show episodes
 
Radio Antenne begleitet das Musikfestival Bern und dessen Festivalthemen. 2017 streckte Radio Antenne ausgehend von Franz Schuberts Lied «Irrlicht» seine Fühler aus, ortete Irrklänge und folgte ihnen durch die Stadt und die Quartiere. 2018 beschäftigt sich Radio Antenne intensiv mit der Zeit und der Unzeit, zwei urmusikalischen Themen. An jedem Tag vom 5. bis 9. September widmen wir uns einem besonderen Aspekt des Zeitlichen. Dazu werden wir mit Komponist*innen und Musiker*innen sprechen, da ...
 
Loading …
show series
 
„Eisenman war für Generationen von Architekten seit den 1970er Jahren eine ganz zentrale Figur,“ sagt Nikolaus Bernau. Architektur müsse laut Eisenman einem breiten Publikum etwas vermitteln, was es sonst nirgendwo sehen könne. So wie bei Eisenmans weltweit bekanntestem Bauwerk, dem Holocaust-Mahnmal in Berlin. Architekturkritiker Bernau weiter: „E…
 
Was man sieht, entscheidet über alles Die Frage aller Fragen im Kino – und natürlich im Leben: „Was hast du gesehen?“ Denn was man sieht, was man erkennt, das entscheidet nicht selten über alles.Ziemlich mieses Business. Zudem ist der Vater der beiden bei einem merkwürdigen Unfall ums Leben gekommen: Eine aus dem Himmel fallende Fünf-Cent-Münze dur…
 
Rund ein Jahr nach dem Abzug der westlichen Truppen aus Afghanistan ist die Lage für Journalisten und vor allem Journalistinnen prekärer denn je. Martin Gerner hat in Afghanistan Journalisten ausgebildet und schildert in SWR2 die aktuelle Lage im Land.
 
Literatur als Erkenntnismaschine: kurze Essays über die Globalisierung, über Identität, Konzepte des lebenswerten Lebens und die Zukunft der Literatur. "Essay und Diskurs" sendet im August Texte von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die beleuchten, was uns kommende Zeiten bringen. Von Shida Bazyar, Emma Braslavsky, Patricia Anin und Matthias…
 
Er trifft dort berühmte Choreographen und Ballettdirektoren, aber auch befreundete Tänzer. Viele Reportageelemente machen die Dokumentationen sehr unterhaltsam. Trotzdem ordnet Eric Gauthier gerade in St. Petersburg die Rolle des Tanzes in der Kultur des Landes kritisch ein.
 
„Die Experten müssen sich erst einmal untereinander austauschen und eine eigene Bewertung ziehen, bevor sie an die Öffentlichkeit gehen“, sagte Mendel in SWR2. Und:„Ich verliere langsam das Vertrauen in die Bereitschaft von Ruan Grupa hier tatsächlich einen konstruktiven Prozess in Gang zu setzen.“
 
Die Forschenden hatten prognostiziert, dass die Welt auf dem besten Weg sei, bis zum Jahr 2100 einen Temperaturanstieg zwischen 2,1 und 3,9 Grad zu erleben. Sie selbst sei keine Freundin von Worst-Case-Szenarien, sagte Jacob. „Ich hoffe, dass wir einen Weg finden, der unter diesen 3 Grad bleibt, also idealerweise um die 2 Grad.“…
 
Die Sänger würden in eine typische „Wagnerbrüllerei“ abgleiten und lediglich die Brünnhilde, verkörpert von Daniela Köhler bilde eine schöne Ausnahme mit einer sehr schönen, geschmeidigen Stimme. Valentin Schwarz: ein egozentrischer Regisseur Dem Regisseur Valentin Schwarz wirft Künzig eine unlogische Vorgehensweise bei der Inszenierung vor: „Die s…
 
Reflexion über die eigene Arbeit als Journalistin Die Arbeit von Doan Bui ist ein Ein-Frau-Unternehmen, das um Sachlichkeit bemüht ist. Dennoch ist „Glauben Sie an die Wahrheit?“ auch ein autobiografischer Comic, denn er beschreibt Buis Arbeit als Journalistin.Man sieht Doan Bui mit Tasche und Notizblock in der Hand, wie sie Leute befragt und den F…
 
Das Marsupilami: humanistisch, fast anarchistisch Das Marsupilami habe einen humanistischen, fast anarchistischen Grundcharakter. Wenn man das in eine andere Welt versetze und auch in eine andere Zeit, dann bewege es sich quasi von alleine, so beschreibt Flix die Arbeit an dem Comic. Flix will Parallelen aufzeigen Das gelbe Fabelwesen sei mit seine…
 
Klimakrise, Pandemie und postkoloniale Diskurse haben dem Weltreisen den Zauber genommen. Auf einmal steht die Reiseliteratur nicht mehr für Offenheit und Welterkundung, sondern für CO2-Ausstoß und kulturelle Aneignung. Was aber, wenn wir nicht nur frivole Lästereien über fremde Völker und seltsame Sitten aufgeben, sondern auch die Lust auf Abenteu…
 
Seit dem "narcissistic turn" verlangen viele Gruppen, durch gendergerechte Sprache in ihrem Sosein respektiert zu werden. Eine Lektorin und eine Übersetzerin erörtern, ob literarische Texte einen Widerstand gegen diese Vereinbarungen entwickeln, eben weil Literatur potenziell mit allen spricht. Von Katharina Raabe und Olga Radetzkaja www.deutschlan…
 
Nichts entgeht dem scharfen Blick dieses Zeitzeugen des Krieges Inspiriert von der Figur des amerikanischen Kriegsberichterstatters Ernie Pyle schufen Oesterheld und Pratt 1957 in Argentinien die Figur des Ernie Pike: ein Journalist, an die Schrecken des Schlachtfelds gewöhnt, aber entschlossen, seine Menschlichkeit zu verteidigen und zu bewahren. …
 
Auf nackter Haut im Sommer sehen wir Drachen, Feen, Schmetterlinge, aber auch rätselhafte Kindergesichter, Pottwale und Slogans mit Rechtschreibfehlern. Europäische Durchschnittskörper haben sich in Zeichenträger verwandelt, in einen bunten halböffentlichen Skizzenblock aus menschlicher Haut. Von Valentin Groebner www.deutschlandfunk.de, Essay und …
 
Begegnungen möglich machen Dass es in Deutschland ein Rassismus-Problem gibt, dürfte inzwischen zu allen durchgedrungen sein. Doch die Reaktionen darauf sind sehr unterschiedlich: Während manche das Problem angehen wollen, möchten viele es lieber ignorieren oder glauben, das sei doch alles nicht so schlimm. Dabei werden die, um die es geht, am weni…
 
Kriemhild als Hauptfigur Entsprechend hat Schmalz für sein Stück „Hildensaga: Ein Königinnendrama“, das bei den Nibelungenfestspielen Worms gezeigt wird, Kriemhild und Brünhild als Frauenduo an der Macht in dem Mittelpunkt gestellt. „Anders als in anderen mittelalterlichen Texten sind die Frauen hier handlungsentscheidend“, so Schmalz im Gespräch m…
 
Alle Mitglieder besuchten die Brit School, eine Kunst- und Musikschule in London, deren Ausbildung schon Superstars wie Adele und Amy Winehouse hervorbrachte. Verglichen mit anderen Absolventen und Absolventinnen aber klingt die Musik von Black Midi wahlweise wahnsinnig oder wahnsinnig mutig. In diesem Sinne lohnt sich auch das neue Album „Hellfire…
 
Die Kultur wird oft noch als Ehrenamt abgetan Mit Spenden konnte das Kulturbüro Arbeitsstipendien anbieten. Besonders dankbar waren die Künstlerinnen und Künstler für die Wertschätzung, die damit verbunden war. „Die Kultur ist im politischen System immer noch eine freiwillige Leistung und oftmals wird das als Ehrenamt abgetan“, sagt Bartel Meyer.„I…
 
Protagonist*innen treten nur in Videoaufnahmen oder über Lautsprecher in Erscheinung Also los. Die Pfeile auf dem Boden führen uns zur ersten Station. Ein kleiner Platz in der Mitte ein Brunnen, an den Seiten Schaufenster. Wir werden aufgefordert, auf Bänken Platz zu nehmen. Über Lautsprecher werden wir von einem älteren Herrn angesprochen.Der Mann…
 
Auch Themen wie die Klimakrise werden aufgegriffen Den Künstler*innen ist es wichtig, dass Haiti nicht immer nur in der Opferrolle, als armer, bedauernswerter, exotischer Inselstaat am Rande der Welt gesehen wird, betont Regisseur Olivier Marboeuf. „Das Publikum erwartet, dass die Menschen aus Haiti, immer nur über die Situation in Haiti sprechen. …
 
Vielfalt der von der Flut Betroffenen deutlich machen Künstler, Nachbarn, Familienmitglieder, Bürgermeister – die Menschen, die Diana Ivanova für ihren Podcast trifft, sind ganz unterschiedlich. Und genauso unterschiedlich sind ihre Geschichten, die sie mit der Flut verbinden. Seit Januar 2022 bringt Diana Ivanova pro Monat zwei neue Folgen des Pod…
 
Im Ahrtal wurde eine historische Chance verpasst Bei den Recherchen für ihr Buch „Klima außer Kontrolle“, das Joeres zusammen mit Susanne Götze verfasst hat, habe sich zu ihrer Überraschung herausgestellt, dass es bisher kaum Pläne bei den Behörden gibt, die Klimaanpassung in Deutschland zu verbessern: „Da, wo's konkret wird, spielt Klimaanpassung …
 
Dass weniger Karten verkauft werden, hat eine Vielzahl von Gründen Für das Nachfrageproblem bei kleineren Live-Events gäbe es eine Vielzahl von Gründen, erklärt Schuetze. So hätten sich einige Menschen in der Pandemie an ein anderes Leben gewöhnt und festgestellt, dass sie so viele Konzertbesuche nicht mehr bräuchten, andere hätten noch Tickets von…
 
Alex Steinweiss, Pionier der Covergestaltung bei Columbia Records Das Cover, mit dem die Platte der der Broadwaykomponisten Richard Rodgers und Lorenz Hart 1940 beworben wurde, zeigt die Leuchtreklame eines Lichtspieltheaters, die auf ein Konzert von Rodgers hinweist. Entworfen hat es Alex Steinweiss, der für Columbia Records arbeitete und als Pion…
 
Auch die Stuttgarter Galerie Schacher hat auf einen sehr jungen Künstler gesetzt, der noch an der Akademie in Stuttgart studiert: Shalva Gelitashvili hat exklusiv für die art Karlsruhe alte Fensterglasscheiben aus Abbruchhäusern mit seinen expressiven Figuren bemalt und sie zu einem begehbaren Raum zusammengefügt. Ein Hingucker und Anlass für viele…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login