Von Erbfeinden zu guten Freunden

18:48
 
Teilen
 

Manage episode 292485657 series 2694260
Von Katholische Akademie des Bistums Dresden entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Der deutsch-französische Krieg und seine Folgen

Längst sind wir eine Republik im Herzen Europas und zentraler Bestandteil der Europäischen Union. Doch gibt es eine Historie der Feindschaft. Der Deutsch-Französische Krieg von 1870/71 markiert dabei einen Einschnitt der europäischen Geschichte. Er bereitete den Boden für die beiden Weltkriege und das Völkerschlachten des 20. Jahrhunderts. Dieser Krieg legte die Saat für eine Erbfeindschaft, die für drei Generationen das Verhältnis zwischen Deutschen und Franzosen vergiftet. Was machte die zwei Nationen zu Feinden? Worin liegen die Wurzeln und was bedeutet das für das 'gemeinsame Haus Europa' im 21. Jahrhundert?

150 Jahre danach wagen wir den Perspektivwechsel: Während wir mit der Reihe "Als aus Sachsen Deutsche wurden" in Dresden den Blick aus dem Osten wagen, hat die Katholische Akademie in Freiburg zusammen mit anderen Institutionen auf dieses Ereignis zurückgeblickt. Jetzt präsentieren wir euch diese Perspektive aus dem Südwesten als Podcast-Episode zum Nachdenken.

Prof. Dr. Tobias Arand (Jg. 1967) studierte Geschichte/Deutsch LA SII/I an der WWU Münster und hat seit 2010 die Professur für Geschichte und ihre Didaktik inne. Zugleich ist er Leiter des Instituts für Sozialwissenschaften. Gemeinsam mit Cathérine Pfauth BA verantwortet er seit Frühjahr 2020 das Twitter-Projekt »Heute vor 150 Jahren (@7071)«

Unsere Veranstaltungsreihe in der Übersicht: https://www.katholische-akademie-dresden.de/reihen/als-aus-sachsen-deutsche-wurden .

Die Veranstaltung in Freiburg fand am 6. Mai 2021 in Zusammenarbeit mit dem Centre Culturel Français, dem Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg, dem Historischen Seminar der Universität Freiburg, der Landeszentrale für Politische Bildung Außenstelle Freiburg, dem Colloquium Politicum und dem Kommunalen Kino und dem Literaturhaus Freiburg statt.

Redaktion: Jonas Lietz und Dr. Thomas Arnold; Moderation Intro/Outro, Schnitt und Produktion: Daniel Heinze.

Der Podcast wird als Projekt mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

98 Episoden