Auf geht’s - der Reha-Podcast Folge 231 Mit der Ausbildereignung den Arbeitsplatz sichern

10:02
 
Teilen
 

Manage episode 289234709 series 2316334
Von Jörg Dommershausen entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Mit einer Qualifikation im Rahmen der Ausbildereignungsprüfung kannst du deine Arbeitsplatzchancen verbessern.

In der letzten Sendung des „Auf geht’s-der Reha-Podcast!“ ging es um die beruflichen Möglichkeiten nach einem Unfall. Daniela Vorwerk von der AdA Akademie der Ausbilder aus Oldenburg erklärte, welche Chancen es gibt im Bewachungsgewerbe nach einem Unfall Fuß zu fassen.

Oft geht es nicht um eine berufliche Neuorientierung. Arbeitgeber haben ein Interesse, MitarbeiterInnen mit hoher Qualifikation zu halten.

Eine Möglichkeit ist Arbeitsplätze neu zu gestalten. Darüber hatten wir ja schon in Sendungen des „Auf geht’s - der Reha-Podcast!“ unter anderem in Sendung 126 berichtet:

Für ArbeitgeberInnen und MitarbeiterInnen ist es eine neue Situation nach einem schweren Unfall über neue berufliche Möglichkeiten nachzudenken.

Für ArbeitgeberInnen und MitarbeiterInnen ist es eine neue Situation nach einem schweren Unfall über neue berufliche Möglichkeiten nachzudenken.

Eine neue berufliche Rolle als AusbilderIn kann eine Perspektive sein, um die berufliche Zukunft auf neue Beine zu stellen.

Eine Fortbildung im Rahmen der Ausbildereignungsverordnung ist eine solche Gelegenheit. Die AdA Akademie der Ausbilder in Oldenburg bietet eine solche Qualifikation an. InteressentInnen werden auf die schriftliche und praktische Prüfung sowie das anschließende Fachgespräch vorbereitet. Die Prüfungen werden vor der IHK abgelegt.

Hast du die notwendigen beruflichen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die persönliche Eignung, kannst du nach dem Berufsbildungsgesetz ausbilden. Für dich kann das mit einem höheren Verdienst oder Aufstiegschancen verbunden sein.

Solltest du nicht die Perspektive haben im Betrieb zu bleiben, kannst du durch den Nachweis einer Ausbildereignung deine Vermittlungsmöglichkeiten verbessern. Viele Arbeitgeber begrüßen die Ausbildungsfähigkeiten bei BewerberInnen.

Und es gibt weitere Gelegenheiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Die Aufstiegsqualifikation zur/zum Gepr. Aus- und WeiterbildungspädagogIn IHK (Bachelor professionell) geprüfte. BerufspädagogIn IHK (Master professionell) sind möglich.

Bestandteile beim Angebot der AdA in Oldenburg sind die intensiven Vorbereitungen auf die schriftliche und praktische Prüfung sowie das Fachgespräch vor der Prüfungskommission.

Und es gibt weitere Gelegenheiten zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung. Qualifikationen zur/zum Aus- und WeiterbildungspädagogIn oder Berufspädagogen sind möglich.

Wichtig ist beim Angebot der AdA Akademie der Ausbilder in Oldenburg die intensive Vorbereitung auf die schriftlichen und praktischen Prüfungsinhalte.

Kostenträger sind gesetzliche Rentenversicherungsträger, Agenturen für Arbeit, Jobcenter, Berufsgenossenschaften und Haftpflichtversicherungen.

Mehr erklärt dir Daniela Vorwerk in dieser Sendung.

Weitere spannende Sendung des „Auf geht’s – der Reha-Blog!“ findest du unter

www.der-rehablog.de

Im „Auf geht’s – der Reha-Podcast!“ kannst du viele Interviews mit spannenden Menschen verfolgen. Die Sendungen findest du unter:

www.rehapodcast.de

241 Episoden