Download the App!

show episodes
 
Interviews im Deutschlandfunk: Mancher Politiker aus dem In- und Ausland oder Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur "sagte im Deutschlandfunk" in unseren aktuellen Informationssendungen erstmals, worüber anschließend debattiert und diskutiert wurde. Aber auch in unseren Magazinsendungen geben wir Interviewpartnern Zeit, sich zu äußern - nicht ohne die Antworten kritisch zu hinterfragen.
 
Loading …
show series
 
Der Historiker Christopher Clark glaubt eher nicht, dass Menschen später mal Lehren aus der Coronakrise ziehen. Der Blick auf vergangene Pandemien zeige, dass das Vergessen zum Erholungsprozess gehöre, sagte er im Dlf. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Der Historiker Christopher Clark glaubt eher nicht, dass Menschen später mal Lehren aus der Coronakrise ziehen. Der Blick auf vergangene Pandemien zeige, dass das Vergessen zum Erholungsprozess gehöre, sagte er im Dlf. Christopher Clark im Gespräch mit Birgid Becker www.deutschlandfunk.de, Interview Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Aud…
 
Nachdem wir in unseren Episoden schon oft genug auf das Heute, das Morgen und auch das Gestern geschaut haben, nehmen wir in dieser Folge eine ganz besondere Position ein: Wir schauen aus der heutigen Sicht darauf, wie sich das Gestern die Zukunft vorgestellt hat. Also unser Heute. Ein bisschen verwirrend, aber äußerst interessant: Aus heutiger Sic…
 
Beim Thema Rentenpolitik gibt es zwischen den beiden Flügeln der AfD große Meinungsunterschiede. Den aktuellen Leitantrag, der beim AfD-Parteitag beschlossen werden soll, hält der Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge deshalb nur für einen Versuch, die beiden Flügel miteinander zu versöhnen. Christoph Butterwegge im Gespräch mit Sandra Schul…
 
Die Bürgermeisterin von Kalkar sieht den Präsenzparteitag der AfD mitten in der Corona-Pandemie kritisch. Er sei aber ohne Genehmigung zulässig. Die Stadt habe Hygieneauflagen gemacht, sie habe jedoch Zweifel, ob das "so funktioniert, wie wir uns das wünschen", sagte Britta Schulz im Dlf. Britta Schulz im Gespräch mit Stephanie Rohde www.deutschlan…
 
Der Tatort wird 50 - und sei mittlerweile ein Gefangener seines Erfolgs, sagte der Kulturwissenschaftler Hendrik Buhl im Dlf. Bereits existierende Werte und Ideologien würden im eher linksliberalen Weltbild der Reihe weiter fortgeführt. Buhl wünscht sich hingegen mehr Mut zu Provokation und Reibung. Hendrik Buhl im Gespräch mit Stephanie Rohde www.…
 
Bei den Verhandlungen der EU mit Großbritannien über ein Post-Brexit-Handelsabkommen müsse Europa die Integrität des Binnenmarktes gewährleisten, sagte der ehemalige EU-Parlamentarier Elmar Brok im Dlf. Dafür müsse es Schiedsmechanismen ebenso geben wie gleiche Umwelt- und Sozialstandards. Elmar Brok im Gespräch mit Christoph Heinemann www.deutschl…
 
Die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) will verhindern, dass steigende Arbeitskosten den Wirtschaftsstandort Deutschland schwächen. BDA-Präsident Rainer Dulger forderte im Dlf, die Lohnnebenkosten bei 40 Prozent zu deckeln. Rainer Dulger im Gespräch mit Stefan Heinlein www.deutschlandfunk.de, Interview Hören bis: 19.01.2038 0…
 
Während Gastronomiebetriebe schließen müssen und im Privaten Kontaktbeschränkungen gelten, hält die AfD ihren Parteitag als Präsenzveranstaltung mit etwa 600 Delegierten ab. AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen kündigte im Dlf an, seine Partei werde sich akribisch an das Hygienekonzept halten. Jörg Meuthen im Gespräch mit Stefan Heinlein www.deutschland…
 
Die Informationsflut zu Corona-Themen stresst die Menschen, wenn auch nicht alle gleich. Das ist ein Ergebnis einer Untersuchung an der Universität Mannheim. Der empfundene Stress wirkt sich aber auch unterschiedlich aus - auf den Umgang mit den Informationen und mit den Anti-Corona-Maßnahmen. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören…
 
Die Absprache lautete, solange die Kinder zu Hause leben, werden wir uns beruflich nicht trennen, sagte der ehemalige Diplomat Martin Kobler im Dlf. Als er in den 1980er-Jahren gemeinsam mit seiner Frau in den Diplomatischen Dienst eintrat, seien sie eine Art Versuchskaninchen gewesen. Viele Stationen sollten folgen. www.deutschlandfunk.de, Themenp…
 
Martin Porwoll machte öffentlich, dass sein Arbeitgeber unterdosierte Krebsmittel verkaufte - und verlor deswegen seinen Job. Nun hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht einen weitreichenden Gesetzentwurf angekündigt. Er soll Menschen, die Missstände aufdecken, besser absichern. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis: 19…
 
Hilfen für den Lockdown seien für die Branche sehr wichtig, sagte Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband, im Dlf. Denn auch eine Öffnung zwischen den Feiertagen lohne sich nicht. Das Geld müsse deshalb zeitnah fließen, sonst würden Insolvenzen drohen. Ingrid Hartges im Gespräch mit Silvia Engels www.deut…
 
Für die Virologin Melanie Brinkmann ist fraglich, ob die neuen Corona-Maßnahmen ausreichen. Sie hätte sich zum Beispiel eine geringere Inzidenzzahl als Grenzwert gewünscht, sagte sie im Dlf. Es sei besser, in einer kürzeren Zeit "und nicht in einer ewig langen Zeit" die Corona-Zahlen zu reduzieren. Melanie Brinkmann im Gespräch mit Josephine Schulz…
 
"Weihnachtsromantik" sei bei den vorgeschlagenen Corona-Maßnahmen für Dezember spürbar, sagte der Politologe Karl-Rudolf Korte im Dlf. Mehr private Treffen an Weihnachten seien ein Hoffnungsschimmer, aber dieser sei trügerisch. Die Politik solle andere Zeichen setzen. Karl-Rudolf Korte im Gespräch mit Dirk Müller www.deutschlandfunk.de, Interview H…
 
Der Kabinettsausschuss der Bundesregierung zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus hat über konkrete Maßnahmen beraten. Dabei reiche allein "das gute Wort" nicht mehr aus, sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz (CDU), im Dlf. Ein wichtiges Thema war deshalb auch die Strafverfolgung. Annette Widmann-Ma…
 
Der Neue Markt hat ihn reich gemacht. Der Neue Markt hat ihn reich gemacht – seit 20 Jahren investiert Cornelius Boersch nun in Startups, mehrere hundert Beteiligungen sind es mittlerweile, darunter etwa das gefeierte Versicherungs-Startup Wefox, aber auch der Skandal-Konzern Wirecard. Boersch hat gerade ein Buch veröffentlicht, in dem er zusammen …
 
Bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen wollen viele Teilnehmer nicht gefilmt werden. Das Recht ist aber auf der Seite der Journalistinnen und Journalisten - und die fordern von der Polizei mehr Unterstützung. Der Deutsche Presserat schlägt deswegen neue Verhaltensgrundsätze vor. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 …
 
US-Präsident Donald Trump macht jetzt formal den Übergang für seinen Nachfolger Joe Biden frei. Da sei symbolisch bedeutsam, aber vor allem praktisch wichtig, sagte der Politologe Michael Dreyer im Dlf. Die Vorbereitung einer neuen Regierung koste Zeit - und Geld, das nun offiziell zur Verfügung stehe. Michael Dreyer im Gespräch mit Jasper Bahrenbe…
 
Berührung ist wichtig, auch für sterbende Menschen. Religiöse Sterberituale sind mit Hautkontakt verbunden. In Pandemiezeiten ist diese Praxis in Gefahr. Drei Mitglieder des Deutschen Ethikrates haben diskutiert, wie die Sterberituale zu retten sind. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Aud…
 
Wegen steigender Corona-Infektionen gelten in Schweden neue Kontaktbeschränkungen. Das bedeute aber noch keine vollständige Abkehr der Regierung von ihrem Corona-Sonderweg, sagte der Nordeuropaexperte Tobias Etzold im Dlf. Seine Begründung: In Schweden gibt es nach wie vor keinen Lockdown. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis…
 
"Weihnachten wird in diesem Jahr anders sein" - das weiß auch die evangelische Theologin Margot Käßmann. Sie schlug im Dlf vor, die besondere Zeit und das Weihnachtsfest als Chance zu sehen. Man könne sich von Druck und Überfrachtung befreien und sich als Familie auf das Wesentliche konzentrieren. Margot Käßmann im Gespräch mit Tobias Armbrüster ww…
 
"Weihnachten wird in diesem Jahr anders sein" - das weiß auch die evangelische Theologin Margot Käßmann. Sie schlug im Dlf vor, die besondere Zeit und das Weihnachtsfest als Chance zu sehen. Man könne sich von Druck und Überfrachtung befreien und sich als Familie auf das Wesentliche konzentrieren. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft H…
 
Der FDP-Generalsekretär Volker Wissing hält eine Verlängerung der Corona-Maßnahmen für sinnvoll, man dürfe aber nicht übertreiben. Mögliche Vorgaben für Weihnachten und Silvester hält Wissing für überzogen. Man könne einer aufgeklärten Gesellschaft nicht vermitteln, dass man sich bei einem Feuerwerk infizieren könne. Volker Wissing im Gespräch mit …
 
Die aktuelle Diskussion um ein Verbot der AfD würde der Partei eher helfen, als dass es ihr schade. Man wissen aus dem NPD-Verfahren, wie schwierig ein Parteiverbot in Deutschland aus guten Gründen sei, sagte der FDP-Innenpolitiker Konstantin Kuhle im Dlf. Konstantin Kuhle im Gespräch mit Christoph Heinemann www.deutschlandfunk.de, Interview Hören …
 
Die Regierungskoalition hat sich auf eine verbindliche Frauenquote in Vorständen geeinigt. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke hält das für den falschen Weg. Mit Anreizen wie zum Beispiel dem Elterngeld könne man viel mehr verändern als mit einem "schlichten Gesetz", kritisierte sie im Dlf. Jana Schimke im Gespräch mit Dirk-Oliver Heckmann w…
 
Die Co-Vorsitzende der Grünen, Annalena Baerbock, hat Vorwürfe zurückgewiesen, ihre Partei habe beim Bundesparteitag strittige Punkte vermieden, weil sie eine Regierungsbeteiligung anstrebe. Wer Dinge verändern wolle, dürfe Menschen nicht vor den Kopf stoßen - man müsse alle mitnehmen, betonte sie im Dlf. Annalena Baerbock im Gespräch mit Dirk-Oliv…
 
Die aktuellen Corona-Beschränkungen sollen bis zum 20. Dezember verlängert werden. Es sei jedoch wichtig, die Regeln an die jeweilige Infektionslage in den Regionen anzupassen, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) im Dlf. Die Menschen müssten sehen, dass sich die Anstrengungen lohnten. Manuela Schwesig im Gespräc…
 
Vom nächsten Bund-Länder-Treffen erhofft sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier "mutige Entscheidungen". Wie viele Freiräume es über Weihnachten gebe, hänge von den Infektionszahlen ab, sagte der CDU-Politiker im Dlf. Bei einer Verlängerung des Lockdowns werde er weitere Wirtschaftshilfen bewilligen. Peter Altmaier im Gespräch mit Theo Geers…
 
Homo sapiens hat die Hand durch das Werkzeug verstärkt, das Werkzeug zur Maschine entwickelt, seine Sinne durch Sensoren erweitert; zunehmend überlässt er nun die geistige Arbeit den Computeralgorithmen, die bereits die organisierenden, kreativen, musischen Tätigkeiten übernehmen. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Gesellschaft Hören bis: .. Dire…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login