Artwork

Inhalt bereitgestellt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

DK088 - Wer macht den Klimaaktivismus?

1:01:05
 
Teilen
 

Manage episode 365796387 series 2967914
Inhalt bereitgestellt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
…und wann ist Helene Fischer mit dabei?

DK088 - Wer macht den Klimaaktivismus?

…und wann ist Helene Fischer mit dabei?

"Das Klima”, der Podcast zur Wissenschaft hinter der Krise. Wir lasen den sechsten Bericht des Weltklimarats und erklären den aktuellen Stand der Klimaforschung.

Für Folge 88 haben wir uns mit der Erforschung des Klimaaktivismus beschäftigt. In Deutschland wird der “Letzten Generation” ja gerade absurderweise vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung zu sein und man hat ernsthaft Hausdurchsuchungen gemacht, um mehr über die interne Struktur des Klimaaktivismus herauszufinden. Dabei hätte man auch einfach die Wissenschaft fragen können. Die erforscht nämlich genau das und ein paar dieser Arbeiten schauen wir uns in dieser Folge an. Außerdem: Ein kurzer Auftritt von Helene Fischer und ein Blick auf das #ganzohr-Podcasttreffen.

Wer den Podcast unterstützen will, kann das gerne tun: https://steadyhq.com/de/dasklima/ und https://www.paypal.me/florianfreistetter.

Fridays for Future Forschung

Klimaaktivismus ist nicht nur aktiv, sondern auch Gegenstand von Forschung (siehe hier für einen kurzen Überblick. Das waren Aktivismus und Protest immer schon, aber aktuell gibt es natürlich viele Arbeiten zu Fridays For Future & Co. Claudia hat sich die Studie “Climate change or what? Prognostic framing by Fridays for Future protesters” angesehen.

Darin geht es unter anderem um das “Framing”. Ein Frame ist eine Kombination der Antworten auf die Fragen: Was ist das Problem? Warum sollten wir handeln? Was sollte getan werden und wer sollte es tun?

Ein Beispiel: Man kann zum Beispiel sagen, dass die Klimakrise ein Problem ist, das man als Individuum angehen muss, weil die Regierung nichts tut. Oder aber sagen, dass die Regierung nichts tut und wir sie deswegen dazu bringen müssen, was zu tun. Das sind zwei unterschiedliche Arten von Framing und die Studie hat 2019 erfasst, welche unterschiedlichen Frames man bei Fridays for Future finden kann.

Der ökologische Handabdruck

Wir schweifen kurz ab, zum Konzept des ökologischen Handabdrucks. Im Gegensatz zum ökologischen Fussabdruck, der erfasst, welche negative Wirkung wir durch unsere Emissionen auf das Klima haben, schaut der Handabdruck aus positiver Richtung auf das Problem: Was ist es, was wir als Individuen durch unser Handeln an positivem Einfluss auf die Problematik der Klimakrise haben.

Welche Frames hat Fridays for Future? Die Frames bei FfF umfassen ein Spektrum von “Top-Down”, also einer Veränderung, die von oben aus der Politik kommen soll, zu Veränderungen, die aus der Gesellschaft kommen bis hin zur Veränderung aus individueller Verantwortung. Wenig überraschend ist die Angelegenheit sehr divers. Das zeigt sich auch an den Menschen, die dort aktiv sind. Viele sind jünger als 19 Jahre, aber auch Menschen, die älter als 70 Jahre sind, sind dabei. Die meisten deklarieren sich selbst als eher links, aber man findet dort auch welche, die ihre politische Einstellung als “rechts” angeben.

Wer bei FfF zwischen 20 und 70 Jahren alt ist, sieht eher selten individuelle Lösungen als sinnvoll an; die jüngeren sind da noch idealistischer.

Basisdemokratie und Strukturen im Aktivismus

Wie trifft eine so inhomogene Gruppe wie Fridays for Future Entscheidungen? Welche Hierarchien herrschen dort. Das hat sich die Arbeit “Entscheidungsfindung und Einfluss bei Fridays for Future – Zur Rolle von Basisdemokratie, Hierarchien und Expertise”. Wenig überraschend sind es eher informelle Hierarchien, die sich spontan ausbilden und basisdemokratische Entscheidungen, die getroffen werden. Relevant ist aber auch die Vernetzung: Wer außerhalb von FfF stark vernetzt ist, hat auch innerhalb der Gruppe mehr Einfluss. Eine wichtige Rolle spielt auch die Vernetzung in sozialen Medien, allerdings darauf, wie Fridays for Future von außen gesehen wird. Was uns zu der Frage bringt, wie Claudias Balletkollegin aus Kindheitstagen - Helene Fischer! - den Klimaaktivismus beeinflussen könnte. Helene hat sich aber leider schon lange nicht mehr gemeldet.

#ganzohr

“ganzohr” ist ein regelmäßiges Treffen von Wissen{schafts}podcaster:innen. Und weil die Verbreitung von Information (durch Podcasts) ja auch eine Form von Aktivismus ist, passt es gut, dass wir über das Treffen reden können, das am 3. und 4. Juni 2023 in Berlin stattgefunden hat. Claudia war da nämlich dabei und hat dort einen Vortrag über “Das Klima” gehalten. Es war ein nettes Treffen und Florian wird sich sehr bemühen, im Jahr 2024 dabei zu sein - immerhin ist er ja indirekt verantwortlich, dass es das überhaupt gibt. Übrigens: Auch in Wien gibt es regelmäßige Podcasttreffen.

Hinweis zur Werbung und zu Spenden

Ein kleiner Hinweis: In “Das Klima” gibt es keine Werbung. Wenn ihr Werbung hört, dann liegt das nicht an uns; dann hat jemand unerlaubt und ohne unser Wissen den Podcast-Feed kopiert und Werbung eingefügt. Wir machen keine Werbung - aber man kann uns gerne was spenden, geht auch bei PayPal.

Kontakt und weitere Projekte

Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, dann schickt uns einfach eine Email an podcast@dasklima.fm. Alle Folgen und alle Shownotes findet ihr unter https://dasklima.fm.

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast und bei WRINT Wissenschaft”-Podcast zu hören (den es ebenfalls bei Spotify gibt). Mit der Astronomin Ruth Grützbauch veröffentlicht er den Podcast “Das Universum”.

Claudia forscht und lehrt an der TH Köln rund um Wissenschaftskommunikation und Bibliotheken und plaudert im Twitch-Stream “Forschungstrom” regelmäßig über Wissenschaft.

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram Florian| Facebook Florian

Twitch Claudia | TikTok Claudia

Twitter Florian| Twitter Claudia

Mastodon Florian| Mastodon Claudia

Blog Florian| Homepage Florian| Veranstaltungen Florian

  continue reading

113 Episoden

Artwork

DK088 - Wer macht den Klimaaktivismus?

Das Klima

132 subscribers

published

iconTeilen
 
Manage episode 365796387 series 2967914
Inhalt bereitgestellt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Florian Freistetter, Claudia Frick, Florian Freistetter, and Claudia Frick oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
…und wann ist Helene Fischer mit dabei?

DK088 - Wer macht den Klimaaktivismus?

…und wann ist Helene Fischer mit dabei?

"Das Klima”, der Podcast zur Wissenschaft hinter der Krise. Wir lasen den sechsten Bericht des Weltklimarats und erklären den aktuellen Stand der Klimaforschung.

Für Folge 88 haben wir uns mit der Erforschung des Klimaaktivismus beschäftigt. In Deutschland wird der “Letzten Generation” ja gerade absurderweise vorgeworfen, eine kriminelle Vereinigung zu sein und man hat ernsthaft Hausdurchsuchungen gemacht, um mehr über die interne Struktur des Klimaaktivismus herauszufinden. Dabei hätte man auch einfach die Wissenschaft fragen können. Die erforscht nämlich genau das und ein paar dieser Arbeiten schauen wir uns in dieser Folge an. Außerdem: Ein kurzer Auftritt von Helene Fischer und ein Blick auf das #ganzohr-Podcasttreffen.

Wer den Podcast unterstützen will, kann das gerne tun: https://steadyhq.com/de/dasklima/ und https://www.paypal.me/florianfreistetter.

Fridays for Future Forschung

Klimaaktivismus ist nicht nur aktiv, sondern auch Gegenstand von Forschung (siehe hier für einen kurzen Überblick. Das waren Aktivismus und Protest immer schon, aber aktuell gibt es natürlich viele Arbeiten zu Fridays For Future & Co. Claudia hat sich die Studie “Climate change or what? Prognostic framing by Fridays for Future protesters” angesehen.

Darin geht es unter anderem um das “Framing”. Ein Frame ist eine Kombination der Antworten auf die Fragen: Was ist das Problem? Warum sollten wir handeln? Was sollte getan werden und wer sollte es tun?

Ein Beispiel: Man kann zum Beispiel sagen, dass die Klimakrise ein Problem ist, das man als Individuum angehen muss, weil die Regierung nichts tut. Oder aber sagen, dass die Regierung nichts tut und wir sie deswegen dazu bringen müssen, was zu tun. Das sind zwei unterschiedliche Arten von Framing und die Studie hat 2019 erfasst, welche unterschiedlichen Frames man bei Fridays for Future finden kann.

Der ökologische Handabdruck

Wir schweifen kurz ab, zum Konzept des ökologischen Handabdrucks. Im Gegensatz zum ökologischen Fussabdruck, der erfasst, welche negative Wirkung wir durch unsere Emissionen auf das Klima haben, schaut der Handabdruck aus positiver Richtung auf das Problem: Was ist es, was wir als Individuen durch unser Handeln an positivem Einfluss auf die Problematik der Klimakrise haben.

Welche Frames hat Fridays for Future? Die Frames bei FfF umfassen ein Spektrum von “Top-Down”, also einer Veränderung, die von oben aus der Politik kommen soll, zu Veränderungen, die aus der Gesellschaft kommen bis hin zur Veränderung aus individueller Verantwortung. Wenig überraschend ist die Angelegenheit sehr divers. Das zeigt sich auch an den Menschen, die dort aktiv sind. Viele sind jünger als 19 Jahre, aber auch Menschen, die älter als 70 Jahre sind, sind dabei. Die meisten deklarieren sich selbst als eher links, aber man findet dort auch welche, die ihre politische Einstellung als “rechts” angeben.

Wer bei FfF zwischen 20 und 70 Jahren alt ist, sieht eher selten individuelle Lösungen als sinnvoll an; die jüngeren sind da noch idealistischer.

Basisdemokratie und Strukturen im Aktivismus

Wie trifft eine so inhomogene Gruppe wie Fridays for Future Entscheidungen? Welche Hierarchien herrschen dort. Das hat sich die Arbeit “Entscheidungsfindung und Einfluss bei Fridays for Future – Zur Rolle von Basisdemokratie, Hierarchien und Expertise”. Wenig überraschend sind es eher informelle Hierarchien, die sich spontan ausbilden und basisdemokratische Entscheidungen, die getroffen werden. Relevant ist aber auch die Vernetzung: Wer außerhalb von FfF stark vernetzt ist, hat auch innerhalb der Gruppe mehr Einfluss. Eine wichtige Rolle spielt auch die Vernetzung in sozialen Medien, allerdings darauf, wie Fridays for Future von außen gesehen wird. Was uns zu der Frage bringt, wie Claudias Balletkollegin aus Kindheitstagen - Helene Fischer! - den Klimaaktivismus beeinflussen könnte. Helene hat sich aber leider schon lange nicht mehr gemeldet.

#ganzohr

“ganzohr” ist ein regelmäßiges Treffen von Wissen{schafts}podcaster:innen. Und weil die Verbreitung von Information (durch Podcasts) ja auch eine Form von Aktivismus ist, passt es gut, dass wir über das Treffen reden können, das am 3. und 4. Juni 2023 in Berlin stattgefunden hat. Claudia war da nämlich dabei und hat dort einen Vortrag über “Das Klima” gehalten. Es war ein nettes Treffen und Florian wird sich sehr bemühen, im Jahr 2024 dabei zu sein - immerhin ist er ja indirekt verantwortlich, dass es das überhaupt gibt. Übrigens: Auch in Wien gibt es regelmäßige Podcasttreffen.

Hinweis zur Werbung und zu Spenden

Ein kleiner Hinweis: In “Das Klima” gibt es keine Werbung. Wenn ihr Werbung hört, dann liegt das nicht an uns; dann hat jemand unerlaubt und ohne unser Wissen den Podcast-Feed kopiert und Werbung eingefügt. Wir machen keine Werbung - aber man kann uns gerne was spenden, geht auch bei PayPal.

Kontakt und weitere Projekte

Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, dann schickt uns einfach eine Email an podcast@dasklima.fm. Alle Folgen und alle Shownotes findet ihr unter https://dasklima.fm.

Florian könnt ihr in seinem Podcast “Sternengeschichten” zuhören, zum Beispiel hier: https://sternengeschichten.podigee.io/ oder bei Spotify - und überall sonst wo es Podcasts gibt. Außerdem ist er auch noch regelmäßig im Science Busters Podcast und bei WRINT Wissenschaft”-Podcast zu hören (den es ebenfalls bei Spotify gibt). Mit der Astronomin Ruth Grützbauch veröffentlicht er den Podcast “Das Universum”.

Claudia forscht und lehrt an der TH Köln rund um Wissenschaftskommunikation und Bibliotheken und plaudert im Twitch-Stream “Forschungstrom” regelmäßig über Wissenschaft.

Ansonsten findet ihr uns in den üblichen sozialen Medien:

Instagram Florian| Facebook Florian

Twitch Claudia | TikTok Claudia

Twitter Florian| Twitter Claudia

Mastodon Florian| Mastodon Claudia

Blog Florian| Homepage Florian| Veranstaltungen Florian

  continue reading

113 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung