show episodes
 
Die Frage nach gesellschaftlicher Gerechtigkeit ist seit Jahren weltweit ein heiss diskutiertes Thema: Die wachsende Konzentration der Vermögen in den Händen einiger Weniger, die wachsende Armut in den eigentlich wohlhabenden Industriestaaten, die Chancenungleichheit in den Bildungssystemen, die ungleiche Entlohnung von Mann und Frau bei gleicher Arbeit neben der Flüchtlingsfrage sind das die großen Themen, die in diesem Jahr der Wahlen die politische Agenda beherrschen werden. In einem Vort ...
 
Zu einer guten Diskussion gehören Offenheit, Neugier, Ehrlichkeit - und Zeit. Deswegen endet "Open End" mit Michel Friedman erst dann, wenn das Thema ausdiskutiert ist. Es ist der Talk ohne Zeitlimit. Mit Gästen aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Politik und Publizistik diskutiert Friedman über die großen Themen: Freiheit, Wut, Menschenrechte und vieles mehr. "Open End" ist aktuell in der Sommerpause. Im Herbst geht es weiter. Der TV-Talk läuft samstags ab 23 Uhr bei WELT. Fragen oder Fee ...
 
Die Frage nach gesellschaftlicher Gerechtigkeit ist seit Jahren weltweit ein heiss diskutiertes Thema: Die wachsende Konzentration der Vermögen in den Händen einiger Weniger, die wachsende Armut in den eigentlich wohlhabenden Industriestaaten, die Chancenungleichheit in den Bildungssystemen, die ungleiche Entlohnung von Mann und Frau bei gleicher Arbeit neben der Flüchtlingsfrage sind das die großen Themen, die in diesem Jahr der Wahlen die politische Agenda beherrschen werden. In einem Vort ...
 
»Wer redet ist nicht tot« heißt der abenteuerliche Kulturpodcast von Tano Gerke und Jonas Maron, der mittlerweile wöchentlich erscheint. Thematisch bewegen sich die Folgen zwischen popkulturellen Stippvisiten und den fundamentalen Schicksalsfragen der Menschheit. Große Namen der europäischen Ideen- und Geistesgeschichte finden im mäandernden Gesprächsverlauf ebenso Berücksichtigung wie zeitgenössische Vertreter der Musik-, Film- oder Celebritywelt. Ob Pornos oder Pornschlegel, Thule oder Too ...
 
Loading …
show series
 
Wie nimmt ein Mensch seine Sinne wahr? Was ist das Gegenteil von ästhetisch? Warum kann man nicht über Geschmack streiten? Ist Jugend eine ästhetische Kategorie? Ist es möglich, auf ästhetische Reize nicht zu reagieren? Michel Friedman und Musikwissenschaftlerin Melanie Wald-Fuhrmann sprechen über Ästhetik.…
 
Was ist Europa? Gibt es ein europäisches Gedächtnis? Ist die Europäische Union eine demokratische Verfasstheit? Wie gefährdet ist die Europäische Union innerhalb von Europa selbst? Brauchen wir ein neues Europa? Michel Friedman und Politikwissenschaftler Jürgen Neyer sprechen über Europa.Von DW.COM | Deutsche Welle
 
Ist Vertrauen etwas Existenzielles oder etwas Kulturelles? Was passiert, wenn Vertrauen enttäuscht wird? Was ist das Urvertrauen? Lässt sich Vertrauen kalkulieren? Ist Vertrauen ein irrationales, oder ein rationales Phänomen? Kann man nur Vertrauen, wenn man die Kontrolle hat? Michel Friedman und der Philosoph Martin Hartmann sprechen über Vertraue…
 
Was ist das Gegenteil von Diversität? In welchem Zusammenhang stehen Diversität und Emanzipation? Warum treffen Forderungen nach Anerkennung von Diversität bei manchen Menschen auf so großen Widerstand? Wie sähe eine Welt aus, in der Diversität keine Grenzen kennt, und wie kommt man ihr näher? Michel Friedman und die Politologin Emilia Roig spreche…
 
Im 50. und finalen Podcast werden unter dem sanften Wink der Hand Gottes noch einmal "etliche" (Bernd Stromberg) anbruch-typische Bögen geschlagen und Kreise geschlossen: Tano, der sich seines ästhetizistischen Lepsius-Weltbildes auch zuvor nicht schämte, tut dies nun dank Hofmannsthals menschenfeindlichem Frühwerk noch weniger, gruselt sich allerd…
 
Über mehr oder minder gerechtfertigte Kritik an einzelnen Passagen in unserem aktuellen Heft, über Tanos geheimen Bildungskarriere-Wunsch als Schüler und über die weltanschauliche Ausrichtung bekannter Tier-Figuren aus Zeichentrickserien der 90er-Jahre wird im 49. Podcast teils ausführlich sinniert. Außerdem: Stimmt es wirklich, dass in Podcasts un…
 
Sollte es etwa möglich sein, dass der bisher letzte SPD-Kanzler sich seine Künstlerfreunde nach ähnlich niedrigen Beweggründen aussucht wie hässliche Mädchen ihre Peergroup auf dem Schulhof? Worin besteht eigentlich Schönheit und warum sehen Tano und Sabine Lepsius nicht mit dem Herzen, sondern nur mit den Augen gut? Und wer ist - Stichwort 'Brands…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Streit Wir alle streiten. Immer wieder. Aber warum? Was macht der Streit mit uns? Was bedeutet er für unsere Demokratie und wie geht unsere Gesellschaft mit ihm um? Darüber spricht Michel Friedman mit Muhterem Aras, Christian Schertz und Florian Schröder. Muhterem Aras, baden-württembergische Landtagspräsidentin, sagt…
 
Irgendwann nur noch neureiche Kulturlegastheniker am Lido von Venedig unterwegs? Das hat man dann davon, wenn man gesellschaftliche Geschmacksbildung zu lange nicht mehr den aristokratischen Dynastien anvertraut. Soll Tanos Tochter später einmal bei REWE oder bei RWE anheuern? Egal, in beiden Läden wird sie Joschka Fischer nicht entgehen können. Wü…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Solidarität Solidarität hält Menschen zusammen, gibt ihnen Vertrauen und Hilfe. Was hat Solidarität mit Gerechtigkeit zu tun? Und wie solidarisch ist unsere Gesellschaft noch, gerade in Zeiten der Pandemie? Kevin Kühnert, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD findet: „Solidarität ist mehr als bloße Barmherzigke…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Antisemitismus Im Zuge der neuerlichen Eskalation im Nahen Osten kommt es seit Tagen auch in Deutschland zu offenem Antisemitismus und gewalttätigen Übergriffen mit islamistischem Hintergrund. Synagogen benötigen zusätzlichen Polizeischutz, jüdische Familien denken über die Auswanderung aus Deutschland nach, werden be…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Identität Wer sind wir? Wer wollen wir sein - und zu wem werden wir gemacht, oft gegen unseren Willen? In dieser Folge „Open End“ geht es um Identität - Michel Friedman spricht mit Hadija Haruna-Oelker, Jagoda Marinić und Wolfgang Thierse. Zu einer guten Diskussion gehören Offenheit, Neugier, Ehrlichkeit - und Zeit. D…
 
Wann haben Sie sich das letzte Mal gefragt, wer Sie sind? Kann man sich selbst gleich sein? Ist Identität statisch oder dynamisch? Welche Beziehung hat die Erinnerung zur Identität? Wie zuverlässig ist Identität im sozialen Leben? Michel Friedman und der Philosoph Tim Henning sprechen über Identität.…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Freiheit Freiheit. Sie ist unser höchstes Gut. Aber wo beginnt sie - und vor allem: wo hört sie auf? In „Open End“ spricht Michel Friedman darüber mit Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer, Linken-Politikerin Katja Kipping und WELT-Chefredakteur Ulf Poschardt. Zu einer guten Diskussion gehören Offenheit, Neugier, E…
 
Der Talk mit Michel Friedman – Angst Angst - ein Gefühl, das uns alle durchs ganze Leben begleitet. In der Pandemie ist es oft besonders präsent. In „Open End“ spricht Michel Friedman darüber mit Intensivmediziner Uwe Janssens, Kriegsreporterin Julia Leeb und Stephan Kramer, dem Verfassungsschutzpräsident Thüringens. Zu einer guten Diskussion gehör…
 
Ist Glück eine Konstruktion? Können Menschen ohne Glück leben? Verlangt das Glück Maßlosigkeit? Kann man glücklich sein lernen? In welchem Verhältnis steht Glück zur Moral? Ist Glück Schicksal oder Zufall? Michel Friedman und Soziologin Hilke Brockmann sprechen über Glück.Von DW.COM | Deutsche Welle
 
Der Talk mit Michel Friedman Wut! Wir alle haben sie, wir alle kennen sie, wir alle erleben und erleiden sie. Aber warum sind wir wütend? Warum machen wir andere wütend? Ist Wut immer etwas Schlechtes, oder kann sie uns auch zu besonderen Leistungen antreiben? In der Erstausgabe von "Open End" geht Moderator Michel Friedman mit seinen Gästen der Wu…
 
Neu bei WELT Zu einer guten Diskussion gehören Offenheit, Neugier, Ehrlichkeit - und Zeit. Deswegen endet "Open End" mit Michel Friedman erst dann, wenn das Thema ausdiskutiert ist. Es ist der Talk ohne Zeitlimit. Mit Gästen aus Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Politik und Publizistik diskutiert Friedman über die großen Themen: Freiheit, Wut, Mens…
 
Gegen das Sich-Überschlagen des Weltgeschehens hilft einzig unsere patentierte Gemächlichkeit, mit der wir auf der Schwelle zum Februar das neue Podcast-Jahr einläuten. Auch inhaltlich muten wir niemandem Disruptionen zu: Ratzinger und Mosebach, Nietzsche und George, Sloti und Botho bleiben als Bezugsfiguren unverhandelbar - wir capritulieren nicht…
 
In der 38. Podcast-Folge helfen wir Alexander Gauland nachträglich bei der Unterscheidung zwischen Helmut und Rudolf Rahn, hinterfragen gewohnt kritisch die Ratzinger-Verramschung durch Jordan Peterson und widmen uns ungewohnt ausführlich einem bemerkenswerten Essay zu Künstlerkult und Individualismus aus der Feder von Bettina Gruber.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login