Verfolgten Christen öffentlich
[search 0]

Download the App!

show episodes
 
Loading …
show series
 
Kurz vor dem Attentat sprach er mit dem Mann, der für den Tod seines Sohnes und vieler weiterer verantwortlich werden sollte: Pastor Kumaran erinnert sich mit Schmerzen an den Ostersonntag 2019. Dem Tag, als sich in mehreren Ostergottesdiensten Selbstmordattentäter in die Luft sprengten. Doch sein Glaube an Jesus blieb stark. Pastor Kumaran wurde Z…
 
Saghars Reise mit Jesus war voller Hindernisse. Jesus in Iran nachzufolgen ist riskant, denn die Regierung geht immer härter gegen ehemalige Muslime vor, die zum christlichen Glauben konvertierten. Saghar wollte vorbereitet sein: Sie lernte, was sie tun muss, falls ihre Hauskirche entdeckt wird. Eines Tages passierte es dann: Der Geheimdienst entde…
 
Das burmesische Militär übernimmt durch einen Putsch wieder die Staatsgewalt in Myanmar. Viele Christen befürchten, dass die Verfolgung nun wieder zunehmen könnte. Sie sind ratlos und haben sogar Angst, über die aktuelle Situation zu sprechen. Aber sie wissen, dass Gebet hilft – und bitten ihre Geschwister weltweit um Unterstützung auf den Knien.…
 
Im chinesischen Hochland, auf Bergen und in Dörfern, die für Fremde schwer zugänglich sind, leben mitten unter den Buddhisten auch Christen. Sie haben Jesus gefunden und sich von den buddhistischen Göttern und Geistern abgewendet. Das kann sie in große Schwierigkeiten bringen. Xiao Yun* nimmt schwierige Reisen gerne auf sich, um die zu ermutigen, d…
 
In Kolumbien sind Kinder und Jugendliche häufig chancenlos. Immer wieder brodelt der Bürgerkrieg auf – und Jugendliche wie Timóteo werden von Guerillas überredet, mitzukämpfen. In den Kinderzentren von Open Doors erhalten diese Kinder und Jugendlichen eine neue Chance.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Rebecca* lebt und arbeitet in einem Grenzland zu Nordkorea. Ihre Arbeit ist gefährlich: Sie arbeitet mit geflüchteten Frauen aus Nordkorea. Diese stehen in der ständigen Gefahr, in ihre Heimat deportiert zu werden. Doch Rebecca schenkt Hoffnung – denn sie erzählt diesen Frauen von Jesus.*Name geändert…
 
Es kostete ihn sein Leben: Der kolumbianische Pastor Plinio wird von Unbekannten in seinem Zuhause erschossen, weil er sich inmitten von gewalttätigen Konflikten für den Frieden einsetzte. Nun sind seine Frau Alba und die beiden Kinder auf sich allein gestellt – doch Open Doors und Pastoren vor Ort unterstützen sie, damit ihnen eine Zukunft frei vo…
 
Die Gemeinde von Silvia und Alonso im Bundesstaat Oaxaca in Mexiko stößt schon lange auf das Misstrauen des Dorfes. Eines Tages lassen die Dorfbewohner all ihre Drohungen wahrwerden und entführen Pastor Alonso vom Frühstückstisch. Doch in Folter und Gefangenschaft spürt Alonso Jesus an seiner Seite – und will eine Ermutigung sein für jeden, der sic…
 
„Warum kannst du nicht so sein wie wir?“, bekommt Hiwot* aus Äthiopien immer wieder zu hören. Als der Hass die Dorfbewohner so weit treibt, dass sie Hiwots Haus niederbrennen, bleibt ihr nichts anderes übrig, als zu beten: „Jesus, bitte baue mir ein Haus, wo auch immer du willst, in dem ich mich mit meinen Kindern niederlassen kann.“ Und Jesus läss…
 
Rajesh* ist einer unserer Partner in Indien. Er besucht Christen, die Opfer von Verfolgung wurden, und kümmert sich um sie. Als er diesen Dienst begann, ahnte er nicht, dass die Verfolgung auch ihn treffen würde – und dass er immer wieder überraschende Momente erlebt, in denen er von genau den Menschen ermutigt wird, denen eigentlich er Trost spend…
 
In unzähligen Tempeln suchte Kirti Hilfe – doch Heilung fand sie schließlich bei Jesus. Den hinduistischen Bewohnern in ihrem Heimatdorf war ihr neuer Glaube zuwider. Sie verboten den Christen des Dorfes, Gottesdienste zu feiern, schlugen und bedrohten sie – und brachten schließlich die Rebellengruppe der Naxaliten dazu, Kirtis Mann zu töten ……
 
Zwei lange Jahre verbrachte Pastor Andrew Brunson in der Türkei im Gefängnis. Zwei Jahre, in denen er lernen musste, sich von Gott brechen und wieder zusammenfügen zu lassen. Und, dass Vergebung nicht einfach kommt – sondern, dass sie eine Entscheidung ist. Und diese Entscheidung musste er immer wieder treffen ……
 
Ihr war Jesus wichtiger als ihre Freiheit: Weil Leah Sharibu ihren Glauben an Jesus nicht aufgeben wollte, muss sie ihren 17. Geburtstag in Gefangenschaft feiern. Mehr als 100 Mädchen wurden im Februar 2018 durch Kämpfer von Boko Haram aus einer Schule in Dapchi entführt. Nach einem Monat wurden alle frei gelassen – alle, außer Leah.…
 
Ostersonntag 2019: Für viele Sri Lanker ändert sich das Leben für immer. Bei Anschlägen auf drei Kirchen und drei Hotels sterben mehr als 250 Menschen, über 800 weitere werden verletzt. Wir standen den Christen, die Ziel des Anschlags waren, das vergangene Jahr über zur Seite. Kürzlich haben wir sie erneut besucht: Wie gehen sie jetzt, ein Jahr spä…
 
Für Christen in Ländern mit Verfolgung ist es eines der gefährlichsten Feste des Jahres: Jesu Geburt zu feiern kann harte Folgen nach sich ziehen. Trotzdem riskieren sie es immer wieder – und Gott tut immer wieder Wunder.Die Interviews zu Secret Christmas gibt es auch als Videoreihe. Hier finden Sie alle Videos mit Gebetsanliegen zum Download, um s…
 
Wir hören viel von den Menschen aus Syrien, die während des Krieges geflohen sind. Aber von denen, die all die Jahre geblieben sind, hören wir selten. Bei uns bekommen sie eine Stimme. Ihr Land liegt in Trümmern. Doch einige Christen haben sich vorgenommen, Hoffnung nach dem Krieg zu säen. Schwester Annie ist eine von ihnen: Sie will den Menschen i…
 
Einer Legende nach ist das Dorf Lokpoou im Regenwald von Guinea das Zuhause eines schrecklichen Gottes – doch einige Dorfbewohner wollen dem liebenden Gott Jesus nachfolgen. Dafür mussten sie von den Bewohnern des Ortes brutale Strafen erleben und Lokpoou verlassen. Unser Mitarbeiter hat das Dorf besucht und mit Christen, aber auch mit dem Medizinm…
 
Schon in der Schule wurde Kyung Soo* beigebracht, dass Christen böse seien. Doch als er Jahre später einen Christen trifft, erzählt ihm dieser von Gott – und Kyung Soo fängt tatsächlich an, zu glauben. Dafür wird er festgenommen, gefoltert und flieht schließlich aus seiner Heimat. Jetzt will er der ganzen Welt erzählen, wie es Christen in Nordkorea…
 
Früher verehrte Tu* Tiere und Götzen. In einer Begegnung mit dem Wort Gottes fand er neue Hoffnung für sich und seine Familie. Dafür musste er sein Dorf verlassen: Behörden und Dorfbewohner stellten sich gegen seine Familie – doch Tu will die Menschen in seinem Heimatort nicht im Stich lassen ...Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Auf dem Tisch stehen Reis, Salat, Wildschwein und andere einheimische Leckereien, die Männer um den Tisch bedienen sich. Die Szene wirkt surreal. Denn unsere Mitarbeiter sitzen nicht nur mit verfolgten Christen zum Essen zusammen – sondern auch mit denen, die sie verfolgen. Später kann Pastor Vinh* ihnen erzählen, wie die Dorfältesten ihm das Leben…
 
Der Sieg Jesu gab ihm die Kraft, standhaft zu bleiben – selbst als er mit dem Leben bedroht wurde, weil er Jesus nachfolgt. Mit seiner ganzen Familie hielt Pastor Chito an Jesu Sieg fest, in dem Wissen, dass deshalb Menschen deshalb ihn nicht besiegen können.Fotos, Videos und Berichte zum Open Doors Tag finden Sie im Rückblick.…
 
Wie sie lernten, ihre Furcht zu überwinden und wie sie Jesu Licht an einem Ort der totalen Finsternis wiederfanden, davon berichten Ruth und Nik Ripken*. Bei ihrem Dienst in Somalia wurden sie mit großer Hoffnungslosigkeit und lähmender Furcht konfrontiert.*Name geändertFotos, Videos und Berichte zum Open Doors Tag finden Sie im Rückblick.…
 
Durch ihren Vater kam Kim zum Glauben an Jesus – er leitet in Nordkorea eine Untergrundgemeinde. Beim Lobpreis- und Gebetsabend berichtete sie von dem Leben als heimliche Christen in Nordkorea und ihrer Flucht nach China.Fotos, Videos und Berichte zum Lobpreis- und Gebetsabend finden Sie im Rückblick.…
 
Im zweiten Teil seines Berichts erzählte Nik Ripken*, wie er so fokussiert war auf die Kreuzigung, dass er Jesus direkt neben ihm nicht erkannte. Er forderte die Teilnehmer auf, das Kreuz verfolgter Christen mit ihnen zu tragen.*Name geändertFotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.…
 
Chito war Guerillakämpfer und Drogenhändler – bis Jesus sein Leben veränderte. Heute kämpft er als Pastor für die Menschen seiner Stadt und wird dafür heftig bedroht. Er forderte dazu auf, Kämpfer des Gebets zu werden.Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
„Wir denken oft, wir sind schwach. Das stimmt. Aber Christus in uns – das hat Kraft.“ Im zweiten Teil seines Impulses sprach Eugen darüber, welche Auswirkungen diese Kraft in uns hat und weshalb das zu Verfolgung führt.Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Warum werden Christen eigentlich verfolgt? Mit dieser Frage forderte Jugendreferent Eugen die Teilnehmer beim Open Doors Jugendtag 2019 heraus. Er sprach im ersten Teil seines Impulses über den einen Helden Jesus – und was er für uns getan hat.Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.…
 
Darya, die iranische Wurzeln hat und heute in Deutschland lebt, berichtete von einer großen Erweckung im Iran; davon, wie Jesus Muslimen dort begegnet. Für sie ist klar: Gottes Herz schlägt für den Iran!Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Der turkmenische Pastor Batyr wurde wegen seines Glaubens an Jesus im Gefängnis gefoltert. Er berichtete davon, wie sein Glaube auf die Probe gestellt wurde und wie er erkannte, was Jesus wirklich wichtig ist.Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Nik Ripken* berichtete von seinen Erlebnissen in Somalia – inmitten von Krieg, Hunger und Hoffnungslosigkeit. Er erzählte davon, wie es ist, wenn alles nach Kreuzigung aussieht und es keine Auferstehung zu geben scheint.*Name geändertFotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Was macht Glaubenshelden aus? Wie können Christen damit umgehen, wenn die Bedrängnis größer zu sein scheint als ihr Glaube? Markus Rode hinterfragte zu Beginn des Open Doors Jugendtags 2019 unsere Vorstellungen von Heldentum.Fotos, Videos und Berichte zum Jugendtag finden Sie im Rückblick.Von Open Doors Deutschland e.V.
 
Am 24. Mai 2019 findet in Österreich die bereits zur Tradition gewordene „Lange Nacht der Kirchen“ statt. Zum Auftakt findet in der Wiener Innenstadt ein Schweigemarsch für verfolgte Christen statt. Wir sprachen vorab mit Dr. Elmar Kuhn, dem Generalsekretär von „Christen in Not“. Er meint, die heutige Christenverfolgung sei schlimmer als je zuvor. …
 
Christsein und Politik – geht das überhaupt? Können und sollen Christen sich in der Politik engagieren? Mag. Jan Ledóchowski ist davon überzeugt, dass sein christlicher Glaube auch die Politik erfassen soll, und dass Christen von Gott einen Auftrag haben, sich in Politik und in der Gesellschaft zu engagieren. Ledóchowski ist Präsident der überparte…
 
Wenn überhaupt ist die Insel Borneo für ihre Strände und ihren üppigen Regenwald bekannt. Doch hier existiert auch das einzige politisch unabhängige Sultanat der Welt: Brunei. Das Land ist auf dem besten Wege dahin, ein Knotenpunkt des Islam in Südostasien zu werden. Gerade wurde die Scharia als offizielle Rechtsgrundlage eingeführt. Was das für di…
 
Die Bibel ist zweifellos ein besonderes Buch. Für Christen Gottes Wort, aber auch für nichtgläubige Menschen ein literarisches Werk, das seinesgleichen sucht. Wer hat sie geschrieben? In welcher Sprache? Und wann? Was ist der „rote Faden“? Warum gliedert sie sich in zwei Teile? Mit diesen Fragen im Gepäck hat sich Imo Trojan auf den Weg […]…
 
Als Jen Bricker ohne Beine zur Welt kommt, geben ihre Eltern sie zur Adoption frei. Aber in ihrer Kindheit lernt sie schnell: Kann ich nicht – gibt es nicht, und so folgt sie ihren Träumen und erlebt dabei wunderbare Überraschungen. Ihre bewegte Lebensgeschichte hat Jen Bricker in einem Buch niedergeschrieben. „Alles ist möglich – wie […]…
 
Im muslimisch geprägten Nordafrika gehen besonders Frauen ein großes Risiko ein, wenn sie sich dafür entscheiden, Jesus nachzufolgen. Häufig wird ihre eigene Familie zum Verfolger – das musste Aizah* erleben: Ihr Bruder verprügelte sie und ihr Vater warf sie aus dem Haus. Im Podcast erzählt sie ihre Geschichte und erklärt, warum Frauen solchem Druc…
 
In vielen zentralasiatischen Familien sind Frauen nicht viel wert. Bei unserem Besuch in einem geheimen Frauenhauskreis lernen wir Frauen kennen, die einen neuen Wert gefunden haben – in Jesus Christus. Das Risiko ist groß, denn die Treffen sind illegal, aber die Frauen treffen sich mit Freude, um Gemeinschaft zu haben und gemeinsam im Glauben zu w…
 
Mit Schulungen werden die Christen in Indien auf die Verfolgung vorbereitet und lernen, mit ihr umzugehen. Bei einer Jugendkonferenz setzen wir uns mit Pastor Abishek* zusammen, der sich um Christen kümmert, die Opfer von Gewalt oder Vertreibung wurden. „Wir sehen, wie die Verfolgung jeden Tag stärker wird“, sagt er. „Aber in den Begegnungen mit de…
 
Extremistische Formen des Islam, demographische Entwicklung, Migration, Arbeitslosigkeit, Wüstenbildung – auf den afrikanischen Kontinent kommen viele Herausforderungen zu. Ein langjähriger Mitarbeiter von Open Doors gibt einen genaueren Einblick: Was sind die Chancen für die Kirche und auf welche Probleme muss sie lernen, einzugehen?…
 
Precious war Muslima gewesen. Dann verließ sie den Islam und wurde Christin – deswegen drohten ihre Verwandten, sie zu töten. Precious floh. Doch Jesus rief sie geradewegs zu den Menschen auf Mindanao im Süden der Philippinen zurück, die ihr nach dem Leben trachteten. Heute erzählt sie auf der von Gewalt geplagten Inselgruppe von dem Frieden, den n…
 
„Mir schmerzt das Herz. Sind wir jetzt Bürger zweiter Klasse? Müssen wir fliehen? Wir sind hier geboren und aufgewachsen.“ Mitten in der wachsenden Verfolgung in ihrem Heimatland richten indische Christen eindrückliche Worte an uns: Sie benötigen dringend unser Gebet. Im Open Doors Podcast berichten sie, warum.…
 
Vor einigen Jahren flog eines unserer Seminare für geflüchtete Nordkoreanerinnen in China auf. Dabei verhaftete die Polizei sieben der Frauen, die vor Armut und Hunger aus ihrer Heimat nach China geflohen waren. Sie wurden zurückgeschickt, direkt in die gefürchteten nordkoreanischen Arbeitslager. Kürzlich reiste unser Mitarbeiter nach Seoul, um ein…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login