schwerdtner analysiert jede Woche die politischen Debatten unserer Zeit.
  continue reading
 
Wer tröstet? Wer kümmert sich? Wer sorgt sich? Wer übernimmt Verantwortung dafür, dass unsere Beziehungen funktionieren? Nicht erst seit der Coronakrise zeigt sich: Es sind vor allem Frauen und Queers, die diese emotionale Arbeit leisten. Der taz Podcast soll sich insbesondere diesem Teil von Care-Arbeit widmen, der oftmals unsichtbar bleibt. Journalistin Sarah Ulrich wird monatlich mit eingeladenen Personen unterschiedliche Perspektiven auf das Thema diskutieren und dabei auch der Frage nac ...
  continue reading
 
Wie verkommen ist Reality-TV? Wie fruchtbar ist die aktuelle Klassismus-Debatte? Und was ist problematisch an der Body-Positivity-Bewegung, die propagiert, dass jeder Körper – egal ob dick oder dünn – schön ist? Einmal im Monat bitten die Redakteur*innen von tazzwei, dem Ressort für Gesellschaft und Medien, einen Gast auf die Couch und sprechen über Trends, die sich in Internet und Medien abspielen.
  continue reading
 
Endlich ein Podcast von PoC für PoC und für alle, die Lust haben, ihre Perspektive zu erweitern! In einem Land zu leben, in dem man Rassismus immer wieder von vorne erklären muss, das ist oft einfach nur ermüdend. Um uns über die Dinge unterhalten zu können, die uns interessieren, die uns Tag für Tag beschäftigen, haben wir, eine Gruppe von People of Color aus der taz, uns zusammengetan. Unsere Treffen und Gespräche sind für uns eine große Bereicherung. Denn auch wenn wir alle ähnliche Erfah ...
  continue reading
 
Loading …
show series
 
Auch an deutschen Unis protestieren Studierende gegen Israels Militäreinsatz im Gazastreifen. Die Debatte darüber erscheint laut und sprachlos zugleich. Seit Monaten schon bewegen studentische Proteste gegen den israelischen Militäreinsatz im Gazastreifen die US-amerikanischen Universitäten. Seit einigen Wochen ist diese Bewegung auch in Deutschlan…
  continue reading
 
Das Attentat in Mannheim wird von vielen Seiten politisch instrumentalisiert. Linke sollten das vermeiden und müssen trotzdem politische Gewalt von Rechten und Islamisten ins Verhältnis setzen. Was die unterlassenen Maßnahmen gegen die Flutkatastrophe und die Hitlergrüße von "Rich Kids" auf Sylt mit politischer Gewalt zu tun haben, erklärt Ines in …
  continue reading
 
Die deutschen Parteien absolvieren den Europawahlkampf ziemlich routiniert. Dabei geht es um viel. Auf den Plakaten zur Europawahl werben Parteien mit Sahra Wagenknecht, Olaf Scholz und Robert Habeck. Dabei stehen die gar nicht zur Wahl. Diese Europawahl ist wichtiger als alle zuvor, sagen manche. Denn die Gefahr, dass Rechtsextreme im Parlament st…
  continue reading
 
Als die Wehrpflicht vor 13 Jahren ausgesetzt wurde, trauerte ihr kaum jemand nach. Jetzt ist die Debatte zurück. 2011 wurde die Wehrpflicht von einem CSU-Verteidigungsminister ausgesetzt. Wehrpflicht war ungerecht. Wer gezogen wurde, wer nicht, war unklar. Und die Bundeswehr wusste auch nicht, was sie mit Wehrpflichtigen für sechs Monate anfangen s…
  continue reading
 
Meloni, Le Pen und Orbán kommen zusammen - und Javier Milei wird gefeiert wie ein Popstar. Wie gefährlich ist diese Rechte Internationale? Außerdem: Der mögliche Haftbefehl gegen Israels Premierminister Benjamin Netanjahu zeigt, dass die globale westliche Hegemonie herausgefordert wird. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www…
  continue reading
 
AfD, Gewalt gegen Kommunalpolitiker*innen und was man dagegen tun kann AfD wird den Verdacht nicht los. Urteil des OVG Münster, Bericht von Gareth Joswig, https://taz.de/Urteil-des-OVG-Muenster/!6007495/, 13.5.2024 Die AfD darf jetzt gerichtlich bestätigt vom Verfassungsschutz bundesweit als rechtsextremer Verdachtsfall beobachtet werden. In den os…
  continue reading
 
Während wir noch über die Punktevergabe beim Eurovision Song Contest streiten, führt Joe Biden Handelszölle gegen China ein. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als das Ende der neoliberalen Ära. All das in der neuen Folge Hyperpolitik. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Ko…
  continue reading
 
Marktliberal und staatshörig - die CDU war am Boden und rafft sich für die Kanzlerschaft wieder auf. Ines hat sich den Parteitag angesehen, damit ihr es nicht müsst. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feedback an: hyperpolitik@jacobin.de Unsere best…
  continue reading
 
Viele Wahlergebnisse scheinen vorgezeichnet Sind das nur nationale Testwahlen? Vom 6. bis 9. Juni wählen die Bürger*innen in 27 EU-Staaten ein neues Europaparlament. 705 Abgeordnete, bislang organisiert in sieben Fraktionen, werden Gesetze erlassen und müssen eine neue Kommissionspräsidentin wählen. Wenn die Umfragen nicht trügen, steht ein europaw…
  continue reading
 
Christian Lindner möchte Lust auf Überstunden. Dabei müssten die rund 700 Millionen unbezahlten Überstunden erstmal bezahlt werden. Alles über die Arbeit in der neuen Folge Hyperpolitik. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feedback an: hyperpolitik@j…
  continue reading
 
Die Christdemokraten wollen wieder konservativer werden und zurückerobern, was sie in den 16 Merkel-Jahren verloren haben. Kann das funktionieren? Auf ihrem Bundesparteitag vom 6.-8. Mai will sich die CDU ein neues Grundsatzprogramm geben. Darin tauchen alte Merz-Ideen wie die von der "deutschen Leitkultur" wieder auf die Frage nach der Zugehörigke…
  continue reading
 
Ines nimmt in der neuen Folge Hyperpolitik die Strategie FDP in der Bundesregierung auseinander. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feedback an: hyperpolitik@jacobin.de Unsere besten Texte täglich zum Hören:https://jacobin.de/podcast Jacobin Bücher:…
  continue reading
 
Eine von der Bundesregierung eingesetzte Kommission empfiehlt, Abtreibung mindestens in den ersten drei Monaten nicht mehr zu verbieten. Doch die Ampel zögert. Was soll das? Die "Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung", die die Ampel eingesetzt hat, hat ihren Bericht vorgelegt und empfiehlt, die geltende Regelung für Abtreibung zu ändern. „W…
  continue reading
 
Viel Trubel um Fahrverbote, Bezahlkarte und Selbstbestimmungsgesetz. Warum es einen Schritt nach vorn und zwei zurück gab, erklärt Ines in der aktuellen Folge Hyperpolitik. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feedback an: hyperpolitik@jacobin.de Unse…
  continue reading
 
Vier taz-Vorleser*innen blicken zurück auf die vergangenen vier Jahre. Vier Jahre lief taz vorgelesen, Tausende Texte wurden vertont, Hunderte Podcast-Folgen veröffentlicht. Dahinter steckte eine kleine Gruppe taz-Leser*innen, die täglich dafür sorgten, dass Texte aus der Zeitung eine Stimme bekamen. Gemeinsam mit taz-Redakteur Lalon Sander blicken…
  continue reading
 
Das Mullah-Regime feuerte hunderte Raketen auf Israel. Fast keine davon ist durchgekommen. Wie wird Israel reagieren? Nachdem am 1. April bei einem mutmaßlich israelischen Angriff auf ein iranisches Konsulargebäude in Syriens Hauptstadt Damaskus 7 hochrangige iranische Militärs und Anführer der Revolutionären Garden getötet wurden, kündigte Irans M…
  continue reading
 
Die kürzlich veröffentlichte Polizeiliche Kriminalstatistik sorgt auch in diesem Jahr für eine hetzerische Migrationsdebatte. Was sagen uns die Zahlen überhaupt? Am Dienstag hat die Innenministerin Nancy Faeser zusammen mit dem Bundeskriminalamt die Polizeiliche Kriminalstatistik 2023 (PKS) vorgestellt. Die veröffentlichten Zahlen haben wieder einm…
  continue reading
 
Kann man Faschisten in TV-Duellen oder über Petitionen schlagen? Warum beides mehr mit Selbstüberschätzung als mit Politik zutun hat, erklärt Ines in der neuen Folge Hyperpolitik.Außerdem: Wurde die Philosophin Nancy Fraser gecancelt? Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommenta…
  continue reading
 
Die Kritik an Netanjahus Krieg in Gaza wird lauter. Soll Deutschland mehr Druck ausüben? Mehr als 30.000 Menschen sind im Gazakrieg gestorben, zwei Drittel davon Frauen und Kinder. Es kann noch schlimmer werden. Eine Hungersnot droht. Doch Netanjahus rechte Regierung hält eisern an ihrem Ziel fest: der völligen Zerstörung der Hamas. Auch Ermahnunge…
  continue reading
 
Die Bahnbeschäftigten konnten die 35-Stunden-Woche erstreiken. Aber geht das auch für alle? Manche sagen nein, es ist nicht der richtige Zeitpunkt. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt für Klassenkampf? Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feedback an…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Für den Naturschutz kooperiert Tansania mit Investoren, die Großwildjagden und Luxusurlaube anbieten. Die dort lebenden Maasai werden vertrieben. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Brutales Greenwashing” von Simone Schlindwein über die Vertreibung von Maasai in Tansania. Das war die letzte Folge: Seit 2020 Jahren l…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leser Alexander Die Künstlerin Varda Getzow trägt transgenerationale Traumata in sich. Ihre Werke sind eine stete Auseinandersetzung damit. taz-Leser Alexander liest den Text “Ihre Kunst ist unsere Geschichte” von Eva-Lena Lörzer über die Künstlerin Varda Getzow. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Menschen aus der…
  continue reading
 
Die Ampel beschneidet das Bürgergeld. Die CDU will es ganz abschaffen. Dabei ist Armut ein drängendes Problem in Deutschland. Rechte Medien und die Union diffamieren das Bürgergeld der Ampel als soziale Hängematte. Die CDU will das Bürgergeld abschaffen. Nur so könne man verhindern, dass sich Arbeitslose auf die faule Haut legen. Dabei ist der Tota…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Gabriele Seit seiner Kindheit liebt unser Autor Eier. Aus diesen lassen sich raffinierte Kreationen zubereiten, welche auch die Partnerin zum Erzählen anregen. taz-Leserin Gabriele liest den Text “Eier! Wir brauchen Eier” von Clemens Sarholz über feine Eierspeisen. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Mensch…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Wagner war nur ein Vorspiel: „Afrikakorps“ heißt Russlands neue Einheit, die Moskaus Interessen dort durchsetzen soll. Der Deal: Waffen gegen Gold. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Afrikahilfe auf russische Art” von Simone Schlindwein und Mirco Keilberth über den russischen Einfluss in Afrika. Wir beenden taz Vor…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Als erstes Gebiet in den bayerischen Alpen schließt Schönau seine Piste, Söder und Aiwanger zum Trotz. Gegen Wärme helfen auch keine Schneekanonen. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Das Skifahren sagt leise Servus” von Patrick Guyton über Klimawandel in Bayern. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Me…
  continue reading
 
Er wollte Regierungschef einer "Fortschrittskoalition" werden. Dann kam eine Krise nach der anderen. Wird er sich als Kanzler halten? Manche nennen es Ängstlichkeit, andere und Olaf Scholz selbst sprechen von Besonnenheit. Der SPD-Bundeskanzler hat zuletzt im Streit um die Lieferung der Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine viel Kritik bekommen, a…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Gabriele Jonathan Glazers Spielfilm „The Zone of Interest“ sticht aus den Filmen über den Holocaust heraus. Statt Grauen zu zeigen, macht er Schrecken hörbar. taz-Leserin Gabriele liest den Text “Angst und Unbehagen” von Jenni Zylka über den Film „The Zone of Interest“. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen M…
  continue reading
 
Während der Europarat Deutschland für die hohe soziale Ungleichheit rügt, will die CDU am liebsten die Reste des Sozialstaats aushöhlen. Über den Rechtsdrift von Linnemann, Merz & Co spricht Ines in der neuen Folge Hyperpolitik. Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren od…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leser Alexander Die Postcolonial Studies stehen seit dem 7. Oktober wieder verstärkt in der Kritik. Die Frage ist, wie antisemitisch sie sind. Eine Analyse. taz-Leser Alexander liest den Text “Die dunkle Kehrseite” von Jens Kastner über Postkoloniale Theorie und Antisemitismus. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen M…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leser Alexander Wenn man sechzig wird, scheinen einem die Welt und die Zeit zu entgleiten. Unser Autor fragt sich: Wie geht gutes Altern heute? taz-Leser Alexander liest den Text “Sixty, something” von Dirk Knipphals über das Älterwerden. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Menschen aus der taz-Community täglich ih…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Die Baubranche ist ein echter Klimakiller. Um das zu ändern, müssen gebrauchte Baustoffe und neue Gebäude zueinanderfinden. Wie das geht? Unterwegs mit einer Bauteiljägerin. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Alt, aber sexy” von Lisbeth Schröder über den Klimakiller Baubranche. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei…
  continue reading
 
Grüne und FDP sind sich mittlerweile zum Verwechseln ähnlich. Was Habeck und Lindner gemeinsam haben und wie es in Salzburg zum kleinen Kommunismus kommen konnte, bespricht Ines in der neuen Folge Hyperpolitik Abonniert das Magazin und unterstützt den Podcast: https://www.jacobin.de/hyperpolitik Schreibt uns in den Kommentaren oder schickt uns Feed…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Lesern Sibyll Wie schauen Frauen mit Behinderung auf ihre eigene Schönheit? Und wie ändert sich das mit dem Erwachsenwerden? Vier Protokolle. taz-Leserin Sibyll liest den Text “„Mode muss inklusiver werden“” von Beate Scheder über Schönheit und Frauen mit Behinderung. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Menschen au…
  continue reading
 
Daniela Klette wird verhaftet – und plötzlich ist die RAF wieder überall. Hatten wir sie zu früh vergessen? Die Regierung kämpft noch immer. Terrorgruppe „Brigate Rosse“ in Italien, Analyse von Michael Braun, https://taz.de/Terrorgruppe-Brigate-Rosse-in-Italien/!5994776/, 13.3.2024 „Mein Interesse ist die Aufklärung“. Angehörige von RAF-Opfern, Int…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Gabriele Immer weniger Eigentümer, immer weniger Meinungsvielfalt: Der deutsche Journalismus hat ein Problem. Doch Kritik kommt vor allem von rechts. Das muss sich ändern. Ein Debattenbeitrag. taz-Leserin Gabriele liest den Text “Für eine emanzipatorische Medienkritik” von Fabian Scheidler über Meinungsvielfalt im Journal…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Er ist der Mann, der Bayerns Ministerpräsident Markus Söder schlaflose Nächte bereitet. Ohne ihn kann er nicht regieren, und mit ihm ist es eine Qual: wie die CSU versucht, mit Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger zu leben. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Am Rande des Wahnsinns” von Dominik Baur über Landespolitik …
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Lesern Sibyll Ohne den Boom der Fahrradbranche ist die Verkehrswende undenkbar. Mit dem Verkauf von Fahrrädern ist es aber nicht getan, es braucht auch Nachwuchs in den Werkstätten. Doch ausgerechnet dort stockt es. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Einer muss ja Ahnung haben” von Benjamin Fischer über die Fahrradbranche. Wir be…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Jede Frau bekommt Ratschläge, wie sie in der feindlichen Realität ihre Überlebenschancen erhöhen kann. Dabei müssen wir die Realität selbst verändern. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Was wir nicht mehr hören wollen” von Carolina Schwarz über Strategien gegen Femizide. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren…
  continue reading
 
Nach dem Super Tuesday steht endgültig fest: Die Wahl wird ein Duell zweier alter Männer, von denen viele US-Amerikaner*innen keinen zum Präsidenten haben wollen. Wie sind die Aussichten? Donald Trump hat die Vorwahlen der Republikaner klar gewonnen, seine letzte Kontrahentin Nikki Haley ist aus dem Rennen ausgeschieden. Die Partei hat er sich unte…
  continue reading
 
Die europäische Wirtschaft schwenkt auf Kriegswirtschaft um: massive Investitionen und Abnahmegarantien waren für die zivile Produktion nie möglich - jetzt auf einmal ruft Ursula von der Leyen die Rüstungsunion aus. Für Verkehrsminister Wissing bedroht der erneute Streik der GDL in Zeiten des Krieges außerdem die Sicherheit Deutschlands. Was tatsäc…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leser Alexander Putins Krieg ist weit mehr als ein Versuch der Wiederherstellung des russischen Imperiums. Deutschland aber verweigert seine Verantwortung. taz-Leser Alexander liest den Text “Startschuss zum Weltkrieg” von Jan Claas Behrends über Putins Überfall auf die Ukraine. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen …
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Lara Engelke ist über Niedersachsens Landarztprogramm ins Medizinstudium gekommen. Abitur hatte sie keines, aber Berufserfahrung als Krankenschwester. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Land macht Ärztin” von Eiken Bruhn über den Weg zum Medizinstudium. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Menschen au…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Bis spätestens 2038 soll Schluss sein mit dem Tagebau in der Lausitz. Die Region, die alles auf Kohle ausgerichtet hat, versucht den Strukturwandel. taz-Leserin Sibyll liest den Text “Unter dem See liegt der Tagebau” von Jannik Grimmbacher über die Lausitz im Strukturwandel. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Ja…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserinnen Gabriele und Sophus Zwei der drei Brüder unseres Autors sind schizophren. Gemeinsam mit seiner Familie beschreibt er, was die Erkrankungen für das Miteinander bedeuten. taz-Leserinnen Gabriele und Sophus lesen den Text “Zwischen Wahn und Sinn” von Valentin Grebe und Merlin Grebe über Leben mit Psychose. Wir beenden taz…
  continue reading
 
Die propalästinensischen Äußerungen auf der Preisverleihungen wurden scharf kritisiert. Wie unterscheiden zwischen Einseitigkeit und Antisemitismus? Und wieder gibt es Antisemitismus-Vorwürfe an den Kulturbetrieb. Anlass diesmal: Die Gala zur Preisverleihung beim Berlinale-Filmfestival in Berlin. Die für ihren Dokumentarfilm „No Other Land“ über di…
  continue reading
 
CDU-Landrat setzt AfD-Rhetorik politisch um, Top-Ökonom recycled Nazi-Sprüche und alle reden über die Berlinale. Ines berichtet darüber bei Hyperpolitik. Aus dem Traum vom sozialen Europa ist eine Union der Gauner und Discounter geworden. Gibt es einen anderen Weg als zurück? Die neue JACOBIN-Ausgabe »Vereinigte Märkte von Europa« kommt Mitte März.…
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Gabriele Fakten gehen nicht so leicht viral, die Framings und Verdrehungen von AfD und Co hingegen schon. Es ist Zeit für ein Umdenken. taz-Leserin Gabriele liest den Text “Wir können so nicht weitermachen” von Thomas Laschyk über deb Umgang mit der AfD. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren lesen Menschen aus der …
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leserin Sibyll Die junge Generation der Palästinenser im Westjordanland sieht kaum politische Perspektiven mehr. In der Stadt Dschenin sprechen vor allem die Waffen. taz-Leserin Sibyll liest den Text “„Außer ihrem Leben nichts zu verlieren“” von Mirco Keilberth über Gewalt im Westjordanland. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei …
  continue reading
 
vorgelesen von taz-Leser Alexander Auf dem fossilen Energiemarkt steht eine Wende bevor: Die Frackingblase könnte bald platzen. Die Saudis drohen, ihre Reserven komplett auszubeuten. taz-Leser Alexander liest den Text “Der lange Abschied vom Öl” von Manfred Kriener und Jörg Schindler über Energiepolitik. Wir beenden taz Vorgelesen: Seit drei Jahren…
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung