show episodes
 
L
Lesung

1
Lesung

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich+
 
Hörbücher von SRF – wann und wo Sie wollen. Erzählungen, Romane, Novellen. Gelesen von bekannten SchauspielerInnen und neuen Stimmen. Wenn Sie die Augen woanders haben müssen … Literatur gibt’s bei uns auf die Ohren! Klassiker und spannende Neuerscheinungen, aus der Schweiz und der ganzen Welt. Nach einer Pause produziert SRF Hörspiel in unregelmässigem Rhythmus wieder neue Lesungen und fischt Perlen aus dem Lesungs-Archiv.
 
Loading …
show series
 
In dieser Folge ist die Autorin Judith Taschler mit ihrem neuen Roman "Über Carl reden wir morgen" zu Gast. Der Roman beleuchtet über eine Zeitspanne von 100 Jahren hinweg das Schicksal einer bäuerlichen Familie im oberösterreichischen Mühlviertel. Mit Moderatorin Petra Hartlieb spricht die Autorin über das Konzept des Glücks im Wandel der Zeit, da…
 
Wäre die Welt eine bessere, eine gerechtere, wenn Frauen das Sagen hätten? Darum geht es in "Das Paradies ist weiblich", herausgegeben von Tanja Raich. Sie ist in der neuen Folge bei Petra Hartlieb zu Gast. Autorinnen und Autoren haben Texte geliefert die überspitzen und überhöhen, dekonstruieren und sind hoffnungsvoll oder ratlos. Die Beiträge sta…
 
Der philosophische Dackel lebt nun schon ein halbes Jahr unter den Stadtmenschen – und verzweifelt allmählich an der Aufgabe, die Menschen einzuteilen. Zu verdreht, zu verrückt, zu umständlich erscheint ihm das Menschengeschlecht. Doch der nächste Schock lässt nicht lange auf sich warten. Manchmal wünscht er sich sein früheres Leben auf dem Land zu…
 
Die Klassifizierung der Menschen in «Beinzeiger und Beinverstecker» hat sich unter den Hunden der Stadt herumgesprochen – und findet mehr und mehr Zustimmung. Währenddessen glaubt unser Erzähler-Hund eine gänzlich neue, dritte Menschenrasse ausfindig gemacht zu haben. Deren Vertreter sind ausschliesslich nachts und in geschlossenen Räumen anzutreff…
 
Es wird Sommer: Der eifrige Tagebuchschreiber wird aus den seltsamen Grimassen und Mundgeräuschen der Menschen nicht schlau. Auch das nächtliche Treffen seines Herrn mit einer «Beinzeigerin» hat den scharfsinnigen Dackel nachhaltig beschäftigt. Ein befreundeter Hund hingegen kann mit derlei Beobachtungen und Gedanken nicht viel anfangen. Er ist der…
 
Der Erzähler und zugleich die Hauptfigur dieses ungewöhnlichen Tagebuchs ist ein philosophischer, in seinem Hang zur Systematisierung ungemein deutscher Dackel. Jung und unerfahren kommt er vom Land in die Stadt. Dort lernt er Strassen und Häuser, Polizisten und Kaffeestuben, Menschen weiblicher und männlicher Natur kennen (die er auf Grund ihrer K…
 
In dieser Folge ist Mareike Fallwickl mit ihrem neuen Buch "Die Wut, die bleibt" (Rowohlt) zu Gast. Mit Moderatorin Petra Hartlieb spricht sie über Geschlechterverhältnisse, die ungleiche Verteilung von Care-Arbeit in der Familie und Gewalt an Frauen – Themen, die auch in das jüngste Werk der Bestseller-Autorin geflossen sind. Am Ende der Sendung h…
 
In Folge 53 von "Besser lesen mit dem FALTER" sind gleich zwei Gäste im Podcast mit Petra Hartlieb zu hören: Elyas Jamalzadeh und Andreas Hepp. Gemeinsam haben sie Jamalzadehs Leben aufgeschrieben, im Buch "Freitag ist ein guter Tag zu flüchten". Das autobiografische Werk erzählt von Elyas Leben als afghanischer Flüchtling im Iran, von seinem Aufbr…
 
Die ehemals geliebten Bücher hat Raben Drahtzaun weggelegt. Er hat genug vom reinen Wort und von der Schauspielerei. Ein ordentliches Mitglied der Gesellschaft will er werden – ein Unternehmer. Das Geld liegt auf der Strasse, steht in der Zeitung. Also wird er Wirt. Das Fiasko nimmt seinen Lauf. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Gi…
 
Vor der Liebe musste Drahtzaun fliehen, zu konfus war es mit Kathrin in Paris. Seine Rückkehr ins Land der Dichter fällt aber anders aus, als erhofft. Die Welt will nicht, wie er will. Die letzten Franken, die er noch besitzt, sind längst nicht mehr so hart, wie sie's mal waren im Deutschen Reich. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark …
 
Raben Drahtzaun hat in der einsamen Sonne Italiens das Weltall gespürt. In Paris traf er Kathrin, eine komplizierte Liebe nahm ihren Lauf. Die Rolle des Liebhabers wächst dem verhinderten Schauspieler im echten Leben über den Kopf. Er rettet sich mit heiligen Dichterversen, zurück zu Fausts Wald! Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark G…
 
So schön wie auch schmerzlich für Raben Drahtzaun das Wiedersehen mit dem nun verstorbenen Vater war. Die letzten Banden mit der Heimat sind gekappt. Doch Freiheit ist Gefahr. Drahtzaun muss lange reisen, bis er in Paris, der Stadt der Liebe, Kathrin aus der Heimat wieder trifft – seine Rettung? Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Gi…
 
Die Theaterbühnen in Berlin haben den passionierten Schauspieler Drahtzaun enttäuscht. Pure Geltungssucht, stumpfes Anbiedern ans faule Publikum musste er dort kennenlernen. Er flüchtet in die Heimat, ins „verhasste Land Helvetien. Und stösst sich am „ungepflegten Deutsch seiner Landsleute. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Ginzler…
 
Aus Dresden musste Raben Drahtzaun fliehen – aus den Fängen eines Sprachlehrers und aus zu festen Umarmungen der Marianne. Drahtzauns Weg zur reinen Sprache führt ihn nach Berlin. Auf einer Bühne will er landen. Tatsächlich darf er am Aufbau der Ostenbühne mitwirken – zunächst als Inspizient. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Ginzl…
 
Raben Drahtzaun zieht nach dem ersten Misserfolg auf der Provinzbühne trotzig weiter. In Dresden nimmt er Sprechunterricht, um endlich richtiges Hochdeutsch zu lernen – ausgerechnet bei einem Sachsen! Eine erste heisse Liebschaft stellt sich ihm in den Weg. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Ginzler Produktion: SRF 2013 – Dauer: 41‘…
 
Raben Drahtzau ist ein sturer Bock. Der kehlig-knarzende Zungenschlag des helvetischen Bauernsohns klingt wie das Krächzen von Federvieh. Er ächzt schwer unter dieser Last. Auch, weil er sich in den Kopf gesetzt hat, als Schauspieler im Nachbarland ein Publikum von der Bühne herab zu beglücken. Sprecher: Ueli Jäggi – Lesefassung und Regie: Mark Gin…
 
In dieser Folge spricht Moderatorin Petra Hartlieb mit dem deutschen Autor Jakob Hein. Sein neuer Roman "Der Hypnotiseur oder Nie so glücklich wie im Reich der Gedanken" (Kiepenheuer & Witsch) dreht sich um eine Landkommune in den 80er-Jahren am Rande der DDR und einen verhinderten Psychologiestudenten, der das Handwerk der Hypnose beherrscht. Die …
 
In dieser Folge ist Doron Rabinovici mit seinem neuen Buch „Die Einstellung“ bei Petra Hartlieb zu Gast. Der Roman ist, wie alle Werke Rabinovicis, ein sehr politisches Buch: "Die Einstellung" behandelt anhand der Figur eines Fotografen den Niedergang der freien Presse und den simultanen Aufstieg autoritärer politischer Führer. Abschließend hat FAL…
 
Pavel Holub hat es als Sohn eines zum Tode verurteilten und exekutierten Mörders und einer Zuchthäuslerin bei der Dorfbevölkerung des böhmischen Soleschau schwer. Dennoch bringt er es durch harte Arbeit zu einem kleinen Anwesen und verschafft sich einigen Respekt. Aber zu einer Lebenspartnerschaft kommt es in seinem Leben nicht. Zu sehr hat ihn das…
 
Pavel Holub hat als Sohn eines zum Tode verurteilten und exekutierten Mörders und einer Zuchthäuslerin bei der Dorfbevölkerung des böhmischen Soleschau einen schweren Stand. Sein einziger Beistand war der Lehrer Habrecht – bis zu dessen Versetzung. Pavel musste sich alleine durchkämpfen. Das ist ihm auch gelungen. Er ist jetzt ein junger Mann und h…
 
Pavel Holub hat es als Sohn eines zum Tode verurteilten und exekutierten Mörders und einer Zuchthäuslerin bei der Dorfbevölkerung des böhmischen Soleschau schwer. Dennoch rettet er Peter, seinem ärgsten Widersacher, das Leben. Dieser verursacht durch überhöhte Geschwindigkeit beim Transport der neuen, dampfbetriebenen Dreschmaschine einen Unfall. D…
 
Pavel Holub ist ein Gemeindekind und ganz auf sich allein gestellt. Seine Schwester ist im Kloster. Sein Vater wurde wegen Mordes zum Tod verurteilt, die Mutter sitzt wegen Mittäterschaft im Zuchthaus, weil sie sich während des Prozesses gegen die falschen Anschuldigungen nicht verteidigt hat. Auch Pavel, der mit solchem Eltern keine Chancen bei de…
 
Pavel Holub wächst beim Gemeindehirten des mährischen Ortes Soleschau auf. Sein Vater wurde wegen Mordes zum Tod verurteilt und exekutiert, die Mutter sitzt wegen Mittäterschaft im Zuchthaus. Die Frau des Hirten arbeitet als Kurpfuscherin. Schwer erkrankt will der Bürgermeister Hilfe von ihr. Er hat eine Ehe zwischen seinem Sohn und ihrer Tochter v…
 
Pavel Holub lebt beim Gemeindehirten des mährischen Ortes Soleschau. Sein Vater wurde wegen Mordes zum Tod verurteilt und exekutiert, die Mutter sitzt wegen Mittäterschaft im Zuchthaus. Die Schwester wurde von der in Soleschau residierenden Baronin in einem Frauenstift untergebracht. Sie schickt Pavel mit einem Brief dorthin und ermöglicht ihm so e…
 
Pavel Holub wächst beim Gemeindehirten des mährischen Ortes Soleschau auf Kosten der öffentlichen Hand heran. Freunde hat er keine. Und nun ist er in die Fänge von Vinska, der Tochter des Gemeindehirten, geraten. Er überlässt ihr sogar die Stiefel, die sie ihm entwendet hat. Er hat sie vom einzigen Freund im Dorf bekommen, vom Lehrer Habrecht. Der …
 
Der 13-jährige Pavel Holub ist der Spielball der Einwohner von Soleschau, einem Dorf in Mähren. Sein Vater hat bei einem Streit einen Pfarrer ermordet, wurde deswegen zum Tod verurteilt und exekutiert. Bei der Gerichtsverhandlung hatte er seiner Frau die Schuld zugeschoben. Und sie hatte geschwiegen und sich nicht verteidigt. So erhielt sie eine ze…
 
Flucht, entwurzelte Jugendliche, resignierte Eltern und Solidarität: Das sind die Themen in Folge 50 von "Besser lesen mit dem FALTER". Zu Gast bei Petra Hartlieb ist die Autorin Julya Rabinowich mit ihrem neuen Buch "Dazwischen: Wir". Die beiden sprechen über die Ankunft der Autorin in Wien, über ihre Erfahrungen mit Fremdenfeindlichkeit und ihren…
 
In dieser Ausgabe von "Besser lesen mit dem FALTER" spricht Moderatorin Petra Hartlieb mit der Autorin und Journalistin Khuê Phạm über deren Debütroman "Wo auch immer ihr seid". Das Buch lehnt sich an die Familiengeschichte der Autorin an, die uns nach Berlin, die USA und Vietnam führt. Abschließend hat Barbara Tóth noch einen Buchtipp aus der FALT…
 
In dieser Folge von "Besser lesen mit dem FALTER" ist die Literaturwissenschaftlerin Nicole Seifert mit ihrem Buch "Frauen Literatur" zu Gast. Mit Moderatorin Petra Hartlieb spricht sie über Misogynie im Literaturbetrieb und warum es eigentlich keine "Männerliteratur" gibt. Abschließend hat Katharina Kropshofer noch zwei Buchempfehlungen aus der FA…
 
Adelheid Duvanel blickt von den Rändern her auf unsere Gesellschaft. Dafür findet sie traumwandlerische Bilder, meisterhaft beobachtet, ohne anzuklagen und ohne schönzureden.Der Vorlesetag schliesst mit drei Geschichten, die Duvanels poetische Kraft beispielhaft näher bringen. Adelheid Duvanel (1936-1996) ist die Meisterin der kurzen Form. Ihre poe…
 
In Adelheid Duvanels Texten schleichen die Menschen allein den Hauswänden entlang. Doch ab und zu begegnen sie sich: Mit poetischer Kraft erzählt Duvanel von diesen Paarbeziehungen zwischen Nähe, Einsamkeit und Gewalt – ohne zu beschönigen und ohne zu werten. Adelheid Duvanel (1936-1996) ist die Meisterin der kurzen Form. Ihre poetische Kraft macht…
 
Adelheid Duvanels Figuren fallen aus der Welt oder buchstäblich aus dem Fenster. In dieser Episode stehen Männerfiguren im Fokus: Jakob kocht eine «Eigenbrötlersuppe» und Xavers Platz am Esstisch hat ein Computer eingenommen. Mit präzisen Worten gewährt Duvanel Einblicke in windschiefe Biografien. Adelheid Duvanel (1936-1996) ist die Meisterin der …
 
Adelheid Duvanel malt ihre Frauenfiguren in «eigenartigen Farben»: Mit wenigen Strichen entstehen so Porträts von einsamen und eigenwilligen (Über-) Lebenskünstlerinnen, die Büchern häkeln und mit Affenstimmen lachen. In der zweiten Stunde des Vorlesetags stehen diese Frauen im Mittelpunkt. Adelheid Duvanel (1936-1996) ist die Meisterin der kurzen …
 
Der erste Teil des Vorlesetags widmet sich Duvanels Kinderfiguren. Mit Kinderblick treten sie in eine versehrte Erwachsenenwelt: Die Väter sind abwesend, die Mütter beschäftigt. Duvanel begegnet ihren kleinen Protagonist:innen auf Augenhöhe und findet Momente des Trosts, ohne zu beschönigen. Adelheid Duvanel (1936-1996) ist die Meisterin der kurzen…
 
In dieser Ausgabe von "Besser lesen mit dem FALTER" ist die Autorin Alina Bronsky bei Petra Hartlieb zu Gast. Ihr neues Buch "Barbara stirbt nicht" erzählt eine tragisch-komische Geschichte von einem alten Mann, dessen Welt plötzlich Kopf steht, weil seine Frau nicht mehr aufsteht. Bevor sie einen Ausschnitt aus ihrem neuen Buch vorliest, spricht B…
 
Der Autor Elias Hirschl spricht in dieser Podcast-Folge mit Petra Hartlieb über sein neues Buch "Salonfähig", über etwaige Parallelen zu österreichischen Politikern und die Rhetorik von Norbert Hofer. Abschließend stellt Benedikt Narodoslawsky aus dem FALTER.natur-Ressort Ihnen noch zwei Bücher vor. Zu den Büchern: "Salonfähig" von Elias Hirschl: h…
 
Die revolutionären Unruhen in Russland 1917 sind auch in der Schweiz spürbar. Die Arbeiterschaft radikalisiert sich, Streikbewegungen provozieren die schweizerische Konsenspolitik. Und die grosse Grippenepidemie mit Tausenden von Toten schwächt das zivile und militärische Leben auch in der Schweiz. All das berührt direkt oder indirekt auch die wohl…
 
Der 1. Weltkrieg wird immer grausamer. Das Ausmass an Elend, Zerstörung und Tod ist unermesslich. Auch wenn die Schweiz vom unmittelbaren Kriegsgeschehen verschont bleibt, ist auch hier die Kriegsnot spürbar. Sanitätszüge mit Kriegsinvaliden passieren täglich die Schweiz. Lebensmittel werden knapp. Die sozialen Spannungen zwischen städtischer Arbei…
 
Frankreich und England sind in den Krieg eingetreten, nachdem Deutschland die neutralen Staaten Luxemburg und Belgien besetzt hat. Die Schweizer Armee ist mobilisiert und steht an der Grenze. Die Wahl von General Wille verstärkt die Spannungen zwischen der französischen und der deutschen Schweiz. Diese Spannungen sind auch in der Familie Ammann zu …
 
Juli 1914: Österreich erklärt nach dem Mord am österreichischen Thronfolger dem serbischen Gegner den Krieg. Deutschland schlägt sich auf Österreichs Seite, Russland mobilisiert zur Unterstützung Serbiens seine Armee. Frankreich und England bereiten sich auf einen Krieg vor. Und die Schweiz? Das Schweizer Parlament hat Ulrich Wille zum General gewä…
 
Vater Ammann, Nationalrat der liberalen Partei, versucht, den alten liberalen Geist hochzuhalten. Doch seine Söhne streben in andere Richtungen. Fred, der Jüngste, interessiert sich kaum für Politik. Der Älteste, Severin, sympathisiert mit den Konservativen, Paul mit den Sozialdemokraten. Doch auch bei den übrigen Familienmitgliedern ist der Potenz…
 
Die alte Villa im Seefeld, das Elternhaus von Frau Ammann, wird von Neubauten bedrängt. Spekulanten nötigen die Ammanns, die Villa zu verkaufen. Sie soll abgerissen werden und einer modernen Überbauung Platz machen. Die Ammanns müssen sich überlegen, aus der Villa auszuziehen und vorübergehend eine Wohnung an der Dufourstrasse zu mieten. Dazu komme…
 
Die Familie Amann aus Zürich verkörpert auch die politische Stimmung dieser Zeit: Der Vater - angesehener Anwalt und Nationalrat Amann ist ein liberaler Politiker im alten Stil und Geist. Doch seine Söhne treten nicht wie gehofft in seine Fussstapfen. Paul, der mittlere Sohn von Amann, ist der eher linke Intellektuelle, Fred der Jüngste interessier…
 
Der «Schweizerspiegel» (1938) ist Meinrad Inglins wichtigstes Werk. Der Roman behandelt in der Form einer grossangelegten Zürcher Familiengeschichte den Zustand und die Befindlichkeit der Schweiz in der Zeit des ersten Weltkriegs 1914-1918. Der Schweizer Autor Meinrad Inglin lebte von 1893 – 1971 hauptsächlich in seinem Heimatort Schwyz und gehört …
 
In dieser Folge spricht Petra Hartlieb mit der Buchhändlerin und Autorin Barbara Kadletz. Gerade ist ihr erster Roman "Ruin" erschienen, in dem es um eine gleichnamige Bar in Wien- Favoriten geht. Das "Ruin" ist ein Zufluchtsort für so manche gestrandete Persönlichkeit. Bis die Barbesitzerin ein Schicksalsschlag ereilt und sie selbst zur Suchenden …
 
Der vor 200 Jahren geborene russische Dichter Fjodor Dostojewski zählt zu den Grossen der Weltliteratur – trotz seiner dunklen Seiten. Felix Münger spürt dem Leben dieses komplexen und widersprüchlichen Ausnahmekünstlers nach und fragt, was an seinem Werk gerade junge Menschen bis heute fasziniert. Fjodor Dostojewski hat mit seinen umfangreichen Ro…
 
In der neuen Episode von "Besser lesen mit dem FALTER" stellt Didi Drobna ihren neuen Roman "Was bei uns bleibt" vor. Der Roman spielt im zweiten Weltkrieg und beleuchtet die Lebenswelten mehrer Generationen. Mit Moderatorin Petra Hartlieb spricht Drobna über einen blinden Fleck in der österreichischen Geschichte: Die Munitionsfabrik Hirtenberg. Di…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login