show episodes
 
Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber auch den öffentlichen Diskurs und konterkariert ihn möglicherweise - mal als Radiotext, mal als Gespräch.
 
ABXO in Podcast-Form. Mit "B-Side" haben wir uns einen auditiven Spielplatz geschaffen: Wir wollen über Videospiele reden und dabei mit der Form experimentieren. Auf der einen Seite reden wir – Ilyass (Redakteur Rocket Beans TV) und Sebastian (Redakteur Game Two) – regelmäßig in regulären Folgen über die aktuellen Geschehnisse der Branche und über Spiele, die wir derzeit spielen. Zusätzlich wollen wir aber auch weitere Formate ausprobieren: Von Essays als Hörbuch, zu Interviews, Reportagen u ...
 
Ein Blick zurück auf die Studentenrevolte von 1968, die von Markus Söder angezettelte Kreuz-Debatte oder der katalanische Nationalismus: Der neue Podcast FAZ Essay widmet sich jede Woche aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen – und gibt ihnen mit geistreichen Beiträgen von Wissenschaftlern und Politikern Tiefe und Substanz. Daniel Deckers, Politikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, trägt die Essays aus dem Ressort „Die Gegenwart“ vor – und bietet damit umfassende ...
 
Die spannendsten Lesestücke der STANDARD-Redaktion - vorgelesen von Andrea Tanzer. Reportagen, Essays, Portraits, Longreads. Von Politik, Wirtschaft und Chronik bis hin zu Kultur, Sport und Lifestyle. Lehnen Sie sich zurück und hören sich die schönsten Geschichten unserer Zeitung an. Neue Folgen erscheinen jede Woche auf http://derStandard.at/podcast und überall wo es Podcasts gibt.
 
Max Liebermann gehört zu den bedeutendsten Vertretern des deutschen Impressionismus und war Kopf der Berliner Secession.1903 erfolgte eine erste Veröffentlichung als Professor der Akademie der Künste unter dem Titel Die Phantasie in der Malerei. Hierin lehnte er Gebilde, die nicht auf die Anschauung eines Wirklichen zurückgingen, kategorisch ab. Bei der Malerei sei das Sujet im Grunde gleichgültig, es komme auf „die den malerischen Mitteln am meisten adäquate Auffassung der Natur“ an. Damit ...
 
Mehr Hörbücher - mehr Inspiration! Mieze, Frontfrau der Berliner Band MIA, und Ralf Niemczyk teilen eine große Leidenschaft für Hörbücher. Jeder auf seine ganz eigene Art. Zweiwöchentlich stellen sie euch ihre Hörbuch-Highlights und die neuesten Erscheinungen vor und sie unterhalten sich über aktuelle Trends und Hintergründe des Hörbuch-Machens. Außerdem laden sich die beiden sich namhafte Gäste, Sprecher und Autoren ein, um sie ausgiebig über die Welt der Hörbücher zu befragen.
 
Loading …
show series
 
Mittlerweile sind wir dazu fähig, zu hören und aufzuzeichnen, wie Planeten, ja sogar schwarze Löcher klingen. Wir denken uns ins Weltall hinaus und nutzen Klänge, um unseren Platz im Kosmos neu zu bestimmen. Der Essay spürt dem nach und versucht, Räume zu beschreiben, die der Mensch nie gesehen hat, aber dennoch zu hören vermag.…
 
Machtmissbrauch in Kirche, Politik oder Kultur zu melden, führt meist nicht direkt zur Abhilfe. Dennoch lohnt sich der Aufwand - denn wer gegen Missstände ankämpft, trägt zu einem liberalen Klima bei. Die Vernunft spielt dabei eine wichtige Rolle. Von Petra Morsbach www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: .. Direkter Link zur Audiodate…
 
Mit Take-away oder Lieferservice versuchen sich Restaurants in der Corona-Krise über Wasser zu halten. Das klappt nicht überall Viele Wiener Lokale setzen wegen Corona zum ersten Mal auf Take-away oder Lieferservice. Die Gastronomen haben dabei einiges gelernt. Ein Selbstläufer ist das Ausweichen auf Abholservice aber nicht, berichtet STANDARD-Reda…
 
Nach der Corona-Pandemie werden wir anders reisen als vorher – aber wie, und warum? Endlich wieder reisen – darauf freuen sich viele Menschen nach der Corona-Pandemie ganz besonders. Die eingeschränkte Reisefreiheit hat aber nicht nur Frust, sondern auch kreative neue Reise-Trends hervorgebracht. Darüber, wie wir nach der Krise reisen werden, schre…
 
Trotz überschaubarer Nachfrage gibt es immer noch 11.000 Telefonzellen. Ihr Ende naht Die Telefonzelle weckt nostalgische Gefühle. Knapp 11.000 davon gibt es noch in Österreich, obwohl sie kaum noch genutzt werden. Bald könnte ihre finale Stunde wirklich schlagen, schreibt STANDARD-Autor Jonas Vogt.Von DER STANDARD
 
In Zeiten, in denen abenteuerliche Erklärungen über Herkunft und Ausbreitung des Virus das früher bei vergleichbaren Anlässen geäußerte Geraune von der Geißel Gottes beinahe plausibel klingen lässt, wollen wir auf eine andere seltsame Welterklärungsformel schauen: Die Welteislehre von Hanns Hörbiger. Ihre Geschichte zeigt auf bizarre und erschrecke…
 
Auch die jüngere Geschichte wirft in Sachen Korruption kein gutes Licht auf Österreich Man gewinnt den Eindruck, dieses Land hantelt sich von einem schmutzigen Geschäft zum nächsten. Wie kann der Staat verhindern, dass seine Beamten und Politiker ihn hintergehen? Dieser Frage geht STANDARD-Redakteur Sebastian Fellner nach.…
 
Im Anthropozän ist der Mensch zum bestimmenden Faktor unserer Erde geworden. Gleichzeitig erleben wir uns als ohnmächtig, in systemischen Zwängen gefangen und einem Virus wie Covid-19 hilflos ausgeliefert. Wie mit dieser Gleichzeitigkeit von Macht und Ohnmacht umgehen? Sisyphos könnte helfen. Von Friedrich von Borries www.deutschlandfunk.de, Essay …
 
Zustelldienste boomen, doch die Milliardenbewertungen an den Börsen fußen auf prekären Arbeitsverhältnissen Von der Gastronomie auf die Straße: Die hohe Arbeitslosigkeit treibt unzählige Österreicher in Botendienste. STANDARD-Redakteurin Verena Kainrath über den Boom an den Börsen, billige Mittagessen und Ringen um höhere Löhne.…
 
Ein Besuch im Labor zweier Forscher zeigt, wie neue Virusvarianten aufgespürt werden Um einen Überblick über die Sars-CoV-2-Mutationen zu gewinnen, braucht es möglichst viele Sequenzierungen. Ein Forscherduo in Wien hat dafür eine einzigartige Methode entwickelt, mit der bereits 10.000 Proben analysiert wurden –mit einigen irritierenden Ergebnissen…
 
Im Zuge von Globalisierung, weltanschaulichen Kulturkämpfen und verzweifelten Marketingstrategien erleben Begriffe wie Macht, Würde, Ehre, Respekt derzeit eine Renaissance. Auf diese altehrwürdigen Werte beruft man sich in Philosophie, Politik, Wirtschaft und Popkultur und meint doch Verschiedenes. Von Jörg Scheller www.deutschlandfunk.de, Essay un…
 
In einem der beliebtesten Räume der Plauder-App redet niemand. Wieso? Auf der gehypten Audio-App Clubhouse trifft man sich eigentlich, um ins Gespräch zu kommen. Aber im mysteriösen Ruheraum schweigen alle, berichtet STANDARD-Autorin Nora Reinhardt. Warum hören einander tausende Menschen beim Schweigen zu? Was hat sich der Erfinder dabei gedacht? U…
 
So divers und kontrovers eine Gesellschaft sein mag, muss sie doch, um überhaupt streiten zu können, eines teilen: Einen Konsens darüber, was als wirklich anerkannt wird und was nicht, schreibt Eva Horn in einem Essay der "Berliner Zeitung". Für den Deutschlandfunk hat sie ihn weitergedacht. Von Eva Horn www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hö…
 
Russland-Korrespondent André Ballin porträtiert die Frau, die vom privaten Rückhalt ihres Mannes Alexej Nawalny zum Aushängeschild der Opposition wurde Lady der russischen Opposition geworden. Dabei hat sie nie eine politische Karriere angestrebt und hielt sich bisher eher im Hintergrund. Ob Julia Nawalnaja zur Swetlana Tichanowskaja Russlands wird…
 
In der Musik schien für eine ganze Weile alles klar: Es gab die Hauptsache (die Noten, die Töne) und alles mögliche Andere drumherum. Aber stimmt das so noch oder überhaupt? Sind Raum und Aufführungssituation, Texte, Bilder usw. nicht Teil des Ganzen? Im gesellschaftlichen Kontext erscheint die Musik (wie alle Kunst) gern selbst als Nebensache. Wie…
 
Die Politik muss handeln: Nach zwölf Monaten Pandemie gehen viele von uns nicht nur am Zahnfleisch sondern erleiden psychische Probleme Ein paar Monate Pandemie, das stehen die meisten von uns durch. Doch nach fast einem Jahr geht vielen jetzt der Akku aus. Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit machen sich breit, Depressionen verstärken sich…
 
Gerade in unserer Zeit mag der Zwang zu Gemeinschaft umschlagen in Revolte, zwanghaftes Aufbegehren, Querdenkerei. Der österreichische Philosoph Peter Strasser plädiert deshalb für eine Ethik der Abwendung – nicht immer alles ausdiskutieren -, die einen weiteren Umgang miteinander ermöglicht. Peter Strasser im Gespräch mit Pascal Fischer www.deutsc…
 
Katharina Rustlers Nachruf auf den Wiener Universalkünstler, der im Alter von 92 Jahren verstorben ist Arik Brauer war Maler, Vertreter der Wiener Schule des Phantastischen Realismus, Dialekt-Liedermacher, Architekt und Bühnenbildner. In ihrem Nachruf zeichnet Katharina Rustler die Stationen seines Lebens nach. Lesen können Sie den Nachruf hier.…
 
Eric Frey sieht hinter dem wachsenden Widerstand gegen Lockdown und Corona-Maßnahmen die Sorge um die Grundfesten der liberalen Gesellschaft Das Coronavirus hält Österreich und die Welt weiter fest im Griff. Doch viele sehen nicht nur die gesundheitliche und wirtschaftliche Bedrohung. Ihnen erscheinen Lockdown und die Beschneidung der Freiheit des …
 
Die Clowns kapern die Politik und die Politiker agieren wie Clowns. Wir leben in einer Ära der politischen Clownerie, meint der Autor Torsten Körner: Aus der Downing Street sei längst die Clowning Street geworden und das Weiße Haus zur Kulisse einer absurden Fernsehshow mutiert. Von Torsten Körner www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login