show episodes
 
Zynisch, albern, verplant und chaotisch. Die vier Worte beschreiben den Oddcast Podcast der beiden Protagonisten Markus & Tim wohl am besten. Ein Thema zum Quatschen ist immer schnell gefunden, das im Laufe der "Sendung" aber genau so schnell wieder verloren gehen kann. Der menschliche Wahnsinn und ein Quäntchen Satire stehen 45 Minuten im Vordergrund, so dass einem unberechenbaren Gespräch nichts mehr im Wege stehen kann. Niemand weiß im Vorfeld, ob die Folge gut oder schlecht wird oder gar ...
 
Yasmine M'Barek schenkt euch reinen Tee ein über politische Ereignisse. Ziel des Podcasts ist es, kurz und verständlich über die wichtigsten Ereignisse zu informieren, und schwer Durchschaubares transparent zu machen. Wieso läuft das so? Was fällt auf den ersten Blick nicht auf? Wer entscheidet über was und warum? Darüber sprechen wir, zynisch und ehrlich.
 
Interviews im Deutschlandfunk: Mancher Politiker aus dem In- und Ausland oder Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur "sagte im Deutschlandfunk" in unseren aktuellen Informationssendungen erstmals, worüber anschließend debattiert und diskutiert wurde. Aber auch in unseren Magazinsendungen geben wir Interviewpartnern Zeit, sich zu äußern - nicht ohne die Antworten kritisch zu hinterfragen.
 
Wie funktioniert eine Organisation? Wie verhandelt man Konflikte zwischen Abteilungen? Und wie kann der Laden eigentlich laufen, obwohl hier anscheinend niemand weiß, was er eigentlich tut?! Dieser Podcast entwickelt eine wissenschaftliche Perspektive auf Organisationen und zeichnet nach, was sie zusammenhält. Ein Projekt von Stefan Kühl, Organisationssoziologe an der Universität Bielefeld, und Andreas Hermwille, Journalist beim Campusradio Hertz 87.9. Neue Folgen erscheinen immer freitags. ...
 
Loading …
show series
 
Der EU-Abgeordnete Markus Ferber (CSU) hat die Reformpläne der EU-Kommission zur Asyl- und Migrationspolitik begrüßt, warnte aber gleichzeitig vor möglichen Konsequenzen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass man sich als Staat bei der Aufnahme von Flüchtlingen am Ende freikaufen könne, sagte er im Dlf. Markus Ferber im Gespräch mit Dirk Müll…
 
Der EU-Abgeordnete Markus Ferber (CSU) hat die Reformpläne der EU-Kommission zur Asyl- und Migrationspolitik begrüßt, warnte aber gleichzeitig vor möglichen Konsequenzen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass man sich als Staat bei der Aufnahme von Flüchtlingen am Ende freikaufen könne, sagte er im Dlf. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Po…
 
Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, fordert im Kampf gegen das Coronavirus einheitliche Regeln. Der Bund müsse klarere Vorgaben beispielsweise zur Organisation in den Schulen und zu den Coronatests machen, sagte sie im Deutschlandfunk. Katrin Göring-Eckardt im Gespräch mit Frank Capellan www.deutschlandfunk.de, Interview der…
 
Derzeit gebe es zwar eine Polarisierung des politischen Diskurses in Deutschland, aber kein systemisches Problem, sagte der Rechtswissenschaftler Christoph Möllers im Dlf. Besorgt sei er eher, wenn Systeme umkippten und die politische Diskussion nicht mehr funktioniere, wie in den USA, Großbritannien, Ungarn oder der Türkei. Christoph Möllers im Ge…
 
Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, fordert im Kampf gegen das Coronavirus einheitliche Regeln. Der Bund müsse klarere Vorgaben beispielsweise zur Organisation in den Schulen und zu den Coronatests machen, sagte sie im Deutschlandfunk. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur…
 
Die Bombenexplosion auf dem Münchener Oktoberfest im Jahr 1980 wurde damals Gundolf Köhler zur Last gelegt. Doch Köhler habe sicherlich nicht alleine gehandelt, sagte der Journalist Ulrich Chaussy im Dlf. Rechtsextremismus sei kein Einzeltäterphänomen. Daran müssten sich Polizei und Justiz gewöhnen. Ulrich Chaussy im Gespräch mit Jürgen Zurheide ww…
 
Der Armutsforscher Christoph Butterwegge beobachtet, dass Corona die Ungleichheit in der Gesellschaft verschärft. Mit den "Sozialschutzpaketen" habe die Bundesregierung Soloselbstständige und Kleinstunternehmer in der Coronakrise bedacht. Einkommensschwache Menschen habe sie vernachlässigt, so Butterwegge im Dlf. Christoph Butterwegge im Gespräch m…
 
Der Armutsforscher Christoph Butterwegge beobachtet, dass Corona die Ungleichheit in der Gesellschaft verschärft. Mit den "Sozialschutzpaketen" habe die Bundesregierung Soloselbstständige und Kleinstunternehmer in der Coronakrise bedacht. Einkommensschwache Menschen habe sie vernachlässigt, so Butterwegge im Dlf. www.deutschlandfunk.de, Themenporta…
 
Der FDP-Verteidigungspolitiker Alexander Müller sieht den Rechtsnationalismus in Deutschland auf dem Vormarsch. Dies erkläre auch die vermehrten Fälle von Rechtsextremismus in der Bundeswehr, sagte Müller im Dlf. Der Nachrichtendienst MAD habe bei der Aufklärung keine glückliche Figur gemacht. Alexander Müller im Gespräch mit Jasper Barenberg www.d…
 
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) möchte beim Klimaschutz besser und schneller werden. Jedoch könne dies nur funktionieren, wenn Deutschland ein wirtschaftlich leistungsfähiges und starkes Land bleibe, sagte Altmaier im Dlf. Sonst werde sich niemand für Klimaschutzerfolge interessieren. Peter Altmaier im Gespräch mit Ann-Kathrin Büüske…
 
Grünen-Politikerin Claudia Roth zeigt sich erfreut vom öffentlichen Widerspruch gegen frauenfeindliche Bemerkungen wie im Fall des Publizisten Roland Tichy. Sexismus sei wie Rassismus tief in der Gesellschaft verankert, sagt Roth im Dlf. Maskulinisten versuchten sich etwas zurückzuholen, was ihnen nicht gehöre. Claudia Roth im Gespräch mit Ann-Kath…
 
Bundesinnenminister Horst Seehofer lehnt eine Polizei-Studie zu rechtsradikalen Tendenzen bei der Polizei nach wie vor ab. Sozialwissenschaftler halten diese aber für dringend geboten. Sie beobachten eine schleichende Veränderung des Klimas bei Polizei und Sicherheitsbehörden. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 19.01.2038 04:14…
 
Lehrkräfte müssten bei Gewaltvorfällen einen Anspruch darauf haben, vom Dienstherrn juristisch und psychologisch begleitet zu werden, fordert Udo Beckmann vom Verband Bildung und Erziehung. Zudem müssten alle Vorfälle erfasst werden, damit man in den Schulministerien den Handlungsbedarf erkenne, sagte er im Dlf. Udo Beckmann im Gespräch mit Matthis…
 
Verhältnismäßigkeit, Passgenauigkeit, Ressourcenschonung: Es gebe mehrere Gründe für einen dezentralen Ansatz zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, sagte der Krisenforscher Frank Roselieb im Dlf. Im Verlauf der Pandemie habe sich gezeigt, dass es gut sei, auf unterschiedliche Konzepte zu setzen. Frank Roslieb im Gespräch mit Martin Zagatta www.deutsc…
 
Der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung, hat sich für eine Ausweitung der Maskenpflicht an Orten ausgesprochen, "wo es dicht und eng ist." Die Zahlen zeigten eindeutig, dass dies immer noch die beste Prävention sei, sagte er im Dlf. Burkard Jung im Gespräch mit Dirk Müller www.deutschlandfunk.de, Int…
 
Stimmen die EU-Mitgliedstaaten dem Reformplan von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zu, wäre das Asylrecht in der Union formal ausgehöhlt, kommentiert Peter Kapern. Abschiebung würde migrationspolitische Maxime. Das sei der Preis, den die EU für den Frieden im Migrationsstreit entrichten werde. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik…
 
Die Pläne der EU-Kommission zur Reform des Asylsystems lösen nach Ansicht des Europa-Experten Josef Janning die bestehenden Probleme nicht. Dazu wären eine länderübergreifende Rechtsbasis und entsprechend legitimierte Institutionen, wie etwa eine EU-Grenzpolizei notwendig, sagte der Politologe im Dlf. Josef Janning im Gespräch mit Christiane Kaess …
 
Die Pläne der EU-Kommission zur Reform des Asylsystems lösen nach Ansicht des Europa-Experten Josef Janning die bestehenden Probleme nicht. Dazu wären eine länderübergreifende Rechtsbasis und entsprechend legitimierte Institutionen, wie etwa eine EU-Grenzpolizei notwendig, sagte der Politologe im Dlf. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hö…
 
Matthias Katsch, Sprecher der Opfer-Initiative "Eckiger Tisch", hat die Entschädigungsangebote der katholischen Bischöfe für Opfer sexuellen Missbrauchs als kleinmütig kritisiert. Die Bischöfe würden sich natürlich vor der Aufarbeitung der Fälle fürchten. Sie hätten auch allen Grund dazu, sagte Katsch im Dlf. Matthias Katsch im Gespräch mit Christo…
 
Die EU-Kommission will ihre Asyl- und Migrationspolitik reformieren. Das könne ohne eine gemeinsame Verständigung auf Solidarität, Humanität und Verantwortung nicht funktionieren, sagte SPD-Politiker Michael Roth im Dlf. Bei Ländern, die nicht mitzögen, müsse Solidarität anders geübt werden. Michael Roth im Gespräch mit Christoph Heinemann www.deut…
 
Die EU-Kommission will ihre Asyl- und Migrationspolitik reformieren. Das könne ohne eine gemeinsame Verständigung auf Solidarität, Humanität und Verantwortung nicht funktionieren, sagte SPD-Politiker Michael Roth im Dlf. Bei Ländern, die nicht mitzögen, müsse Solidarität anders geübt werden. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 1…
 
Der Bundeshaushalt 2021 sieht neue Schulden in Milliardenhöhe vor. Ziel der Union sei es nun, die Schuldenbremse ab 2022 wieder einzuhalten, sagte der haushaltspolitische Fraktionssprecher Eckhardt Rehberg (CDU). Eine schwarze Null werde man bis 2025 aber wohl nicht mehr erreichen. Eckhardt Rehberg im Gespräch mit Christoph Heinemann www.deutschlan…
 
Der Bundeshaushalt 2021 sieht neue Schulden in Milliardenhöhe vor. Ziel der Union sei es nun, die Schuldenbremse ab 2022 wieder einzuhalten, sagte der haushaltspolitische Fraktionssprecher Eckhardt Rehberg (CDU). Eine schwarze Null werde man bis 2025 aber wohl nicht mehr erreichen. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 19.01.2038 …
 
Auch 2021 wird Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie neue Schulden in Milliardenhöhe aufnehmen. Dafür wird die Große Koalition zum zweiten Mal die Schuldenbremse aussetzen. Wie hoch ist die Neuverschuldung und welche Auswirkungen sind von dem Bundeshaushalt zu erwarten? Ein Überblick. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 19.01…
 
Von einem Corona-Immunitätsausweis rät der Ethikrat derzeit ab, über den grundsätzlichen Wert eines solchen Ausweises ist er dagegen uneins. Das ist in Ordnung, kommentiert Gudula Geuther. Der Ethikrat liefert nur Argumente, entscheiden muss der Bundestag - in Zukunft endlich wieder öfter. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 01.…
 
Fehlende Genehmigungen, Beförderung von Wasserknappheit, mangelhafte Kommunikation: Die Liste der Kritikpunkte am im Bau befindlichen Tesla-Werk in Brandenburg ist lang. Wie in den USA sieht sich Tesla-Chef Elon Musk auch hierzulande Vorwürfen ausgesetzt, er diktiere der Politik seine Regeln. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: …
 
Mangelnde Fortbildungsangebote, hoher bürokratischer Aufwand, zu wenig Personal: Der Vorsitzende der Lehrergewerkschaft Bildung und Erziehung, Udo Beckmann, sieht nach den Beschlüssen des jüngsten Schulgipfels die Politik in der Pflicht, die Rahmenbedingungen für eine Digitalisierung der Schulen zu schaffen. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Pol…
 
Mangelnde Fortbildungsangebote, hoher bürokratischer Aufwand, zu wenig Personal: Der Vorsitzende der Lehrergewerkschaft Bildung und Erziehung, Udo Beckmann, sieht nach den Beschlüssen des jüngsten Schulgipfels die Politik in der Pflicht, die Rahmenbedingungen für eine Digitalisierung der Schulen zu schaffen. Udo Beckmann im Gespräch mit Stefan Hein…
 
Die moralische und politische Unterstützung durch den Westen sei für die Demokratiebewegung in Belarus wichtig, sagte Lettlands Präsident Egils Levits im Dlf. Die EU müsse Solidarität zeigen mit denjenigen, die für die Demokratie kämpfen. Zudem müssten gegen namhafte Personen persönliche Sanktionen verhängt werden. www.deutschlandfunk.de, Themenpor…
 
Die moralische und politische Unterstützung durch den Westen sei für die Demokratiebewegung in Belarus wichtig, sagte Lettlands Präsident Egils Levits im Dlf. Die EU müsse Solidarität zeigen mit denjenigen, die für die Demokratie kämpfen. Zudem müssten gegen namhafte Personen persönliche Sanktionen verhängt werden. Egils Levits im Gespräch mit Stef…
 
Die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland steigt, vor allem die Frauen kritisieren fehlende Reformen in der Katholischen Kirche. Ihre Botschaft drohe so zu versickern - und sei der jungen Generation auch nicht mehr vermittelbar, kritisierte Lisa Kötter von der Initiative Maria 2.0 im Dlf. Lisa Kötter im Gespräch mit Stefan Heinlein www.deutschla…
 
Die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland steigt, vor allem die Frauen kritisieren fehlende Reformen in der Katholischen Kirche. Ihre Botschaft drohe so zu versickern - und sei der jungen Generation auch nicht mehr vermittelbar, kritisierte Lisa Kötter von der Initiative Maria 2.0 im Dlf. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 1…
 
US-Präsident Donald Trump will im Supreme Court Fakten schaffen: Noch vor der Wahl am 3. November will er seine Kandidatin für die Nachfolge von Ruth Bader Ginsburg durch den Senat bringen. Damit wären die Mehrheitsverhältnisse für Jahrzehnte zugunsten der Republikaner verschoben. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Politik Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login