Artwork

Inhalt bereitgestellt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

#221 Niki de Saint Phalle – die Schöpferin der einzigartigen "Nanas"

44:15
 
Teilen
 

Manage episode 406344325 series 2654089
Inhalt bereitgestellt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Dieser Name ist bemerkenswert klangvoll und schön. Und er ist echt, also kein Künstlername, wie man mit Blick auf Niki de Saint Phalles Kunst vielleicht meinen könnte. Übersetzt heißt er nämlich „vom heiligen Phallus“ und vereint das Heilige und das Sexuelle in einem Namen.


Niki de Saint Phalle wurde am 29.* Oktober 1930 als Catherine Marie-Agnès Fal de Saint Phalle in Neuilly-sur-Seine, in einem sehr vornehmen Vorort von Paris geboren.

Und das exakt ein Jahr nach dem Börsencrash, der nicht nur die Weltwirtschaft ins Wanken, sondern auch die Familie in erhebliche finanzielle Schwierigkeiten brachte. Nikis Vater war Investmentbanker und nur wenige Monate nach ihrer Geburt wurde seine Finanzgesellschaft geschlossen.

Die Eltern zogen mit Nikis ältestem Bruder in einen Vorort von New York City und ließen die erst 3 Monate alte Niki in der Obhut ihrer Großeltern.

Das erste von einigen Traumata, die die kleine Niki in ihrer Kindheit durchlebt. Es werden weitere folgen, die physische und sexuelle Gewalt betreffen. Diese seelischen Verletzungen haben Niki de Saint Phalle Zeit ihres Lebens beschäftigt und begleitet. Nur ihre Kunst vermochte eine therapeutische, heilende Wirkung auf sie auszuüben.


Wir unternehmen in dieser Folge eine Reise durch das Leben eines außergewöhnlichen Künstlerin, deren Werke, insbesondere ihre farbenfrohen, fröhlichen „Nanas“ als als eine Art Befreiung und feministisches Manifest zu deuten sind. Niki de Saint Phalle hat sich ihren Ängsten gestellt und konnte sich am Ende doch ein Stückweit heilen. Der Weg dahin ebnen viele Weggefährten, ihre Partner und Freund*innen, die auch in dieser Episode erwähnt werden.


Am Ende zeigen wir hoffentlich das Bild einer starken Frau, die einzigartige, lebensbejahende Figuren schuf, die bis heute viele Menschen - und das nicht nur in Hannover - erfreut. Aber am besten ihr hört selbst rein und lasst euch anstecken von unserer Begeisterung für Niki de Saint Phalle.


Auswahl Quellen:

YouTube-Video, das Niki beim Beschuss ihrer Werke zeigt

New Yorker Artikel, aus dem Gloria Steinems Zitat stammt

Niki Charitable Art Foundation

https://artinwords.de/niki-de-saint-phalle-biografie/

https://www.theguardian.com/world/1999/jun/20/paulwebster.theobserver

Weidemann, Christiane (2014). Niki de Saint Phalle.

ZEIT Podcast „Augen zu

https://www.aerzteblatt.de/archiv/225046/Niki-de-Saint-Phalle-%281930-2002%29-Hinausgeschriene-Kunst

Brief an ihre Tochter Laura: http://doublebind.de/st_phalle.html


#nanas #nikidesaintphalle #kuenstlerin

Photo Credit: Erling Mandelmann von 1964 licensed under CC BY-SA 3.0


*Cathrin sagt fälschlicherweise 25. Oktober!

Möchtest Du Cathrin oder Kim auf einen Kaffee einladen und dafür die Episoden werbefrei hören? Dann klicke auf den folgenden Link: https://plus.acast.com/s/starke-frauen.



Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

  continue reading

251 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 406344325 series 2654089
Inhalt bereitgestellt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cathrin Jacob und Kim Seidler, Cathrin Jacob, and Kim Seidler oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Dieser Name ist bemerkenswert klangvoll und schön. Und er ist echt, also kein Künstlername, wie man mit Blick auf Niki de Saint Phalles Kunst vielleicht meinen könnte. Übersetzt heißt er nämlich „vom heiligen Phallus“ und vereint das Heilige und das Sexuelle in einem Namen.


Niki de Saint Phalle wurde am 29.* Oktober 1930 als Catherine Marie-Agnès Fal de Saint Phalle in Neuilly-sur-Seine, in einem sehr vornehmen Vorort von Paris geboren.

Und das exakt ein Jahr nach dem Börsencrash, der nicht nur die Weltwirtschaft ins Wanken, sondern auch die Familie in erhebliche finanzielle Schwierigkeiten brachte. Nikis Vater war Investmentbanker und nur wenige Monate nach ihrer Geburt wurde seine Finanzgesellschaft geschlossen.

Die Eltern zogen mit Nikis ältestem Bruder in einen Vorort von New York City und ließen die erst 3 Monate alte Niki in der Obhut ihrer Großeltern.

Das erste von einigen Traumata, die die kleine Niki in ihrer Kindheit durchlebt. Es werden weitere folgen, die physische und sexuelle Gewalt betreffen. Diese seelischen Verletzungen haben Niki de Saint Phalle Zeit ihres Lebens beschäftigt und begleitet. Nur ihre Kunst vermochte eine therapeutische, heilende Wirkung auf sie auszuüben.


Wir unternehmen in dieser Folge eine Reise durch das Leben eines außergewöhnlichen Künstlerin, deren Werke, insbesondere ihre farbenfrohen, fröhlichen „Nanas“ als als eine Art Befreiung und feministisches Manifest zu deuten sind. Niki de Saint Phalle hat sich ihren Ängsten gestellt und konnte sich am Ende doch ein Stückweit heilen. Der Weg dahin ebnen viele Weggefährten, ihre Partner und Freund*innen, die auch in dieser Episode erwähnt werden.


Am Ende zeigen wir hoffentlich das Bild einer starken Frau, die einzigartige, lebensbejahende Figuren schuf, die bis heute viele Menschen - und das nicht nur in Hannover - erfreut. Aber am besten ihr hört selbst rein und lasst euch anstecken von unserer Begeisterung für Niki de Saint Phalle.


Auswahl Quellen:

YouTube-Video, das Niki beim Beschuss ihrer Werke zeigt

New Yorker Artikel, aus dem Gloria Steinems Zitat stammt

Niki Charitable Art Foundation

https://artinwords.de/niki-de-saint-phalle-biografie/

https://www.theguardian.com/world/1999/jun/20/paulwebster.theobserver

Weidemann, Christiane (2014). Niki de Saint Phalle.

ZEIT Podcast „Augen zu

https://www.aerzteblatt.de/archiv/225046/Niki-de-Saint-Phalle-%281930-2002%29-Hinausgeschriene-Kunst

Brief an ihre Tochter Laura: http://doublebind.de/st_phalle.html


#nanas #nikidesaintphalle #kuenstlerin

Photo Credit: Erling Mandelmann von 1964 licensed under CC BY-SA 3.0


*Cathrin sagt fälschlicherweise 25. Oktober!

Möchtest Du Cathrin oder Kim auf einen Kaffee einladen und dafür die Episoden werbefrei hören? Dann klicke auf den folgenden Link: https://plus.acast.com/s/starke-frauen.



Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

  continue reading

251 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung