show episodes
 
Loading …
show series
 
Nicht so tun, anders leben – der Gast dieser Folge beweist eindrucksvoll, dass diese Worte keine Phrase bleiben müssen. Gesine erzählt von ihrer Zeit als Teil der Fusion-Crew, von ihren Erfahrungen mit dem CCC und ihrer Arbeit für die NGO CADUS. Zur Nachahmung dringend empfohlen.Von Jan Off und Herr Hagestolz
 
Mit Hitlerbart oder Stalin-Tattoo auf Weltreise? Harndrang unter der Dusche? Friedrich Merz? Auch das Unappetitliche ist (leider) politisch. Und genau darum geht es in dieser Folge. Viel “Spaß”.Von Jan Off und Herr Hagestolz
 
“Wie Sid Vicious als Barbie.” Viel Gossip diesmal (aber das ist natürlich der, wenn auch virtuellen, Wiedersehensfreude geschuldet). Dazu wird ordentlich in Richtung “Querdenker” ausgeteilt (was selbstredend der Wut, besser noch: der Erschütterung geschuldet ist). Immerhin reden Doc Hagestolz und Medikus Off endlich auch mal wieder über Literatur. …
 
Diesmal zu Besuch im AKAS-Studio: Fotografin CP Krenkler, die mal in Hamburg, mal in New York lebt. Es geht um spannende Projekte im Zusammenhang mit den ehemals an der Reeperbahn gelegenen “Esso-Häusern” und der berühmt-berüchtigten Kneipe Elbschlosskeller. Es geht um die Frage, wie sich die Institution Polizei reformieren ließe, und nicht zuletzt…
 
Unser Lieblingsgast Tom Voyage (bitte nicht mehr anrufen) wird endlich seinem Namen gerecht und berichtet von Abenteuern in fernen Gegenden, in diesem Fall Sumatra. Es geht um Biker-Aerobic mit älteren Damen, um die schier unerträgliche Dominanz von Kraft und nicht zuletzt um die Erfahrung, innerhalb kürzester Zeit vom willkommenen Exot zum aussätz…
 
Über die Brutalität der Polizei in Amerika Wir reden heute mit Torben Kiese, der uns einen hilfreichen Einblick in das Leben von Minneapolis gibt. Und auf die sozialen Bedingungen, die mitverantwortlich waren für den Tod von George Floyd im Gewahrsam von vier Polizisten, wehrlos und unbewaffnet. Floyd wurde auf offener Straße brutal umgebracht, ein…
 
Wenn ein Staat angesichts einer tödlichen Katastrophe versagt Mit mehr als 100.000 Toten sind die USA das am stärksten betroffene Land der Jahrhundert-Pandemie, die durch die Verbreitung eines besonders für alte Menschen lebensgefährlichen Virus entstanden ist. Die Hauptverantwortung dafür trägt ein Gaukler im Weißen Haus und eine Gesellschaft, in …
 
Ein Gespräch mit Sally Randall Brunger, einst schillernde Figur in der New Yorker Kreativszene. Heute? Flugbegleiterin Wer sie näher kennenlernen will, kann bei einer Recherche im Internet eine Menge über sie und ihren Lebensweg erfahren. Wir entdeckten sie allerdings eher zufällig. Durch einen Hinweis von Kimberly Bradley, einer in Berlin lebenden…
 
Unser Gespräch mit dem Politilogen Yascha Mounk über die gefährliche autoritäre Krisen-Rhetorik von Donald Trump Wird die Corona-Krise Donald Trump ins Wanken bringen? Oder wird es ihm statt desse gelingen, die Pandemie dazu zu nutzen, um die amerikanische Demokratie zu demontieren?Das waren die drängenden Fragen, auf die wir nach Antworten suchten…
 
Das Lebensgefühl einer angeschlagenen Stadt New York hat sich in den vergangene Wochen zum globalen Zentrum der Coronavirus-Pandemie entwickelt. Nirgendwo sonst steigen die Infektionszahlen so dramatisch an, nirgendwo sterben derzeit so viele Menschen. Die Stadt ist im Ausnahmezustand, verunsichert, verschreckt und wütend. Wütend auf eine politisch…
 
Wo Kunst von Können kommt. Und von Kuratieren Es gibt Menschen, die landen im Laufe ihres Lebens an einer Stelle, die vom Ausgangspunkt aus betrachtet auf der anderen Seite des Planeten liegt. So wie Catharina Manchanda, die auf ihrem Karrieweg von ihrem Geburtsort Stuttgart über Zwischenstationen an der amerikanischen Ostküste bis in den nordwestl…
 
Ein Gespräch über eine ungewöhnliche zwölfmonatige Umzugstour durch New York Es gibt die verschiedensten Arten, New York kennenzulernen. Die einen laufen sich die Füße wund, die anderen erkunden ein Viertel, bis sie jede Ecke kennen, die dritten fahren von einem Ende der Stadt zur anderen mit der Subway. Die deutschen Journalisten Christina Horsten…
 
Wie gefährlich ist Donald Trump? Ein Gespräch mit der Psychologin und Autorin Elizabeth Mika Wenn man autoritäre Politiker und Diktatoren genauer untersucht, stößt man gewöhnlich auf denselben Sachverhalt. Sie alle verfügen über eine Charakterstruktur, die man wohl besser als Charakterdefekt bezeichnen sollte. Geprägt von einem fehlenden Gewissen, …
 
Unser Interview mit dem ehemaligen Studentenführer und Buchverleger KD Wolff Zur Zwangsvorlandung von KD Wolff vor den amerikanischen Senat schrieb der Spiegel damals.Rudolf Augstein persönlich schrieb 1977 eine Besprechung des ersten großen Verlagserfolgs von Wolffs "Roter Stern" – des Buchs "Männerphanstasien" von Klaus Theweleit: "Da der Faschis…
 
Eins ist klar: Abstinenz und Frohsinn – das geht nicht zusammen. Dr. Hagestolz und Dr. Off sprechen über Jutta Ditfurths Kritik an Extinction Rebellion und denken laut darüber nach, wie der Höhenflug der AfD gestoppt werden kann. 90 Minuten mit einer ungewohnt niedrigen Kalauerdichte, dafür mit reichlich Gedankenfutter.…
 
Ein Gespräch mit Todd Haimes über Broadway, Musicals und den Spagat zwischen Kunst und Kommerz Wenn man in New York vom Broadway spricht, unterscheidet man grundsätzlich zwei Dinge: die mehr als 25 Kilometer lange Nord-Süd-Durchquerung von Manhattan, die in Midtown das konsequent rechtwinklinge Straßenraster mit einer Diagonale durchbricht. Und den…
 
Die New Yorker Design-Historikerin Dara Kiese über die (wirkliche) Aktualität des Bauhauses Das Jahrhundert-Jubiläum des Bauhauses währt fast schon gefühlte 100 Jahre, das Jahr 2019 war auf beiden Seiten des Atlantiks prall gefüllt mit Ausstellungen, Konferenzen und neuen Publikationen zu der Weimarer Kunst- und Designakademie, die unsere gestaltet…
 
Noch ganz im Bann der vorherigen Folge, in der es um den Aufstand gegen das Aussterben ging, diskutiert die AKAS-Crew diesmal die Idee, die Reproduktion der Menschheit auf Null zu fahren. Problem dabei: Woher noch Facebooklikes für diesen Podcast bekommen, wenn der letzte Facebook-User in die Grube gefahren ist?…
 
Früher war Ausschalten (der Gegner) das Programm. Nach dem Karriereende das Umschalten. Jetzt schaltet Arne Friedrich die nächste Stufe ein. Und zwar in Amerika Auch für Fußball-Profis gilt: Es gibt ein Leben nach der Karriere. Aber die Frage bleibt: Was macht man aus einer solchen Chance? Arne Friedrich hat sich unter anderem als Nachwuchstrainer …
 
Das Woodstock-Jubiläum - eine umfangreiche Spurensuche Es war sicher das großartigste Musikfestival aller Zeiten, aber auch ein Chaos aus Drogen, Sex und Dreck, das den Endpunkt einer Ära markierte. Nun jährt sich die Veranstaltung zum 50ten Mal und gab uns den Anlass, die Ereignisse von damals und den Mythos, der sie umweht, genauer unter die Lupe…
 
Ein Gespräch mit dem New-Yorker-Cartoonisten Peter Steiner über deutschen (und anderen) Humor. Und über seine schier unerschöpfliche kreative Energie die auch vor Mord nicht haltmacht Als vielleicht unerschütterlichste Institution des amerikanischen Qualitätsjournalismus ist der New Yorker für viele Dinge bekannt: Seine ausgiebig recherchierten Rep…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login