Essays öffentlich
[search 0]
Mehr

Download the App!

show episodes
 
Dieser Podcast bietet Essays über aktuelle und überzeitliche Themen aus Philosophie und Theologie aus katholischer Sicht. Dazu gehören kritische Analysen moderner Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft sowie Einsichten aus Glaube, Vernunft und Offenbarung, von denen ich überzeugt bin, dass sie das nötige Hintergrundwissen abgeben, um sich ein zeitgeistunabhängiges Urteil bilden zu können.
 
Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.
 
Politische Reportagen und Features mit Hintergrundinformationen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Hier gibt es 15- bis 25-minütige Berichte, Reportagen und Features aus (Nord-) Deutschland, sowie von ARD-Korrespondenten und freien Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt. Auch Diskussionen, Interviews und Essays zu aktuellen, bewegenden Themen.
 
Die spannendsten Lesestücke der STANDARD-Redaktion - vorgelesen von Andrea Tanzer. Reportagen, Essays, Portraits, Longreads. Von Politik, Wirtschaft und Chronik bis hin zu Kultur, Sport und Lifestyle. Lehnen Sie sich zurück und hören sich die schönsten Geschichten unserer Zeitung an. Neue Folgen erscheinen jede Woche auf http://derStandard.at/podcast und überall wo es Podcasts gibt.
 
Ein Blick zurück auf die Studentenrevolte von 1968, die von Markus Söder angezettelte Kreuz-Debatte oder der katalanische Nationalismus: Der neue Podcast FAZ Essay widmet sich jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz. Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, trägt die Essays aus dem Ressort „Die Gegenwart“ vor – und bietet damit umfassende ...
 
Diese Sammlung umfasst 15 deutschsprachige Prosa-Texte verschiedener Genres. Eine Liste weiterer kurzer Aufnahmen (Erzählungen, Gedichte, Märchen, Essays) in anderen LibriVox Sammlungen gibt es hier. Alle Novellen von Maupassant übersetzt von Georg von Ompteda (1863-1931) Der glückliche Prinz übersetzt von Wilhelm Cremer (1874-1932)
 
ABXO in Podcast-Form. Mit "B-Side" haben wir uns einen auditiven Spielplatz geschaffen: Wir wollen über Videospiele reden und dabei mit der Form experimentieren. Auf der einen Seite reden wir – Ilyass (Redakteur Rocket Beans TV) und Sebastian (Redakteur Game Two) – regelmäßig in regulären Folgen über die aktuellen Geschehnisse der Branche und über Spiele, die wir derzeit spielen. Zusätzlich wollen wir aber auch weitere Formate ausprobieren: Von Essays als Hörbuch, zu Interviews, Reportagen u ...
 
Die Sendung liefert täglich einen aktuellen Überblick über Kulturereignisse des Tages. Über Theater- und Filmpremieren, Ausstellungseröffnungen, Diskussionsforen und Kulturveranstaltungen im In- und Ausland wird noch am selben Abend berichtet. Auch kulturpolitische Probleme, Tendenzen und Phänomene sind Thema in Fazit.
 
Max Liebermann gehört zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Impressionismus und war Kopf der Berliner Secession.1903 erfolgte eine erste Veröffentlichung als Professor der Akademie der Künste unter dem Titel Die Phantasie in der Malerei. Hierin lehnte er Gebilde, die nicht auf die Anschauung eines Wirklichen zurückgingen, kategorisch ab. Bei der Malerei sei das Sujet im Grunde gleichgültig, es komme auf „die den malerischen Mitteln am meisten adäquate Auffassung der Natur“ an. Damit ...
 
Wir besprechen alle zwei Wochen die Politik von Inszenierungen. „To fashion“ bedeutet „gestalten“ / „formen“ und wir sprechen – teilweise mit Akteur*innen, Aktivist*innen und Filmemacher*innen – über das politische Potenzial von Inszenierungen in Film, Serie, TV und auf Instagram. Mit Vera Klocke und Freya Herrmann, Editor: Jasper Landmann Bild: Vera Landmann
 
Loading …
show series
 
Konzerne wollen sich das Weltall als Geschäft der Zukunft erschließen. Die Vision: Fabriken und Serverparks auf fernen Planeten. Raumfahrt begann als reine Grundlagenforschung – mit dem Drang, mehr über die Entstehung unserer Welt zu erfahren. Investor war einzig der Staat, der diese enormen Kosten schultern konnte. Das war einmal. Heute bieten kom…
 
Wieso fehlt es an einer holistischen Betrachtung der Coronavirus-Pandemie? Wieso gibt es – ein Jahr später – immer noch keine Perspektive eines vielfältigen Expertenrats, der sowohl aus Epidemiologen, Virologen und Immunologen besteht, aber eben auch aus Psychologen, Philosophen und Soziologen? Tristan Nolting meint: es ist essenziel, neben den bio…
 
STANDARD-Redakteurin Anne Feldkamp berichtet von dem Hype um die Schuhe des neuen Gesundheitsministers Wolfgang Mückstein Das hätte er sich wohl nicht gedacht: Die Berichterstattung und das Leserinteresse rund um die Angelobung des neuen Gesundheitsministers Wolfgang Mückstein drehte sich nicht nur um Corona, sondern großteils auch um dessen Schuhw…
 
Das Pannenbad in ihrer Heimatstadt Turnhout inspirierte Charlotte Van den Broeck zu ihrem Buch "Wagnisse. 13 tragische Bauwerke und ihre Schöpfer". Und das ist nicht nur ein Essay über gescheiterte Architekten, sondern über das Scheitern an sich. Von Tobias Wenzel www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Aud…
 
Der Kampf um die Kanzlerkandidatur habe weder Söder noch Laschet geschadet, glaubt der Journalist Malcolm Ohanwe. In den Medien seien eher Begriffe wie "Königsdrama" gefallen, nie "Schlammschlacht". Eine Frau wäre da ganz anders beurteilt worden. Malcolm Ohanwe im Gespräch mit Gabi Wuttke www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04…
 
Homeoffice, Homeschooling und Onlineshopping haben den Bewegungsradius in der Pandemie reduziert. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hat sich die Mobilität deutschlandweit im ersten Lockdown um 40%, im zweiten um 30% verringert. Mit zunehmender Dauer der Beschränkungen suchen Menschen allerdings wieder mehr mobile Freiheiten. Im März 2…
 
Vor rund vier Wochen machte Schauspieler Ron Iyamu rassistische Vorfälle am Düsseldorfer Schauspielhaus öffentlich. Seitdem sei viel nach oben gespült worden, sagt Intendant Wilfried Schulz. Er will nun externe Hilfe suchen. Wilfried Schulz im Gespräch mit Johannes Nichelmann www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter …
 
Personaldebatten stehlen Sachthemen aktuell die Show. Vor allem die CDU tue sich mit der andauernden Frage, wer Kanzlerkandidat wird, keinen Gefallen, sagt die Politologin Isabelle Borucki. Dieses Gerangel um Posten sei nicht mehr zeitgemäß. Isabelle Borucki im Gespräch mit Johannes Nichelmann www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.20…
 
"Die Kanzlerkandidatin der Grünen im exklusiven TV-Interview!" So kündigte Prosieben am Montagabend das erste Interview mit Annalena Baerbock in ihrer neuen Rolle an. TV-Kritiker Matthias Dell ist nicht überzeugt: Es fehlten die kritischen Fragen. Von Matthias Dell www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Au…
 
Zusammenschnitt einer digitalen Diskussion im Rahmen des Herrenhäuser Forum der VW-Stiftung vom 15. April 2021 Bis 2050 werden drei Viertel der Weltbevölkerung in Städten leben. Besonders auf der Südhalbkugel vollzieht sich die Urbanisierung mit atemberaubender Geschwindigkeit. Die Gestaltung dieser Mega-Cities übernehmen immer seltener Stadtarchit…
 
STANDARD-Redakteur Gerald John beschreibt in seiner Reportage, wie sich die Stadt Steyr gegen den Abstieg stemmt Nach 100 Jahren soll das Lkw-Werk von MAN in der Industriestadt Steyr schließen. Die Arbeiter fühlen sich hintergangen, sind aber gespalten. Angst vor der Krise macht sich breit. Ob Steyr droht, zum alpenländischen Detroit zu verkommen, …
 
1975 porträtierte der Fotograf Dawoud Bey in "Harlem, U.S.A." das gleichnamige New Yorker Viertel. 40 Jahre später zeigte er in "Harlem Redux" die Veränderungen dort. Beide Ausstellungen sind in einer Retrospektive in New York zu sehen. Von Andreas Robertz www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
In Berlin wurde der Coronatoten gedacht. Die Pandemie habe deutlich gemacht, wie wichtig es sei, Abschied nehmen zu können, sagt die Philosophin Ina Schmidt. Zugleich mache sie bewusst, wie kostbar das Leben sei. Ina Schmidt im Gespräch mit Sigrid Brinkmann www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Ein Abend aus dem Literaturhaus Frankfurt "Lesen macht stark – Wie wir unsere Kinder für Bücher und Geschichten begeistern": Den amerikanischen Expertinnen Pamela Paul und Maria Russo geht es in ihrem Buch darum, das Lesen zu stärken, damit es stark machen kann. Wegen der Unterschiede beim Lesenlernen, stärker noch aber im Angebot empfehlenswerter …
 
Archäologische Sensationsfunde in Ägypten häufen sich. Zuletzt wurde eine 3000 Jahre alte Stadt nahe Luxor freigelegt. Die Direktorin des Ägyptischen Museums in Berlin ist voll des Lobes für ihre Kollegen vor Ort und erhofft sich neue Einblicke. Friederike Seyfried im Gespräch mit Vladimir Balzer www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01…
 
Die königliche Familie hat Abschied genommen von Prinz Philip. 73 Jahre lang stand er an der Seite der Queen. Von seiner Trauerfeier, die er selbst geplant hatte, ging auch ein Weckruf für Meghan und Harry aus. Thomas Kielinger im Gespräch mit Vladimir Balzer www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodat…
 
Bei Boris Reitschuster war es seine Liveberichterstattung von maßnahmenkritischen Demonstrationen, bei mir war es der Videoessay "Sehe ich das richtig?". Beide wurden wir für sieben Tage auf YouTube gesperrt. Durch die Sperrung sind unsere Kanäle von nun an angezählt. Die offizielle Begründung: "medizinische Fehlinformation". Was wahrscheinlicher i…
 
Das berühmteste Ballett-Solo wird fit gemacht für die Gegenwart: In „The Dying Swans Project“ gibt es 16 Versionen des sterbenden Schwans – von nah am Original bis zum Lockdown-Dramolett. Dorion Weickmann im Gespräch mit Johannes Nichelmann www.deutschlandfunkkultur.de, Fazit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login