show episodes
 
Der Ort für mehrteilige Podcast-Serien der «NZZ am Sonntag». Intelligentes Hörvergnügen zum Mitnehmen. Jetzt aktuell: «Vermisst: Ursula Koch» Sie war eine der prominentesten Politikerinnen und zugleich eine der umstrittensten: Ursula Koch hat polarisiert. Die erste Präsidentin der SP Schweiz zog sich vor zwanzig Jahren nach parteiinternen Querelen radikal aus der Öffentlichkeit zurück – bis heute. This Wachter und Katharina Bracher machen sich auf die Suche nach Ursula Koch.
 
Bildung, Wissenschaft und Innovation sind die Säulen einer modernen Gesellschaft. Das Wissenschaftsmagazin macht Forschen und Forschungsergebnisse zum Thema, informiert über die gesellschaftlichen Auswirkungen und stellt kritische Fragen nach dem Nutzen. Das Wissenschaftsmagazin öffnet ein Fenster in die Welt von Forschung und Entwicklung und deren Auswirkungen, berichtet aktuell und fundiert über Neues in Naturwissenschaft, Medizin und Technik, schlägt Brücken zu angrenzenden Wissenschaften ...
 
Loading …
show series
 
Krankheit ist, wenn Gesundheit weg ist. Gesundheit ist, wenn Krankheit weg ist. Oder? Jedenfalls ist Krankheit leichter zu beschreiben als Gesundheit, meint unser Redner. Dass aber auch unser Verständnis von Krank-Sein sich verändert, beschreibt der Bioethiker Dirk Lanzerath.Von Deutschlandfunk Nova
 
Haben wir es selbst in der Hand, ob wir in unserem Leben gesund bleiben und was halten wir für gesund? Erstaunlicherweise liegen viele unserer Vorstellungen heute ganz nah bei denen der antiken Medizin, weiß Medizinhistoriker Philip van der Eijk, der uns mitnimmt ins griechisch-antike Gesundheitsverständnis.…
 
In Südkorea sind's die Karaokebars und Tempel, in Ischgl waren's die Apres-Ski-Clubs, im Elsass ein Treffen Gläubiger. Bei Corona stecken wenige oft viele an, die meisten aber keinen. Soviel ist klar. Was weiss man dazu inzwischen in der Schweiz? Wo sind die brenzligen Situationen? Und liesse sich solches Wissen nutzen, um das Virus besser auszubre…
 
Wer Rechtsextremismus als rein politisches Phänomen betrachtet, blendet wichtige Zusammenhänge aus. Rechtsextreme Musik etwa ist Rekrutierungsmittel, Raum für Vernetzung, sozialer Kitt, identitätsbildend und kann radikalisieren. Christoph Schulze über die Geschichte des Rechtsrocks.Von Deutschlandfunk Nova
 
Hanau, Halle und der Mord an Walter Lübcke - diese Ereignisse sind uns noch frisch in Erinnerung. Rechtsextremistische Straf- und Gewalttaten nehmen derzeit zu, rechter Terror ist aber kein neues Phänomen. Seine Entwicklung zu erforschen, hilft auch, seine Ursachen besser zu verstehen. Drei Vorträge zur Geschichte des Rechtsextremismus und des Rass…
 
Das ging schnell: Acht Jahre nach ihrer bahnbrechenden Arbeit erhalten Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna für die Entdeckung der Genschere «CRISPR-Cas9» den Nobelpreis für Chemie. Die Technik ist heute aus den Labors nicht mehr wegzudenken und die Medizin sieht grosses Potential für neue Medikamente und Therapien. Ausserdem: Nobelpreis für …
 
Die Corona-Pandemie bedeutet für viele Universitäten: Fernunterricht. Podcasts statt Vorlesungen vor Ort, Gruppenarbeiten per Videochat. Doch gerade in den naturwissenschaftlichen Fächern braucht es auch die Praxis im Labor. Aushelfen sollen sogenannte «virtuelle Labors». Statt im echten Labor mit Pipetten, Chemikalien und Reagenzgläsern zu hantier…
 
Hallen, Hochhäuser und sogar Brücken aus Buchenholz? In den Schweizer Wäldern wachsen reichlich Buchen und andere Laubhölzer. Nun hat im Kanton Jura ein Werk den Betrieb aufgenommen, in dem diese Hölzer erstmals industriell für den Bau verarbeitet werden. Wie nachhaltig ist der neue Werkstoff? Weiter im Wissenschaftsmagazin: Was der Brexit für die …
 
Das Eis der Arktis schmilzt. Forschende führen das auf den Klimawandel zurück. Investoren wittern nun ungeahnte Chancen: Weil die Eisflächen schmelzen, fahren schon jetzt viel mehr Handelsschiffe durch das Gebiet. Die Meeresbiologin Antje Boetius spricht in ihrem Vortrag darüber, welche Folgen das für die Arktis haben kann.…
 
90% der überschüssigen Wärme aus dem Klimawandel landen im Meer. Es treiben zwar einige Bojen auf den Weltmeeren und messen die Wassertemperatur, trotzdem hätten die Forscher gerne viel mehr Messwerte von verschiedensten Orten und Wassertiefen. Dies verspricht eine alte vergessene Methode, die nun wiederentdeckt wird: die Temperaturmessung mithilfe…
 
In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts veränderte sich das Verhältnis zwischen Mensch und Nutztier gravierend – zum Nachteil der Tiere. In ihrem Vortrag beschreibt die Historikerin Veronika Settele, wie sich die Massentierhaltung und die Kritik daran entwickelt hat, wo wir heute stehen und wie es weitergehen könnte.…
 
Religiöser Fundamentalismus oder politische Instabilität haben einerseits das Vertrauen in Impfungen in Indonesien, Aserbaidschan oder Serbien sinken lassen. Andererseits ist das Vertrauen in Impfungen in europäischen Ländern wie Italien oder Frankreich klar gestiegen. Dies zeigt die grösste weltweite Untersuchung. Die Menschen in der Schweiz sind …
 
Ein besserer Vergleich fällt dem Mathematik- und Informatikprofessor Vincent Heuveline nicht ein, wenn er erklärt, wie Algorithmen funktionieren. Für ihn sind sie wie Kochrezepte: Zutaten, Reihenfolge und das gewünschte Ziel schließlich auf dem Teller: ein leckeres "Boeuf Bourguignon".Von Deutschlandfunk Nova
 
Nach den Amerikanern – SpaceX und anderen privaten Unternehmen - will nun auch die Europäische Weltraumorganisation ESA Kleinsatelliten im Multipack ins All schiessen. Diese Woche ist in Französisch-Guayana eine Rakete mit der ersten Ladung gestartet, gut 50 Stück sind es. Ausserdem: Für Fische, besonders Aale, ist der Rhein kein Fluss mehr, sonder…
 
Am Anfang der Corona-Pandemie gab es in vielen Städten abends Applaus für die Arbeitskräfte im Krankenhaus und in Pflegeeinrichtungen. Auch die Spendenbereitschaft ist gestiegen. Aber reicht das an Solidarität? Der Theologe Frank Vogelsang ist skeptisch: Zusammenhalt sei Mangelware.Von Deutschlandfunk Nova
 
Die Gleichheit aller Menschen steht zwar in unserem Grundgesetz, doch in Wirklichkeit sei unsere Gesellschaft in vier Gruppen aufgeteilt, so Andreas Reckwitz. Der Sozialwissenschaftler spricht von vier Klassen, die sich unterscheiden in Stellung, Macht und Bedeutung.Von Deutschlandfunk Nova
 
Viele biologische Zellen sind nicht sesshaft. Sie machen sich gelegentlich auf Wanderschaft. Zum Beispiel embryonale Zellen, wenn sich ein kleiner Mensch entwickelt. Oder Krebszellen, die irgendwo im Körper eine Metastase gründen. Aber wie finden diese winzigen Wanderer ihren Weg? Ein Forscherteam hat Zellen durch Labyrinthe kriechen lassen und dab…
 
Es ist schon schwierig mit dem richtigen Ton: Was in Zürich oder Konstanz als höflich gilt, kann in Flensburg oder Berlin total umständlich wirken. Denn Höflichkeit ist regional sehr unterschiedlich - und sprachlich oft paradox: Manchmal sagen wir etwas ganz anderes als das, was wir meinen, um den richtigen Ton zu treffen. Ein Vortrag der Sprachwis…
 
In der aktuellen Rassismus-Debatte geht es ganz häufig auch um die Frage, wer was wie sagen darf – oder eben nicht. Die Forderung nach diskriminierungsfreier Sprache steht dem Vorwurf eines Redeverbots gegenüber. Das sorgt für Verunsicherung und Polarisierung.Von Deutschlandfunk Nova
 
Bilder des neuartigen Coronavirus sind – mehr oder weniger realistisch – seit Monaten überall zu sehen: Eine kleine Kugel, bedeckt mit kleinen Stacheln und feinen Noppen an den Stachelspitzen. Das erste Mal überhaupt betrachten konnte man Viren aus der Corona-Familie in den 1960iger Jahren – dank der Pionierleistung der britischen Virologin June Al…
 
Hirnforschende wissen: Menschen sind schlauer als Vögel. Im Vergleich zum Menschen haben Vögel allerdings viel leistungsstärkere Neuronen. Ein Vogelneuron erzeugt sechsmal so viel Intelligenz wie ein menschliches Neuron. In seinem Vortrag erklärt Biopsychologe Onur Güntürkün welche Folgen das für die Beziehung von Mensch und Tier hat.…
 
Eigentlich sollte Kinderlähmung seit 20 Jahren ausgerottet sein. Doch das gewagte Projekt stiess auf unzählige Hindernisse. Mittlerweile ist fraglich, ob man das Polio-Virus überhaupt ausrotten kann. Wenn nicht, könnten Milliarden von investierten Franken umsonst gewesen sein. Noch vor 70, 80 Jahren steckte das Polio-Virus auch in der Schweiz zahlr…
 
In den 1970ern wurde Gerd Müller zum absoluten Rekordtorschützen – bis heute gilt er als gefährlichster Stürmer aller Zeiten. Seine Biografie – ein richtiger Krimi: steiler Aufstieg, tiefer Fall. Der Historiker Hans Woller erzählt das Leben des "Bombers der Nation" als Spiegel der Fußball- und Zeitgeschichte.…
 
Millionen Menschen weltweit genießen es, anderen beim Sport zuzuschauen. Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht sagt: Sportschauen ist eine ästhetische Erfahrung – und im Grunde vergleichbar mit der Begeisterung für Konzerte oder Theater.Von Deutschlandfunk Nova
 
Wasser kommt fast überall durch, fast immer nach unten - aber nicht immer auf direktem Weg. Ein Besuch bei Höhlenforschern, die den Wegen des Wassers folgen und unterirdische Seen und Flüsse finden. Wie bewegt sich Wasser im Boden, wo fliesst es hin, warum gibt es hier eine Quelle und dort keine, und warum verschwinden ganze Flüsse plötzlich im Bod…
 
"Uns geht es doch gut!" Auf dieser weitverbreiteten Meinung hätten sich die Politiker zu lange ausgeruht, glaubt Wilhelm Heitmeyer. Der Sozialwissenschaftler analysiert in seinem Vortrag, inwieweit die Anfänge der Radikalisierung schon lange hinter uns liegen.Von Deutschlandfunk Nova
 
Gegen Ende des Ersten Weltkriegs grassierte eine weltweite Pandemie: die Spanische Grippe. Zwischen 20 und 100 Millionen Menschen soll sie das Leben gekostet haben. Vergeblich wurde versucht, die Krankheit mit allen möglichen Mitteln zu bekämpfen, schildert Wilfried Witte in seinem Vortrag.Von Deutschlandfunk Nova
 
Feinstaub entsteht nicht nur direkt, sondern bildet sich zusätzlich in der Luft aus zahlreichen Vorläufersubstanzen. Solche Vorstufen sind kleine Moleküle, die oft an ihrem intensiven Geruch erkennbar sind. Sie sammeln eifrig weitere Moleküle an und verbinden sich mit ihnen, bis sie sich schliesslich zu grösseren, festen Stäuben zusammenfinden. Sol…
 
Wir sitzen entspannt mit Freunden zusammen, haben einen netten Abend und plötzlich kommt das Gespräch auf Corona und den vermeintlichen Schwindel dahinter. Die Psychologin Pia Lamberty und die Publizistin Katharina Nocun sprechen in ihren Vorträgen über Verschwörungsmythen und die Psychologie dahinter.…
 
Was weiss man heute über die Hintergründe von Transidentität? Wo hat das Geschlecht bzw. das Gefühl fürs eigene Geschlecht seinen Sitz? Was sagen trans und non-binäre Menschen? Was sagt die Wissenschaft? Denn das Wissen und die Praxis haben sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Das Ziel ist nicht mehr, operativ einen möglichst eindeutigen…
 
Wer war Sigmund Freud? Manche sagen: Der begnadete Begründer der Psychoanalyse, der immer alles richtig analysiert und behandelt hat. Andere behaupten: Eine Art Kaiser, der keinerlei Kritik an seiner Lehre vertrug. – Wissenschaftshistoriker Andreas Mayer auf Spurensuche.Von Deutschlandfunk Nova
 
Jahrzehntelang war China weit weg von uns – nicht nur geografisch, sondern auch in den Köpfen. Das änderte sich ab dem Ende des 20. Jahrhunderts jedoch schlagartig. Vom nahezu explosiven Auftritt Chinas auf der Weltbühne berichtet der Sinologe Dominic Sachsenmaier.Von Deutschlandfunk Nova
 
Er war der Erste, der die Sandwespe, den Tanz der Bienen oder den Heiligen Pillendreher in freier Natur studierte: der Franzose Jean-Henri Fabre (1823-1915), Wegbereiter der modernen Insektenforschung. Sein Labor war der eigene Garten in der Provence – vom Wissenschaftsbetrieb hielt er sich fern. Eine «in Andacht verzückte Nonne»: Keiner beschrieb …
 
Schon lange vor der ersten Mondfahrt träumten die Menschen davon, wie es wohl wäre, den Mond zu betreten. Sie malten sich nicht nur aus, wie das technisch möglich wäre, sondern dachten auch über die wirtschaftlichen Voraussetzungen nach. Ein Vortrag über Kapitalismusfantasien von Stephan Packard.Von Deutschlandfunk Nova
 
Aus dem Mundgeruch Krankheiten herauslesen, an einer Tankstelle krebserregende Gase anzeigen, nach einem Erdbeben Verschüttete finden – spannende Anwendungen für Geruchssensoren gibt es viele. Doch: Während Bild und Ton schon lange digitalisiert sind, will es nicht recht gelingen, unseren smarten Alltagsgeräten das Riechen beizubringen. Der Grund: …
 
Gesundheitsdaten sind sensible Daten. Deshalb sollten Verantwortliche besonders in einer Krise sorgfältig und sparsam mit ihnen umgehen. Wie gut oder schlecht der Rechtsstaat unsere Daten schützt, berichtet Datenschützer und Jurist Stefan Brink.Von Deutschlandfunk Nova
 
Vier Fünftel der Materie, die es gibt, können wir gar nicht sehen. Es ist sogenannte dunkle Materie. Gäbe es sie nicht, würden sich die Galaxien auflösen. Auch unser Sonnensystem würde einfach aus der Milchstrasse hinausgeschleudert. Aber gibt es sie wirklich, diese mysteriöse dunkle Materie? Warum wissen wir bis heute nicht woraus sie besteht? Oli…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login