show episodes
 
Im historischen True Crime Podcast “Früher war mehr Verbrechen” stellen Nina und Katharina jeden Samstag ein historisches Verbrechen vor und diskutieren seine Hintergründe – von Tyrannenmord bis zur mysteriösen Enthauptung. Dabei besprechen die beiden nicht nur die Relevanz der Fälle für die Gegenwart, sondern schöpfen auch immer wieder aus ihrem großen Vorrat an Humor und (Selbst-)Ironie. Der Respekt vor den Opfern wird jedoch stets gewahrt. Wenn Ihr auch mehr über vergangene Verbrechen erf ...
 
Verbrechen der Vergangenheit werden spannend erzählt und auf unsere Gegenwart bezogen, damit wir in der Zukunft davon lernen können. Das ist der neue History-Crime Podcast Tatort Geschichte. Ein Podcast nicht nur für True Crime Fans. Was lehrt uns die Geschichte? In dem neuen History-Crime Podcast Tatort Geschichte verlassen die zwei Historiker Dr. Hannes Liebrandt und Niklas Miyakis von der Ludwig-Maximilians-Universität in München den Hörsaal und reisen mit Dir zurück an bekannte und fast ...
 
Loading …
show series
 
Die Shoah – ein singuläres Verbrechen. Kaum ein Satz ist so entscheidend für das deutsche Nationalgedächtnis. Er könne aber auch einer Beschäftigung mit den historischen und psychosozialen Gründen für Auschwitz im Wege stehen, mahnt der Historiker Per Leo. Er fordert, Holocaustforschung und Erinnerungskultur zu weiten, globaler zu denken. Per Leo i…
 
Als die Polizei am 11. April 1911 zum Schauplatz eines Mordes in Sault Ste. Marie in Ontario, Canada, gerufen wird, bietet sich ihnen ein verstörendes Bild. Pietro Napolitano liegt tot in seinem Bett, während seine Frau Angelina und die vier Kinder ruhig im Nebenraum warten. Sofort gesteht Angelina die Tat, behauptet jedoch, sie habe keine andere W…
 
1898 und 1901 kommt es in der Nähe von Osnabrück und auf Rügen zu brutalen und blutigen Doppelmorden an Kindern. In beiden Fällen erklärt der Verdächtige, Tischlergeselle Ludwig Tessnow, die rotbraunen Flecken auf seiner Kleidung mit Tischlerbeize. Doch dank neuster forensischer Techniken können die Ermittler ihn überführen. In dieser Folge des his…
 
Am 3. Januar 1804 wird in Hammersmith der 22 jährige Thomas Millwood auf offener Straße erschossen. Obwohl sich der Täter augenblicklich stellt und auch kein Zweifel am Tathergang besteht, sollte dieser traurige Todesfall die englische Justiz für 180 Jahre beschäftigen. Reist mit Katharina und Nina in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ i…
 
Am 29. November 1909 fordert eine Frau einen Gerichtsmediziner in die North Fourteenth Street Nr. 89 in East Orange an. Ihre Nichte Ocey habe sich in der Badewanne ertränkt. Doch die Szenerie, die sich dem eintreffenden Mediziner bietet, ist mehr als verdächtig. Er erkennt sofort, dass die junge Frau in Wahrheit schon seit 24 Stunden tot ist. Was f…
 
Ist die verschärfte Identitäts-Debatte eine Ursache für Hass und Marginalisierung? Oder könnte sie auch eine Chance sein? „Man darf nicht beim Identifizieren stehen bleiben, sondern muss auch dazu übergehen zu imaginieren, zu verbinden“, sagt der Kunstwissenschaftler Jörg Scheller im Dlf. Jörg Scheller im Gespräch mit Raphael Smarzoch www.deutschla…
 
Nach der Entdeckung der schrecklichen Morde an der gesamten Moore Familie sowie an Lena und Ina Stillinger in Villisca am 10. Juni 1912 beginnt die Suche nach dem Täter. Zahlreiche Verdächtige geraten in den Fokus der diversen Ermittler, doch der unglaubliche Umgang mit dem Tatort sollte eine Aufklärung des Verbrechens bis heute unmöglich machen. I…
 
Triggerwarnung: In dieser Folge werden Gewalt an Kindern, der Tod von Kindern und sexualisierte Gewalt angesprochen. Am frühen Morgen des 10. Juni 1912 wird in dem kleinen Ort Villisca im US-Bundesstaat Iowa eine schreckliche Entdeckung gemacht. In der Nacht war eine ganze Familie mitsamt ihren zwei Gästen einem brutalen Mord zum Opfer gefallen. Er…
 
1892 lässt Reichskommissar Carl Peters in der Kolonie Deutsch-Ostafrika zwei Menschen brutal auspeitschen, hängen und ihre Dörfer verwüsten. Grund: seine Eifersucht … Zu welchem Skandal dieser Mord Jahre später im Deutschen Reich führen sollte und wie wichtig auch heute die Auseinandersetzung mit der kolonialen Vergangenheit Deutschlands ist, disku…
 
Hat die Pandemie den Parlamentarismus ausgehöhlt? Der Prozess der Entdemokratisierung laufe schon länger, sagt Dominik Geppert. Der Parlamentarismus sei jedoch älter als die Republik. Die grauen Facetten der deutschen Geschichte würden in einer Art "historischem Waschzwang" ausgeklammert, kritisiert der Zeitgeschichtler im Dlf. Dominik Geppert im G…
 
Als Jugendliche am 11. Juli 1908 den toten Körper der beliebten Hazel Irene Drew in einem Teich in Sand Lake, New York entdecken, nimmt eine rätselhafte Geschichte voller Gegensätze, Geheimnisse und schweigender Mitwisser ihren Lauf. Eine ganze Stadt scheint mehr zu wissen als man den Ermittlern sagen will und je mehr man herausfindet, wird das Geh…
 
Machtmissbrauch, Rassismus und mangelnde Diversität - im Jubiläumsjahr steht der Deutsche Bühnenverein vor großen Herausforderungen. Das Theater soll endlich für mehr Menschen ein selbstverständlich zugänglicher Ort werden, so der Präsident des Deutschen Bühnenvereins Carsten Brosda im Dlf. Carsten Brosda im Gespräch mit Karin Fischer www.deutschla…
 
An Weihnachten 1866 taucht der seit Jahren totgeglaubte Erbe der Familie Tichborne plötzlich wieder in London auf. Henriette Tichborne ist überglücklich ihren Sohn Roger wieder in die Arme zu schließen, auch wenn er sich körperlich verändert hat. Sie hatte eh nie an seinen Tod während eines Schiffsunglücks glauben wollen. Doch warum die Identität d…
 
Nigeria erkennt die Bemühungen zur Rückgabe von Raubkunst als ein "energisches, zielgerichtetes Voranschreiten der Bundesrepublik Deutschland an", sagte Andreas Görgen, Chef der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes, im Dlf nach seiner Rückkehr aus Nigeria. Andreas Görgen im Gespräch mit Stefan Koldehoff www.deutschlandfunk.de, Kulturfragen Hören b…
 
Als in den 1840er Jahren auf dem nordamerikanischen Kontinent die großen Siedlungsströme nach Westen einsetzen, entscheiden sich im Frühling 1846 auch die Familien Donner und Reed dazu, ihr Glück in Kalifornien zu suchen. Eingeschneit gemeinsam mit anderen Familien in der Sierra Nevada sollten sie später als Donner Gruppe zu zweifelhafter Berühmthe…
 
Wie sieht jüdisches Leben in Deutschland aus? Die meisten wissen darüber nicht viel. Die Pandemie verstärke die Ignoranz noch, sagte die Autorin Juna Grossmann im Dlf. Antisemitismus zeige sich hierzulande wieder immer offener und teils gewaltsam. Juna Grossmann im Gespräch mit Anja Reinhardt www.deutschlandfunk.de, Kulturfragen Hören bis: 19.01.20…
 
Von ungelösten Kriminalfällen bis Erdmännchen: In dieser Sonderfolge beantworten Nina und Katharina all Eure Fragen von True Crime bis Privat. Hört also gerne rein in die neuste Folge des historischen True Crime-Podcasts „Früher war mehr Verbrechen“. Eure Fragen: 02:40 - Wie seht ihr eigentlich aus? 04:22 - Wie alt seid ihr? 05:03 - Wie kamt ihr au…
 
Schon zum 4. Mal ist er zum Berliner Theatertreffen eingeladen, und das mit Mitte 30. Christopher Rüping ist einer der gefragtesten jungen Regisseure der Zeit. Durch die Corona-Pandemie falle das Theater als Versammlungsort weg, sagte er im Dlf. Dadurch komme es an seine Grenzen. Christopher Rüping im Gespräch mit Karin Fischer www.deutschlandfunk.…
 
Von den Gräueltaten, die deutsche Kolonialbesatzer und Militärs neben Afrika auch in der Südsee verübt haben, profitieren bis heute deutsche Museen wie das Berliner Humboldtforum. Der Historiker Götz Aly hat darüber recherchiert. Im Dlf forderte er als ersten Schritt absolute Transparenz. Götz Aly im Gespräch mit Stefan Koldehoff www.deutschlandfun…
 
Am Morgen des 28. März 1889 wird die Leiche der 22 jährigen Hanna Johansdotter am Fuße der Kellertreppe ihres Hauses im kleinen Ort Yngsjö in Südschweden gefunden. Bald sind sich alle Beteiligten einig, dass es kein Treppensturz war, der die junge Frau das Leben kostete. Hört in dieser Folge von „Früher war mehr Verbrechen“ welche Rolle Missgunst, …
 
Der "größte und schwerste" Widerstand, den seine Branche jemals erlebt hätte, sei die Corona-Krise, sagt Olaf Kröck, Intendant der Ruhrfestspiele Recklinghausen, im Dlf. Auf keinen Fall wollte er zum zweiten Mal den Ausfall managen. Das Festival startet zunächst als Digital-Ausgabe. Olaf Kröck im Gespräch mit Karin Fischer www.deutschlandfunk.de, K…
 
Am 20. Juni 1913 gegen 11 Uhr Vormittags betritt ein bewaffneter Mann die St. Marien-Schule in Bremen-Walle … und schießt um sich. Das traurige Ergebnis: Fünf tote Schülerinnen, dutzende Verletzte und der erste bekannte Schulamoklauf der Geschichte. Wie die Zeitgenossen mit dieser Tat umgingen und welche Faktoren sie begünstigt haben, diskutieren N…
 
Das Ringen um den Unionskanzlerkandidaten hat auch die Frage nach der Identität des Konservatismus aufgeworfen. Für den Politikwissenschaftler Thomas Biebricher wirken die Christdemokraten schon länger entkernt und substanzlos. Es gebe aber Regenerationsmöglichkeiten, sagte er im Dlf. Thomas Biebricher im Gespräch mit Michael Köhler www.deutschland…
 
//Triggerwarnung// In dieser Folge wird Selbsttötung thematisiert. Eine berühmte Liebesgeschichte ihrer Zeit endet am 17. August 1847 in einer Tragödie. Die Herzogin Françoise de Choiseul-Praslin wird in ihrem Schlafzimmer brutal ermordet. Sofort fällt der Verdacht auf ihren entfremdeten Ehemann, den Herzog Théobald de Choiseul-Praslin – und das Ki…
 
Armut ist kein Merkmal wie Hautfarbe oder Geschlecht, sagte die Schriftstellerin Anke Stelling im Dlf. Es ginge nicht um Anerkennung, sondern um die Chance, seine soziale Klasse hinter sich zu lassen. Sie sei ein gutes Beispiel dafür, dass man auch als Arbeiterkind Schriftstellerin werden kann. Anke Stelling im Gespräch mit Kolja Unger www.deutschl…
 
Zur Feier unseres 25. Falles geht es in dieser Folge um einen berüchtigten Doppelmord und dessen Hauptverdächtige: Lizzie Borden. Am Vormittag des 4. Augusts 1892 werden ihr Vater und ihre Stiefmutter erschlagen aufgefunden. Wenige Tage später wird Lizzie als Verdächtige festgenommen und im Jahr drauf vor Gericht gestellt. Ob Lizzie Borden wirklich…
 
Es gibt ab dem 16.04.2021 wieder neue Folgen von "Tatort Geschichte - True Crime meets History". Der Bildungspodcast der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. hat mit der zweiten Staffel auch einen neuen Partner gewonnen: BAYERN 2. Deshalb ziehen wir um. Die aktuellen Folgen hört ihr auf https://www.br.de/mediathek/podcast/tatort-geschichte-true-crime-me…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login