#10 Defund the Police & Abolish the Police

1:26:47
 
Teilen
 

Manage episode 291188019 series 2813597
Von Jonas Kiß, Hardy Funk, Jonas Kiß, and Hardy Funk entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
mit Fee Grabow und Nine Yamamoto-Masson

"Defund the Police!" - "Kürzt der Polizei die Mittel!" Dieser Slogan wurde 2020 nach der Tötung von George Floyd durch einen Polizisten in den USA auch hierzulande aufgegriffen. Die Idee dahinter: Der Polizei die Mittel streichen und das eingesparte Geld an anderer Stelle für sinnvollere Sachen wie Sozialarbeit, Prävention oder Beratungsstellen auszugeben. Noch weiter geht die Idee von "Abolish the Police!" - "Schafft die Polizei ab!".

Warum die Polizei für sehr viele Menschen eher Probleme schafft statt Probleme zu lösen und wie eine Welt ohne Polizei und Gefängnisse aussehen könnte, darüber haben wir mit Fee Grabow und Nine Yamamoto-Masson gesprochen. Sie haben uns erzählt, was an die Stelle der Polizei rücken würde bzw. wie anders mit Gewalt umgegangen werden müsste, damit alle Menschen (und nicht nur die weiße Ober- und Mittelschicht) in Sicherheit leben. Wir haben auch die Geschichte der Polizei gestreift, ihre strukturellen Probleme, über Unterschiede zwischen "Defund" und "Abolish the Police" und vor allem über ein alternatives Lösungsmodell unter dem Namen "Transformative Justice".

Fee engagiert sich im Bereich Transformative Justice und hat mitgewirkt an der Broschüre bzw. dem Toolkit "Was macht uns wirklich sicher". Das Toolkit gibt es hier kostenlos als PDF Download: https://www.transformativejustice.eu/wp-content/uploads/2017/07/toolkit-finished-1.pdf

Und hier gibt es das Toolkit als Buch in einer aktualisierten Version: https://www.edition-assemblage.de/buecher/was-macht-uns-wirklich-sicher/

Nine ist Künstlerin und Akademikerin, ihre vielfältigen Projekte, Kunstwerke und Texte findet ihr hier: https://nineyamamotomasson.com/

Bewertet uns bei Apple Podcasts - wir freuen uns über jede Rezension wie Kinder über drei Kugeln Schokoladeneis: https://podcasts.apple.com/de/podcast/id1522848959

Unterstützt uns finanziell via Patreon - auch kleine Beträge helfen uns: https://www.patreon.com/neuewelten

Oder über Paypal: https://www.paypal.com/donate?hostedbuttonid=C5XXPSF83BQ3S

Abonniert unseren Newsletter: https://seu2.cleverreach.com/f/274459-273054/

Schreibt uns eine Mail an: neuewelten[at]posteo[punkt]de

Folgt uns auf Instagram: https://www.instagram.com/neue.welten/

Folgt uns auf Twitter: https://twitter.com/NeueWelten

Und auf Facebook: https://www.facebook.com/derutopiepodcast

Schaut auf unserer Website vorbei: https://neuewelten.info

Eine Einführung in Community-basierte Konzepte von Sicherheit gibt es bei "Analyse & Kritik", geschrieben von Melanie Brazzell, die auch maßgeblich am Toolkit beteiligt war: https://www.akweb.de/bewegung/mit-transformative-justice-zu-mehr-sicherheit-ohne-polizei/

"Analyse & Kritik" bietet gerade auch ein "Sonderheft Polizeiproblem" an, viele Text sind auch online frei zugänglich: https://www.akweb.de/ausgaben/665-sonderheft-polizeiproblem/

Das Konzept von Transformative Justice geht auf die US-amerikanische Abolitionistin Mariame Kaba zurück. Hier ein gutes Interview mit ihr: https://www.thenation.com/article/culture/mariame-kaba-interview-til-we-free-us/

Im März 2021 ist der 19-Jährige Qosay Kh. in Delmenhorst nach seiner Verhaftung wegen einem Joint in Polizeigewahrsam gestorben. Die Details des noch ungeklärten Falls weisen doch sehr in eine Richtung: https://www.tagesschau.de/investigativ/panorama/tod-polizeieinsatz-101.html

Auch linke Menschen sind von Polizeigewalt betroffen, sowohl bei linken Demos als auch als Einzelpersonen. Beispielhaft ist der aktuelle Fall der Studentin und Antifa-Aktivistin Lina E., die behandelt wird wie eine Terroristin, und das wegen angeblicher Schlägereien mit Nazis: https://www.akweb.de/bewegung/free-lina-paragraf-129-verfolgungswelle-gegen-linke/

Die Liste der Betriebe, die von den Niedrigstlöhnen der Gefangenen profitieren: https://ggbo.de/profiteurinnen/

913 Menschen saßen letztes Jahr in Berliner Gefängnissen, weil sie schwarz gefahren sind und die Geldstrafe nicht zahlen konnten: https://www.tagesspiegel.de/berlin/haft-nach-schwarzfahren-und-anderen-delikten-mehr-als-900-menschen-wegen-nicht-bezahlter-strafen-in-berliner-gefaengnissen/25517014.html

Bild von Vishnu Kale via unsplash, bearbeitet mit Vaporgram: https://unsplash.com/@vykale6

14 Episoden