show episodes
 
EIN neues, faszinierendes Buch. SIEBEN Fragen, um herauszufinden, warum in diesem Buch eigentlich alles so ist, wie es ist. DREI Macher*innen, die Bücher lieben und manchmal hassen, sie verschlingen oder auch einfach wieder weglegen. Im neuen Festivalpodcast eins.sieben.drei. wird in jeder Folge ein Buch abseits des Mainstreams vorgestellt. Die Macher*innen fordern die Autor*innen heraus und stellen sich selber dabei auf die Probe. Anregend, humorvoll und auf jeden Fall erbarmungslos ehrlich ...
 
Bei memleket kommt jener Teil der Schweiz zur Sprache, der heute noch nicht wirklich wahrgenommen wird. Hier spricht die plurale, diverse Schweiz mit Migrationsvordergrund, eine, die eine andere Sicht auf die Welt hat. Direkte Stories als Testimonials, ungeschminkt, kritisch, mit einem offenen Blick auf das, was die neue Schweiz sein kann und sein sollte.
 
Ein Podcast zum Thema «Genauigkeit», in dem ganz genau gefragt wird, welchen Stellenwert Genauigkeit in der wissenschaftlichen Erkenntnisproduktion hat. In einer Reise durch die Welt von Stromzählern und Statistiken, von literarischen Korrekturen und dem dokumentarischen Schreiben hin zur Marcel Duchamps Infragestellung des Urmeters; mit einem präzisen Blick auf die Figur des Pedanten, auf Waldvermesser und darauf, wie ein blinder Historiker eine Geschichte der Menschheit schrieb. Entstanden ...
 
rheingeredet ist die Podcast-Reihe von Mr. Düsseldorf, dem Online Magazin der schönsten Stadt am Rhein. Wer wissen möchte, was in Düsseldorf los ist, hört regelmäßig rhein. Mehr zu Mr. Düsseldorf und rheingeredet unter www.mrduesseldorf.de Wir freuen uns über euer Feedback und Anregungen für weitere Folgen. Euer rheingeredet-Team Paula, Robert und Timo
 
Loading …
show series
 
«Grösser als du» von Veronika Sutter Zwei Frauenstreiks haben in der Schweiz die Öffentlichkeit aufgerüttelt, haben für aufsehen gesorgt und viele Frauen mobilisiert. Nur scheinen sie an den Männern vollends vorbeigegangen zu sein, als hätte es sie nie gegeben; und als hätte es keine Auseinandersetzung um Gewalt in der Ehe, in Beziehungen gegeben. …
 
Zu Thomas Duartes Erstling Was der Fall ist Ein Mann erscheint mitten in der Nacht auf einem Polizeiposten, erzählt eine Geschichte, die mehr und mehr ins Skurrile abgleitet. In der etwas erzählt wird von einer seltsamen Bürotätigkeit, verquastem Sex, und in der Frauen wie Tiere beschrieben werden. Eine Geschichte, die im Nichts beginnt und im Nich…
 
Die 37. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsseldorf Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Als wir das handgearbeitete Porzellan der Königlichen Porzellanmanufaktur im Düsseldorfer Store des Traditionshauses zum ersten Mal anfassten, war uns klar, dass wir mehr darüber erfahren möchten. Gesagt, getan. Das KPM Team lud uns freundlicherw…
 
Farbe Komma Dunkel, von Levin Westermann Vielleicht ist es ein Gedicht, vielleicht ein Gebet, vielleicht ein Manifest - ganz einig sind sich Lucien Haug, Marion Regenscheit und Christoph Keller bei Levin Westermanns verdichtetem Ablauf von 22 Tagen nicht. Aber sie freuen sich über diese innere Düsternis, die sich in diesem Band breit macht, weil da…
 
Daheim, Roman, von Judith Hermann Eine Frau im mittleren Alter, die sich in einem einsamen Haus am Rande des Meeres niederlässt. Nicht angekommen, auch nicht verloren, aber gefangen in einem seltsamen Zwischenraum, in dem vieles passiert und doch nichts. Eine seltsame Affaire, eine etwas umtriebige Nachbarin, ein bizarr verliebter Bruder - das alle…
 
Die 36. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsseldorf Mit dieser Folge beginnt eine neue Ära bei unserem rheingeredet Podcast. Damit die ohnehin schon beste Show der Stadt (lol) noch spannender wird, werden die Gastgeber Paula, Robert und Timo künftig zum Ende jeder Folge die interessantesten Neueröffnungen, Events und Düsseldorf-News vor…
 
Johanna Lier, Amori Die Inseln Sie flüchten vor Krieg, Hunger und Unterdrückung - und werden auf einer Insel zu Überlebenden, mehr nicht. Johanna Lier schildert in ihrem literarischen Bericht vom unwürdigen Dasein der Menschen im Lager Moria auf Lesbos, mit eindringlichen Gesprächen, präzisen Beobachtungen und mit mehr Fragen, als zuweilen zumutbar…
 
Die 35. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsseldorf Was ist aktuell der heißeste Scheiß aus den Laboren der hiesigen Food-Startups und den Köpfen der Gründer? Paula, Robert und Timo wollten sich mal wieder zu den neuesten Foodtrends aus der Region updaten lassen und haben daher Peter Wiedeking, Founder des Foodhub NRW, zum Podcast gelad…
 
Die 34. Folge von rheingeredet Robert und Timo wollten sich gerne kostenlos botoxen lassen und was lag da näher als dies im Rahmen einer Podcast-Folge zu tun? Spaß beiseite! Die beiden jugendlich aussehenden Hosts von rheingeredet (diesmal leider ohne die schöne Paula) haben im Gespräch mit Ärztin Greta Stein und Marketing Managerin Tuba Abaci eine…
 
Jessica Jurassicas Erstling «Das Ideal des Kaputten» Reisen in den amazonischen Drogentrip, mittelmässige bis schwierige Liebhaber, eine Jugend in einem tiefen Appenzeller Chrachen, eine miese, machistische Presse, unspektakulärer Sex, ein Drogenabsturz folgt auf dem anderen. Und der Sommer fühlt sich klebrig an. In Jessica Jurassicas Buch ist so g…
 
Die 33. Folge von rheingeredet Fleisch kommt bei uns nur noch sehr selten auf den Teller. Und wenn dann sollte es richtig gut sein. Wenn wir euch sagen, dass das vielleicht beste Fleisch der Welt direkt aus der Nachbarschaft, dem schönen Sauerland, kommt, was würdet ihr sagen? Am verganenen Sonntag haben Paula & Timo einen Ausflug in die Nähe des g…
 
Über «Die Fremde» von Claudia Durastanti Sie wächst als Kind von taubstummen Eltern auf, inmitten von Gewalt, Unsicherheit, mit wechselnden Wohnsitzen in Italien und in New York. Sie erlebt die Wirrungen einer mafianahen Familie, leidet unter einem gewalttätigen Vater, und die Mutter steht auch ziemlich unsicher im Leben. Claudia Durastantis Protag…
 
Techniken und Methoden der Geschichtsschreibung - und Genauigkeit Was ist ein Amanuensis? Der Historiker, Medien- und Kulturwissenschaftler Mario Wimmer erklärt, wie es dem bekanntesten Historiker des 19. Jahrhunderts möglich war, mit den Händen und Augen seiner Hilfsassistenten zu arbeiten. Daran schliessen sich Fragen nach geistigem Eigentum und …
 
Warum die Schweiz anders mit Gesundheitsdaten umgehen muss Die Schweiz erfasst die sozioökonomischen Daten der eigenen Bevölkerung nur unzureichend, und hat deshalb einen blinden Fleck. Das sagt der Politologe und Gesundheitsexperte Bülent Kaya, der für das Schweizerische Rote Kreuz arbeitet - er fordert, dass auch die Schweiz genauer hinschaut, we…
 
Was Forsttaxationen mit einer Praxis der Genauigkeit zu tun haben Wie bewerteten Forstwissenschaftler des 19. Jahrhunderts Waldnutzungspraktiken im Hinblick auf Nachhaltigkeit? Die Medienkulturwissenschaftlerin Lisa Cronjäger gibt einen Einblick in historische Techniken der Forsteinrichtung und ihre internationale Verbreitung. Das Ziel einer nachha…
 
Ein Blick auf die allerersten Filme, die in der Schweiz produziert wurden Was verraten die frühesten Schweizer Filme über ihre eigenen Entstehungsbedingungen? Eine ganze Menge, weil sie zwischen rigoroser Inszenierung und unvorhersehbaren Störungen operieren. Der Filmwissenschaftler David Bucheli erklärt, wie man diese 125-jährigen Aufnahmen als ih…
 
Über die Anwendung digitaler Techniken in der Geschichtswissenschaft Kann Geschichte berechnet werden? Macht der Computer historiographische Arbeit genauer? Darüber wurde in den 1960er Jahren in der Geschichtswissenschaft heftig debattiert. Antonia von Schöning spricht über eine umstrittene Studie, die mit computergestützten Verfahren eine Geschich…
 
Einen Einblick in die Funktion der Pedanterie in der Wissenschaft Wenig gelitten und oft abschätzig beschrieben zieht der Pedant für gewöhnlich keine grosse Sympathien auf sich. Umso wichtiger erscheint sein systemischer Stellenwert in der Produktion von Wissen, wo er an der Grenze zwischen etabliertem Kenntnisstand und innovativen Einsichten patro…
 
Über Passformen und den genauen Blick Genauigkeit ist eng mit der Geschichte der Bilder verbunden: sowohl in der Wiedergabe von Gegenständen wie auch als Eigenschaft von künstlerischen Mitteln wie feinen Linien, polierten Oberflächen oder farbtreuen Monitoren. Welche Bedeutung aber hat die Genauigkeit für die Kunst der Moderne, die als Ausdruck von…
 
Was «Pentimenti» sind - und was sie uns sagen Warum lässt ein Künstler die Spuren seiner Korrekturen (sogenannte „Pentimenti“) im finalen Zustand eines Gemäldes sichtbar? Die Kunsthistorikerin Larissa Dätwyler geht der ursprünglichen Bedeutung solcher „Reuezüge“ nach und erklärt anhand der Überarbeitungsverfahren des Malers Henri Matisse, wie Penti…
 
Zu einer Art Experiment von Marcel Duchamp Wie könnte ein künstlerisches Urmeter aussehen und was würde es abmessen? Die Kunsthistorikerin Aurea Klarskov spricht über Marcel Duchamps künstlerisches Experiment mit drei geschwungenen, vom Zufall geformten Metermassen. Diese Arbeit, die Trois Stoppages Étalon, ist die ironische, aber künstlerisch erns…
 
Zum Verhältnis von Kunst und Genauigkeit Einleitende Gedanken zum Verhältnis von Genauigkeit und Kunst, insbesondere in der Malerei, mit einem besonderen Fokus auf die Bedeutung des künstlerischen Prozesses bei der Entstehung eines Kunstwerkes, und wie dieser auch dokumentiert wird, mit Ralph Ubl, Professor für Kunstgeschichte, und den Kunsthistori…
 
Was das Dokumentarische genau mit einem Text macht Über die Frage, was ein Text genau bedeutet, lässt sich bekanntlich gut streiten. Doch was passiert, wenn Autorinnen und Autoren im 20. Jahrhundert selbst ihre Texte erklären und ihre Interpretationen mit Arbeitsmaterialien aus der eigenen Schublade dokumentieren? Lucas Knierzinger spricht über die…
 
Über literarische Selbstkorrekturen Die Selbstkorrektur als literarisches Stilmittel der Moderne dient nicht einzig dazu, Fehler zu beseitigen; im Gegenteil, sie hinterlässt sogar Spuren. Aus literaturwissenschaftlicher Sicht und anhand von Textbeispielen aus dem Werk von Robert Walser skizziert Pascal Noirjean mögliche Funktionen von Selbstrevisio…
 
Wie Literatur mit Genauigkeit umgeht Was kann Genauigkeit für die Literatur bedeuten? Können dafür überhaupt verbindliche Standards definiert werden? In Sprache und Schrift geht es um möglichst präzise Ausdrucksformen; in der Literatur meist um die Entwicklung eines Darstellungsprozesses, der seine Genauigkeitsstandards aus sich selbst heraus entwi…
 
Die Mühen der Schweiz mit der Konjunkturforschung Die Konjunkturbeobachtung entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts als wissenschaftliche Praxis zur Voraussicht und Vorbeugung unliebsamer wirtschaftlicher Entwicklungen. Die Historikerin Marion Ronca erklärt, wie in der Schweiz wirtschaftspolitische Ziele, die Verschwiegenheit der Wirtschaft und Feh…
 
Was der Stromzähler bewegt hat Der Historiker Jonas Schädler beschreibt, welche Geschichten er hinter der schwarzen Abdeckung des Stromzählers aufgespürt hat. Von der Bastelei eines Mechanikers über die industrielle Produktion bis hinein in den Keller jedes Haushalts – zusammengenommen lässt sich daraus eine Geschichte von Vertrauensbildung, Konsum…
 
Eine Einführung zu Zahlen und Genauigkeit Die Historikerinnen Monika Dommann und Marion Ronca sowie der Historiker Jonas Schädler, alle drei Autor*innen im Teilprojekt «Zahl», erzählen, wie sie es ganz persönlich und als Historiker:innen mit der Genauigkeiten halten und blicken zurück in die Geschichte von naturwissenschaftlichen Genauigkeitsvorste…
 
Eine Einführung Worum es im Projekt «Medien der Genauigkeit» geht - ein paar Statements von Ralph Ubl, Professor für Kunstgeschichte, Universität Basel, Monika Dommann, Professorin für Geschichte der Neuzeit, Universität Zürich, von Alexander Honold, Professor für Neuer deutsche Literatur, Universität Basel, und von Markus Krajewski, Professor für …
 
Die 32. Folge von rheingeredet Die 32. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsseldorf Der April macht was er will - von Schnee bis Sonnenschein waren so einige Kuriositäten dabei. Doch eines kommt wie jedes Jahr: der Spargel! In der 32. Folge von rheingeredet spricht Robert (diesmal ohne Paula und Timo) mit Familie Heyes, die schon seit üb…
 
Feuerland, Roman, von Michael Hugentobler Auf vielen Zetteln hat der Missionsarssohn Thomas Bridges die wunderbaren Wendungen in der Sprache der Yamana notiert, eines hinwegsterbenden Volks in Feuerland. Mit vielen Zetteln in einem Koffer und im Kopf ist er unterwegs zwischen Feuerland und Europa, schreibt schliesslich ein Wörterbuch. Das kostbare …
 
Über Lyrik und Körperlichkeit Wir reden über Dichtung, über verdichtete Sprache, über Lyrik. Über den Rausch beim Lesen von Lyrik, und was sie mit unserem Körper macht, mit unserer Lust am Wort und darüber hinaus. Wir reden über Friederike Mayröcker «da ich morgens und moosgrün. Ans Fenster trete», über Juliane Lieberts «Lieder an das grosse Nichts…
 
Die 31. Folge von rheingeredet Die 31. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsseldorf Die meisten von euch werden die Bäckerei Hinkel kennen und für ihre hervorragenden Backwaren schätzen. Der Kopf hinter dem Hinkel-Imperium heißt Josef Hinkel und leitet das Familienunternehmen bereits in 4. Generation zusammen mit Tochter Sophie. Was viel…
 
Mit Albina Muhtari, Mitbegründerin von babanews Eine sehr gemischte Redaktion berichtet für die Migrationsgesellschaft Schweiz, also für eine Mehrheit. Die Journalist:innen erzählen aus einer migrantischen Perspektive, aber nicht nur für Menschen mit Migrationshintergrund - bei babanews ist vieles anders. Und doch gibt es dort den Journalismus, den…
 
Wie Aygül Pala, Sozialarbeiterin, für Chancengleichheit kämpft Als sie in die Schweiz kam, war für Behörden und Betreuer klar, was aus ihr werden sollte: eine Putzfrau. Und auch ihre Tochter sollte eine Putzfrau werden. Aygül Pala musste hart kämpfen, um zum Studium der Sozialarbeit zugelassen zu werden, sich eine Existenz aufbauen zu können. Heute…
 
Christian Kracht, Eurotrash Eurotrash, der neue Roman von Christian Kracht, wird weitherum als Sensation gefeiert, als «mutiges», ebenso «leichtfüssiges» wie «erhellendes» Oeuvre. Der Roadtrip des vermeintlichen Autors mit seiner Mutter durch die Schweiz soll die Fortsetzung von «Faserland» sein, dem ersten Roman Krachts, aber das ist ebenso ungewi…
 
Ein Roman zur Postpostidentität Professorin Saraswati ist nicht, was sie vorgibt. Ist nicht eine Frau mit indischen Wurzeln, den braunen Teint hat sie sich zugefügt, ihre Vergangenheit ist Fake. Als das auskommt, gibt es einen Skandal - und es kommt zu wütenden Reaktionen von Studierenden, der Öffentlichkeit, zu einem Shitstorm. Mittendrin ist Nive…
 
Die 30. Folge von rheingeredet In der 30. Folge von rheingeredet sprechen Paula, Robert und Timo über dies, das und jenes - und werden dabei regelmäßig von Thorsten, dem Gründer des Podcast Studios NRW, unterbrochen.Karneval zu Hause, Tipps für den anstehenden Valentinstag, die schönsten Joggingstrecken der Stadt, die besten Delivery & Take away Hi…
 
Ein Gespräch mit Amina Aziz Warum sollten wir auch einen berühmten Maler wie Rembrandt aus einer postkolonialen, rassismuskritischen Haltung anschauen? Und welche Rolle spielen Museen, wenn es gilt, diesen kritischen Blick zu üben? Die Journalistin und Kulturwissenschaftlerin Amina Aziz hat zur Ausstellung «Rembrandts Orient» am Kunstmuseum Basel e…
 
Über «Die Erfindung des Ungehorsams» Drei Frauen, drei Geschichten. Da ist Iris, die in Manhattan durch ihr Penthouse tigert und voller Ungeduld auf die nächste Dinnerparty wartet, die ihr wieder ein wenig Leben einhaucht. Ling, angestellt in einer Sexpuppenfabrik im Südosten Chinas, kontrolliert künstliche Frauenkörper auf Herstellungsfehler, bevo…
 
In der 29. Folge von rheingeredet sprechen Robert und Timo mit dem seit 50 Tagen amtierenden Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller. Antrittsbesuch beim Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller: Von Quarantäne, Kunst & Carsharing Gut 50 Tage nach seinem Amtsantritt und einen Tag vor Weihnachten haben wir mit dem neuen ersten Mann der Stadt gesprochen: Ob…
 
Anna Stern, das alles hier, jetztWie trauern um eine geliebte Person, und um eine, die so jung stirbt. Wie trauern um eine Jugendfreundin, um einen Jugendfreund, die mit einem Mal aus dem Leben gerissen werden. Anna Stern, Trägerin des Schweizer Buchpreises 2020, zeigt in ihrem Roman auf, welche Suchbewegungen die Trauer macht - und was danach komm…
 
Geld gilt in unserer Gesellschaft überwiegend als etwas sehr Individuelles, als Privatangelegenheit. Was hat es für Vorteile, Geld gemeinschaftlich zu verwalten? Und was könnte das gesellschaftlich bedeuten? Ein Beitrag zum Thema, mit einem Interview mit Lou und Leo, die ihr Geld seit anderthalb Jahren mit einer dritten Person zusammen teilen.…
 
Samanta Schweblin, Hundert Augen Die Welt in «Hundert Augen» von Samanta Schweblin ist besiedelt von sogenannten Kentukis. Kentukis sind Kuscheltiere und so etwas wie Low-Tech-Apparate, die sich zwar fortbewegen können, aber nicht sprechen, und sie können vor allem eins: den Menschen, bei dem sie wohnen, beobachten. Was sie sehen, landet bei einer …
 
Knapp 2 Jahre nach dem Debüt von Toni aka. #asktoni in der 2. Folge unseres rheingeredet-Podcasts im Dezember 2018 war es Zeit für ein Revival. Wir haben wieder (fast) Dezember und wieder stehen die Feiertage vor der Tür. In 2020 werden wir aber ein anderes Fest in Düsseldorf erleben als vor 2 Jahren. Die Pandemie und der Lockdown-Light machen uns …
 
Fünf Jahreszeiten, von Meral Kureyshi Sie liebt, und sie liebt auf eine vielfältige, intensive Art, die Protagonistin in Meral Kureyshis Roman «Fünf Jahreszeiten». Aber die Männer um sie herum haben ihre Tücken, jeder für sich, und die Ich-Erzählerin findet sich immer wieder gestrandet; und so fliesst mancher Moment, manche Gelegenheit und auch man…
 
Gabriella Zalapì, Antonia, Tagebuch 1965-1966 Sich befreien aus den Schlingen einer Ehe, einer Familie. Darum geht es Antonia, der Protagonistin in Gabriella Zalapìs Roman «Antonia, Tagebuch 1965-1966», ein schmales, aber kein leichtgewichtiges Buch. Denn die Last der Familie liegt schwer auf Antonia, und es brauchte einen merkwürdigen Fund, um ein…
 
Disclaimer: Die Podcast Aufnahme fand am Dienstag, den 27.10. statt. Neue Beschlüsse der Regierung hinsichtlich Reisebeschränkungen innerhalb Deutschlands für den November wurden am Mittwoch, den 28.10. veröffentlicht. Reisen ab Düsseldorf während der Corona-Pandemie: Was geht und was nicht?Die 27. Folge von rheingeredet – dem Podcast von Mr. Düsse…
 
Dorothee Elmiger, Aus der Zuckerfabrik Ein Buch wie ein Kaleidoskop, eine Zeitreise und die Umkehrung von Geographien, von Orten. Ein Buch übers Essen und zur Frage, woher der Zucker eigentlich kommt, und warum nicht alle davon kriegen. Ein Buch über die Liebe, und an wem sie sich verschwendet. Das alles ist Dorothee Elmiger, die in «Aus der Zucker…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login