show episodes
 
Goldstaub ist der erste Podcast, der komplett den Zwanziger Jahren gewidmet ist. Else Edelstahl, die Grande Dame der Boheme Sauvage und Arne Krasting, Historiker und Gründer von Zeitreisen, entführen die Hörer in die Zeit der Weimarer Republik Goldstaub präsentiert die Zeit in all ihren Facetten, in all ihren Irren und Wirren. Es geht um das Nachtleben, um Mode, Verkehr, Politik, Film, Literatur und vieles mehr. Auserwählte Personen wie zum Beispiel Mitwirkende der Serie "Babylon Berlin" sin ...
 
„B History“ ist der neue Geschichtspodcast aus dem Berliner Verlag. Kaleidoskopartig veranschaulichen wir die Berliner Weltstadtgeschichte, die mit dem Groß-Berlin-Gesetz am 1. Oktober 1920 begann. Ida Luise Krenzlin spricht mit Berlin-Kennern über die Höhen und Tiefen der vergangenen einhundert Jahren und wie diese Vergangenheit bis in die Gegenwart hineinwirkt. Ein Podcast der Berliner Zeitung.
 
Zwei Menschen sitzen sich gegenüber. Beide sind in einer politischen Frage völlig anderer Meinung: beim Impfen, in der Frage, wie der Westen mit Russland umgehen sollte, oder ob Gendern mehr Gerechtigkeit bringt. Beide haben Mühe zu begreifen, warum das Gegenüber solche Positionen vertritt. Dennoch versuchen sie in einem Gespräch zu verstehen, wie die andere Person zu ihren Ansichten kam. Das ist die Idee von “Warum denken Sie das?” Jana Simon und Philip Faigle treffen in jeder Folge zwei Me ...
 
Loading …
show series
 
Auf Putin zugehen oder nicht? Zwei Männer stehen sich in der Russland-Frage unversöhnlich gegenüber. Im Podcast versuchen sie, einander zu verstehen.Sollten Deutschland, der Westen, auf Russland zugehen – trotz der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim, der Vergiftung und Verhaftung des Oppositionellen Alexej Nawalny und trotz des rigorosen Vorgeh…
 
Folge 25 – Die Spielwiese der Moderne. Mit dem Kulturzug nach Breslau. Veröffentlichung am Mittwoch, den 12.10. 2021 Else und Arne gehen auf Reise. Zum einjährigen Goldstaub-Jubiläum bewegen wir uns mit dem Kulturzug nach Breslau. Das heutige Wroclaw, Kulturhauptstadt des Jahres 2016, hat eine faszinierende deutsch-polnische Geschichte. Wir treffen…
 
Hanser Rauschen | #55 Wir sprechen in diesem Podcast immer so viel über Stoffe und Themen und Ideen, diesmal gehen wir anders vor: Mit dem Verleger der Hanser Verlage Jo Lendle habe ich mir einfach mal nur die nackte Kalkulation von Büchern vorgenommen: Warum kostet welches Buch eigentlich so viel, wie es kostet? Werden Bücher wirklich immer teurer…
 
Jennifer Arp nutzt Nachrichtenmedien wie auch den Deutschlandfunk gern über Instagram. Doch sie wundert sich über ein Phänomen: Beschimpfungen, Hass und Hetze. Selbst unter nachrichtlichen Posts würden verschwörungsideologische Inhalte verbreitet.Frau Arp wünscht sich strengere Moderation, gegebenenfalls als letztes Mittel auch die Abschaltung der …
 
Von den TV-Triellen bis zur Elefantenrunde – die Bundestagswahlen haben die Medien wochenlang geprägt. Neben Diskussionsrunden gab es regelmäßige Analysen über Parteien und Kandidaten. Doch wie tiefgehend sind diese Informationen? Häufig weichen Politikerinnen und Politiker den gestellten Fragen aus oder setzen eigene Themen."Wieso dürfen Politiker…
 
Corona hat die Welt mitgerissen. Alle Länder reagierten auf die Pandemie, 95 Prozent der Wirtschaft war von ihr betroffen. Eine Millionen Menschenleben zu retten bedeutet einen ökonomischen Benefit von 10 Billionen Dollar. Es sind atemberaubende Rechnereien, die uns Adam Tooz in seinem Buch vorstellt. Dabei sind die Zahlen eher nebensächlich, es ge…
 
Seit 2019 sitzt Julian Assange in Haft. Bei einer möglichen Auslieferung aus Großbritannien in die USA drohen dem Wikileaks-Gründer 175 Jahre Gefängnis, vielleicht sogar die Todesstrafe. Dlf-Hörer Ulrich Pilz fragt sich, warum sich nicht mehr Journalisten für den Kollegen einsetzen. Immerhin habe er Kriegsverbrechen im Irak und in Afghanistan enthü…
 
Merkel galt als unsere Mutti, Xi Jinping ist der strenge Vater. Keine Videospiele! Ordentlich Hausaufgaben machen! Gut wirtschaften! In China wird nun durchgegriffen, während die Fundamente etwas wanken. In Europa hielt Ursula von der Leyen ihre zweite State of the Union Adress. Auch ihr Ton ist schärfer. Rechtsstaatlichkeit ist nun eine Budget-Fra…
 
Hanser Rauschen | #54 Hallo zu Hanser Rauschen. Alle kennen diese Situation: In der Konferenz werden immer wieder die gleichen zwei, drei Personen unterbrochen, sie sprechen leiser und lächeln viel. Oder diese: Einer Person werden sexuelle Avancen gemacht, die Person hat echt keine Lust, aber so richtig äußern tut sie das wie einem geheimen Skript …
 
Der Bundestagswahlkampf 2021 findet auch im Netz statt - aber nicht nur in Wahlspots und Memes, sondern auch in politischen Debatten in sozialen Netzwerken. Vor allem Twitter spielt dabei eine große Rolle. Auch wenn nur eine Minderheit der Deutschen bei Twitter aktiv ist, hat das Netzwerk großen Einfluss. Bei Twitter kreisen Politik und Medien oft …
 
In jeder Folge des neuen ZEIT-ONLINE-Podcasts "Warum denken Sie das?" treffen die Hosts Jana Simon und Philip Faigle zwei Menschen, die in einer Frage vollkommen unterschiedlich denken. Sie besuchen die Gäste des Podcasts zu Hause, um zu erfahren, wie ihre Biografien ihr Denken geprägt haben und wie sie zu ihren Ansichten gelangt sind. Anschließend…
 
Es gibt Bilder, die bleiben im Kopf: das schreiende Mädchen im Vietnamkrieg, das überschwemmte Ahrtal oder der Terrorangriff im Pariser Bataclan. Viel zu viele grausame Bilder findet Deutschlandfunk-Hörer Erwin Berkemeier. Er fühlt sich von der Bilderflut in den Medien häufig erschlagen und fragt sich, wie viele Informationen sie dem Publikum überh…
 
"Medien unterstützen oft das Geschäft der Terroristen", kritisiert Wolfram Reichenbecher. Der Dlf-Hörer hat die Berichterstattung über die Anschläge vom 11. September 2001 als belastend und undifferenziert erlebt. Er wünscht sich, dass vor allem Bilder und Videos sehr viel sparsamer eingesetzt werden, auch um den Terroristen eine Darstellungsmöglic…
 
Facebook sei das „folgenreichste gesellschaftliche Experiment unserer Zeit“, das russische Hacker zu den mächtigsten Redakteuren im amerikanischen Präsidentenwahlkampf gemacht habe. Das sind harte Vorwürfe von Sheera Frenkel und Cecilia Kang. Ihr Buch „Inside Facebook“ liest sich aber doch nicht wie eine Anklageschrift, sondern ist trockene Histori…
 
Dürren, Überschwemmungen, sterbende Wälder, Hitzewellen - die Auswirkungen der Klimakrise sind überall zu erkennen. Doch die Politik agiert zurückhaltend.Deutschlandfunk-Hörer Wolfgang Koch vermutet, dass die Medien daran eine Mitschuld tragen. Er hat die Erfahrung gemacht, dass auch ansonsten gut informierte Gesprächspartner den Ernst der Lage nic…
 
Kaum einer kannte die Berliner Unterwelt besser als er: Leo Heller, Schriftsteller und Reporter, gebürtiger Wiener. Immer wieder zog es ihn in düstere Kaschemmen und Verbrecherlokale, häufig begleitete er die Polizei bei einer ihrer zahlreichen Razzien. Ende August sind seine Milieustudien neu aufgelegt worden: Berliner Razzien. Reportagen aus der …
 
Wenig ist so kompliziert, wie eine gut geölte Lieferkette. Funktioniert sie gut, bekommt man es fast nicht mit. Hakt es, droht politische Aufruhr, Inflation und Arbeitslosigkeit. Was Corona durcheinander brachte, wir nun langsam repariert, oder aussortiert. Wir gehen es heute durch, die Notenbanker haben sich geäußert, sie sprachen auch über das vi…
 
Nachrichten, Gespräche oder Dokus sollen informieren und zur Meinungsbildung beitragen. Aber was, wenn sie die öffentliche Meinung manipulieren oder verzerren? Die meisten Klimaforscherinnen und -forscher halten zum Beispiel die Erderwärmung für menschengemacht. Ist es ausgewogen, wenn die Medien konträre Meinungen Einzelner dagegenstellen?False Ba…
 
Hanser Rauschen | #53 Heute haben hier andere übernommen: Maria Christina Piwowarski von der Berliner Buchhandlung Ocelot empfiehlt bespricht auf Instagram, auf ihrem Kanal und auf blauschwarzberlin auf sehr schöne Weise Romane und Sachbücher. In einem Gespräch hatte sie dort vor Kurzem Hannah Lühmann zu Gast, die ebenfalls sehr schöne Rezensionen …
 
Viele Patienten in ihrer sächsischen Hausarztpraxis haben Angst vor der Impfung: Dlf-Hörerin Andrea Lindner macht dafür auch die Corona-Berichterstattung verantwortlich. Die Menschen würden durch zu viele negative Informationen verwirrt und abgeschreckt. Sie wünscht sich eine Berichterstattung, die die positiven Entwicklungen in den Vordergrund ste…
 
Umfragen spielen eine große Rolle in der Berichterstattung zur Bundestagswahl. Dabei sind diese meist Momentaufnahmen in Bezug auf die Beliebtheit von Personen und Parteien – und bilden nicht die Kompetenz der zur Wahl Stehenden ab. Dlf-Hörer Christian Lutsch stört deshalb der mediale Umgang mit den erhobenen Zahlen. Er glaubt sogar, dass sie die e…
 
Das Virtual Reality Projekt "20s.Berlin" Sonderfolge - Mit der Zeitmaschine in die 20er Jahre Veröffentlichung am Mittwoch, den 10.08.2021 Zeitreisen, zurück in die 20er Jahre, ist das möglich? Else und Arne versuchen es. Mit einer modernen Zeitmaschine begeben wir uns in das Jahr 1928. Es geht direkt in die Mitte Berlins, ans Brandenburger Tor. Mö…
 
In den zurückliegenden Jahren sind mehrere Journalistinnen und Journalisten wegen ihrer Recherchen oder bei der Ausübung ihrer Arbeit getötet worden – mitten in Europa. Zuletzt sorgte der Mordanschlag auf den niederländischen Reporter Peter de Vries für große Aufmerksamkeit. Andere werden am Rande von Demonstrationen angefeindet, beleidigt oder ver…
 
Globalismus hier, Demokratie dort. Diesen Widerspruch kennt man aus den laufenden, wilden Debatten, mit genau diesen, inzwischen Kampf-Begriffen. Doch es geht auch gemäßigt und gewinnbringend, wenn man weiß, wie man Wolfgang Streecks Buch zur politischen Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus lesen kann. Nämlich ebenso inspirativ wie informativ. M…
 
3.600 km von Nairobi bis Kinshasa: Berichterstattung aus Ost- und Zentralafrika ist eine Mammutaufgabe. Wie kann das gehen, fragt unser Hörer Luca Chee. Und wie wird man eigentlich Auslandskorrespondentin oder -korrespondent? Wie wichtig sind Sprachkenntnisse? Und wie schafft es ein einzelner Mensch, eine Vielzahl von Ländern journalistisch abzudec…
 
Für manche Dinge wird die Zeit einfach reif. Die KP Chinas ist 100 Jahre alt, also feiert Xi mit einer großen Rede seinen Erfolg. In Europa schlägt sich der Klimawandel in Jahrhundertfluten nieder, die aber nicht langsam steigen, sondern aus den Bergen kommen. Das alles erfordert Zeitenwenden, die spätestestens dann eingeläutet werden, wenn Preissc…
 
28.07.2021 Wir sitzen alle im gleichen Zug und reisen quer durch die Zeit…sagt Fabian in dem Film „Fabian oder Der Gang vor die Hunde“ von Dominik Graf. Der Großstadtroman von Erich Kästner aus dem Jahr 1931 und die Neuverfilmung sind Thema unserer neuen Folge. Und damit ein Lieblingsbuch sowie ein Film, der das große Potential zu unserem Lieblings…
 
Die Wassermassen sind in den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen abgeflossen. Jetzt wird aufgeräumt und viel diskutiert – zum Beispiel, ob die offiziellen Stellen, aber auch die Medien zu spät, zu unpräzise und in der Dramatik nicht ausreichend informiert haben.Offenbar hat die Alarmierung der Bevölkerung nicht richtig f…
 
Hanser Rauschen | #52 Willkommen zur 52. Folge von Hanser Rauschen! Diesmal mit Franzobel, dem vielfach preisgekrönten und vielfach gelesenen österreichischen Autor etwa von "Das Floß der Medusa" und vielen anderen Romanen. Mit seinem Lektor und Zsolnay Verlagsleiter Herbert Ohrlinger hat er vor allem über seinen faszinierenden aktuellen Roman "Die…
 
Unser Hörer Rainer Skupsch ist enttäuscht vom öffentlich-rechtlichen Fernsehprogramm. Er findet dort vor allem Krimiserien, Kochshows, Talk und viele amerikanische Produktionen. Aber nicht das, was er gerne mag, nämlich Fantasy und Science Fiction, Zeichentrickfilme aus Japan und Spielfilme aus Südkorea oder Lateinamerika. Seine Vermutung: Das brin…
 
Literatur Teil 1 12.07.2021 Doris will ein Glanz werden, ganz oben. Gerne auch ohne viel Tun. Ihr Ziel ist Berlin. Gilgi dagegen will mit ehrlicher Arbeit nach vorne kommen, aber das Leben hat etwas anderes mit ihr vor.Uns begegnen zwei typische Frauen der Zwanziger Jahre, Protagonistinnen in zwei Schlüsselromanen der Zeit. Beide sind aus der Feder…
 
Verlogen, unausgewogen, linksgrünrot – der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen lässt kein gutes Haar am öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Und unsere Hörerin Eva-Maria Wittke pflichtet ihm bei: Kritiklos, einseitig, manipulativ findet sie die Berichterstattung. Für CDU-Kandidat Maaßen ist das ein Wahlkampfthema, für Eva-Maria Wittk…
 
Länder, die sich heute noch gegen Migrationsströme wehren, werden es morgen bereuen. Parag Khanna ist da, trotz offener Zukunft, eindeutlich und er formuliert es klar. Migration ist kein Problem. Kanada importiert regelrecht Menschen. Allein die USA brauchen eine halbe Million Menschen pro Jahr, für ihre Wirtschaft. Japan erwacht langsam. Bislang t…
 
Politikerinnen haben es in den Medien schwerer als ihre männlichen Kollegen, findet unsere Hörerin Nicole Kraus. Warum konzentriert sich die Berichterstattung mehr auf das Äußere oder den Familienstand von Frauen als auf Sachfragen, hat uns Nicole Kraus gefragt. Hier nimmt sie eine Voreingenommenheit wahr, die es bei Politikern so nicht gebe. Haben…
 
An sommerlichen Sonntagen flieht der Berliner zumeist aus der hektischen und verkehrsumtosten Großstadt und begibt sich ins Grüne. So auch wir: Else und Arne machen eine Landpartie! Wir sind zu Gast auf einem Vintage-Picknick, wo sich eine erlesene Runde von 50 Gästen zum Schlemmen, Trinken, Töttern, Tanzen, Schwimmen und Genießen zusammengefunden …
 
Das CDU Wahlprogramm ist da. Es steht nichts drin. Wir reden fast nicht drüber. Wir reden aber über Armin Laschet, den Kanzlerkandidaten der „Bares für Rares“-Zuschauer. Bloß keine Überraschungen und achtet auf die Inflation! Wir gucken aber viel in den Bundestag. Dort wurde über Armut und Reichtum gesprochen, alte Hasen wurden verabschiedet und di…
 
Jeder achte Mensch in Deutschland ist ein Mensch mit Behinderung. Das sind über 10 Millionen, die im Alltag vieler aber gar nicht auftauchen. Nicht auf der Straße, nicht im Job und schon gar nicht in den Medien.Die Folge davon sind verzerrte oder idealisierte Bilder vom Leben mit Behinderung, Vorbehalte, Diskriminierung, Distanz. So erlebt es ein H…
 
Rauchzeichen – Das Theologische Quartett Alle Infos rund um den Podcast auf kath.ch.Ihr habt Fragen oder Themenvorschläge für weitere Folgen? Schreibt uns: rauchzeichen@kath.ch.Raphael Rauch berichtet in seinem wöchentlichen News-Update über Aktuelles aus der Katholischen Kirche.Von Raphael Rauch
 
Wenn die Medien über neue Gesetze berichten, dann ist es eigentlich schon zu spät, kritisiert unser Hörer Robert Helling. Als engagierter Bürger würde er gerne früher über solche Pläne informiert werden, vor allem bei Themen, die in Brüssel entschieden werden. Er meint: Die Zivilgesellschaft brauche die Chance, rechtzeitig den Gesetzgebungsvorgang …
 
Die meisten haben ein Smartphone, benutzen WhatsApp oder Signal und surfen im Netz. Aber mit der Technik dahinter kennen sich trotzdem nur sehr wenige Menschen richtig gut aus. Das liegt auch daran, dass Medien IT-Themen nicht gut vermitteln, findet unser Hörer Emil Buntrock: "Es ist die Aufgabe des Deutschlandfunks, hier mehr Bewusstsein zu schaff…
 
Fünf außergewöhnliche Frauen 09.06.2021 Die eine ist als erste Frau mit ihrem Auto um die Erde gefahren. Die andere war der erste weibliche Filmstar und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass der Film vom Jahrmarktsvergnügen zu Kunst wurde. Eine weitere gilt als das erste deutsche It-Girls und konnte sich mit ihren Feuilleton-Artikel den ersten Adle…
 
Das Wettbewerbsrecht ist nicht bloß das Ergebnis der Politik, die versucht ein wenig Gerechtigkeit herzustellen. In Amerika ist es auch Gründungsmythos. Die Emanzipation von der britischen Krone erfolge über die Abkehr und die Abwehr von Patenten und Monopolen, mit denen die Europäer Amerika regieren wollten. Also gründeten die Aussiedler ihre eige…
 
Deutschlandfunk-Hörer Mikey Kleinert wünscht sich, dass die tägliche Bundestagsarbeit in den Ausschüssen häufiger in den Medien auftaucht. In der Berichterstattung über politische Entscheidungen spiele der Bundestag eine zentrale Rolle. Formulierungen wie "Der Bundestag hat entschieden..." regen ihn auf, weil hier nicht erwähnt werde, welche politi…
 
Hanser Rauschen | #51 Willkommen zu einer neuen Folge von Hanser Rauschen, willkommen zu einem Gespräch über den Roman einer Generation. Aber welcher Generation eigentlich? Der vieldiskutierte Roman „Aufprall“ von Heinz Bude, Bettina Munk und Karin Wieland erzählt vom Westberlin der achtziger Jahre, von einer Welt der Hausbesetzer, Künstler, Lebens…
 
Warren Buffett und Charles Munger haben den Überblick über 100 Jahre selbst miterlebte, und mitgestaltete Wirtschaftsgeschichte. Angesprochen auf MMT und Bitcoin ziehen sie trotzdem blank. Im freien Spiel der Kräfte nützen Theorien wenig, der Markt sagt, was Sache ist also bleibt vom Lebenswerk der alten Herren nur die Empfehlung: Investiert lieber…
 
Unser Hörer Johannes Willms diskutiert leidenschaftlich gerne online, seine Welt sind die Nutzerforen von welt.de und spiegel.de, er selbst nennt sich "Forist". Seit einiger Zeit ärgert ihn allerdings, dass viele seiner Kommentare spät, gar nicht, oder nur auf Nachfrage erscheinen. Die genauen Gründe dafür erfährt er nicht. Was spiegel.de angeht, v…
 
Die Bohème Sauvage feiert ihr 15. Wiegenfest – und Goldstaub feiert mit! Es ist eine Hommage an die größte, regelmäßig stattfindende Zwanziger Jahre-Party weltweit, die sich wiederum als Hommage an das Nachtleben der Zwanziger Jahre versteht. Else erzählt, wie die Bohème das Licht der Welt erblickte, wie sie laufen lernte und was sie an ihren Gäste…
 
Die dramatische Lage in Israel und im Gaza-Streifen erhitzt auch in Deutschland die Gemüter. Nicht wenige nehmen die Berichterstattung als einseitig war, zumal Journalistinnen und Journalisten kaum Zugang nach Gaza haben und die Bilder aus Israel dominieren.Unser Hörer Edgar Göll erkennt zwar den Willen der meisten Medien zur Ausgewogenheit, findet…
 
Unser Hörer Julian Marineskov lebt und arbeitet seit einiger Zeit in Sibiren - und hat den Deutschlandfunk und andere deutsche Medien nach Russland mitgenommen. Russische Medien seien oft staatlich gelenkt und würden nicht objektiv informieren, sagt Marineskov, dessen Namen wir zu seinem Schutz verändert haben. Aber seine Kritik richtet sich auch a…
 
Im Profi-Sport geht es um spannende Wettkämpfe, viele Tore und neue Weltrekorde. Aber es geht eben auch ums Geld – und manchmal auch um Dinge, die ethisch fragwürdig oder sogar illegal sind. Unser Hörer Luis Gottwald wünscht sich, dass sich Medien mit diesen Hinter- und Abgründen des Sports noch deutlich mehr als bisher beschäftigen. Seiner Meinung…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login