Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Das Drama in der Dt. Bucht und die akribische Analyse der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung - mit Ulf Kaspera

19:08
 
Teilen
 

Manage episode 385274365 series 2794982
Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Viel Zeit blieb den Seeleuten des Frachters Verity nach der Kollision mit dem Frachter Polesie am 24. Oktober in der Deutschen Bucht nicht, meint Ulf Kaspera, der Direktor der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU). Ihr Schiff sank schätzungsweise schon nach 3-5 Minuten, auf jeden Fall ging es sehr schnell, keiner der drei Geretteten trug eine Rettungsweste. Zwei von ihnen haben das Unglück überlebt, der dritte verstarb. Vier weitere Seeleute gelten noch immer als vermisst.
Die Aufarbeitung des Unfallgeschehens liegt in den Händen der schon erwähnten BSU. Die Zielsetzung dieser Untersuchung ist ausschließlich die Ermittlung der Umstände und Ursachen mit der Absicht, zukünftige Unfälle zu verhindern. Sie dient nicht der Feststellung von Verschulden, Haftung oder Ansprüchen.
In der aktuellen Folge des NORDSEE Podcasts schildert Ulf Kaspera, wie seine Behörde diese "Kollision mit Untergang und Todesfolge" akribisch analysiert und auf welche Daten und Informationen sie dabei zurückgreifen kann.
www.bsu-bund.de
www.baerbel-fening.de

  continue reading

187 Episoden

iconTeilen
 
Manage episode 385274365 series 2794982
Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Viel Zeit blieb den Seeleuten des Frachters Verity nach der Kollision mit dem Frachter Polesie am 24. Oktober in der Deutschen Bucht nicht, meint Ulf Kaspera, der Direktor der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU). Ihr Schiff sank schätzungsweise schon nach 3-5 Minuten, auf jeden Fall ging es sehr schnell, keiner der drei Geretteten trug eine Rettungsweste. Zwei von ihnen haben das Unglück überlebt, der dritte verstarb. Vier weitere Seeleute gelten noch immer als vermisst.
Die Aufarbeitung des Unfallgeschehens liegt in den Händen der schon erwähnten BSU. Die Zielsetzung dieser Untersuchung ist ausschließlich die Ermittlung der Umstände und Ursachen mit der Absicht, zukünftige Unfälle zu verhindern. Sie dient nicht der Feststellung von Verschulden, Haftung oder Ansprüchen.
In der aktuellen Folge des NORDSEE Podcasts schildert Ulf Kaspera, wie seine Behörde diese "Kollision mit Untergang und Todesfolge" akribisch analysiert und auf welche Daten und Informationen sie dabei zurückgreifen kann.
www.bsu-bund.de
www.baerbel-fening.de

  continue reading

187 Episoden

所有剧集

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung