show episodes
 
Reporter und Reporterinnen berichten über Themen aus allen Lebensbereichen im In- und Ausland. Ihre Reportage konzentriert sich auf eine Geschichte und lebt von der genauen Beschreibung der Ereignisse und der handelnden Personen. Authentizität und unmittelbares Miterleben sind ihr Markenzeichen.
 
«International» befasst sich wöchentlich mit internationaler Politik und Gesellschaft. Seit 1978 am Radio und von Anbeginn auch online. Reportagen, Analysen und Geschichten zur internationalen Aktualität, meist erzählt von Auslandskorrespondenten und -korrespondentinnen von Radio SRF.
 
Einblicke in den Kontinent den viele für ein Land halten. In Staffel 1 bekam jedes afrikanische Land - von A wie Ägypten bis Z wie Zentralafrikanische Republik - eine eigene Episode. Staffel 2 liefert nun darauf aufbauend Themenfolgen rund um die afrikanische Geografie, Geschichte, Politik und Wirtschaft.
 
Paul Klees aussergewöhnliche Bildwelten sind das Resultat einer komplexen künstlerischen Entwicklung. Auf seinen Reisen erhält er entscheidende Impulse. Es sind Erlebnisse mit Langzeitwirkung, die Klee in Tagebüchern, Postkarten und zahlreichen Briefen dokumentiert. Fünf dieser Reisen geben Einblick in Klees künstlerische Entwicklung: vom ratlosen Studenten zu einem der wichtigsten Künstler der Moderne. Der Podcast «Mapping Klee» folgt Klees Spuren durch «Italien 1901», führt den Künstler in ...
 
Loading …
show series
 
2018 reist Jan nach Tunesien. Trifft sich mit Karims Familie, hört sich ihre Version seiner Geschichte an. Während dieser Spurensuche erfährt er von Karims Urteil. Jan könnte resignieren, will aber die Freundschaft immer noch nicht ganz aufgeben. Von Christoph Cadenbach und Dominik Schottner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19…
 
Thema in dieser Folge ist das Phänomen "Land Grabbing", das Leasing afrikanischen Agrarlandes an ausländische Staaten und Firmen. Außerdem geht es um die Eigentumsverhältnisse allgemein, die Rolle der Frauen beim Landbesitz und eine Analyse des afrikanischen Agrarsektors. Weitere Ausführungen und Links zum Thema findet ihr in der Bonusfolge auf Ste…
 
Die Pipeline Nord Stream 2 verhindern und Europa gerne eigenes Gas verkaufen: An diesen Zielen dürfte sich auch unter einem neuen US-Präsidenten Biden nichts ändern. In dem Streit spielt derzeit ein kleiner Hafen in Sassnitz eine Schlüsselrolle. Von Silke Hasselmann www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Li…
 
Nachdem das Ergebnis der US-Wahl feststand, haben viele Menschen in New York City gejubelt. Ein seltener Moment der Freude, erzählt Tim. Er arbeitet in New York und berichtet, wie das Leben in der Millionenstadt läuft, seitdem sie so stark vom Coronavirus betroffen ist.Von Deutschlandfunk Nova
 
Keine Woche vergeht in Jordanien ohne Lockdown, keine Nacht ohne Ausgangssperre – seit mehr als einem halben Jahr. Die Coronakrise ist nicht überwunden und die Wirtschaft steckt in der Krise. Eine Reise durch Jordanien offenbart die wirtschaftliche Not und ein Land, das festgefahren ist. Fast aus dem Nichts hat der mächtige jordanische König Abdull…
 
Im März 2020 kommt Karim frei. Er erklärt, wie er erst zum Krieger, dann zum Deserteur wurde und am Ende aus Angst all die Geschichten über sich erfunden hat. Dabei lügt er wieder und stellt damit seine Freundschaft zu Jan auf eine letzte Probe. Von Christoph Cadenbach und Dominik Schottner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.…
 
Ende 2016 sitzt Karim in Untersuchungshaft. Die Ermittler finden heraus, dass Karim nicht Karim heißt und er Tunesier ist. Jan kann das alles nicht glauben. Er will Karim helfen und besucht ihn im Gefängnis. Es wird das letzte Treffen der beiden. Von Christoph Cadenbach und Dominik Schottner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19…
 
Mit den Anschlägen in Würzburg und Ansbach ist im Sommer 2016 der islamistische Terror in Deutschland angekommen. Auch Karim verhält sich immer seltsamer. Was beide da noch nicht wissen: Der Verfassungsschutz beobachtet sie längst. Von Christoph Cadenbach und Dominik Schottner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
Als Karim bei Jan einzieht, beginnt ein Sommer mit Partys und gemeinsamen Freunden. Schnell sind beide wie Brüder. Karim scheint perfekt integriert zu sein. Doch wie passt dazu ein Foto, das ihn mit einer Kalaschnikow zeigt? Von Christoph Cadenbach und Dominik Schottner www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Knapp eine Million Menschen flüchten 2015 nach Deutschland. Einer davon ist Karim. In Berlin trifft er auf Jan, einen ehrenamtlichen Helfer. Beide freunden sich an, sind schnell wie Brüder füreinander. Bis beide ins Visier der Polizei geraten. Von Chrisoph Cadenbach und Dominik Schottner. Hören bis: 19.01.2038.…
 
Um herauszufinden, wie Großveranstaltungen in Coronazeiten stattfinden können, starten Forscher im Sommer 2020 ein Experiment: ein Konzert in der Arena Leipzig. Der Druck ist enorm: Schnelle Ergebnisse sollen her. Dann kommt die zweite Coronawelle. Von Niklas Ottersbach www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Reporterin Julia Finkernagel reist seit mehr als zehn Jahren immer wieder ostwärts. Im Frühjahr war die Filmemacherin war auf der estnischen Insel Kihnu unterwegs, wo man anhand der Rockfarbe erkennen kann, wie glücklich eine Frau gerade ist. Außerdem ist sie mit der transsibirischen Eisenbahn bis zum Baikalsee gereist.…
 
60 Jahre nach der Unabhängigkeit von Belgien versinkt Kongo-Kinshasa in Armut und Gewalt. Welche Verantwortung trägt Belgien dafür? Und wie geht das Land mit seiner Vergangenheit als Kolonialmacht um? «Black Lives Matter!» – Dieser Protestruf schallte diesen Sommer nicht nur in den USA durch die Strassen. Die Ermordung des Afroamerikaners George Fl…
 
Warum führen die Einnahmen aus dem Handel mit Bodenschätzen in Afrika nicht zu prallen Staatskassen und reichen Bürgern? Um dies zu ergründen, widmet sich die heutige Folge dem Phänomen "Ressourcenfluch". Diese wirtschaftswissenschaftliche Theorie ist unintuitiv aber hoch interessant zum Verständnis der Ökonomie vieler afrikanischer Staaten. Außerd…
 
Immer wieder ist Leipzig-Connewitz wegen linksextremer Gewalt in den Schlagzeilen. "No Cops" steht an den Häuserwänden, die Polizeistation wird regelmäßig attackiert. Aber ist der Stadtteil wirklich ein Hort der Extremisten? Von Sabine Adler www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https:/…
 
Vom tibetischen Hochplateau bis nach Vietnam fliesst der gewaltige Mekong. Er ist ein einzigartiges Ökosystem und die Lebensader von 60 Millionen Menschen. Doch Staudämme und der Klimawandel haben den Flusslauf und das Leben an und im Mekong verändert. Die Lebensader ist bedroht. Der kambodschanische Fischer Rous Sary ist enttäuscht. Er hebt die Fi…
 
Die Tagung "Andere Arbeit" fand am IFK, dem Internationalen Forschungsforum Kulturwissenschaften, vom 22.-24.Jänner 2020 in Wien statt. Sie hören eine gekürzte Fassung des Eröffnungsvortrages, gehalten von Ulrike Herrmann: Das Ende des Kapitalismus. Was die Klimakrise für die Zukunft der Arbeit bedeutet. Im zweiten Teil folgt der Vortrag von Julia …
 
Über 20 Geschäfte haben seit Mitte März auf Bostons berühmter alter Charles Street im historischen Viertel Beacon Hill aufgegeben. Wo früher urbanes Leben blühte, geht seit der Coronapandemie die Angst vor dem Niedergang um. Von Nora Sobich www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://…
 
Vom Hafen Hamburg bis zur Nordsee wird die Elbe ausgebaggert, um Platz zu schaffen für die Containerschiffe. Für die Reeder ist das zwingend, doch: Das Watt verschlickt, den Fischen fehlt Stauerstoff, die Deichsicherheit leidet. Eine Reise der Elbe entlang von Hamburg nach Cuxhaven. Der Hafen ist das Herz der Stadt Hamburg – er liegt mitten drin, u…
 
Staffel 2 Folge 1: Der Sklavenhandel in und mit Afrika. Ein wirklich wichtiges und heikles Thema, welches aber essentiell für alle weiteren Geschichts-Episoden dieses Podcast sein wird. Es geht hierbei inhaltlich um zwei Phänomene: Den arabischen (transsaharischen und ost-afrikanischen) sowie den transatlantischen Sklavenhandel. ___ Bei Afrika für …
 
Familienministerin Franziska Giffey gilt als bürgernah. Ihr nächstes Ziel: Die SPD-Politikerin will Regierende Bürgermeisterin in Berlin werden. Laut Umfragen kann sie mit 51 Prozent Zustimmung rechnen. Doch es gibt auch neidische Genossen. Von Wolf-Sören Treusch www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link …
 
Rom im Herbst 2020. Die «Ewige Stadt» leidet. Unter der Corona-Pandemie. Der Tourismus: eingebrochen. Die Bevölkerung: verunsichert. Die Furcht geht um, vor noch mehr Arbeitslosigkeit, vor Abstieg, Armut. Der Staat bleibt nicht untätig. Aber im Hintergrund lauert das organisierte Verbrechen. «Ricordi die Roma», steht über Alessia Astrologos Souveni…
 
Es geht wieder los - Afrika für Almans Stafffel 2! ___ Bei Afrika für Almans bekam in Staffel 1 jeder afrikanische Staat von A-Z seine eigene Episode. Nun geht es in Staffel 2 mit Themenfolgen weiter. Alle Infos zu unserem Projekt unter https://afrikafueralmans.de Dir gefällt AfA? Dann unterstütze uns! ♥ Patreon https://www.patreon.com/afrikafueral…
 
Tiere schlachten, zerlegen, Wurst und Schinken machen. Das betreibt Lutz Lehmann leidenschaftlich seit 20 Jahren. Doch kleine Betriebe wie seiner haben es schwer in Zeiten von Massentierhaltung und Billiganbietern. Sein Rezept: Weitermachen. Von Ernst-Ludwig von Aster www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter …
 
Die Wut über Polizeigewalt gegen Schwarze und Diskriminierung entlud sich diesen Sommer unter der Parole «Black Lives Matter» in einer Welle von Protesten und Ausschreitungen. Soziale Gerechtigkeit wurde gefordert. Doch werden die Schwarzen auch wählen gehen? Die Hafenstadt Charleston in South Carolina hat Südstaaten-Charme. Der Sklavenmarkt aus de…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login