show episodes
 
Endlich ein Podcast von PoC für PoC und für alle, die Lust haben, ihre Perspektive zu erweitern! In einem Land zu leben, in dem man Rassismus immer wieder von vorne erklären muss, das ist oft einfach nur ermüdend. Um uns über die Dinge unterhalten zu können, die uns interessieren, die uns Tag für Tag beschäftigen, haben wir, eine Gruppe von People of Color aus der taz, uns zusammengetan. Unsere Treffen und Gespräche sind für uns eine große Bereicherung. Denn auch wenn wir alle ähnliche Erfah ...
 
Die Arbeitswelt geht uns alle an. Sozial und gerecht soll sie sein, damit wir auch außerhalb unserer Arbeitszeit ein gutes Leben haben. Genau darum geht es in dem Podcast der IG Metall: Maloche und Malibu. Jacqueline Sternheimer und Christoph Böckmann, beide Redakteur:innen bei der IG Metall, tauschen sich im Podcast miteinander aber auch mit anderen Expert:innen dazu über die großen Fragen aus, die uns zum Thema Wandel der Arbeitswelt beschäftigen. Wie wehre ich mich, wenn mein Chef mich mo ...
 
Im Podcast für Politische Bildung sprechen wir über gesellschaftliche Kontroversen, die im Klassenzimmer bewegen und polarisieren. Wir holen gute Ideen vor den Vorhang und machen Unsicherheiten besprechbar. Wir wollen keine vorgefertigten Antworten liefern, sondern Lehrkräfte ermutigen, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Voneinander und miteinander zu lernen. Sich gegenseitig zu inspirieren und zu bestärken. Denn qualitätsvolle Politische Bildung braucht den Diskurs und den Raum für Fragen u ...
 
Loading …
show series
 
Mit synthetischen Kraftstoffen, also E-Fuels, kann der Verbrenner klimaneutral werden. Aber warum setzen alle PKW-Hersteller auf Elektroautos? Und was ist mit Lkw, Flugzeugen und Schiffen? Wir holen uns Rat beim Wissenschaftler Dr. Patrick Plötz vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung. Denn Aufschlauen gehört zum Handwerk von M…
 
Zwischen Identität und Krise **Europa ist, bedingt durch die aktuellen Krisen und Herausforderungen, wieder vermehrt Thema im Unterricht. Lehrkräfte können Jugendlichen helfen, ihren Platz in der Europäischen Union zu finden: durch die kritische Vermittlung von europäischen Problemen - aber auch und vor allem durch das Diskutieren und Erarbeiten mö…
 
Jeden zweiten Freitag ist bei Borco Höhns frei, bei vollem Lohnausgleich. Dafür hat sich der IG Metall Betriebsrat Henning Bammann eingesetzt. Bei der Belegschaft kommt das gut an und auch das Unternehmen profitiert, denn es ist attraktiver für Fachkräfte. So arbeiten die Metallerinnen und Metaller bei dem Hersteller von mobilen Verkaufsfahrzeugen …
 
Wann ist es nur ein blöder Spruch und wann Rassismus? Diese Frage ist eigentlich ganz leicht zu beantworten, wenn man sich mit dem Thema Alltagsrassismus auseinandersetzt. Genau das tun Jacqueline und Christoph in dieser Folge. Das kleine Wort eigentlich spielt hier eine große Rolle: Woher kommst du eigentlich? Eigentlich haben wir schon jemand and…
 
Jürgen hat einen der härtesten Arbeitskämpfe mitgemacht. 1984 kämpften die Metallerinnen und Metaller für die 35-Stunden-Woche. Jürgen war einer von ihnen und wurde, wie etliche Kolleginnen und Kollegen, von den Arbeitgebern kalt ausgesperrt. Das heißt, viele Wochen gab es kein Geld. Doch sie haben sich nicht beirren lassen und gekämpft. In Bonn wa…
 
Luis hatte nach dem Abi die Qual der Wahl – Ausbildung oder Studium. Im Gegensatz zu den meisten seiner Mitschülerinnen und Mitschüler entschied er sich für eine Ausbildung. Papa, Onkel und Opa können stolz sein, dass nun auch die nächste Generation beim Opel schafft. Während Luis sich es aussuchen konnte, ist es für Haupt- und Realschüler*innen de…
 
von oben, von unten, von vielen? Die europäische Geschichte ist mit Namen von Herrschenden und Jahreszahlen wichtiger Schlachten gespickt. Diesen historischen Verlauf nehmen wir für selbstverständlich. Eben auch, weil er uns im Geschichtsunterricht noch immer so vermittelt wird. Die Alltagsgeschichte wird in der relativ jungen geschichtswissenschaf…
 
Roboter und Maschinen ersetzen den Menschen, machen seine Arbeitskraft obsolet – diese Angst gibt es schon solange es die Industrialisierung gibt. Aber ist das tatsächlich so eingetreten? Oder steht uns das noch bevor? Jacqueline und Christoph sprechen in dieser Folge mit dem Sozialwissenschaftler Detlef Gerst. Er ist Leiter des Ressorts „Zukunft d…
 
Jaqueline und Christoph sind Gewerkschafter:innen – und stellen sich in der dritten Folge die Frage, wozu eigentlich noch Gewerkschaft? Ganz unparteiisch können sie diese Frage natürlich nicht beantworten, aber sie sprechen mit jemanden, der das sehr wohl kann. Hidayet Alval ist Fahrer bei dem hippen Start-up Moia, einem Mobilitätsdienstleister in …
 
Aufklärung statt Alarmismus. Kriege lösen ein Gefühl der Ohnmacht aus. In dieser Podcast-Folge versuchen wir, dieser etwas entgegenzusetzen. Am 24. Februar 2022 hat Vladimir Putin die Welt, wie wir sie kannten, auf den Kopf gestellt. Der Schock und die Fassungslosigkeit sitzen bis heute tief – und zwar bei allen. Der Ukraine-Krieg war omnipräsent. …
 
zwischen Enttäuschung und Aufbruch **Was haben Pandemie, Regierungskrise und Ukraine-Konflikt mit dem Demokratieverständnis der Jugendlichen gemacht? Viele junge Menschen machen sich Sorgen – oder zumindest Gedanken – um ihre Zukunft. Einige engagieren sich daraufhin auch politisch, sie wollen was ändern. Demgegenüber stehen aber auch viele andere,…
 
Durch den Einsatz von Wasserstoff können viele Bereiche der Industrie und Wirtschaft klimaneutral werden. Das sichert Jobs und hilft der Umwelt. Wie zum Beispiel Stahl mit Wasserstoff klimaneutral hergestellt werden kann, erfahren Jacqueline und Christoph bei ihrem Besuch bei thyssenkrupp Steel Europe in Duisburg vom IG Metall Betriebsratsvorsitzen…
 
Europa zeigt sich in den vergangenen Wochen engagiert und warmherzig bei der Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Europa zeigt sich in den vergangenen Wochen engagiert und warmherzig bei der Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine. Doch immer wieder wird klar: Auf der Flucht sind nicht alle gleich. Medien und Hilfsorganisa…
 
In der allerersten Folge von Maloche und Malibu beschäftigen sich Jacqueline und Christoph mit einem Thema, das schätzungsweise täglich eine Million Menschen betrifft: Mobbing am Arbeitsplatz. Eine Betroffene erzählt den beiden von ihren Erfahrungen im Betrieb. Sie wurde schwanger, dann erkrankte ihr Mann schwer und all das diente ihrer Chefin dazu…
 
Die Arbeitswelt geht uns alle an. Sozial und gerecht soll sie sein, damit wir auch außerhalb unserer Arbeitszeit ein gutes Leben haben. Genau darum geht es in dem Podcast der IG Metall: Maloche und Malibu. Jacqueline Sternheimer und Christoph Böckmann, beide Redakteur:innen bei der IG Metall, tauschen sich im Podcast miteinander aber auch mit ander…
 
Und welche Rolle die Schule dabei spielen kann *In dieser Podcast-Folge geht es um Mehrsprachigkeit. Österreich ist ein vielsprachiges Land. Das wird auch in der Schule deutlich. Mehr als ein Viertel der Schülerinnen in Österreich, in Wien sogar mehr als die Hälfte, sprechen im Alltag nicht Deutsch. Damit muss in der Schule umgegangen werden. Oft f…
 
Warum eine Jugendliche, die Opfer eines rassistischen Übergriffs wird, am Ende mit einem Video selbst über ihren Fall aufklären muss Eine 17-Jährige wird an einer Berliner Tram-Haltestelle von sechs Erwachsenen angegriffen. Sie verprügeln sie so stark, dass sie mehrere Tage im Krankenhaus bleiben muss. Die Polizei vermeldet, es habe einen „Streit ü…
 
So gelingt Bildung für alle In dieser Podcast-Folge geht es um Inklusion. Rund 1,376 Millionen Österreicher*innen leben mit einer Behinderung. In Österreich ist seit 2008 die Behindertenrechtskonvention in Kraft. Darin steht, dass kein Mensch wegen einer Behinderung benachteiligt werden darf. Alle Menschen haben ein Recht auf Teilhabe – und zwar an…
 
Wie gleich oder ungleich sind wir vor dem Virus? Mit Beginn der Pandemie stiegen die Angriffe auf asiatisch gelesene Menschen. Und in Großbritannien und in den USA zeigt sich: Schwarze Menschen und people of color erkranken und sterben häufiger am Corona-Virus. Das hat viele Gründe: Wer wohnt wo und arbeitet in welchen Berufen? Aber auch: Wer hat w…
 
Wir schauen zurück auf das Jahr, seine Ereignisse und unseren Podcast. Und wir fragen: Optimismus oder Pessimismus? Spazieren gehen oder nicht? Cem oder Annalena? In unserer letzten Folge für dieses Jahr lassen wir die letzten Monate ein wenig Revue passieren. Mit welchen Gefühlen gehen wir aus diesem Jahr? Welche Themen bleiben uns Erinnerung, was…
 
zwischen Politikverdrossenheit und Partizipation *In dieser Podcastfolge von Richtig & Falsch geht es ums Wahlrecht. Immer mehr Personen in Österreich haben keine Wahl. Nämlich rund 1,1 Millionen Menschen über 16. Das sind fast 15 Prozent der möglichen Wählerinnen, Tendenz steigend. Sie alle haben keine Staatsbürgerschaft und sind deshalb von viele…
 
Wir werden unser Leben lang nach unserer Herkunft gefragt. Wir können es nicht mehr hören – zu sagen gibt es dazu trotzdem noch viel Seit unserer Kindheit werden wir ständig nach unserer Herkunft gefragt. Ob an der Supermarktkasse, auf einer Party, bei der Arbeit – oft nervt es, macht wütend und grenzt aus. "Darf man nicht mal mehr fragen, woher je…
 
Wie umgehen mit Cyber Mobbing und Hate Speech? In dieser Podcast Folge von Richtig & Falsch ist neben Cyber Mobbing auch Hate Speech - online wie offline - ein Thema. Also Hassrede, die sich gegen Personen oder Gruppen richtet und sie bedroht oder abwertet. Hetze und Hate Speech kommen nicht nur im Klassenzimmer vor. Ganz viel davon passiert online…
 
Wie repräsentativ ist deutsche Politik? Wenig Frauen, wenig Menschen mit Migrationsgeschichte und viel zu viele Akademiker:innen: Der deutsche Bundestag ist wenig divers. Dabei sollen Politiker:innen die Bevölkerung vertreten. Warum Vielfalt und Repräsentanz wichtig sind In dieser Folge zu hören: Lin Hierse, Jasmin Kalarickal und Malaika Rivuzumwam…
 
Vom Lernen auf Augenhöhe Wie kann Schule ein Ort sein, an dem Demokratie ernst genommen und gelebt wird? Worüber können und sollen Schüler*innen Mitsprache- und Mitgestaltungsrechte haben? Und welchen Unterschied macht es, wenn sie Partizipation schon in der Schule erleben? Schule ist der Ort, an dem wir Demokratie als staatstragendes Konzept kenne…
 
Was in Afghanistan passiert, ist eine humanistische Katastrophe, die auch Deutschland und die Bundesregierung zu verantworten haben. Die Ereignisse in Afghanistan überschlagen sich. Menschen versuchen immer noch verzweifelt vor den Taliban zu fliehen. Wie lange die Evakuierungsflüge noch fortgesetzt werden, ist fraglich. Keine 24 Stunden nachdem un…
 
Was Essen mit Migration zu tun hat Ob in Filmen, in Fernsehbeiträgen oder in der Literatur: Wenn Geschichten von Migration erzählt werden, geht es sehr oft auch ums Essen. Welche Erinnerungen an bestimmte Gerichte und Gerüche sind uns wichtig, und warum? Wie prägen die Erfahrungen unserer Eltern und Großeltern unsere Beziehung zu Lebensmitteln? Was…
 
Sich für Wellness und Selbstliebe zu entscheiden, ist ein Akt des politischen Widerstands Wellness wird in unserer immer schneller werdenden Leistungsgesellschaft als Luxusgut betrachtet, anstatt als essenzieller Baustein im Alltag. Momentan wird viel über "Selfcare" in den Sozialen Netzwerken gesprochen, doch dabei kratzt die Diskussionen oft nur …
 
Wie kann politisches und rassismuskritisches Lernen heute aussehen? Was tun bei rassistischen Zwischenfällen im Klassenzimmer? Und vor allem, wo liegen die eigenen blinden Flecken, was versteckten Alltagsrassismus betrifft? Rassismus und Diskriminierung sind nach wie vor zentrale gesellschaftliche Probleme. Die Black Lives Matter Bewegung, aber auc…
 
Was ist die Aufgabe der Schule? Was ist in Sachen Klimakrise die Aufgabe der Schule und was nicht? Wie kann die Fridays For Future Bewegung in Politischer Bildung begleitet und sogar für Politische Bildung genutzt werden? Und - wie können Schülerinnen und Schüler auf ein Leben in der Klimakrise vorbereitet, aber nicht entmutigt werden? Redaktion: P…
 
Was passiert, wenn Geschichten in keine Erzählung passen und Schweigen keine Option mehr ist Wenn sich die Situation in Nahost verschärft, wird Antisemitismus auch auf Demonstrationen in Deutschland sichtbar. Israelflaggen werden verbrannt oder Jüd:innen offen angefeindet. Rechte sprechen von einem "importierten Problem". Während sich manche ganz k…
 
Gegen Sexismus, Stereotype und blinde Flecken Wie können Lehrpersonen Vorurteile und Rollenbilder aufbrechen? Wie gelingt es, Geschlechtergerechtigkeit nicht nur als Wert zu vermitteln, sondern auch im Klassenzimmer zu leben? Und wie steht es eigentlich um die eigenen Denkmuster und Rollenvorstellungen? Redaktion: Patricia Hladschik, Nina Schnider,…
 
Ohne Solidarität wächst die Wut. Aber wie ist man eigentlich solidarisch und kann man Zivilcourage lernen? Rassistische Übergriffe passieren jeden Tag. Verbal oder körperlich werden Menschen Aufgrund ihrer Herkunft oder ihrem Erscheinungsbild beleidigt. In den vergangen Wochen gab es wieder Vorfälle, dieses Mal öffentlich. In den Sozialen Netzwerke…
 
Vom Rand in die Mitte Scham und Beschämung kommen in der Schule in den unterschiedlichsten Facetten vor. Fast immer hängen sie aber mit der sozioökonomischen Herkunft der Kinder zusammen. Soll man als Lehrkraft Situationen, in denen es zu sozialer Beschämung kommt, ansprechen? Wenn ja, wie gelingt das, ohne einzelne Schüler*innen erst recht ins Eck…
 
zwischen Corona, Terror und Verschwörungstheorien Ambra Schuster im Gespräch mit: Monika Bauer-Bogner, Lehrerin am BG/BRG Wolkersdorf Patrick Danter, Sapere Aude Michaela Fricek, Lehrerin in Wien Bernhard Lahner, Integrative Lernwerkstatt Brigittenau Redaktion: Patricia Hladschik, Nina Schnider, Ambra Schuster Moderation: Ambra Schuster Links: Fana…
 
Eine Welcome-Back-Looking-Back-Folge Uff! Wir waren ganz schön lange weg und seitdem ist ganz schön viel passiert. So viel, dass wir uns erst mal sortieren müssen und uns gefühlt an einem riesigen Stapel Bücher abarbeiten: Hanau. Black Lives Matter. Atlanta. Und über, zwischen, neben allem ständig auch Corona. Wie geht es uns damit? Wie (be)trifft …
 
Maximilian Brustbauer im Gespräch mit: Verena Corazza, Integrative Lernwerkstatt Brigittenau Karl Kilian, Lehrer am BRG/BORG Lessinggasse Wien Sandra Menner, Berufsschullehrerin und Pädagogische Hochschule Wien Philipp Mittnik, Zentrum für Politische Bildung, Pädagogische Hochschule Wien Redaktion: Patricia Hladschik, Nina Schnider, Milo TesselaarM…
 
Nur Harmonie ist keine Lösung Wut ist eine ganz normale Emotion. Nur: Nicht alle können gleichermaßen wütend sein in dieser Gesellschaft. Frauen, People of Color und Schwarze Menschen werden oft als irrational, hysterisch oder aggressiv gelesen, sobald sie ihre Wut äußern. Aber müssen wir immer verständnisvoll und versöhnlich sein? In dieser Folge …
 
Wie es war, mit einer jüdischen Mutter und einem nigerianischem Vater in der DDR zu leben Abini Zöllner, heute Redakteurin bei der Berliner Zeitung und Autorin, wurde 1967 in der DDR in Berlin-Lichtenberg geboren. Ihre Mutter war Jüdin, ihr Vater nigerianischer Kommunist, sie selbst wurde protestantisch getauft, ging zu Pioniernachmittagen und bete…
 
Wann Humor gegen Rassismus hilft – und wann nicht Rassismus ist anstrengend, gewaltvoll, frustrierend. Deshalb tut es auch mal gut, über Rassisten und unsere Erfahrungen mit ihnen zu lachen. Humor kann empowern. Gleichzeitig sind rassistische Stereotype seit jeher die Grundlage für "witzige" Inhalte in der Unterhaltungsindustrie. Die entscheidende …
 
Sichtbarkeit oder Tokenism? Der deutsche Journalismus spiegelt die Vielfalt der deutschen Gesellschaft nicht wider. Viele Perspektiven sind nicht angemessen vertreten, so auch die Perspektive von Schwarzen Menschen und People of Color. Aber wie schaffen es PoC in den Journalismus und ist der Job überhaupt attraktiv? In dieser Folge unterhalten wir …
 
Wie wächst man in einer weißen Gesellschaft auf? Eltern von Kindern und Jugendlichen mit Migrationsgeschichte können ihre Kinder nicht vor Erfahrungen von Rassismus, Vorurteilen und Benachteiligung schützen. Und diese Erkenntnis tut erstmal weh. Aber wie können wir als Eltern helfen, eine Widerstandskraft zu entwickeln, die hilft mit Vorurteilen un…
 
Wen schützt eigentlich der Verfassungsschutz? Dass der Verfassungsschutz und die deutschen Sicherheitsbehörden im Allgemeinen einen erkennbaren Rechtsdrall haben, ist nichts Neues. Zumindest nicht für uns. Doch der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und Verstrickungen zum NSU machen uns doch recht nachdenklich. Wie wirkt sich der …
 
Die Frage nach dem Weißsein ist immer auch die Frage nach der eigenen Identität. Was macht es mit uns, wenn wir ständig von außen bezeichnet und bestimmt werden? Ein Erfahrungsaustausch Rassismus begleitet uns seit der Kindheit und das ist oft anstrengend. Wer als Person of Color in Deutschland lebt, wird oft fremd bezeichnet. Macht es da Sinn, sic…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login