show episodes
 
Wir reden über die Zukunft der Demokratie. "Wer jetzt?" ist der Podcast fürs Praktische. Mit und über Menschen, die an der Weiterentwicklung und Förderung unserer Demokratie arbeiten, und unser politisches System von innen oder außen verändern. Philipp Weritz als Gastgeber interviewt Menschen aus Politik, Wissenschaft, Medien, Zivilgesellschaft und mehr in 30-40 Minuten Folgen über Ideen und Projekte, wie Demokratie morgen aussehen kann.
 
Klimaschutz ist eine große Chance für unser Land. Im Podcast geht es darum, diese Chancen zu entdecken: für eine gute Lebensqualität in Stadt und Land, für zukunftsfeste Arbeitsplätze, für moderne Technologien und Infrastrukturen, für den sozialen Zusammenhalt. Gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft diskutiert Bundesumweltministerin Svenja Schulze, wie wir dieser sozial-ökologische Fortschritt gelingen kann und was welche Weichen das Bundesumweltministerium h ...
 
Der Podcast „Zielführung“ richtet sich an Entscheiderinnen und Entscheider, Verantwortliche und Macherinnen und Macher in gemeinnützigen Organisationen, Stiftungen, Verbänden und Vereinen. Er informiert über Themen wie Strategie, Führung, Marke, Marketing, Fundraising und Sponsoring. Regelmäßig sind wir im Gespräch mit Expertinnen und Experten aus und für den dritten Sektor.
 
Glauben Sie, dass man Zukunft gestalten kann? Wir sind davon überzeugt, vorausgesetzt dass wir herausfinden, welche Zukunft wir gerne hätten. In welcher Demokratie wollen wir leben? Im neuen Podcast von Demokratie21 geht es um grundsätzliche Fragen zur Zukunft unserer Gesellschaft. Der Gastgeber Milo Tesselaar spricht mit Menschen aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, mit allen, die eine wesentliche Rolle zur Zukunft unserer Demokratie spielen, und spielen wollen.
 
Der MassivKreativ-Podcast navigiert durch die spannende Welt der Kultur- und Kreativwirtschaft, stellt in Interviews und Reportagen Akteure und Helden vor, zeigt deren Innovationspotenziale und Impulse für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Stadtentwicklung, Zivilgesellschaft und Bildung. Kreativität geht oft überraschende Wege. Genauso inspirierend soll MassivKreativ sein, es verbindet, gibt Impulse, sät Begeisterung und Leidenschaft, erweitert den Horizont und macht Mut, sinnstiftend, krea ...
 
So unfertig wie wir: #Kuechentalk ist ein #Podcast für Menschen mit Fragen, Visionen, Mut und Meinung – direkt aus den Küchen der Bildungsaktivist*innen Anne Lützelberger, Franziska Ziep und Kolja Brandtstedt zum Lauschen, Mitreden und Mitmachen! Im #Kuechentalk geht’s um Visionen für die Zukunft von #Bildung und #Gesellschaft – um Erfahrungen, Mut und Haltung. Wen wollt ihr unbedingt mal hören? Oder ihr habt was zu sagen? Her mit den Namen! Traut Euch! Wir sitzen meistens freitags in der Kü ...
 
Relevant und brisant, informativ und investigativ – das ist das SWR2 Feature am Mittwochabend. Das SWR2 Feature am Sonntag präsentiert schlicht und kühn: hochklassiges Kulturfeature – mit allen Mitteln des Mediums. Und online können Sie alle beide als Podcast nachhören.
 
Die Welt digitalisiert sich. Und die Kirche? Die macht da nicht mit oder man sieht es zumindest nicht. So die landläufige Meinung - dass es schon viele inspierende Beispiel gibt zeigt dieser Podcast: Von Projekten aus dem Feld #digitaleKirche, neuen Ansätze in der Theologie bis zum papierlosen Gemeindebüro.Was können, wollen und müsen wir in einer sich digitalisierenden Welt mitgestalten?
 
Mediana – Konferenz und Plattform zur Medienentwicklung #mediana 18 – public open spaces Vom demokratischen Auftrag medialen Diskurses Unter dem Titel "Public Open Spaces" fand am 19.Mai die #mediana18 in Linz statt. Vertreter_innen von Medien, Zivilgesellschaft und Politik diskutierten über den Wandel der Nutzung von linearen Medien hin zu Plattformen wie Facebook/YouTube und wie ein Public Value Auftrag und entsprechende Regulierung zukünftig zu gestalten sei. www.mediana.at
 
GASPacho Podcast - Academic Security Studies: Podcast des Arbeitskreises für Sicherheitspolitik an der Universität Passau. Mit wechselnden Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit diskutieren wir brennendsten Themen der deutschen wie europäischen Außen- und Sicherheitspolitik. Viel Spaß und stay tuned! ;) Team: Patrick Zerrer, Emily Spanl, Christian Zrenner, Marlene Rühlemannn, Marie Haser, Maximilian Preusser, Christoph Benz Projektkoordination: Matthias Fiebig
 
Streitbar ist der liberale Debattenpodcast der Friedrich-Naumann-Stiftung. Wir bringen Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft & Gesellschaft zusammen, streiten lösungsorientiert und liefern Antworten auf die große Frage unserer Zeit: „Wie wollen wir leben?“
 
Loading …
show series
 
„Wir sehen eine deutliche Einflussnahme Russlands auf die Situation in Belarus“, betont Jörg Forbrig, Direktor für Mittel- und Osteuropa beim Thinktank German Marshall Fund in Berlin. Putin habe sich nicht an die mit Angela Merkel getroffene Vereinbarung gehalten, dass weder EU noch Russland sich in die politische Entwicklung in Belarus einmischen …
 
Der liberale Debattenpodcast der Friedrich-Naumann-StiftungElisabeth Niejahr war als hochdekorierte Journalistin viele Jahre lang vor allem Beobachterin. Nun hat sie als Geschäftsführerin der Hertie-Stiftung die Seiten gewechselt und koordiniert unter dem Titel "Demokratie stärken" zivilgesellschaftliches Engagement. Wie wichtig ist die Zivilgesell…
 
Zu Gast im KüchenTalk: Kai Lanz. Er ist ein 19-Jähriger Berliner und hat letztes Jahr Abi gemacht. Noch als Schüler hat er gemeinsam mit zwei Mitschülern gegründet und zwar die Exclamo-App - ein Angebot für Schulen und Schüler*innen, die einen geschützten Ort bietet, um körperliche Gewalt und soziale und seelische Probleme vertrauensvoll ansprechen…
 
Zu Gast: Professor Manfred Fischedick In der fünften Folge unseres Podcasts diskutiert Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit Professor Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie.Von Bundesumweltministerium
 
Italiens Regierungschef Giuseppe Conte galt als Langweiler und Marionette mächtigerer Politiker. Doch sein Krisenmanagement in der Corona-Pandemie hat ihn offensichtlich gestärkt. Währenddessen tun sich die Populisten schwerer: „In der Krise hatte ein Salvini keine Lösungsansätze, die Menschen haben das gemerkt.“ Das werden auch die Regionalwahlen …
 
Die Weigerung, die Flüchtlinge aus Moria auf das griechische Festland zu lassen, zeige eindeutig die Überforderung der griechischen Regierung, sagt der Ökonom und Griechenlandkenner Jens Bastian. Europa habe jahrelang versucht, Griechenland mit Milliardenbeträgen ruhig zu halten. Jetzt komme es darauf an, wie sich die Türkei in Zukunft verhalte.…
 
Italiens Wirtschaft ist seit Jahren in der Krise, das politische System sowieso und dann kam auch noch Corona. Es herrscht Krisen-Stimmung vor den bevorstehenden Regionalwahlen in Italien. Sie sind ein Stimmungsbarometer - auch für das Vertrauen der Italiener in ihre Politiker allgemein.Von Lisa Weiß
 
Der liberale Debattenpodcast der Friedrich-Naumann-StiftungKaroline Preisler, Vorsitzende der liberalen Arno-Esch-Stiftung, erkrankte im März an Corona. Ihren Krankheitsverlauf und die Nachwirkungen schilderte sie in ihrem Corona-Tagebuch und erreichte damit Millionen von Menschen. Auf der Großdemo gegen die Maßnahmen der Bundesregierung suchte sie…
 
Das Abkommen von Israel mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain geschlossen gilt als historisch. „Es scheint so zu sein, dass sich die Herrscher in den arabischen Staaten nicht mehr für das Schicksal der Palästinenser interessieren“, meint Bettina Marx von der Heinrich-Böll-Stiftung in Ramallah. Sie scheinen zu glauben, „dass die paläst…
 
Oculus QuestWir hatten schon über die Gerüchte einer Oculus Quest 2 gesprochen und jetzt deutet immer mehr darauf hin, dass sie kommt. Zum einen wird der Verkauf der Oculus Quest erst in Österreich und Deutschland, dann weltweit gestoppt, dann tauchen auf einmal bei Walmart eine neue Oculus Brille im Listing auf..Matze hat ein AUTOTHEMA?!?Das Matze…
 
Der Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba glaubt nicht, dass es auch in anderen griechischen Flüchtlingslagern zu Bränden kommen wird: „So etwas tut niemand leichtfertig“, sagte Kaschuba im Gespräch mit SWR2. Zuvor hatte die griechische Regierung sich dagegen ausgesprochen, die nach dem Brand im Lager Moria nun obdachlosen Flüchtlinge auf das griech…
 
Wie wirken sich Werte auf die Arbeit und den Spendenerfolg aus?Ein Gespräch mit Bianca Kaltschmitt (stellv. Geschäftsführerin HELP e.V., Bonn) und Andreas Schiemenz über die Frage, wie sich Werte auf die Arbeit und den Spendenerfolg auswirken. Bianca Kaltschmitt erzählt von ihrer Zusammenarbeit mit dem Politiker Hans-Jochen Vogel und wie sich die B…
 
„Eine faire Verteilung von Impfstoff ist die schlaueste Verteilung“, sagt Caroline Schmutte, Leiterin des Deutschlandbüros vom Wellcome-Trust. Es sei nämlich nicht die Frage eines Wettrennens um den Impfstoff gegen Covid19, betont sie, sondern es gehe um die klügste Verteilung an diejenigen, die ihn am nötigsten bräuchten. Wie wir eindrucksvoll gel…
 
Vor 20 Jahren verübte der NSU den ersten von insgesamt zehn Morden und blieb über ein Jahrzehnt unentdeckt. Ermittler sahen keine Anhaltspunkte für einen rechtsextremen Hintergrund der Taten. Heute ist klar, dass gewaltbereite Netzwerke und rechtsextremer Terror seit Jahrzehnten unterschätzt wird.Von Ingo Lierheimer
 
Der liberale Debattenpodcast der Friedrich-Naumann-StiftungSvenja Hahn sitzt seit einem guten Jahr als junge Liberale im Europaparlament. Hat sie sich die Arbeit dort so vorgestellt? Was ist besser, was ist schlechter? Wie transparent gestaltet sie ihre Arbeit? Und wie bewertet sie den Stand der Brexit-Verhandlungen und den geplanten Wiederaufbau-P…
 
Es sei fraglich, ob man sich auf das Wort des britischen Premierministers Boris Johnson noch verlassen könne, so Daniela Schwarzer, Direktorin der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in SWR2. Mittlerweile erscheine zweifelhaft, ob die britische Regierung wirklich einen Deal wolle, so Schwarzer mit Blick auf Drohungen, den mit der E…
 
Über die Auszahlung des „Corona-Kindergelds“ ist der Armutsforscher Christoph Butterwegge „wenig euphorisch“, sagt er im Gespräch in SWR2. Um Familien zu unterstützen, komme diese Zahlung zu spät. Außerdem wäre ein „Ernährungszuschlag“ für Familien während der Krise viel sinnvoller gewesen.
 
Interview mit der Künstlerin Julia Theek in Lübz Julia Theek gehört zu den kreativen Zukunftstreibern in Lübz im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Mit innovativen Ideen und Konzepten hat die Potsdamer Künstlerin beherzt den Kampf gegen Leerstand aufgenommen. Ihr wichtigstes Projekt ist der Lübzer Kunstspeicher. Am Ziegenmarkt in der historischen Altst…
 
Die Einheit als Erfolgsgeschichte und die Einheit als Anschluss oder Unterwerfung des Ostens unter den Westen - das seien die beiden großen Erzählungen und Gegenerzählungen, die in den letzten Jahrzehnten miteinander gerungen hätten, sagt Dr. Marcus Bröick, Historiker an der Ruhr-Universität Bochum, in SWR2 Journal am Morgen. Doch jetzt komme eine …
 
„Der Fall Nawalny ist ein weiterer Weckruf, der die deutsche und die europäische Beziehung zu Russland in Frage stellt“, sagt der Osteuropaexperte Manfred Sapper im Gespräch mit SWR2. Trotz gegenseitiger Abhängigkeit müsse Europa mehr Druck auf Russland ausüben, findet Sappert. „Es ist wichtig den Fall Nawalny zu benutzen, um jetzt ein Stopp-Schild…
 
„Der Prozess hat die ganzen korrupten Machenschaften zwischen Geschäftswelt und Politik in der Slowakei an die Oberfläche gespült“, sagt Christoph Dreyer von „Reporter ohne Grenzen“ in SWR2 am Morgen. Chatprotokolle des Unternehmers Marián Kočner, dem vorgeworfen worden war Auftragsgeber der Morde an dem Journalisten Ján Kuciak und seiner Verlobten…
 
Deutschland habe im weltweiten Vergleich die Krise gut gemeistert, meint Ralf-Uwe Beck, Vorstandssprecher des Vereins „Mehr Demokratie“, in SWR2 am Morgen. Aber wenn das Zustandekommen von Maßnahmen und das Einhalten von Regeln nicht mehr verstehbar sei, würde auch die Solidarität der Bevölkerung abnehmen.…
 
Der liberale Debattenpodcast der Friedrich-Naumann-StiftungLange Jahre nutzte die rechtspopulistische Schweizerische Volkspartei (SVP) direktdemokratische Elemente erfolgreich für ihre zynischen Kampagnen. Doch dann trat Operation Libero auf den Plan - eine Gruppe junger, liberaler Menschen - und drehte den Spieß um. Seit 2014 hat die SVP keinen gr…
 
Donald Trump ist nicht der erste Präsident der USA, der das Land spaltet, sagt der Politikwissenschaftler Michael Hochgeschwender. Das hätten auch schon andere — wie etwa Richard Nixon — vor ihm getan, doch Trumps Äußerungen seien bei weitem schärfer und auch sein Rassismus trete viel krasser hervor. Ein neues Phänomen sei die starke Radikalisierun…
 
Im Frühjahr 1945 waren auch Tausende Pol*innen an der Eroberung Berlins beteiligt – „das ist wenig bekannt“, erklärt der Journalist Martin Sander im Gespräch mit SWR2. Nun wird vor der TU Berlin ein „Denkmal für die Polnischen Befreierinnen und Befreier von Berlin“ eingeweiht.
 
Zu Gast im KüchenTalk: Marco Fechner. Er ist einer von Berlins bekanntesten Elternvertretern, ehrenamtlich tätig in der GEV seiner Schule und in der Bezirks- und Landeselternvertretung. Er mischt sich aktiv in die Berliner Bildungspolitik ein und teilt seine Erfahrungen u.a. auf Twitter. Eigentlich hat er noch einen ordentlichen Beruf in der Verwal…
 
Zu Gast: Petra Bentkämper, Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes In der vierten Folge unseres Podcasts diskutiert Bundesumweltministerin Svenja Schulze mit Petra Bentkämper, Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes.Von Bundesumweltministerium
 
„Wir schaffen das“ – Mit diesem Satz setzte Bundeskanzlerin Angela Merkel 2015 ein Zeichen in der Flüchtlingspolitik. Der Satz habe sich auch ein Stück weit gegen sie gewendet, sagt René Schlott vom Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam. Viele ihrer Gegner hätten den Satz gegen sie benutzt, die Deutungshoheit sei Merkel entglitten. Der Satz…
 
Auf der Berliner Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen sei eine gefährliche Mischung von egoistischen, spaßgesellschaftlich orientierten Menschen unterwegs gewesen, die mit überzeugten Rechtsradikalen gemein machten, sagt der Publizist Albrecht Lucke zu den Bildern von Schwarz-Weiß-Roten Reichsflaggen auf den Stufen des Reichstagsgebäudes.…
 
In Christchurch, Halle und Hanau waren Einzeltäter am Werk, und oft werden sie isoliert betrachtet. Dabei ist die Häufung inzwischen so hoch, dass es keinen Sinn mehr macht von einzelnen „Geisteskranken“ zu sprechen. Soziologe Armin Nassehi von der LMU München erörtert in SWR2, inwiefern die Gesellschaft selbst diese Täter hervorbringt.…
 
Ein Einblick in die Arbeit des ÖRKManfred Kumer verantwortet mit seinem Team die Bereich Unternehmenskooperationen und Philanthropie für das Rote Kreuz in Österreich. Im Gespräch mit Andreas Schiemenz gibt er einen Einblick in seine haupt- und ehrenamtliche Arbeit ÖRK, beschreibt den Wechsel zwischen Profit und Nonprofit und berichtet aus seinen Er…
 
Geld in der Politik, internationale Forschung und Verteilungsgerechtigkeit Herlinde Pauer-Studer ist Philosophin, habilitierte Universitätsprofessorin an der Uni Wien und internationale Forscherin. Sie ist Autorin mehrerer Bücher. • Diese Episode wurde von Stadt Wien Kultur gefördert. • Das Gespräch wurde im Oktober 2019 aufgezeichnet.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login