show episodes
 
„Konvers“ bedeutet: „Die oder den anderen von zwei möglichen Perspektiven einnehmen“. Deine Zeit für das gute Gespräch, indem man sich nicht einig sein muss und sich trotzdem versteht. Alle zwei Wochen mit Sibylle Forrer und Stephan Jütte. Über das was den beiden gerade wichtig ist: Kulturelles, Politisches, Persönliches. Als das was sie sind: Pfarrerin, Theologe, Eltern, Ehepartner. Und deine Zeit mit spannenden Menschen, die ihre Welt bewegen, anecken, aufregen und uns inspirieren. Stephan ...
 
Besondere Referenten und besondere Themen am Sonntagabend. Führende Persönlichkeiten und Spezialisten Ihres Fachgebiets aus Kirche und Gesellschaft halten ein Impulsreferat und stellen sich dem Gespräch und der Diskussion mit dem Moderator und den Zuhörern.
 
Worthaus ist ein 2010 ins Leben gerufenes Experiment. Es ist der Versuch, einen unverstellten Blick auf die biblischen Texte und den Menschen zu gewinnen, an dessen Geburt sich nicht nur unsere Zeitrechnung orientiert. In aller denkerischen Freiheit wird daran gearbeitet, einen neuen, authentischen Zugang zu den christlichen Quellen zu finden. Dabei steht bewusst alles zur Disposition.
 
Das Religionsmagazin um 9:35 Uhr montags bis freitags: Diese Sendung ist ein Unikat in der deutschen Radiolandschaft. Alle Religionen und Konfessionen kommen hier vor. Das schließt Religionskritik und -losigkeit ein. "Tag für Tag" eckt an. Wer "Tag für Tag" hört, ist neugierig gegenüber allen Phänomenen aus Religion und Gesellschaft – selbst, wenn sie nerven.
 
Loading …
show series
 
Ref.: Prälat Prof. Dr. Helmut Moll, Bftrg. der DBK für das dt. Martyriologiums des 20. Jh., urspr. SchülerkreisRef.: Pfarrer Dr. Rainer Hangler, Pfarrer, Autor, Neuer SchülerkreisRef.: Martin Lohmann, Theologe und Journalist, Neuer SchülerkreisDie beiden Schülerkreise Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. haben sich vom 25. bis 27. September in Rom zum …
 
Prof. Dr. Markus Vogt, Lehrstuhl Christliche Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität MünchenFünf Jahre sind seit dem Erscheinen der Umweltenzyklika "Laudato si" vergangen - und damit ist es Zeit für ein Resümee. Dazu ist Prof. Markus Vogt vom Lehrstuhl der Christlichen Sozialethik an der Ludwig-Maximilians-Universität München unser Gast i…
 
Der Druck der anhaltenden Demonstrationen in Belarus verändert auch die Orthodoxe Kirche im Land. Immer mehr Priester in unteren Hierarchie-Ebenen unterstützen den Protest. Die Katholische Kirche muss ohne ihren Erzbischof auskommen – denn der darf nicht wieder einreisen. Von Thielko Grieß www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Der Religionsphilosoph Ingolf Dalferth plädiert dafür, neu über Sünde nachzudenken. "Wer Sünde ausblendet, nimmt nicht ernst, was das menschliche Leben wesentlich bestimmt", sagte Dalferth im Dlf. Der Mensch sei Geschöpf, nicht Schöpfer - und "nicht Herr seiner selbst". Ingolf Dalferth im Gespräch mit Andreas Main www.deutschlandfunk.de, Tag für Ta…
 
Krankheit ist, wenn Gesundheit weg ist. Gesundheit ist, wenn Krankheit weg ist. Oder? Jedenfalls ist Krankheit leichter zu beschreiben als Gesundheit, meint unser Redner. Dass aber auch unser Verständnis von Krank-Sein sich verändert, beschreibt der Bioethiker Dirk Lanzerath.Von Deutschlandfunk Nova
 
Haben wir es selbst in der Hand, ob wir in unserem Leben gesund bleiben und was halten wir für gesund? Erstaunlicherweise liegen viele unserer Vorstellungen heute ganz nah bei denen der antiken Medizin, weiß Medizinhistoriker Philip van der Eijk, der uns mitnimmt ins griechisch-antike Gesundheitsverständnis.…
 
Michael Blume stellt in seinem neuen Buch die These zur Debatte, der Platonismus habe den Boden für unzählige Verschwörungsmythen bereitet. Als Beispiel führt er Martin Heidegger an. Die Ketzer halten Blumes These nicht für überzeugend. Heideggers Assistent, den Christian kontaktiert hat, spricht sogar vom “Unsinn von Michael Blume”. Michael Blume:…
 
Ref.: Prof. Dr. Marius Reiser, Professor für neutestamentliche Exegese, Heidesheim am RheinIn dieser Sendung hatten unsere Hörer die Möglichkeit, den Bibelexperten, Autor und Professor für neutestamentliche Exegese, Prof. Marius Reiser aus Heidesheim am Rhein, zu all jenen Bibelstellen live zu befragen, die Ihnen unverständlich oder widersprüchlich…
 
Das muslimische Hilfswerk Islamic Relief Deutschland steht in der Kritik. Die Vorwürfe: Nähe zur Muslimbruderschaft, Unterstützung der Hamas. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Stefan Thomae fordert eine Überwachung durch die Nachrichtendienste. Islamic Relief zeigt sich selbstkritisch und verspricht Reformen. Von Hüseyin Topel www.deutschlandfunk.de, T…
 
Auf Friedhöfen in Italien tauchen immer häufiger Holzkreuze mit Namen auf. Die darauf Genannten leben noch: Es sind Frauen, die einen Schwangerschaftsabbruch hinter sich haben. Begraben wurde ihr Ungeborenes ohne Wissen und Einverständnis der Frauen. Wer hinter der Aktion steckt, ist noch unbekannt. Von Cristiana Coletti www.deutschlandfunk.de, Tag…
 
Die Heilige Schrift des Islams ist in Alt-Arabisch verfasst - eine Sprache, die nur wenige beherrschen. Zudem erzählt der Koran keine Geschichten wie die Bibel, sondern sammelt Offenbarungen. Viele Gläubige verstehen nicht, was sie in der Moschee hören, doch dem spirituellen Erlebnis tut das keinen Abbruch. Von Abdul-Ahmad Rashid www.deutschlandfun…
 
Ein ambivalentes VerhältnisNach der grossen Online-, Digital- und Social Media-Euphorie melden sich immer wie mehr kritische Stimmen zu Wort. Was macht dieses digitale Erleben mit unserem Leben, unserer Wahrnehmung und unserer Zeit?Sibylle und Stephan sind beide viel und lange in Sozialen Medien unterwegs und diskutieren zusammen diese Fragen.Eure …
 
Die US-Psychologin und Therapeutin Ramani Durvasula bescheinigt Donald Trump eine narzisstische Störung. Sein Verhalten nach der Corona-Infektion zeige das besonders deutlich. Dass ihm seine Fans alles verzeihen, sei gefährlich. "Vergebung macht Narzissten noch rücksichtsloser", sagt sie dem Dlf. Von Andreas Robertz www.deutschlandfunk.de, Tag für …
 
Im Februar kippt das Bundesverfassungsgericht das Verbot Beihilfe zum Suizid. Es gebe ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben, so die Richter. Einige Wochen später - zu Hochzeiten der Corona-Beschränkungen - dominiert die Idee, Leben müsse geschützt werden - und zwar um jeden Preis, so scheint es. Wie steht es um Leben und Tod?…
 
Im Hanns-Lilje-Heim in Wolfsburg sind im Frühjahr 47 Menschen an Corona gestorben. Der Journalist Arnd Henze hat mit Angehörigen, Pflegekräften und Ärzten gesprochen - und sehr unterschiedliche Perspektiven gehört, sagte er im Dlf. Er hoffe auf eine gesellschaftliche Debatte über die Balance zwischen Sicherheit und Selbstbestimmung. Arnd Henze im G…
 
Wer Rechtsextremismus als rein politisches Phänomen betrachtet, blendet wichtige Zusammenhänge aus. Rechtsextreme Musik etwa ist Rekrutierungsmittel, Raum für Vernetzung, sozialer Kitt, identitätsbildend und kann radikalisieren. Christoph Schulze über die Geschichte des Rechtsrocks.Von Deutschlandfunk Nova
 
Hanau, Halle und der Mord an Walter Lübcke - diese Ereignisse sind uns noch frisch in Erinnerung. Rechtsextremistische Straf- und Gewalttaten nehmen derzeit zu, rechter Terror ist aber kein neues Phänomen. Seine Entwicklung zu erforschen, hilft auch, seine Ursachen besser zu verstehen. Drei Vorträge zur Geschichte des Rechtsextremismus und des Rass…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login