show episodes
 
Die Zeitschrift "Blätter für deutsche und internationale Politik" analysiert Monat für Monat das politische Geschehen in Deutschland und der Welt. Im begleitenden Podcast sprechen die Autorinnen und Autoren gemeinsam mit der "Blätter"-Redaktion und detektor.fm über die Themen der aktuellen Ausgabe.
 
Soziologie, Philosophie, Geschichte, Anthropologie, Archäologie, Kommunikationswissenschaften … jeden Donnerstag um 20:10 Uhr das Wichtigste aus den Kultur- und Sozialwissenschaften. Hintergrundberichte, Interviews mit herausragenden Forscherpersönlichkeiten und aktuelle Beiträge über Studienergebnisse und wissenschaftliche Tagungen.
 
Der Zukunfts-Podcast mit Benedikt Herles – jede Episode beleuchtet eine andere Zeitenwende. Wie verschieben sich globale Machtverhältnisse? Wie kann sich Deutschland neu erfinden? Wie gehen wir mit existentiellen Bedrohungen wie dem Klimawandel oder Ozeanen voller Plastik um? Benedikt Herles ist Zukunftsexperte und Head of Sustainable Transformation bei KPMG. Als Kolumnist und Bestseller-Autor beschäftigt er sich seit Jahren mit dem immer schnelleren Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft. I ...
 
Lastwagen und Busse sind das Rückgrat der Wirtschaft und Gesellschaft. Ohne sie käme die Welt zum Stillstand. Gleichzeitig tragen Nutzfahrzeughersteller eine große Verantwortung hinsichtlich des Einflusses auf den Klimawandel und ihrer Rolle in der Gesellschaft als Arbeitsgeber und Corporate Citizen. In seinem monatlichen Podcast „Transportation Matters“ lädt Martin Daum, CEO des globalen Herstellers Daimler Trucks & Buses, namhafte Gäste ein, um mit ihnen über relevante Themen wie der Zukun ...
 
Reden wir über die großen politischen Fragen unserer Zeit. „Rotfunk“ ist der regelmäßige Podcast des Karl-Renner-Instituts. Direktorin Maria Maltschnig führt mit ihren Gästen Gespräche über Politik und Gesellschaft. Ergänzt werden diese Diskussionen durch Lectures, Vorträge von renommierten Expertinnen und Experten, zum jeweiligen Thema. „Rotfunk“, das sind Gedanken über die Soziale Demokratie zum Zuhören – für alle politisch interessierten Menschen.
 
Die Sendung auf Kurdisch und Arabisch legt einen klaren Fokus auf Kurdistan. Dengê Kurdistan präsentiert klassische und moderne kurdische Musik, Nachrichten und Themen aus und über Kurdistan, Interviews mit kurdischen Schriftsellern, Künstlern oder Dichtern, die ihre Werke oder Gedichte vorlesen. Auch Diskussionen über Belangen und Probleme der kurdischen Gemeinde in Österreich, wie: Integration, Überwindung der sprachlichen und kulturelle Differenzen, Entfremdung, etc... sind geplant.
 
(Kriminal-)Roman von Martin Auer. Über Nairobi singt man keine Lieder. Hier sind alle auf der Durchreise, auch die, die hier geboren wurden und hier sterben werden. Und auch der Dichter aus der Stadt der Lieder ist hier auf der Durchreise. Eigentlich soll er hier Vorträge über kreatives Schreiben halten. Doch es verschlägt den Neugierigen in die Slums und er beginnt mit Jugendlichen eine Homepage aufzubauen, auf der sie über ihr Leben berichten können. "Mji wa Mahaba, the first Slum on the I ...
 
Der Ideenfänger Podcast der Union Stiftung liefert Dir neue Ideen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. In regelmäßigen Folgen stellen wir Euch inspirierende Interviewpartner vor, die bei uns zu Gast waren. Durch den Podcast führen Katrin Mikulcic und Michael Scholl. Jetzt reinhören und neue Ideen mitnehmen. Die Union Stiftung wurde am 1. August 1959 gegründet und verfolgt den Zweck, demokratische und staatsbürgerliche Bildung, internationale Verständigung, insbeson ...
 
Loading …
show series
 
Die Corona-Epidemie hat viele Ungerechtigkeiten hierzulande wie weltweit weiter verschärft. Die Ärmeren leiden mehr als die Privilegierten. Arbeiterinnen und Arbeiter etwa in Asien sind besonders stark von der Krise betroffen. Wenn Globalisierung ungerecht ist – ist dann weniger Globalisierung die Lösung? Nicht unbedingt, meint Johannes Schorling v…
 
Die dramatischen Bilder vom brennenden Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos haben das Thema EU-Flüchtlingspolitik wieder in den Fokus gerückt. Die EU-Kommission hat neue Lösungsvorschläge vorgelegt. Kommt nun tatsächlich die Kehrtwende? Nina Landhofer im Gespräch mit dem Migrationsforscher Jochen Oltmer von der Uni Osnabrück…
 
Jahrzehntelang war die Eroberung des Weltraums eine Angelegenheit von Staaten. Doch das All ist längst zum Milliardengeschäft geworden. Das große Schlagwort lautet „New Space“: Immer mehr Start-ups und etablierte Unternehmen arbeiten an Technologien und Geschäftsmodellen zur kommerziellen Nutzung des Kosmos. Das Business boomt. Denn Digitalisierung…
 
Europa sei mit dem Rückzug der USA aus der Verteidigung der liberalen Weltordnung auf sich gestellt, sagte der Politologe Stephan Bierling im Dlf. Auf diese Übernahme internationaler Verantwortung seien Europa und insbesondere Deutschland nicht gut vorbereitet gewesen. Stephan Bierling im Gespräch mit Barbara Weber www.deutschlandfunk.de, Aus Kultu…
 
Italiens Wirtschaft ist seit Jahren in der Krise, das politische System sowieso und dann kam auch noch Corona. Es herrscht Krisen-Stimmung vor den bevorstehenden Regionalwahlen in Italien. Sie sind ein Stimmungsbarometer - auch für das Vertrauen der Italiener in ihre Politiker allgemein.Von Lisa Weiß
 
Frauen im Nationalsozialismus - das waren keineswegs nur die "unschuldig Verführten", die nicht wussten, welche Gräueltaten von ihren Männern verübt wurden. Eine Dauerausstellung in der Gedenkstätte Ravensbrück zeigt: Als KZ-Aufseherin zu arbeiten, versprach Emanzipation und sozialen Aufstieg. Von Andreas Beckmann www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur…
 
Vor 20 Jahren verübte der NSU den ersten von insgesamt zehn Morden und blieb über ein Jahrzehnt unentdeckt. Ermittler sahen keine Anhaltspunkte für einen rechtsextremen Hintergrund der Taten. Heute ist klar, dass gewaltbereite Netzwerke und rechtsextremer Terror seit Jahrzehnten unterschätzt wird.Von Ingo Lierheimer
 
Was ist Wahrheit? In Zeiten von “Lügenpresse”-Vorwürfen und Fake-News ist sie so umstritten wie selten zuvor – und mit ihr der Journalismus. Ulrich Wolf von der Sächsischen Zeitung erlebt das als Reporter seit Jahren hautnah. Er hat unter anderem mit Recherchen über Pegida und deren Frontmann Lutz Bachmann wie auch über Finanzskandale überregional …
 
Echt passiert oder nur erfunden? Nicht jede Nachricht im Internet ist wahr. Bewusst verbreitete Fake News sollen meist klare Ziele erfüllen: Die Falschnachricht soll provozieren, manipulieren und bestimmte Meinungen beeinflussen. Reena zeigt, wie du verhindern kannst, auf Fake News hereinzufallen.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Wie ernähren wir knapp zehn Milliarden Menschen zur Mitte des Jahrhunderts?Wie ernähren wir knapp zehn Milliarden Menschen zur Mitte des Jahrhunderts? Fest steht: Die weltweite Lebensmittelproduktion muss in den kommenden Jahrzehnten massiv ausgeweitet werden. Doch der Klimawandel stellt Landwirte rund um den Globus vor zunehmend große Herausforder…
 
Vielen scheint mit dem Ausbruch des Coronavirus die Zukunft abhandengekommen zu sein. Vertraute Strukturen geraten ins Wanken, das Resultat ist Orientierungslosigkeit und oftmals das Bedürfnis nach autoritärer Führung. Dabei entscheidet der Blick in die Zukunft mit über die Bewältigung der Krise. Von Mirko Smiljanic www.deutschlandfunk.de, Aus Kult…
 
Vorstandsmitglied Technologie & Innovation der Deutschen Telekom AG Martin Daum trifft in dieser Folge Claudia Nemat. Als Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom ist sie verantwortlich für den Bereich Technologie & Innovation. Das Gespräch dreht sich um die digitale Transformation von Unternehmen. Nur wenige Branchen haben in den vergangenen 2…
 
Protest und Aufruhr prägten diesen heißen Sommer. „Blätter“-Redakteur Albrecht von Lucke fragt, woher die Gewalt kommt – und wer dabei nicht zum »deutschen Wir« gehört. Marco Alves analysiert den globalen Wettlauf um den Corona-Impfstoff. Heike Holdinghausen beschreibt das zweifache Dilemma des deutschen Waldes. Und Alexandra Senfft portraitiert de…
 
Europa hat keineswegs geschlossen auf die Corona-Pandemie reagiert. Nationale Alleingänge und Grenzschließungen haben das nur im Ansatz gezeigt. Welche Auswirkungen aber könnte eine solche Krise auf das Wählerverhalten und die Einstellung zu Europa haben? Von Matthias Hennies www.deutschlandfunk.de, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften Hören bis: 1…
 
Deutschland ist bisher besser durch die Coronakrise gekommen als andere Länder - wenn man die Zahl der Toten zum Maßstab nimmt. Doch die Pandemie hat auch hier Schwachstellen offengelegt. Krankenhäuser stehen am Rande des Ruins, Pflegekräfte sind kurz vor dem Burnout und es gab dramatische Versorgungsengpässe bei Schutzkleidung und Medikamenten. We…
 
Die Covid-19-Pandemie ist eine Zeitenwende.Die Pandemie ist eine Zeitenwende. Der Schaden für Wirtschaft und Gesellschaft ist noch nicht abzusehen. Für die Europäische Union und den Euro ist Covid-19 ein Stresstest. Das Virus hat ausgerechnet den angeschlagenen Süden Europas am härtesten getroffen, die EZB muss eine noch expansivere Geldpolitik ein…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login