show episodes
 
Der Mensch hat die Sprache beim Geschichtenerzählen erfunden. Geschichten erklären die Welt. Sie können uns Mut oder Angst, Freude oder Trauer fühlen lassen, uns Wissen oder Weisheit vermitteln. Eine Geschichte ist kein Werk, sondern ein Akt. Wir denken, schreiben, sprechen und Du hörst uns zu – so kommt sie erst in die Welt.
 
Ob Wochenende oder nicht, hier finden Sie immer die Stimmung eines entspannten Samstagnachmittags. Endlich Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit bleibt: Besuche bei Kunstschaffenden, Schriftsteller*innen und Musiker*innen, Literatur zum Lesen und Hören, DVDs und Blu-rays, Mode und Design, neue CDs vom Klassikmarkt. Das gibt es alles hier zum Nachhören, wann immer Sie möchten.
 
Der Nummer 1 Synchronsprecher-Podcast. Wenn ihr immer schon mal wissen wolltet, wie die deutsche Fassung eurer Lieblingsserie entsteht, seid ihr bei Bene Gutjan und Jacqueline Belle genau richtig. Seit ihrer Kindheit sind die beiden professionelle Synchronsprecher und ihre Stimmen kennt ihr garantiert! Mission Impossible, Family Guy, Twilight oder Game of Thrones. OC California, One Piece, oder WandaVision. Ihre Produktionsliste liest sich wie ein chilliger, verregneter Netflix Sonntag. Lern ...
 
Loading …
show series
 
Elisabeth Emmler aus Pirmasens gehört zu den bedeutendsten Scherenschnitt-Künstler*innen Deutschlands. In diesem Jahr wäre sie 100 Jahre alt geworden. Im Lauf ihres Lebens fertigte sie mehrere zehntausend Scherenschnitte, oft Märchenszenen, aber auch Portraits und Pflanzenstudien. Rund 300 der noch erhaltenen Werke sind im Scherenschnittkabinett im…
 
Der 4. Dezember ist ein liturgischer Gedenktag. In der römisch-katholischen und in der griechisch-orthodoxen Kirche wird an diesem Tag die Heilige Barbara gefeiert. Sie ist eine Märtyrerin, die im dritten Jahrhundert ermordet wurde, weil sie Christin war. Mit ihr ist ein alter Volksbrauch verknüpft, das Schneiden der Barbarazweige. Der besagt, wenn…
 
Oft überleben in der Gameszene „Mods“ (Modifikationen) die Spiele, aus denen sie eigentlich entstanden sind. „Modder“ sind der anarchisch-kreative Faktor in der Spielszene. Sie verbessern und erweitern kommerzielle Games mit eigenen Programmzusätzen oder machen aus den Bausteinen eines vorhandenen Spiels etwas völlig Neues. Auch „Skyrim" wäre wahrs…
 
Im kleinen Ort Berg, ganz im Süden von Rheinland-Pfalz hat die sechsköpfige Band „Miri In The Green“ ihren Heimathafen gefunden. Markenzeichen der Musiker rund um die Sängerin und Akkordeonistin Miriam Kühnel ist handgemachte Musik zwischen Pop und Chanson - mal in Englisch, mal in Französisch. Es sind Songs, die den Alltag kritisch reflektieren od…
 
Der Blick ins Internet verheißt nicht nur Gutes, denn oft jagt eine schlechte Nachricht die andere: Pandemie, Katastrophen, Terror. Beim Scrollen durch die verschiedenen Seiten und Portale und Social Media gerät man leicht in diesen Strudel aus negativen Informationen. Und manch einer sucht dann auch eben nur diese Nachrichten. Mit dem Modebegriff …
 
Der Song vom legendären Album „Abbey Road" (1969) zeichnet sich durch mehrere Neuerungen aus, u.a. durch den Einsatz eines elektrischen Cembalos und eines Moog-Synthesizers. Interpretatorisch wurde der schlichte, an buddhistische Weisheiten erinnernde Text im Satzgesang von John Lennon, Paul McCartney und George Harrison verdreifacht - was dem Chor…
 
Prometheus ist untröstlich: Sein bester Freund aus Kindertagen ist tot – und nicht nur er selbst gibt sich die Schuld daran. Er flieht vor seinem alten Leben und landet auf einem Ponyhof in Dänemark bei zwei alten Frauen, die erst einmal keine Fragen stellen. Jona Mues liest diese zutiefst traurige und gleichzeitig sehr poetische Geschichte von Jas…
 
Was wäre der Nikolaus ohne seinen Nikolaussack? Nicht nur er, sondern jeder Postbote oder die Müllabfuhr haben täglich mit sackartigen Behältnissen zu tun. Auch in der Musik ist der Sack nicht zu unterschätzen, man denke nur an den traditionellen Dudelsack. Und wer sprichwörtlich „die Katze aus dem Sack lässt“, lüftet ein gut gehütetes Geheimnis.…
 
In seinem neuen, bei ars vivendi erschienenen Roman beleuchtet Martin von Arndt ein recht unbekanntes Kapitel der jungen Bundesrepublik. So wurde der Kampf um die Unabhängigkeit Algeriens auch auf deutschem Boden geführt, eine breite Unterstützerszene agierte vor allem vom Ruhrgebiet aus. Seine Recherchen hat der Autor aus der Nähe von Stuttgart in…
 
Er ist sehr charmant und ein großer Geschichtenerzähler– mit seinem unwiderstehlichen französischen Akzent und viel Herzenswärme bringt Emmanuel Peterfalvi alias Alfons die Menschen zum Lachen und zum Nachdenken. Der Schalk sitzt ihm dabei immer im Nacken. Gestartet ist er als rasender Reporter, ausgestattet mit seiner orangefarbenen Trainingsjacke…
 
Emanuel Pavel ist Experte für Storytelling, er arbeitet als Film- und Serienkritiker im Radio und hat eine Praxis als psychologischer Berater für Kommunikation. Wer mehr über Emanuel erfahren möchte findet alle Infos auf seiner Website: www.emanuelpavel.deAuf Instagram findet ihr ihn unter @emanuel.pavel Emanuels Podcast „Storytelling: Die Geschich…
 
Im Herbst 2020 ist das Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music (DMSUBM) in Frankfurt und Berlin eröffnet worden. Es hat zwei Standbeine: Temporäre Ausstellungen mit Livetalks, Performances und einem Online-Auftritt auf der Website „dmsubm.de“. Die Sammlung stellt über 200 schwarze Entertainer*innen aus dem deutschen Musik- und Sho…
 
Seit 20 Jahren blickt der Kabarettist auf das vergangene Jahr zurück. Angesichts der Corona-Pandemie hätte er fast den Rückblick vom vergangen Jahr wieder auflegen können. Wären da nicht die Flutkatastrophe, das Hin und Her um Armin Lachet, die Koalitionsverhandlungen und der Abgang von Angela Merkels gewesen, die der gebürtige Aschaffenburger 16 J…
 
Gleichzeitig mit Beginn der Corona-Krise gründete die Kunsthistorikerin Annette Emde aus Mainz eine kleine Galerie für zeitgenössische Kunst. Ihre „Emde Gallery“ liegt in der Mainzer Neustadt, in den Räumen einer ehemaligen Pizzeria. Auf rund 50 Quadratmetern präsentiert sie aktuelle Bilder und Installationen von Newcomern genauso wie von etabliert…
 
Es war die Band „Placebo“, die Mitte der 1990er Jahre dem Britpop-Hype ein Ende und einen Gegenentwurf lieferte. Brian Molko, der schillernde Sänger und Gitarrist der Band, präsentierte sich demonstrativ androgyn - und machte seine hohe Stimme zum Markenzeichen, der bis heute sehr erfolgreichen britischen Punkrockband.…
 
Libbys Eltern starben, als sie noch ein Baby war. Nun, mit 25, bekommt sie ihr Erbe: ein riesiges Haus in Chelsea. Dort sind mysteriöse Dinge geschehen und Libby macht sich daran, ihre Familiengeschichte zu ergründen. Ein Hörbuch, das süchtig macht, will man doch unbedingt herausfinden „Was damals geschah“. Schauspielerin Sandrine Mittelstädt hat d…
 
Der Literaturreferent des Landes Rheinland-Pfalz Michael Au und SWR-Literaturredakteur Alexander Wasner haben mit dem inzwischen dritten Band dieser Reihe eine schöne Tradition geschaffen. Hier findet sich Literatur aus und über den Südwesten. Prominente wie Monika Rinck oder Charles Bukowski kommen darin ebenso vor wie der Rhein und die Texte werf…
 
Springinsfeld wird heute ein Mensch genannt, der unerfahren, leichtsinnig und unbekümmert durchs Leben geht. Im 17. Jahrhundert hatte der Begriff noch eine andere Bedeutung. Für den Schriftsteller Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen war in seinem Schelmenroman Simplicius Simplicissimus die Figur des Springinsfeld ein Soldat oder Landsknecht, …
 
Der englische Lyriker ist fasziniert von der Natur. Seit über 20 Jahren schreibt er Bücher und Gedichte über Pflanzen, Wege und Landschaften, die er durchwandert. Dabei lässt er sich immer wieder von Namen mit magischer Klang inspirieren, wie etwa denen von Nachfaltern: Jakobskrautbär, Blaues Ordensband, Mondvogel oder Lindenschwärmer.…
 
Der Naturforscher Agricola benutzte im 16. Jahrhundert den Begriff „Fossil“ zum ersten Mal. Damals tappte man noch ziemlich im Dunkeln und wusste nicht, woher die zum Teil seltsam geformten Objekte kamen. Später fanden Wissenschaftler heraus, dass die versteinerten Überreste von Lebewesen aus früherer Zeit stammten. Ihnen hat der Dichter Eduard Mör…
 
Am 29. August 2021 verstarb der Produzent, Remixer und Sänger Lee „Scratch" Perry im Alter von 85 Jahren in seiner Heimat Jamaika. Er gilt als Reggae-Ikone und hat die Entwicklung der Dub Music maßgeblich geprägt. Schon früh war er bekannt für seine ungewöhnlichen Studioeffekte, aus denen er den „Dub Reggae“ genannten Stil entwickeln sollte. 2003 e…
 
Zu den Umweltkatastrophen der Gegenwart zählt ohne Frage die Verschmutzung der Weltmeere mit Plastikmüll - ein heiß diskutiertes Thema. In diesem Kontext hat sich der Begriff „Geisternetz“ verfestigt - ein Wort, das seit den 1980er Jahren belegt ist und im Meer treibende, verwaiste Fischernetze bezeichnet. Sie gingen entweder verloren oder wurden w…
 
Seit ihrer Kindheit steht Anke Engelke vor der Kamera - sie ist eine Berühmtheit, überzeugt seit Jahrzehnten im Showgeschäft als Moderatorin, Synchronsprecherin und Komikerin - und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Aber Anke Engelke ist schon seit vielen Jahren auch eine verdammt gute Schauspielerin. Wie gut, stellt sie in ihrer ernsten Hauptroll…
 
Kunst kennt keine Grenzen – auch nicht, was das Material anbelangt, aus dem Kunstwerke entstehen. Ein gutes Beispiel dafür ist Fritzi Haußmann aus Frankenthal, die unlängst unter anderem den Pfalzpreis für Bildende Kunst in der Sparte Plastik erhalten hat. Denn die 51-jährige Künstlerin hat für Ihre Installationen ausgediente Fahrradschläuche entde…
 
Olives Vater ist traurig. So traurig, dass er ständig von einem riesigen grauen Elefanten begleitet wird. Zumindest sieht Olive das so und sie weiß, dass sie diesen Elefanten loswerden müssen. Natalia Belitski wechselt in ihrer Lesung spielerisch leicht zwischen kindlichem Staunen und erwachsenem Ernst. So verleiht sie der Geschichte – gemeinsam mi…
 
Patrick Kavanagh gehört zu den bekanntesten Schriftstellern Irlands. Aus seiner Feder stammt auch das traurige Liebesgedicht „On Raglan Road“, das wie ein uraltes irisches Volkslied klingt. Verantwortlich dafür ist unter anderem der irische Sänger Luke Kelly, der mit seiner Band „The Dubliners“ das Gedicht vertont hat. Diese musikalische Interpreta…
 
Angesichts zunehmend despotischen Verhaltens von US-Präsident Trump hat der Historiker Timothy Snyder bereits 2017 einen Essay „Über Tyrannei“ formuliert. Seine „Zwanzig Lektionen für den Widerstand“ hat jetzt die in Karlsruhe geborene und in New York lebende Illustratorin Nora Krug in einer Mischung aus Collage, alten Fotos und handschriftlichen T…
 
Die Whistleblowerin Frances Haugen hatte Facebook zuletzt vorgeworfen, in Ländern wie Äthiopien den eigenen Profit über Sicherheit zu stellen und damit mitverantwortlich für den Tod von Menschen zu sein. Der Konzern gelobte Besserung. Doch noch immer rufen Aktivisten mit tausenden von Followern in dem sozialen Netzwerk dazu auf, Menschen aus Tigray…
 
Er ist einer der vielseitigsten deutschen Schauspieler. Man kennt ihn einfach:Johann von Bülow. Mal bringt er in der Serie „Mord mit Aussicht” als Bürgermeister frischen Wind ins Eifelstädtchen Hengasch, dann wieder gibt er den eiskalten Gestapochef in „Elser”, dem Drama um den Hitler-Attentäter. Daneben steht der 49-jährige reglmäßig auf der Theat…
 
Die Schattenseiten eines freien Künstlerdaseins, ohne Kranken- und Rentenversicherung, hat er selbst erlebt. Rudolf Bräuker forderte schon früh eine soziale Absicherung für Berufsmusiker. Heute gilt Rudolf Bräuker als geistiger Schöpfer der Künstler-Sozialkasse, über die freischaffende Künstlerinnen und Künstler bis heute sozial abgesichert sind. S…
 
Die vierte Corona-Welle rollt. Über alle erdenklichen Kommunikationswege melden sich Mediziner, Statistiker, Politiker und viele selbsternannte Fachleute und Verschwörungsttheorier zu Wort. Die enorme und oft auch widersprüchliche Informationsflut in Zusammenhang mit dem Virus lässt sich treffend mit dem Begriff Infodemie umschreiben.…
 
Alex Mayr ist nach ihrem Studium an der Mannheimer Popakademie deutschlandweit bekannt geworden. Ihr Debütalbum „Wann fangen wir an?“ produzierte sie mit Konstantin Gropper von Get Well Soon. Im Juli erschien ihr zweites Album „Park“. Für ihre Musik hat Alex Mayr einen neuen Genre-Begriff eingeführt, der diese nach ihrer Ansicht perfekt charakteris…
 
Am 9. November wurde an vielen Orten an die sogenannte „Reichspogromnacht“ erinnert, als die Nationalsozialisten am 9.11.1938 Synagogen in Brand setzten und jüdische Geschäfte zerstörten. Am Sonntag, dem 14. November ist Volkstrauertag, ein staatlicher Gedenktag seit den 1920er-Jahren. Ursprünglich gedachte man an diesem Tag der getöteten deutschen…
 
Bereits fünf Mal ist Max Annas mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet worden. In seinen Krimis nimmt der Journalist, Sachbuchautor und Schriftsteller gerne die gesellschaftlichen Verhältnisse genauer unter die Lupe. Sein neuester Krimi „Der Hochsitz“ spielt in Rheinland-Pfalz, in der südlichen Eifel, an der Grenze zu Luxemburg. Dort ereignen si…
 
Ein brennendes Kleid, Schuhe aus Wasser, T-Shirts, die die Farbe wechseln – immer mehr Designer und Designerinnen verkaufen Mode, die ausschließlich virtuell existiert. Das Prinzip: Man schickt eine Porträtaufnahme ein und erhält das bearbeitete Foto zurück. Für Videokonferenzen gibt es Filter, die das erworbene Kleidungsstück auf das Bewegtbild pr…
 
Als Nastja bei der Ich-Erzählerin als Putzhilfe anfängt, bringt sie ein Stück Familiengeschichte mit. Denn Nastja kommt aus der Ukraine, wie die Mutter der Erzählerin und auch ihr Heimweh ist dasselbe. Natascha Wodin erzählt Nastjas Geschichte voller Verständnis für ihre Situation und voller Bedauern über eine gescheiterte Annäherung zwischen Ost u…
 
Die Stockente ist ein bemerkenswertes Tier – 10.000 Federn halten sie warm und über Wasser, sie kann daher auch im Winter bei frostigen Temperaturen überleben. Doch das Wort Stockente wurde vom Tier auch auf den Menschen übertragen, genauer: auf Sportler*innen, die Nordic-Walking betreiben. Eine Anspielung auf den Nordic-Walking-Stock und auf den „…
 
Am Anfang stand die Bühne – doch schon bald kam der große Erfolg in Film und Fernsehen: Seit 1997 hat der Schauspieler Oliver Wnuk in etwa 100 Produktionen mitgewirkt, er zählt zu den bekanntesten Gesichtern im deutschen Fernsehen. Von der Komödie über das Drama bis hin zum Krimi hat er die Bandbreite seines schauspielerischen Könnens gezeigt.…
 
In „Blinded by Rembrandt“ befasst sich der erklärte Barockmalerei-Banause Michel Abdollahi eingehend mit der „Blendung Simsons“. Der Podcast bietet einen frischen, unverstellten Blick auf ein altes Gemälde. Damit sollen auch Zuhörer*innen angesprochen werden, die eigentlich nicht zur klassischen Zielgruppe des Museums gehören und der Ansatz funktio…
 
Ohne Wurzel ist ein Baum nicht lebensfähig. Und für Menschen sind ihre Wurzeln ebenfalls wichtig – denn auch ein Stammbaum braucht Wurzeln. Wurzeln sind also eine gute Sache, problematisch wird es, wenn sie beschädigt werden – Stichwort Wurzelbehandlung – oder gar verschwinden. Denn ohne Wurzeln kein „back to the roots“.…
 
Ilse Aichinger zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen der Nachkriegszeit. Am 1. November 1921 wurde sie in Wien geboren, ebendort starb sie 95 Jahre später. Während des Nazi-Regimes erlebte sie Verfolgung und Terror, was ihre Sprache elementar prägte. Ihre bis aufs Notwendigste reduzierte Lyrik wirkt in der absolut schnörkellosen…
 
Der 1997 verstorbene afrikanische Musiker gilt als Begründer des Afrobeat, einer Kombination aus Jazz, Funk, westafrikanischer Tanzmusik und der Folklore des Yoruba-Volkes. Fela Kulti hat mit seiner Musik zahlreiche Bands weltweit inspiriert. Darüber hinaus war er auch politisch aktiv und kämpfte mit seiner Musik gegen die durch die Kolonialisierun…
 
Im Rückblick auf Kindheit und Jugend erinnert sich Teresa an scheinbar unbeschwerte Sonnentage. Doch ein Schatten hängt über ihrer Familie, der Eltern und Kinder zur Sprachlosigkeit verdammt. Denn immer wieder neigt der alkoholkranke Vater zu gewalttätigen Ausbrüchen. Die Karlsruher Autorin Janina Hecht ringt in ihrem bewegenden Debütroman um Antwo…
 
Der Schriftsteller Rainer Maria Rilke und der Komponist Erik Satie sind Zeitgenossen. Beide lebten, Rilke zumindest zeitweise, in Paris, ob sie sich je begegnet sind? Wer weiß. Nun sind sie auf einem Hörbuch vereint, Rilke-Gedichte sowie Auszüge aus den „Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge“ und Satie-Stücke wie die Gnossiennes und die Gymnopédi…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login