ST05: Der Widerstandskämpfer Robert Bernardis (1908–1944)

1:35:31
 
Teilen
 

Manage episode 201394921 series 1575491
Von Adrian Hutle und Günter L. Fuchs, Adrian Hutle, and Günter L. Fuchs entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Diese Stubat steht im Zeichen des österreichischen Widerstandskämpfers Robert Bernardis, der bei der Planung und Umsetzung des Stauffenberg-Attentats (20. Juli 1944) maßgeblich beteiligt war. Als Gesprächspartner konnten wir General i. R. Hubertus Trauttenberg gewinnen, welcher uns freundlicherweise in seinem Domizil in Gmunden empfangen hat. Mit Trauttenberg, der sich seit Jahrzehnten für die Erinnerung an Robert Bernardis einsetzt, sprachen wir ausführlich über Vorbereitung, Durchführung und Auswirkungen des bekanntesten Umsturzversuchs gegen das NS-Regime.

Das Gespräch fand Mitte Jänner 2018 statt.

Stichworte

Wehrmachtsoffiziere

Österreichische Politiker: Erste und Zweite Republik

Weitere Personen

Medien

Dies flattrn

Kapitel

1. Intro (00:00:14)

2. Begrüßung, Vorstellung, Wehrpflichtdebatte 2012 (00:00:50)

3. Einleitung (00:04:17)

4. Herr Trauttenbergs Annäherung an den Widerstand (00:05:04)

5. Tornisterkind und Maurergeselle: Robert Bernardis' Weg ins Militär (00:08:14)

6. Linz 1934: Erster Einsatz im Bürgerkrieg (00:11:27)

7. Bernardis' politische und religiöse Einstellung (00:13:22)

8. Feldzüge: Polen, Frankreich, Balkan, Ostfront – Schlüsselerlebnis Shitomir (00:17:10)

9. (Salon-)Antisemitismus und jüdische Witze (00:21:48)

10. Versetzung nach Berlin – Begegnung mit Stauffenberg (00:23:55)

11. Bürger, Aristokraten, Offiziere (00:29:04)

12. Attentate auf Hitler (00:30:40)

13. Eid auf den Führer: Brechen oder nicht brechen? (00:33:45)

14. Stauffenberg: Vom NS-Sympathisanten zum Tyrannenmörder (00:37:23)

15. Operationsplan Walküre kurz erklärt (00:40:32)

16. Vorgeschichte des Attentats vom 20. Juli (00:43:03)

17. Riskante Vorbereitung – Carl Szokoll: Retter von Wien und Filmproduzent (00:45:31)

18. Grundfehler des 20. Juli (00:50:01)

19. Ärger im Bendlerblock: 20. Juli und Folgen für Bernardis und Familie (00:54:43)

20. Karl Pridun: Freund oder Feind? – Nichtverfolgung von Kriegsverbrechern (00:58:56)

21. Ablauf des Attentats (01:01:28)

22. Militärischer und ziviler Widerstand: Unterschiede im Mindset (01:03:44)

23. Was im letzten Kriegsjahr noch zu retten war (01:08:51)

24. Kein Widerhall: Kontakte zwischen Widerstand und Alliierten (01:09:38)

25. Roland Freisler, der Volksgerichtshof und ein Film unter Verschluss (01:10:58)

26. Helden oder Hochverräter? Erinnerungskultur im Wandel (01:14:33)

27. Bernardis' Andenken – Diskussion um Kasernennamen (01:20:17)

28. Witwe Hermine Bernardis – Gedenktafel als Politikum (01:24:07)

29. Widerstand als Identifikationsstifter: Unterschiede in Deutschland und Österreich (01:27:27)

30. Klestil, Schüssel & Chirac: Erinnerungen an Blau-Schwarz 2000 (01:29:04)

31. Verabschiedung (01:33:03)

32. Outro + Feedbackblock + Hinweis Schloss Hartheim (01:33:13)

7 Episoden