show episodes
 
In Zeiten von Message Control hören wir ganz genau nach, was PolitikerInnen oder wichtige EntscheidungsträgerInnen vorhaben. Und dann denken wir mit unseren Gästen vor, was das für die Beschäftigten wirklich bedeutet. Wir bringen ans Tageslicht, welche konkreten Auswirkungen und Folgen die geplanten Vorhaben für ArbeitnehmerInnen in Österreich haben.
 
Loading …
show series
 
Unbezahlte Überstunden und private Arbeiten für den Chef – so sieht für viele Lehrlinge ihr Berufsalltag aus. Das zeigt der neue Lehrlingsmonitor von ÖGB und Arbeiterkammer. Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer ist überzeugt, dass „die Karrierechancen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Lehre großartig sind und eine Vielzahl an Möglichkeit…
 
Die Liste der Berufskrankheiten ist seit fast zehn Jahren unverändert. Sie braucht einen Boost und muss endlich in der aktuellen Arbeitswelt ankommen – das fordert nicht nur der ÖGB. Wir denken vor, warum von einer Erweiterung der Liste 400.000 ArbeitnehmerInnen weniger Sorgen haben könnten, weshalb die Politik in Sachen Erweiterung säumig ist und …
 
Der österreichweite  Equal Pay Day am 25. Oktober 2021 führt uns erneut vor Augen, dass Frauen systematisch unterbezahlt sind.  Um das zu ändern, will sich Frauenministerin Susanne Raab für den „Ausbau von bedarfsgerechter Kinderbetreuung, mehr Frauen in Führungspositionen, Qualifizierungsmaßnahmen sowie ein Umdenken bei der Berufswahl“ stark mache…
 
Die Regierung sieht in der Steuerreform 2021 ein „Meisterstück“, KritikerInnen sprechen von einer „Mogelpackung“. Wir denken vor, ob Bundeskanzler Sebastian Kurz, ÖVP, sein Versprechen, „arbeitende Menschen zu entlasten“ einlösen kann, warum Männer stärker als Frauen von der Steuerreform profitieren und warum wir alle den Preis für die Millionenges…
 
Vielen Lehrlingen geht es schlecht: Schlafprobleme, Angstzustände, Depressionen, Essstörungen oder auch Zukunftsängste belasten sie, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. Oft bleibt nur mehr ein Ausweg: ein Komplettrückzug. Wir denken vor, wie man im Betroffenen im Freundeskreis helfen kann, welche Warnsignale es gibt und warum das Motto „Koste es was e…
 
Immer mehr Firmen und Betriebe melden akuten Fachkräftemangel. Die verzweifelte Suche nach qualifizierten Arbeitskräften bremst in vielen Branchen den Neustart nach Corona. Für Riesenwellen hat jüngst die Jammerei der Chefin einer Wiener Bäckereikette gesorgt, dass sie partout kein Personal findet. Wir denken vor, wieso wir alle die Rechnung für de…
 
Von Gleichstellung in der Arbeitswelt kann weiter keine Rede sein: Teilzeit sowie weniger Einkommen und Pension sind in Österreich nach wie vor weiblich. Für Frauenministerin Susanne Raab brauchen vor allen die Einkommen der Frauen einen Boost: “Finanzielle Unabhängigkeit ist die Basis für die Selbstbestimmung der Frau – daher ist mir das auch als …
 
Strengere Bestimmungen sollen Arbeitslose „motivieren“, schneller Jobs anzunehmen bzw. soll es bei Verweigerung schärfere Strafen geben – das ist der Plan von Arbeitsminister Martin Kocher. Wir denken vor, warum bessere Arbeitsbedingungen und höhere Einkommen mehr bringen, wieso auch Jobs Zumutbarkeitsregeln brauchen und wie viele ArbeitsverweigerI…
 
Als „unüberlegt und praxisfern“ bezeichnen Vertreter der Bauwirtschaft die Forderung der Gewerkschaft Bau-Holz, dass es ab 32,5 Grad im Schatten verpflichtend hitzefrei geben soll. Wir denken vor, wie stark brütende Hitze unsere Körper belastet, warum niemand was davon hat, wenn Bauarbeiter bei Backofentemperaturen arbeiten und welche Tipps und Tri…
 
In den Sommermonaten sammeln tausende Jugendliche erste Erfahrungen im Arbeitsleben – als FerialjoberInnen oder PraktikantInnen. Aus der Wirtschaft heißt es: „Die PraktikantInnen sind die wertvollen MitarbeiterInnen von morgen. Die Jugendlichen haben die Chance, Erfahrungen für ihr weiteres berufliches Leben zu sammeln.“ Wir denken vor, wie man ein…
 
Coming-out im Job & Diversität als Must-have für Unternehmen „Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans, Intersex und queere Personen (…) werden weiterhin ein sichtbarer, respektierter und integraler Teil unserer Gesellschaft sein!“ – das sagt Bundespräsident Alexander Van der Bellen auf der Regenbogenparade 2019. Wir denken vor, warum für queere Menschen…
 
„Überregulierung“, „bürokratischer Hemmschuh für Unternehmen“ oder „willkürliche Schikane“ – diese Vorwürfe muss sich das Arbeitsinspektorat immer wieder anhören. Im Fokus der rund 300 ArbeitsinspektorInnen stehen aber Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten. 60.000 Mal pro Jahr werden Kontrollen durchgeführt. Wir hören nach, warum die Zeit übe…
 
„Unternehmen schaffen Arbeitsplätze und nicht der Staat“ – das sagt Finanzminister Gernot Blümel im ORF-„Report“. Über 800.000 staatlich geschaffene Jobs beweisen jedoch das Gegenteil. Wir denken vor, was staatliche Arbeitsplätze für unser tägliches Leben bedeuten, für wen es in Gramatneusiedl eine Jobgarantie gibt und wie man Langzeitarbeitslosigk…
 
Der 1. Mai ist der wohl wichtigste Feiertag und Kampftag für soziale Rechte der ArbeitnehmerInnenschaft. GegnerInnen versuchen immer wieder, den Tag abzuschaffen oder bezeichnen ihn als „Relikt der Vergangenheit“. Wir denken vor, warum es den 1. Mai gerade in der Krise mehr denn je braucht, welchen zusätzlichen Kick er vor einigen Jahren bekommen h…
 
Als vor über 100 Jahren die ersten Betriebsräte in Österreich gegründet wurden, war die Begeisterung bei den Arbeitgebern überschaubar. Das hat sich mittlerweile stark geändert. Wir denken vor, was die rund 70.000 BetriebsrätInnen antreibt, wie man einen neuen Betriebsrat installiert und erfahren, was BetriebsrätInnen schlaflose Nächte bereitet. Gä…
 
Arbeiten von zu Hause ist mittlerweile ein Massenphänomen - 1,5 Millionen Menschen machen es regelmäßig. Homeoffice heißt aber nicht, dass es keine Regeln gibt. Im Gegenteil. Anders sieht das die ehemalige Arbeitsministerin – für sie hemmt die Nachtruhe-Regelung die Flexibilität und sie hätte gerne mehr Eigenverantwortung bei den Ruhezeiten. Wir de…
 
Durch die Corona-Krise wurde vor allem der Arbeitsmarkt hart getroffen. Finanzminister Gernot Blümel pumpt daher unermüdlich Millionen in die Wirtschaft, um Unternehmen zu unterstützen. Wir denken vor, warum diese punktuellen Finanzspritzen weniger wirksam sind als der vom ÖGB vorgeschlagene Comeback-Beteiligungsfonds, welchen Weg Wien eingeschlage…
 
Der 110. Internationale Frauentag steht vor der Tür. Zu feiern gibt es nach wie vor wenig, auch wenn sich Familienministerin Raab in verhaltenem Optimismus übt: „Wir haben in Österreich zwar bereits ein weites Stück in Richtung Gleichberechtigung zurückgelegt, dennoch gibt es noch einiges zu tun." Wir denken vor, warum wir in einer geschlechterunge…
 
Seit Monaten arbeiten Frauen am Limit - Homeschooling, Homeoffice, Kinderbetreuung und auch den Haushalt schupfen. Am Limit sind auch unsere SchülerInnen – ihnen machen soziale Abschottung und Distance Learning zu schaffen. Wir beleuchten, warum Frauen in der Krise den Kürzeren ziehen, wie sie die Politik im Stich lässt und wie lange SchülerInnen d…
 
Bis zum Jahr 2030 werden 76.000 neue Pflegekräfte inÖsterreich benötigt. Diese Zahl alarmiert auch den Gesundheitsminister. Die Lösung des ÖGB:In einer bundesweiten Pflegestiftung könnten Arbeitslose jetztumgeschult und qualifiziert werden. Wir denken vor, warum die Regierung Geld für einePflegestiftung locker machen muss, welche „Goodies“ es für T…
 
Aus 21 wurden 5: Vor einem Jahr ist derStartschuss für die Reform der Sozialversicherung gefallen. Der bisher größteEingriff in unser Gesundheitssystem wurde mit vielen Versprechen, was bessereLeistungen und mehr Einsparungen betrifft, vom damaligen Kanzler Sebastian Kurzangekündigt. Wir denken vor, wie eiskalt ArbeitnehmerInnenentmachtet wurden, w…
 
Ob auf dem Eis, dem Fußballfeld oder dem Basketballplatz – mit viel Teamgeist und vollem Einsatz wächst die Gewerkschaftsfamilie. „Wir haben genug verschlafen im österreichischen Eishockey, die Gewerkschaft sollten wir nicht verschlafen“, mahnt der ehemalige Kapitän der Linzer Black Wings, Philipp Lukas. Wir denken vor, was Robin Hood mit der Gründ…
 
Seit Monaten wechseln finanzielle Corona-Hilfspakete in Milliardenhöhe die Besitzer. Am Ende der Krise wird abgerechnet. Dass ArbeitnehmerInnen mit geringen Einkommen für die Corona-Hilfen zur Kassa gebeten werden, kommt für Vizekanzler Werner Kogler nicht in Frage. Wir denken vor, welche Schrauben die Regierung drehen muss, um den Schuldenberg abz…
 
Hunderttausende Menschen in Österreich stillen ihreShoppinglust im Internet. Es wird im Netz bestellt, bis die Computermäuserauchen – allerdings: jeder zweite Euro, den die Menschen in Österreichonline ausgeben, fließt nach wie vor ins Ausland. Wir denken vor, wie unsere Kaufentscheidungen heimische Arbeitsplätzesichern, für bessere Luft sorgen kön…
 
In diesen Wochen landet das Weihnachtsgeld auf den Konten der ArbeitnehmerInnen. Wir denken vor, warum es ein schwerer Fehler wäre, in der aktuellen Krise das Weihnachtsgeld zu beschneiden, wie es über unsere Grenzen hinweg mit Weihnachtsgeld aussieht und was es mit Weihnachtsgeldbetrügern auf sich hat! Gäste dieser Folge:    Oliver Picek, Chefökon…
 
Am 21. Oktober 2020 hat die ÖVP die Katze aus dem Sack gelassen: Arbeitsministerin Christine Aschbacher kündigt das Ende der abschlagsfreien Hacklerregelung an: „Es ist ein ungerechtes System, weil es hauptsächlich nur Männer betrifft. Dementsprechend wollen wir es rückgängig machen, dass Frauen – und hier vor allem Mütter – nicht benachteiligt sin…
 
Österreich zündet für das Budget 2021 eine Mega-Schuldenrakete. Den Plan dahinter verrät Finanzminister Gernot Blümel in seiner Budgetrede am 14. Oktober 2020: „Gerade jetzt braucht es Unterstützung für Familien, für Arbeitnehmer, für Arbeitslose und Pensionisten. Vor allem Menschen mit niedrigen Einkommen sollen jetzt mehr Geld im Börsel haben.“ W…
 
Homeoffice ist gekommen, um zu bleiben. Damit es in Zukunft klare Vorgaben für Menschen im Homeoffice gibt, wollen Regierung und Sozialpartner im März neue Regelungen vorlegen. „Wir brauchen Änderungen im Arbeitsrecht, im Steuerrecht und im Sozialversicherungsrecht“, sagt ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian im Vorfeld der Verhandlungen. Wir denken vor, …
 
„Kurzarbeit ist eine Unterstützung für MitarbeiterInnen, damit sie ihren Job nicht verlieren, sondern gut durch die Krise kommen“, sagt Kanzler Sebastian Kurz bei der Präsentation der Corona-Kurzarbeit Phase 3. Mit dabei bei den Verhandlungen für das Kurzarbeitsmodell war auch Albert Scheiblauer, Sekretär für Kollektivvertrag und Recht in der Gewer…
 
Nach den coronabedingten Schulschließungen verspricht Bildungsminister Heinz Faßmann einen „normalen Schulstart“ im Herbst und versucht zu beruhigen: „Ich sehe unsere Heranwachsenden nicht als Bildungsverlierer und ich spreche auch nicht von einer ‘Generation Corona’.“ Beschwichtigungen können wir uns nicht leisten, sind sich unsere Gäste Elisabeth…
 
Wohin steuern wir in Österreich, wenn die einflussreiche Kanzlerberaterin Antonella Mei-Pochtler verkündet, dass sich Europas Bevölkerung an Werkzeuge wie Überwachungs-Apps gewöhnen müsse, die „am Rande der demokratischen Arbeitsmodelle“ seien? „Hinter Aussagen wie dieser steckt ein Politikverständnis mit sehr problematischen Facetten“ analysiert P…
 
Die Corona-Krise droht die Zukunft tausender Jugendlicherzu vernichten. Lehrstellen sind aktuell Mangelware und ein Ende des Dramas istnicht in Sicht. Arbeitsministerin Christina Aschbacher will, „um jedenJugendlichen kämpfen und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen“. Mit „schönenWorten“ werden wir diesen Kampf nicht gewinnen, kontert unser Gast…
 
In dieser Folge beleuchten wir, warum FrauenPensionsungerechtigkeiten ausbaden müssen. Sie bekommen am Ende ihresArbeitslebens aktuell 42 Prozent weniger Pension als Männer – darauf weist auchder Equal Pension Day hin, der heuer auf den 30. Juli fällt. Frauenministerin Susanne Raab sieht im Pensionssplittingeine der Lösungen das Pensionsproblem zu …
 
In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Arbeitszeitverkürzung. Während der Präsident der Wirtschaftskammer, Harald Mahrer, abwinkt und nichts davon hören will, spricht sich unser Gast Reinhold Binder, Bundessekretär der Produktionsgewerkschaft (Pro-Ge), klar für kürzere Arbeitszeiten aus. „Damit gibt es mehr Beschäftigung, die Produktivität w…
 
Die Sommerferien sind da und viele Eltern wissen nicht, wie sie die Betreuung ihrer Kinder sicherstellen sollen. Die Regierung hat im Vorfeld der Ferien Hilfe und Unterstützung zugesichert. Wie viel davon gibt es und inwieweit werden die Eltern tatsächlich entlastet? Unser Gast: Judith Hintermeier, Bundesfrauen-Referentin der Gewerkschaft younion. …
 
„Diese Almosen sind eine Frechheit“ – das sagt Anna Daimler,Generalsekretärin der Gewerkschaft vida, über die 450 Euro-Einmalzahlung fürArbeitslose. In NACHGEHÖRT / VORGEDACHT erklärt sie auch, warum die Wirtschaftnichts von diesem Geld hat und warum kein Weg an einer dauerhaften Erhöhung desArbeitslosengeldes vorbeiführt. Mehr Infos: https://www.o…
 
In der Folge „Koste es,was es wolle“ analysieren Stephanie Veigl und Peter Leinfellner mit David Mum,Ökonom und Leiter der Grundlagenabteilung in der GPA-djp (https://www.gpa-djp.at/), wem dieMilliarden-Rettungspakete der Regierung wirklich helfen, wer sie tatsächlichbezahlt und warum das neue Kurzarbeitsmodell den Staat letztlich finanziellentlast…
 
Diogenes Laertius fasst die Lehre des Demokrit wie folgt zusammen: Urgründe des Alls sind die Atome und das Leere, alles andere ist nur schwankende Meinung Ich finde diese Zusammenfassung tatsächlich ganz treffend und werde mich in dieser letzten Folge zu Demokrit mit den schwankenden Meinungen befassen. Das umfasst die Seele, das Denken und Wahrne…
 
An dieser Stelle möchte ich den Demokrit wieder aufnehmen und euch seine Lehre von den Atomen vorstellen. Demokrit heimst dabei die Lorbeeren seines Lehrers Leukipp mit ein und die Trennung zwischen den beiden fällt entsprechend etwas schwer. Dafür gibt es viele Anknüpfungspunkte bei Heraklit, Parmenides und auch Empedokles. Hilfe habe ich mir bei …
 
Am 26. Mai 2015 habe ich in Rostock einen Vortrag mit dem Titel „Hannah Arendt und das Wagnis der Öffentlichkeit“ gehalten. Mich hat insbesondere der Zusammenhang zwischen Öffentlichkeit, öffentlichem Raum und Politik interessiert. Das Ganze war ein Versuch, der zumindest im vorgegebenen Rahmen geglückt ist. Selbstverständlich möchte ich meine Ausa…
 
Ich bin unter meinen Zeitgenossen derjenige, der den größten Teil der Erde durchquert hat, indem ich Forschungen der seltsamsten Dinge betrieb; und ich sah sehr viele Himmel und Erden; und ich hörte die meisten der gelehrten Männer; und im Aufbau geometrischer Figuren mit entsprechender Beweisführung hat mich keiner übertroffen In dieser Episode st…
 
Ich habe ihn fast vergessen – ein Umstand, der diesem Denker leider recht oft passiert. Der Lehrer des Demokrit verliert sich nahezu im Schatten seines großen Schülers. Trotzdem mag ich ihn hier gerne mit vorstellen, bringt er doch spannende Konzepte in die Welt: den leeren Raum und die Idee von den Atomen. Außerdem ist er der dritte Denker (nach E…
 
Die letzte Episode zu Anaxagoras beschäftigt sich mit einigen eher nicht-philosophischen Ideen dieses Denkers. Anaxagoras ist nicht nur der Geist, er ist auch Meteorologe (im eigentlichen Wortsinn) und stellt spannende Theorien zu den “Dingen in der Höhe” auf. Dabei greift er auf einige Vorstellungen des Anaximenes zurück, die entsprechend hier noc…
 
Anaxagoras. Nach dem ihr vor einem halben Jahr etwas zu seinem Leben gehört habt, kommen hier die Ideen dazu. Anaxagoras fragt sich, wie seine ionischen Vorgänger, welches die Urstoffe sind und wer oder was sie bewegt (oder auch beseelt). Die Worte »Entstehen« und »Vergehen« gebrauchen die Griechen nicht richtig: denn kein Ding entsteht oder vergeh…
 
Mit dem vorerst letzte Zwischenruf (zum Thema Macht) versuche ich, einen runden Abschluss zu finden. Am Ende steht Foucault und sein Vortrag Was ist Kritik*, aus dem ich mir wesentliche Punkt rausziehe. Da der Begriff der Aufklärung eine zentrale Rolle spielt, komme ich selbstverständlich nicht um einen Verweis auf die Experten herum ;o)…
 
Philip K. Dick hat mit seiner Alternativweltgeschichte Das Orakel vom Berge den Anstoß für eine neue Folge Utopia gegeben. Wir versuchen, euch das Buch vorzustellen und landen dann bei einer Reihe unterschiedlichster Themen – also, alles wie gehabt. Stefan erzählt eine Anekdote zu Karotten und empfiehlt die Folge von Hardcore History, in der es um …
 
In dieser dritten Episode zur Macht sehe ich mir die Konzepte von Legitimation und Schein an. Eines der Machtinstrumente, das hier eine große Rolle spielt, ist Gewalt (Triggerwarnung!) Ausgelöst wurde diese Episode durch die Folgen zu den Nibelungen im Trojaallert. Wenn ihr einen kurzen Einblick in die Geschichte von Irene von Athen haben möchtet, …
 
In der zweiten Folge zum Thema Macht möchte ich mir gerne das Verhältnis von Macht und Religion ansehen. Gleich zu Beginn möchte ich mich entschuldigen, sollte ich mich zu weit vorgewagt haben. Ich möchte mit dieser Folge keineswegs Stellung gegen die genannten Religionen beziehen. Diesen Hinweis habe ich schon einmal für die Glaubensinterlude gema…
 
Ich möchte gerne eine thematische Pause einlegen. Das heißt nicht, dass mich die Geschichte der Philosophie nicht mehr interessiert. Selbstverständlich werde ich wieder an Anaxagoras anknüpfen. Aber mich beschäftigen gerade andere, aktuelle Fragen zu sehr, als das ich sie ignorieren möchte. Das heißt, es wird einige Folgen geben, die sich thematisc…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login