show episodes
 
Kopje koffie – bei einer Tasse Kaffee kommen die Journalistinnen Katharina Borchardt und Bettina Baltschev mit Autor:innen aus den Niederlanden und Flandern ins Gespräch und stellen frische Neuerscheinungen aus unseren Nachbarländern vor. Dabei sind auch Auszüge in Originalsprache und viel Persönliches von ihren Gästen zu hören. Der deutsche Bücherpodcast macht Lust und Laune auf eine Entdeckungsreise durch die aktuelle niederländischsprachige Literaturszene und ist ideale Einstimmung auf 20 ...
  continue reading
 
Artwork

1
laxbrunch. der literaturschnack

Nefeli Kavouras, Anselm Neft

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Nefeli Kavouras und Anselm Neft sprechen über das, was sie bewegt. Von Edgar Allan Poe bis Sally Rooney. Mal schlägt Nefeli ein Buch vor, mal Anselm. Und manchmal laden sie Gäste ein, die Bücher mitbringen, über die sie unbedingt sprechen wollen. Am Ende geht es immer um Themen, die uns alle betreffen: Was uns verbindet, was uns trennt, was uns lieben lässt, was uns daran hindert, was uns glauben und was uns zweifeln lässt. Und was das sein könnte: Gerechtigkeit.
  continue reading
 
Artwork

1
Ich lese was, was du auch liest!

Fabienne Imlinger, Martina Kübler

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Was macht mehr Spaß als alleine ein Buch lesen? Gemeinsam ein Buch lesen und dann darüber diskutieren! Das tun wir in diesem Podcast. In jeder Folge sprechen wir ausgiebig über ein Buch. Wir lesen querbeet und reden frei nach Schnauze. Meistens Belletristik, Tendenz zeitgenössisch. Hauptsache interessant und divers: Literatur von und über Frauen, PoC, LGBTQIA*. Dass darunter keine Bücher von alten weißen Männern sind, ist natürlich reiner Zufall. Wir, das sind Fabienne und Martina, zwei Lite ...
  continue reading
 
Artwork

1
eins.sieben.drei - der literaturpodcast

Marion Regenscheit, Lucien Haug, Christoph Keller

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
EIN neues, faszinierendes Buch. SIEBEN Fragen, um herauszufinden, warum in diesem Buch eigentlich alles so ist, wie es ist. DREI Macher*innen, die Bücher lieben und manchmal hassen, sie verschlingen oder auch einfach wieder weglegen. Im neuen Festivalpodcast eins.sieben.drei. wird in jeder Folge ein Buch abseits des Mainstreams vorgestellt. Die Macher*innen fordern die Autor*innen heraus und stellen sich selber dabei auf die Probe. Anregend, humorvoll und auf jeden Fall erbarmungslos ehrlich ...
  continue reading
 
Wöchentlich: Bücher-Menschen im Gespräch. Überraschend, hintergründig, einzigartig. „Wer etwas über Autoren und Autorinnen erfahren will, wer etwas hören will, was er noch nie vorher gehört hat, der muss diesen Podcast hören.“ Bestsellerautorin Hanna Caspian hat diesen Satz gesagt. Es gibt wohl kaum ein größeres Kompliment. sprengerspricht autorinsights ist kein klassischer Bücherpodcast, auch kein Literaturpodcast. Es ist ein Talkformat für und mit BücherMenschen, ein Talk ohne Show und vor ...
  continue reading
 
Artwork

1
Lieblingsbücher

Sabine Metzger

Unsubscribe
Unsubscribe
Monatlich
 
Der Literaturpodcast der Buchhandlung Heymann. Ein Talk über Bücher und mit Büchermenschen — mit Autor:innen, Menschen aus Verlagen oder der Buchhandlung oder der sonstigen literarischen Welt. Sabine Metzger spricht über ihre aktuellen Lieblingsbücher, wirft einen Blick auf die aktuelle HEYMANN-Bestsellerliste und fragt, welche Bücher Sie gerade lesen. Dank an Schauspieler Sebastian Dunkelberg für das Einsprechen des Intro! Ich freue mich über Anrgungen, Fragen, Feedback: metzger@buecher-hey ...
  continue reading
 
Loading …
show series
 
Zwischen skurrilen Therapiemethoden und verzweifelten Selbstfindungsversuchen: In Timon Karl Kaleytas anspielungsreichem Roman "Heilung“ sucht ein zum Hausmann degradierter Kunstkritiker seine verlorene Männlichkeit. Eine hochkomische Entlarvung der Versprechungen der modernen Glücksindustrie. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.…
  continue reading
 
Ralf Dorweiler, Francesco Giammarco und Christof Weigold über Zampanos, Zeppeline und Zigarren! Wieder eine reine Herrenrunde – das hat nicht unbedingt damit etwas zu tun, dass es gerade zu Beginn der Ausgabe um die beiden sportlichen Großereignisse 2024 geht: die Olympischen Spiele und die Fußball Europameisterschaft. Vielmehr damit, dass es in de…
  continue reading
 
Das Leben auf einem Leuchtturm in der Bretagne, es sind die frühen 60er Jahre, die Arbeit ist gefährlich, die Einsamkeit fast vollkommen – davon erzählt Jean-Pierre Abraham in seinem gefeierten Buch "Der Leuchtturm“, das nun in einer Neuausgabe vorliegt. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.Von Urlich Rüdenauer
  continue reading
 
**Kopje koffie **– bei einer Tasse Kaffee kommen die Journalistinnen Katharina Borchardt und Bettina Baltschev mit Autor:innen aus den Niederlanden und Flandern ins Gespräch und stellen frische Neuerscheinungen aus unseren Nachbarländern vor. Dabei sind auch Auszüge in Originalsprache und viel Persönliches von ihren Gästen zu hören. Der deutsche Bü…
  continue reading
 
Neue Bücher von Deborah Levi und Barbi Marković Deborah Levy Augustblau Marion Hertle Literaturclub u.a. über "Augustblau" Persona Doppelgängermotiv Schwarze Romantik Rachmaninoffs 2. Klavierkonzert Trilby Barbi Marković Mini-Horror Die verschissene Zeit Superheldinnen Gespräch Barbi Marković mit Carsten Otte Hosts: Nefeli Kavouras, Anselm Neft | w…
  continue reading
 
Ronny Blaschke, Peter Grandl und Andy Siege über Sucht und Schweiger, Macht und Medien, Religion und Fußball Bucherlosungen gab es tatsächlich im Jahr 2024 noch nicht bei sprengerspricht. Wird also Zeit, dass es Mal wieder Frei-Exemplare zu gewinnen gibt. Höllenfeuer, der neue Thriller Peter Grandl ist das eine, Love People, eine englischsprachige …
  continue reading
 
"Nachbarn“ von Diane Oliver ist ein faszinierender Erzählungsband, dessen Texte in den 60er Jahren entstanden und dennoch in unsere Gegenwart passen. Die afroamerikanische Autorin, die nur 22 Jahre alt wurde, kann mit ihren Storys nun erstmals entdeckt werden. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.Von Ulrich Rüdenaucher
  continue reading
 
Eine Ich-Erzählerin erinnert sich an ihre glückliche Zeit, kurz bevor ihr Vater dement wird. Die Begegnung mit einem Mann mit geistiger Behinderung prägt sie tief. In ihrem berührenden Debüt „Die Unordentlichen“ vermittelt uns Xita Rubert den Reiz des Andersseins. Eine Rezension von Tobias Wenzel.Von Tobias Wenzel
  continue reading
 
Boris Pfeiffer, Elisa Eckartsberg und Maren Graf: Statt drei Fragezeichen ganz viele Ausrufezeichen! Grade bei manchem Crossover sind die Schnittstellen der Gesprächsrunden nicht gleich so offensichtlich. Viele erfährt man erst beim Hören, manches kommt sogar erst durch die ungewöhnliche Konstellation überhaupt raus. Stichwort autorinsights. In #16…
  continue reading
 
St. Petersburg in Zeiten der bolschewistischen Repression: Die vierzehnjährige Anouk wird zusammen mit ihrer Familie auf ein Schiff verfrachtet. Auf Befehl von Lenin sollen sie und andere Intellektuelle ins Exil verbannt werden. Eine berührende, politisch hellsichtige Parabel auf die Politik des Terrors. Eine Rezension von Carsten Otte.…
  continue reading
 
Dora Heldt, Janne Mommsen und Maria Nikolai über den SV Werder Bremen, Social Media, Shoppen und Schokolade! Sie war diejenige, die als erste Frauen um die 40 in den Mittelpunkt ihrer Bücher stellte und damit vor fast zwanzig Jahren die Bestsellerlisten stürmte. Mittlerweile ist sie eine Institution: Dora Heldt. Es gibt Verfilmungen, sie hat einen …
  continue reading
 
Mit Placebos gegen Eheprobleme? Nathan Hill erzählt von der Liebe in der hyperliberalen Moderne und wie die Generation X in der Midlife-Crisis alles infrage stellt. Ein entlarvendes wie unterhaltsames Hörbuch über Manipulation und Selbstheilungskräfte opulent erzählt und beeindruckend in Szene gesetzt. Eine Rezension von Corinne Orlowski.…
  continue reading
 
Eine Frau tötet in der verschneiten Idylle Lapplands ihren Mann. Doch das Rätsel beginnt erst. Der Roman „Arctic Mirage“ der finnischen Autorin und Musikerin Terhi Kokkonen enthüllt die Geheimnisse einer Beziehung, in der Gaslighting zur gefährlichen Realität wird. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.…
  continue reading
 
Die jungen Brasilianer Pedro und Marques haben ihr Leben als Arbeiter in einem Supermarkt satt. Sie steigen in den Drogenhandel ein, der ihnen zwar Reichtum, aber auch neue Schwierigkeiten beschert. "Supermarkt" von José Falero liefert einen ungeschönten Einblick in die ärmeren Bevölkerungsschichten des heutigen Brasiliens. Eine Rezension von Olive…
  continue reading
 
Antje Bones, Beate Maly und Anna Schneider über Mörder, Mobilität, Melodien und Motivation Einmal mehr geht´s über die Grenzen hinaus, zu Beginn des Jahres 2024 – ist wieder eine Bestsellerautorin aus Österreich dabei: Beate Maly. Die outet sich gleich zu Beginn als technisches Nackerpatzl. Die erste Sprachbarriere. Die ist schnell zu überwinden. W…
  continue reading
 
Vergessene Bücher sind immer für Überraschungen gut: John Sanfords 1943 erschienener Roman "Die Menschen vom Himmel" erlebte nur eine einzige Auflage, auch, weil er dem weißen Amerika seinen rassistischen Spiegel vorhielt. Jetzt ist er in hervorragender Übersetzung erstmals auf Deutsch erschienen. Eine Rezension von Peter Meisenberg.…
  continue reading
 
"Die Stunde der wahren Empfindung" und "Die Wahrheiten meiner Mutter" Peter Handke Die Stunde der wahren Empfindung Wunschloses Unglück Versuch über die Müdigkeit Die Angst des Tormanns beim Elfmeter Eine winterliche Reise zu den Flüssen Donau, Save, Morawa und Drina oder Gerechtigkeit für Serbien Sommerlicher Nachtrag zu einer winterlichen Reise M…
  continue reading
 
Neues Jahr, neue Bücher! In dem Hotel, in dessen Bar wir damals auf die Gründung von Blauschwarzberlin angestoßen haben, sitzen wir nun und trinken Eistee. Fünf Jahre. Circus Hotel Berlin. Hier, wo auch Bücher in jedem Zimmer stehen, fügen wir noch welche hinzu und ziehen dann gedanklich erstmal nach San Francisco zu den Beat Poeten. Bevor uns die …
  continue reading
 
Als seine große Liebe spurlos verschwindet, geht der Erzähler in eine ummauerte Stadt. Dort trifft er das Mädchen von einst wieder, aber es erinnert sich nicht mehr an ihn. Pünktlich zu seinem 75. Geburtstag hat Haruki Murakami einen neuen Roman vorgelegt. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.Von Barbara Geschwinde
  continue reading
 
Thilo Falk, Marlene Göring und Richard Löwenherz über arktische Kälte, gefährliche Eisbären und brasilanische Sojafelder Schnee, Minusgrade, Glatteis – der Winter ist da. In manchen Regionen mehr in manchen Regionen weniger. In manchen ist es nicht Mal krass kalt, sondern fühlt sich nur so an. Braucht die Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin M…
  continue reading
 
Die Autorin stellt im Podcast ihren neuen Roman "Lichtungen" vor. Welchen Stellenwert hat Freundschaft in unserer Gesellschaft? Nehmen wir sie für zu selbstverständlich? Ist Freundschaft wie Liebe, oder vielleicht sogar besser? In „Lichtungen“, dem neuen Roman der Autorin Iris Wolff, erschienen im Klett-Cotta Verlag, tauchen wir ein in eine Reise d…
  continue reading
 
Kopje koffie – bei einer Tasse Kaffee kommen die Journalistinnen Katharina Borchardt und Bettina Baltschev mit Autor:innen aus den Niederlanden und Flandern ins Gespräch und stellen frische Neuerscheinungen aus unseren Nachbarländern vor. Dabei sind auch Auszüge in Originalsprache und viel Persönliches von ihren Gästen zu hören. Der deutsche Bücher…
  continue reading
 
Antje Kapek, Stephan Kaußen und Anna Katharina Schaffner: Bundesliga und Berufe, Burnout, und Burn-Ins! Und schon dreht es sich wieder: Das Hamsterrad – im Job, in der Schule, im Alltag und auch in der Fußball Bundesliga. Ganze 22 Tage liegen zwischen dem Restart ´24 und dem letzten Spieltag ´23 und schon starten (auch) die Fußballer in ein neues J…
  continue reading
 
Der Schriftsteller Jan Kuhlbrodt leidet seit Jahren an Multipler Sklerose. In seinem erschütternden und wütenden Buch, das autobiographische Erinnerung, intimes Tagebuch und essayistische Reflexion verknüpft, stellt er sich mit großer Klarheit der Krankheit. Eine Rezension von Holger Heimann.Von Terry Albrecht
  continue reading
 
Nur ein Sachse kann wirklich über Sachsen schreiben, sollte man meinen. Lars Reyer, der gebürtige Sachse, spürt in seinem düster-humorigen Lyrikband “Falsche Kathedralen” den ambivalenten Gefühlen zur eigenen Heimat nach, die von Leere befallen wurde. Eine Rezension von Julia Trompeter.Von Julia Trompeter
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung