show episodes
 
Loading …
show series
 
Er kann viel und wird noch viel zu wenig genutzt, Gespräch mit Prof. Andreas Gendes, wissenschaftlicher Leiter des Innovation Hub am Karlsruher Institut für Technologie. Außerdem geht es um das Renaturierungsgesetz der EU, um Skigebiete ohne Schnee und den Wassermangel in Marokko.Eine Sendung von Susanne Henn, 29.02.24…
  continue reading
 
Wenn wir so viele Lebensmittel wie möglich direkt vor Ort anbauen, können wir der Klimakatastrophe noch begegnen. Davon sind die Macher von Nachbarschaftsgärten, wie der "Kleinen Wildnis" in Stuttgart überzeugt. Was das geht, erklärt einer der Initiatoren, Martin Wunderlich. Außerdem geht es um die Fragen, warum die Grünen gerade so verhasst sind, …
  continue reading
 
Das fragen wir Tina Andres vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft BÖLW. Vegane und fermentierte Lebensmittel sind Trends auf der Branchen-Messe Biofach in Nürnberg. Außerdem berichten wir über den Anbau von Blaubeeren in der peruanischen Wüste für Supermärkte in Europa. Wir checken, warum viele wandernde Tierarten bedroht sind - und was Landwi…
  continue reading
 
Wie das geht, erklären die ÖKO-TEST-Redakteurinnen Kerstin Scheidecker und Katja Tölle in ihrem neuen Buch „Gibt’s das auch in Grün?“ Mehr dazu im Gespräch mit den beiden. Außerdem geht’s bei uns um neue Gentechnik in der Landwirtschaft – das EU-Parlament will die Regeln für die Zulassung lockern. Die EU-Kommission hat ein neues Klima-Zwischenziel …
  continue reading
 
Wir sprechen in Global mit Landschaftsplaner und Biologe Dr. Mathias Scholz vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UfZ) in Leipzig. Er sagt: Feuchtgebiete schützen ist gar nicht so einfach, aber lohnt sich! Und wir blicken auf das größte Feuchtgebiet weltweit, nach Brasilien. Das wird immer kleiner, weil Rinderweiden und Sojaanbau den Platz weg…
  continue reading
 
Die Lage für Ackerhummel, Braunkehlchen und ihre Artgenossen in der Agrarlandschaft ist alarmierend: Die biologische Vielfalt nimmt seit Jahren ab. Im Globalgespräch erklärt Miriam Willmott vom Naturschutzbund NABU, wie wir die Artenvielfalt auf dem Acker besser unterstützen können. Das Umweltmagazin mit Nadine Gode, 25.01.2024…
  continue reading
 
..oder beschränkt sich das Verständnis auf den Agrardiesel? Gespräch mit Xenia Brand von der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, AbL. Außerderm geht es in Global um die Fragen, was die Landwirte und Landwirtinnen alles stört, ob jetzt die Tierwohlabgabe kommt, welchen Einfluss der Bauernverband auf die Politik hat und warum immer mehr Ha…
  continue reading
 
Darum geht es im Bodenatlas 2024, der mit Karten und Grafiken Schlaglichter wirft auf Probleme wie Wüstenbildung oder den Ausverkauf von Böden. Der BUND-Vorsitzende Olaf Bandt erklärt im Gespräch, wie Bodenschutz gelingen kann. Außerdem fragen wir, welche Sorgen Bäuerinnen und Bauern haben – bei uns, aber auch in anderen Ländern. Wir erklären, wie …
  continue reading
 
„Klimaschutz ist kein Zug, der abfährt. Klimaschutz ist ein Zug, auf den man immer noch aufspringen kann. Aber, je später man aufspringt, desto ungemütlicher wird die Fahrt“, sagt Prof. Thomas Brudermann von der Universität Graz. Warum wir aber doch so oft eine Ausrede gegen klimafreundlicheres Leben haben, beantwortet er im Global Gespräch. Das Um…
  continue reading
 
Darüber sprechen wir mit dem ARD-Meteorologen Karsten Schwanke. Er erklärt, warum der Klimawandel Starkregen wahrscheinlicher macht, aber auch Feuerwetter. Außerdem fragen wir die Biodiversitätsforscherin Katrin Böhning-Gaese, was 2023 für den Arten- und Naturschutz gebracht hat. Das Umweltmagazin mit Stefanie Peyk, 28.12.2023…
  continue reading
 
Still und starr ruht der See? Nicht so ganz. Viele Wassertiere sind ideal an die kalten Temperaturen angepasst und so auch im Winter aktiv. Dr. Matthias Stöck vom Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei erklärt, wie diese Tiere im See überwintern. Das Umweltmagazin mit Nadine Gode, 21.12.2023…
  continue reading
 
Die Weltklimakonferenz ist zu Ende - was hat sie gebracht? Wir ordnen ein und kommentieren. Wir sprechen außerdem mit Prof. Peter Jehle, Spezialist für Baubeton, über neue Verfahren, Kohlendioxid dauerhaft in Beton aus Abbrucharbeiten zu speichern. Außerdem in der Sendung: Elefantensterben in Simbabwe und: Ein Jahr Montrealkonferenz - wo steht der …
  continue reading
 
Das Gesetz sieht vor, bis 2030 mindestens ein Fünftel der Land- und Meeresgebiete in der EU zu renaturieren, etwa trockengelegte Moore wieder zu vernässen und Flüsse und Wälder naturnäher zu gestalten. Das Ganze soll auch ein Beitrag zum Klimaschutz sein. Dazu ein Gespräch mit den beiden EU-Abgeordneten Christine Schneider (CDU) und Jutta Paulus (G…
  continue reading
 
Zukünftig wir es mehr invasive Arten geben. Ihre Ausbreitung vorherzusagen kann im Umgang mit ihnen nützlich sein. Warum, das erklärt die Umweltwissenschaftlerin und Meeresbiologin Elizabeta Briski im Gespräch. Sie ist Expertin für Invasionsökologie am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Weitere Themen sind illegaler Kaviar, indische …
  continue reading
 
Wo Wein wächst, scheint die Sonne in der Regel besonders häufig und intensiv. Da liegt es doch nahe, die Weinberge für die Stromerzeugung zu nutzen. Agri-Photovoltaik könnte es möglich machen: Dabei werden Solarmodule auf einem Gerüst über den Rebzeilen montiert. Oben wird dann Sonne geerntet, unten die Trauben. Klingt ganz einfach, aber funktionie…
  continue reading
 
Ob auf politischer Ebene entschieden oder eben freiwillig bei uns zuhause. Klar ist: Plastik muss da vermieden werden, wo es entsteht. Und wir in Deutschland gehören zu den Spitzenreitern beim Verpackungsmüll. Unsere Plastikmüllberge wachsen. Dabei gibt’s ein paar einfache Tricks, womit jede und jeder Plastik vermeiden kann. Welche Alternativen gib…
  continue reading
 
Wir sprechen mit Daniel Rieger vom Naturschutzbund NABU. Er hat Sorge, dass weniger Bürokratie bei Planungen den Artenschutz aushebeln könnte. Ja, sagt er, für mehr Windräder und neue Schienennetze braucht es zwar Tempo. Aber längst seien nicht alle Bauprojekte nötig. Wie es besser funktionieren könnte, erfährt Moderatorin Janina Schreiber in Globa…
  continue reading
 
Immer mehr Menschen legen bei Bestattungen Wert auf Nachhaltigkeit. Worauf es dabei ankommt, erklärt der Bestatter Werner Kentrup im Gespräch. Außerdem geht es bei uns um den Kampf gegen die Klimakrise: Zwei Vorreiterinnen sind die Klimaforscherin Friederike Otto und die Unternehmerin Dagmar Fritz-Kramer, die diesjährigen Preisträgerinnen des Deuts…
  continue reading
 
Kann Nudging uns zu besseren Menschen machen? Darüber unterhalten wir uns mit dem Sozialwissenschaftler Prof. Stefan Piasecki von der Hochschule der Polizei in Duisburg. Außerdem wird an vielen Orten auf der Welt das Grundwasser schon knapp, wir schauen auf das neue Windkraftpaket der EU und fragen nach, wie es den ersten griechischen Klimaflüchtli…
  continue reading
 
Das fragen wir den Mikroplastik-Fachmann Martin Löder von der Universität Bayreuth. Außerdem erklären wir, wie eingefangener Nebel bei der Anpassung an den Klimawandel helfen könnte. Wir checken, ob wir im Kampf gegen das Insektensterben nicht auch Insekten züchten könnten. Und wir hören, welche Vorteile ein Reparatur-Bonus hätte. Eine Sendung von …
  continue reading
 
Erbsen-Protein statt Alaska-Seelachs, Soja statt Thunfisch - nach pflanzlichen Alternativen für Milch und Fleisch gibt es jetzt immer öfter auch vegane Fisch-Ersatzprodukte in den Supermärkten. Die bieten nicht nur Veganern eine größere Essens-Auswahl, sie können auch gegen die Überfischung der Meere helfen, heißt es immer wieder. Aber stimmt das a…
  continue reading
 
Ein Mobilitätsangebot alleine reicht nicht aus. Interview mit Sandra Hook vom Umweltschutzamt der Stadt Freiburg. Außerdem geht es um Dürren, die weltweit verheerende Folgen haben - etwa in Frankreich, Brasilien und am Amazonas. Und die Gletscher in der Schweiz schmelzen immer schneller.Eine Sendung von Susanne Henn 05.10.23…
  continue reading
 
Das tote Reh oder der verendete Fuchs - darüber freuen sich viele Aasfresser, Insekten, Bakterien und Pilze. Ein Hot-spot der Artenvielfalt und wichtige Biomasse, sagt Kadaverökologe Christian von Hoermann von der Universität Würzburg. Er forscht in deutschen Nationalparks wie sich dieser Kreislauf von Leben und Tot am besten für mehr Biodiversität…
  continue reading
 
Wir sprechen in Global mit der Autorin und Transformations-Begleiterin Stella Schaller. Sie hat in „Zukunftsbilder 2045“ Utopien für deutsche Städte entworfen. In Stuttgart zum Beispiel sollen wir von einem Dachgarten in den nächsten hüpfen können.Außerdem: Friederike Otto hat den Umweltpreis gewonnen. Die Klimawissenschaftlerin hat gezeigt, Hitzew…
  continue reading
 
Bis zu 12 Prozent des globalen Strombedarfs verbrauchen wir durch unseren Internetkonsum und digitale Geräte. Wie wir unseren persönlichen digitalen CO2-Fußabdruck verkleinern können, erklärt Jens Gröger vom Öko-Institut in Berlin. Außerdem geht es um die Luftqualität, die Energiewende und um Begegnungen zwischen Mensch und Wildtier. Das Umweltmaga…
  continue reading
 
In einem Langzeitversuch testet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau 30 vielversprechende Baumarten auf ihre Eignung als klimafeste Stadtbäume der Zukunft. Mit welchen Tricks solche Bäume Hitze und Trockenheit trotzen, erklärt Projektleiterin Susanne Böll im Gespräch. Außerdem: In Kalifornien haben Hausbesitzer wegen des Klimawand…
  continue reading
 
Zu Unrecht aus der Mode gekommen: alte Getreidesorten haben viele Vorteile, die heutzutage wieder gefragt sein könnten. Wir sprachen mit dem Sortenforscher Andreas Esch über Fuchsweizen und Co. Außerdem u.a. in der Sendung: Landwirtschaft und Klimakrise, Klimarat und Verbände kritisieren Bundesregierung, japanisches Tritium belastet Pazifik. Eine S…
  continue reading
 
Darüber sprechen wir mit Jochen Geilenkirchen vom Verbraucherzentrale Bundesverband. Werbung für angeblich CO2-neutrales Fliegen zum Beispiel ist für ihn Greenwashing. Zum Start der Bundesliga-Saison machen wir bei den Vereinen den Nachhaltigkeitscheck. Wir tauchen den Zeh in das warme Wasser an der spanischen Mittelmeerküste. Wegen des Klimawandel…
  continue reading
 
Die Klimaerwärmung stellt unsere Körper vor extreme Herausforderungen. Prof. Andreas Matzarakis, Biometeorologe vom Deutschen Wetterdienst, erklärt im Gespräch die gesundheitlichen Risiken des Klimawandels. Außerdem geht es um den Einfluss von Hitze auf die Meere, um Wein aus Spanien und darum, ob demnächst Quallen auf unserem Teller laden könnten.…
  continue reading
 
Der Klimawandel und wir Menschen machen dem kleinen stachligen Säugetier das Leben schwer. Was genau den Igel bedroht und was wir tun können, das erklärt Naturschutzreferentin Wiebke Pasligh vom NABU Rheinland-Pfalz. Passend dazu werfen wir einen Blick auf die Haltung von Wildtieren und Exoten, lassen uns erzählen, was wir vom Erbgut verschiedener …
  continue reading
 
Das fragen wir die Biologin Sarah Christmann. Beim BUND Baden-Württemberg leitet sie das Projekt „220 Amphibiengewässer“. Dann fangen wir Kaulquappen des invasiven Ochsenfroschs. Außerdem geht es um eine neue Studie zum baldigen Kollaps des Golfstroms. Wir erklären, warum sie mit Vorsicht zu genießen ist. Und wir checken Werbesprüche, die ein gutes…
  continue reading
 
Loben ist schon mal gut, aber man braucht auch Angebote für Radfahrer und Fußgänger. Und Autofahren muss maximal unattraktiv werden - dann steigen die Menschen um. Das sagt der Mobilitätsforscher Prof. Andreas Knie. Außerdem schauen wir, was Frankreich gegen Lebensmittelverschwendung macht und warum das Himalaya-Königreich Bhutan Vorreiter beim Kli…
  continue reading
 
Welche Aspekte die Anbieter von verträglichen und fairen Reisen berücksichtigen und was damit alles möglich ist, das erzählt Petra Thomas vom Verband und Internetportal „forum anders reisen“. Passend dazu geht es um Flugkompensationen und das Umweltlabel für Flugreisen, das übernächstes Jahr kommen soll sowie um die nationale Moorschutzstrategie un…
  continue reading
 
Darüber sprechen wir mit der Psychologin und Klimaaktivistin Lea Dohm. Außerdem geht’s um Geoengineering: um eine Art Sonnenschirm gegen den Klimawandel. Wir erklären, warum das keine Lösung ist. In Australien müssen immer mehr Festivals wegen Extremwetters abgesagt werden. Und wir dröseln auseinander, worin sich alte und neue Gentechnik eigentlich…
  continue reading
 
Der Klimawandel verlangt nach leichteren und CO2-freundlicheren Baumaterialien. Der Stuttgarter Architekt Prof. Moritz Dörstelmann lässt Roboter leichte Fassadenstrukturen wickeln aus denen sich Wände bauen lassen. Außerdem in der Sendung: Das Debakel um den EU-Naturschutz. Privatflüge nehmen zu. Neues Hitzeschutzprogramm. Und: Regenwaldfläche schr…
  continue reading
 
Wenn Bäuerinnen und Bauern ihre Futter-Wiesen mähen, sterben dabei jedes Mal zahlreiche Insekten. Weil die Tiere die Gefahr nicht rechtzeitig bemerken, werden sie von den Klingen der Mähwerke zerstückelt. Forschende der Universitäten Hohenheim und Tübingen entwickeln darum insektenfreundlichere Mähtechniken. Wir haben die Biologin Manuela Sann und …
  continue reading
 
In Bonn haben auf einer UN-Zwischen-Klimakonferenz in den vergangenen zwei Wochen tausende Delegierte versucht, die Weichen für die Weltwirtschaftskonferenz im November in Dubai zu stellen. Dabei wurde deutlich: Klimaschutz wird die Weltgemeinschaft Geld kosten. Unser Global-Gesprächspartner Jannes Stoppel von Greenpeace erklärt in dieser Sendung e…
  continue reading
 
Das hab ich Prof Dr Johannes Kollmann im Gespräch gefragt. Der Renaturierungsökologe an der TU München hat mit mehr als 150 Forschenden einen internationalen Appell unterzeichnet: sie wollen das EU-Gesetz zur Wiederherstellung der Natur. Er sieht darin einen Schritt in die richtige Richtung hin zu mehr Klimaschutz und Biodiversität. Landwirte fürch…
  continue reading
 
Eigentlich haben wir’s doch im Griff mit der Luftqualität: Insgesamt sinkt die Feinstaubbelastung in Deutschland über die vergangenen 20 Jahre. Doch das ist kein Grund zur Entwarnung, sagt Umweltmedizinerin Prof. Dr. Barbara Hoffmann von der Uniklinik Düsseldorf. Denn die existierenden Grenzwerte reichen nicht aus und es gibt noch viel kleinere Par…
  continue reading
 
Eier ohne Kükentöten, Palmöl ohne Entwaldung, Mangos ohne klimaschädigende Flugtransporte. Verbraucherinnen und Verbraucher haben mit ihrem Einkaufsverhalten auch eine Marktmacht. Das Label Lebensmittel "Ohne Gentechnik" hat da schon lange Jahre Erfahrung, schildert Alexander Hissting, der Geschäftsführer des Verbands Lebensmittel ohne Gentechnik (…
  continue reading
 
Die Ahrtalflut hat Menschen das Leben gekostet und Häuser und Straßen mit sich gerissen. Knapp zwei Jahre danach ist der Aufbau an einigen Stellen in vollem Gange, an anderen Orten ist dafür nichts passiert. In jedem Fall sollten wir jetzt die kritische Infrastruktur verbessern, um uns für künftige Extremwetter besser vorzubereiten, sagt Wirtschaft…
  continue reading
 
Darüber sprechen wir mit Architektur-Journalistin Eva Bodenmüller. Sie hat für die Stiftung Warentest einen neuen Ratgeber verfasst. Außerdem berichten wir über die Folgen der Dürre in Südfrankreich. Es geht um eine aktuelle Warnung der OECD: Deutschland muss bei der Energiewende auf die Tube drücken. Das EU-Parlament streitet über die richtige Lan…
  continue reading
 
Am 1.Mai startet das Deutschlandticket. Für 49 Euro können wir damit alle Busse und Bahnen im Nah- und Regionalverkehr nutzen. Die ARD-Mitmachaktion #besserBahnfahren ruft zeitgleich dazu auf, dass Menschen ihre Erfahrungen mit dem ÖPNV teilen. Wir sprechen mit dem Entwickler der Aktion, Verkehrsökologe Jochen Eckart von der Hochschule Karlsruhe, ü…
  continue reading
 
Im Gespräch erklärt Martina Winker vom Institut für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt, welche Rolle Brauchwasser in der zukünftigen Wasserversorgung spielen wird. Außerdem geht es um nationale Wasserpläne, die Rolle des Waldes bei Flutkatastrophen und um die Bundesgartenschau 2023. Das Umweltmagazin mit Sabine Schütze, 20.04.2023…
  continue reading
 
Was lässt sich gegen die Brandrodungen in Südostasien unternehmen? Darüber reden wir mit Lea Gölnitz vom Bangkok-Büro der Heinrich-Böll-Stiftung. Außerdem geht es in Global um die nicht enden wollende Diskussion zum deutschen Atomausstieg, um die Normandie, in der neue AKWs sehr willkommen sind und um Südafrika, wo viele Menschen in der Energiekris…
  continue reading
 
Dem Osterhasen geht es ziemlich gut, das bemerkt in diesen Tagen wahrscheinlich Jeder: Er ist dauerpräsent, sein Lebensraum groß und unbegrenzt. Eine gefährdete Art? Wohl eher nicht… Allerdings gilt das nur für die Schoko- und Deko-Variante. Ganz anders die Situation bei seinem natürlichen Vorbild, dem Feldhasen. Für ihn sind die Bedingungen in uns…
  continue reading
 
Das fragen wir Till Seidensticker. Er ist Meeresexperte bei Greenpeace Deutschland. Außerdem kümmern wir uns auch um die Rohstoff-Gewinnung an Land: Wir erklären, wie die EU bei kritischen Rohstoffen unabhängiger werden will von einzelnen Lieferländern. Es geht um Chancen und mögliche Risiken der Lithium-Förderung am Oberrhein und um angeblich nach…
  continue reading
 
Loading …

Kurzanleitung