Artwork

Inhalt bereitgestellt von KIgA e. V.. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KIgA e. V. oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Das Arolsen Archiv lädt zum Mitmachen ein: Direktorin Floriane Azoulay über die direkte Teilhabe an Erinnerungsarbeit

56:21
 
Teilen
 

Manage episode 362996387 series 3474916
Inhalt bereitgestellt von KIgA e. V.. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KIgA e. V. oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
„KREUZ & QUER” ist zurück aus der Winterpause und starte mit einem hochinteressanten Gast! Floriane Azoulay ist die Direktorin des weltweit größten und umfassendsten Archivs zu Unterlagen über Opfer und Überlebende des Nationalsozialismus: das Arolsen Archiv. 30 Millionen Dokumente zu mehr als 17,5 Millionen Namen erzählen von schrecklichen Schicksalen aber auch von Hoffnung und Solidarität - und genau das ist für Floriane Azoulay das Bemerkenswerte an diesem Archiv. Floriane Azoulay stammt selbst aus einer jüdischen Familie, die in den 1960er Jahren aus Algerien nach Frankreich geflohen sind. Obwohl das Jüdisch-Sein für sie eher im privaten stattfand, musste sie sich als Jugendliche mit antisemitischen Angriffen auseinandersetzen. Themen wie Diskriminierung, Antisemitismus und Rassismus sind auch Teil der Arbeit des Arolsen Archive. Im Gespräch mit Fadl Speck erzählt Floriane Azoulay von den unterschiedlichen Projekten des Archivs, die vor allem Jugendliche an das Thema Nationalsozialismus heranführen sollen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Arolsen Archivs zeigt, die Gen Z ist politischer als gedacht und gerade das Thema Nationalsozialismus spielt für diese Generation eine wichtige Rolle. Unterstützer: Diese Folge wird gefördert vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Tags: Homepage des Arolsen Archive: https://arolsen-archives.org/ #everynamecounts: https://enc.arolsen-archives.org/ #StolenMemory: https://arolsen-archives.org/lernen-mitwirken/initiativen-projekte/stolenmemory/ „KREUZ & QUER“  Produktion: Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus – KIgA e.V.  Moderation: Fadl Speck  Redaktion: Joachim Seinfeld, Silke Azoulai  Recherche: Vivien Piayda, Murat Akan  Ton & Schnitt: Fritzton GmbH (www.fritzton.de)    Unser Podcast erscheint alle zwei Wochen.   Wunschgäste bitte an: mail@kiga-berlin.org  Bücher-Tips der Folge: facebook.com/kiga.berlin  Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus – KIgA e.V.  Web: www.kiga-berlin.org  www.stopantisemitismus.de  www.lchaim.berlin  www.anders-denken.info    Social Media:  Facebook: facebook.com/kiga.berlin  Instagram: instagram.com/kiga_ev/  Twitter: twitter.com/kiga_ev  17.02.2022
  continue reading

51 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 362996387 series 3474916
Inhalt bereitgestellt von KIgA e. V.. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von KIgA e. V. oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
„KREUZ & QUER” ist zurück aus der Winterpause und starte mit einem hochinteressanten Gast! Floriane Azoulay ist die Direktorin des weltweit größten und umfassendsten Archivs zu Unterlagen über Opfer und Überlebende des Nationalsozialismus: das Arolsen Archiv. 30 Millionen Dokumente zu mehr als 17,5 Millionen Namen erzählen von schrecklichen Schicksalen aber auch von Hoffnung und Solidarität - und genau das ist für Floriane Azoulay das Bemerkenswerte an diesem Archiv. Floriane Azoulay stammt selbst aus einer jüdischen Familie, die in den 1960er Jahren aus Algerien nach Frankreich geflohen sind. Obwohl das Jüdisch-Sein für sie eher im privaten stattfand, musste sie sich als Jugendliche mit antisemitischen Angriffen auseinandersetzen. Themen wie Diskriminierung, Antisemitismus und Rassismus sind auch Teil der Arbeit des Arolsen Archive. Im Gespräch mit Fadl Speck erzählt Floriane Azoulay von den unterschiedlichen Projekten des Archivs, die vor allem Jugendliche an das Thema Nationalsozialismus heranführen sollen. Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Arolsen Archivs zeigt, die Gen Z ist politischer als gedacht und gerade das Thema Nationalsozialismus spielt für diese Generation eine wichtige Rolle. Unterstützer: Diese Folge wird gefördert vom Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Tags: Homepage des Arolsen Archive: https://arolsen-archives.org/ #everynamecounts: https://enc.arolsen-archives.org/ #StolenMemory: https://arolsen-archives.org/lernen-mitwirken/initiativen-projekte/stolenmemory/ „KREUZ & QUER“  Produktion: Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus – KIgA e.V.  Moderation: Fadl Speck  Redaktion: Joachim Seinfeld, Silke Azoulai  Recherche: Vivien Piayda, Murat Akan  Ton & Schnitt: Fritzton GmbH (www.fritzton.de)    Unser Podcast erscheint alle zwei Wochen.   Wunschgäste bitte an: mail@kiga-berlin.org  Bücher-Tips der Folge: facebook.com/kiga.berlin  Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus – KIgA e.V.  Web: www.kiga-berlin.org  www.stopantisemitismus.de  www.lchaim.berlin  www.anders-denken.info    Social Media:  Facebook: facebook.com/kiga.berlin  Instagram: instagram.com/kiga_ev/  Twitter: twitter.com/kiga_ev  17.02.2022
  continue reading

51 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung