Artwork

Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Aktuell: Die Zukunft des Leuchtturms Roter Sand - mit Dr. Steffen Skudelny, Dt. Stiftung Denkmalschutz

19:21
 
Teilen
 

Manage episode 411961110 series 2794982
Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Der Leuchtturm Roter Sand in der Deutschen Bucht ist das bekannteste Seezeichen an unserer Nordseeküste, er steht auf halbem Weg zwischen Helgoland und Bremerhaven in offener See. Für Millionen Auswanderer, die in Bremerhaven an Bord gingen, war der Leuchtturm der letzte Gruß der Heimat, für Millionen Seeleute, die von großer Fahrt auf den Weltmeeren nach Hause kamen, der erste Willkommensgruß.
Der Turm war bei seiner Errichtung das erste Offshore-Bauwerk der Welt, deshalb steht er heute unter Denkmalschutz. Leider befindet sich der Leuchtturm zur Zeit in einem äußerst schlechten Zustand. Um ihn zu erhalten, will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ihn in einem aufwändigen Transport ans Festland holen und sucht seit fast einem Jahr nach einem geeigneten Standort. In der aktuellen Podcast-Folge erzählt der Vorstand der für den Turm zuständigen Dt. Stiftung Denkmalschutz, Dr. Steffen Skudelny, welche Bedingungen so ein Standort erfüllen muss, ob es viele geeignete Bewerbungen gab und ob schon ein neuer Standort für den markanten Leuchtturm gefunden werden konnte.
Foto Steffen Skudelny: Roland Rossner/DSD.

  continue reading

204 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 411961110 series 2794982
Inhalt bereitgestellt von Bärbel Fening. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bärbel Fening oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Der Leuchtturm Roter Sand in der Deutschen Bucht ist das bekannteste Seezeichen an unserer Nordseeküste, er steht auf halbem Weg zwischen Helgoland und Bremerhaven in offener See. Für Millionen Auswanderer, die in Bremerhaven an Bord gingen, war der Leuchtturm der letzte Gruß der Heimat, für Millionen Seeleute, die von großer Fahrt auf den Weltmeeren nach Hause kamen, der erste Willkommensgruß.
Der Turm war bei seiner Errichtung das erste Offshore-Bauwerk der Welt, deshalb steht er heute unter Denkmalschutz. Leider befindet sich der Leuchtturm zur Zeit in einem äußerst schlechten Zustand. Um ihn zu erhalten, will die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ihn in einem aufwändigen Transport ans Festland holen und sucht seit fast einem Jahr nach einem geeigneten Standort. In der aktuellen Podcast-Folge erzählt der Vorstand der für den Turm zuständigen Dt. Stiftung Denkmalschutz, Dr. Steffen Skudelny, welche Bedingungen so ein Standort erfüllen muss, ob es viele geeignete Bewerbungen gab und ob schon ein neuer Standort für den markanten Leuchtturm gefunden werden konnte.
Foto Steffen Skudelny: Roland Rossner/DSD.

  continue reading

204 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung