show episodes
 
A
Akte Appenzell

1
Akte Appenzell

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Unsubscribe
Unsubscribe
Wöchentlich+
 
Der Podcast über den langen Weg zum Frauenstimmrecht in Appenzell Innerrhoden. Erst seit 1991 haben die Frauen dort die gleichen Rechte wie die Männer. Ist dieser Kanton eine Insel der Ewiggestrigen, wo Frauen noch heute gegen erzkonservative Wertvorstellungen ankämpfen müssen? Eine Spurensuche mit Beatrice Gmünder und Gülsha Adilji. Videos zum Thema auf dem Youtube-Kanal von SRF Archiv.
 
Loading …
show series
 
Wegen diverser Unterhalts- und Forstarbeiten an der Zugstrecke zwischen Gossau, Appenzell und Wasserauen, haben die Appenzeller Bahnen entschieden, die ganze Strecke zu sperren. Gleichzeitig werden auch die Sitze der erst dreijährigen Züge ausgetaust, dies aufgrund erhelblicher Mängel. Weitere Themen: * Keine Impfbusse mehr in Graubünden * Student …
 
Nachdem ein vier Meter hoher Zaun rund um den Regionalflughafen Samedan am Widerstand von Einheimischen und dem Landschaftsschutz gescheitert ist, nehmen die Verantwortlichen nun einen weiteren Anlauf. Wie RTS berichtet, soll der Haag deutlich niedriger ausfallen und 1,4 Millionen Franken kosten. Weitere Themen: * GL: Bericht zu Herdenschutzmassnah…
 
Im Gegensatz zu anderen berufstätigen Frauen sind Bäuerinnen im Fall einer Scheidung oder beim Verlust ihres Partners häufiger ungenügend abgesichert. Am Tag der Bäuerin wurde an der Olma über dieses Problem diskutiert. Weitere Themen: * St. Galler SVP will bei kantonalen Abstimmungen das Gemeindemehr einführen. * Peter Weigelt über staatliche Medi…
 
Der Bund hat das Gesuch des Kantons Glarus zur Regulierung eines Wolfsrudels aufgrund von Schäden an Nutztieren abgelehnt. Er begründet dies mit ungenügendem Herdenschutz. Weitere Themen: * Kanton Graubünden erwartet Minus von rund 10 Millionen Franken. * Tag der Bäuerin an der Olma: Wie gut sind Bäuerinnen sozial abgesichert?…
 
Die Ostschweizer Kantone und Graubünden unterstützen grundsätzlich die Impfoffensive des Bundesrates. Einzelne Massnahmen kritisieren sie aber. So sei es eine Herausforderung noch mehr Personal zu finden oder anders zu disponieren, sagt beispielsweise der Bündner Gesundheitsdirektor Peter Peyer. Weitere Themen: * SVP Graubünden schickt Roman Hug of…
 
Auch am letzten grossen Schwingfest der Saison, der Olma-Schwinget, wird der Sieger mit einem "Siegermuni" belohnt. Da die meisten Schwinger die gewonnen Tiere gar nicht mitnehmen, sondern nur den Gegenwert in Geld, stellt sich die Frage, ob solche lebendigen Trophäen überhaupt noch zeitgemäss sind. Weitere Themen: * Wegen verstopften Dorfstrassen …
 
Die Regierung AR möchte in den nächsten vier Jahren über 1,5 Millionen Franken in die Vermarktung der Region investieren. Der Leistungsvertrag mit Appenzellerland Tourismus soll dazu erneuert und verbessert werden. Graubünden möchte dagegen die Vermarktung von regionalen Produkten weiter stärken. Weitere Themen: * Thurgau sucht Fledermausschützer *…
 
Die Schweizerische Bodensee-Schifffahrtsgesellschaft SBS hatte in ihrem zweiten Coronajahr zwar wieder etwas mehr Passagiere als im Jahr zuvor, das Loch in der Kasse bleibt aber. Für die SBS gibt es deshalb noch «extrem viel Luft nach oben». Weitere Themen: * Durchzogene Bilanz auch bei den Ostschweizer und Bündner Winzerinnen und Winzern * Kanton …
 
Die Arbeitslosigkeit bei den über 50-jährigen Menschen steigt konstant. Alleine im Kanton Thurgau werden jedes Jahr rund 200 Personen ausgesteuert und müssen aufs Sozialamt. Der Kanton wirbt nun mit Coachings, um Ü50-Arbeitslose auf dem Stellenmarkt wieder attraktiv zu machen. Weitere Themen: * Der Ostschweiz geht das Zeitungspapier aus * Olma-Gast…
 
Weil es in der Papierfabrik Perlen in Luzern gebrannt hat, ist das Zeitungspapier in der Schweiz knapp. Deshalb schränken die Zeitungen den Umfang der Printausgabe ab heute bis Ende Oktober ein. Auch das St. Galler Tagblatt ist von der Papierknappheit betroffen. Weitere Themen: * Die Mitte Graubünden möchte eine Frau für die Regierungsratswahlen au…
 
In zehn Tagen findet in Chur der grösste Anlass in Graubünden seit der Pandemie statt. 160 Athletinnen und Athleten wagen Sprünge von der 42 Meter hohen Schanze und kämpfen dabei um Weltcuppunkte und die Olympiaqualifikation. Neben den Stars auf der Schanze sorgen Musiker auf der Bühne für Stimmung. Weitere Themen: * Stadt St. Gallen zieht positive…
 
Es ist das erfolgreichste Schweizer Computerspiel und die neuste Ausgabe davon kann aktuell an der Olma gespielt werden: Das Spiel «Farming Simulator» - auf Deutsch Landwirtschafts-Simulator. Auch die Olma-Messen selber sehen im E-Gaming Potenzial für die Zukunft. Weitere Themen: * Kritik an Korridorstudie vom Bundesamt für Verkehr zur Ortsdurchfah…
 
Eine Korridorstudie zur verfahrenen Situation rund um die Durchfahrt der Appenzeller Bahnen durch Teufen kam zum Schluss, dass eine Doppelspur die beste Lösung sei. Die IG «Tüüfner Engpass» kritisiert die Resultate der Studie und fordert weiterhin einen Tunnel durchs Dorf. Weitere Themen: * Preise für Glarner Eigenheime sind dieses Jahr stark anges…
 
Die Schweizer Luftseilbahnen kämpfen mit den Nachwehen der Coronakrise. Gesamtschweizerisch ist der Umsatz im Vergleich zum Jahr 2019 um 30 Prozent eingebrochen. Die Ostschweizer Bahnen hat es weniger hart getroffen. Und die Seilbahnen in Graubünden konnten ihren Umsatz sogar steigern. Weitere Themen: * Kanton Glarus möchte Behindertenintegrationsg…
 
Das Wattenmeer ist empfindlich und hat mit den Folgen des Klimawandels zu kämpfen. Der lässt nicht nur den Meeresspiegel steigen, sondern auch die Wassertemperatur. Eine große Belastung für das Wattenmeer, denn dessen Bewohner sind an dieses einzigartige Biotop perfekt angepasst und leben in einem empfindlichen Gleichgewicht - noch. Imke Oltmanns u…
 
Das Fichtelgebirge ist beliebt bei Wanderern, Radfahrern, Mountainbikern und bei denen, die in Pandemiezeiten "Abstand suchen". Auch, weil es neben den vielen Möglichkeiten für Touren kulturell so einiges zu entdecken gibt. Das hat Sabine Loeprick festgestellt, die im Fichtelgebirge unterwegs war. Sie begann ihre Reise in der Porzellanstadt Selb di…
 
Das Azoren-Hoch sorgt meist für Sonnenschein in Mitteleuropa. Doch auf den neun Inseln selbst spielen Wind und Regen oft die Hauptrolle. Oliver Neuroth hat vier Azoren-Inseln besucht und berichtet über eine spektakuläre Natur mit Vulkankratern und Wasserfällen.
 
Der Berg Sodom am Toten Meer ist etwas Besonderes, denn er besteht in weiten Teilen aus Salz. Diese Eigenschaft macht es Regenwasser im Winter leicht in den Berg einzudringen, das Salz auszuspülen und den Berg von innen auszuhöhlen. So ist eine riesige aus Kammern und Gängen bestehende Höhle entstanden. Tim Aßmann war dort.…
 
Wer schon einmal die Fassade des Pariser Museums Quai Branly bestaunt hat, kennt das Gefühl von Urwald. Der französische Botaniker Patrick Blanc hat das Prinzip der vertikalen Gärten erfunden und mittlerweile an über 100 Mauern weltweit umgesetzt. Die Pflanzenwände bringen nicht nur Grün in den grauen Großstadtdschungel, sie sind auch gut für das K…
 
Füssen ist bekannt für sein Schloss Neuschwanstein. Aber Füssen kann auch sportlich und setzt gezielt auf Rennradfahrer und -fahrerinnen. Mit ausgearbeiteten Strecken, speziellen Rad-Hotels und hochwertigen Leihrädern lockt Füssen Aktiv-Urlauber in die einstige Mittelalter-Metropole. Thomas Hollmann ist nach dem Lockdown in die Pedale gestiegen.…
 
Dass die Frauen in Appenzell Innerrhoden erst seit dreissig Jahren abstimmen können, ist für Gülsha immer noch ein Skandal. Trotzdem sagt sie: «Ich komme wieder!» Gemeinsam waren sie unterwegs, um die Appenzeller Seele zu ergründen. Was bleibt? Städterin Gülsha musste einige Vorurteile revidieren, und Appenzellerin Beatrice hat einen neuen Blick au…
 
Es war das Bundesgericht, das in Appenzell in der Frage des Frauenstimmrechts eingreifen musste. Ausgerechnet. Wird dieser Schandfleck je verschwinden? Gülsha und Beatrice treffen zwei Innerrhoder:innen, für die das Frauenstimmrecht immer eine Selbstverständlichkeit war. Was bedeutet es, in einem Kanton zu leben, von dem der Rest der Schweiz sagt, …
 
Erna und Verena waren 20-jährig, als der Kampf ums Frauenstimmrecht Familien und Freundschaften in Appenzell spaltete. Wie Geschichte Biografien prägt. Wie ist es, mit dem Selbstverständnis aufzuwachsen, nicht die gleichen Rechte zu haben wie die eigenen Brüder? Bäuerin Erna und Mittelschullehrerin Verena erzählen von lauten Diskussionen am Küchent…
 
Gülsha kann es nicht fassen: 1990 lehnten die Männer an der Landsgemeinde in Appenzell das Frauenstimmrecht zum dritten Mal ab. Der Versuch einer Erklärung. Beatrice und Gülsha treffen Carlo Schmid, um die Seele der Appenzeller zu ergründen. Für den ehemaligen Landammann ist klar: «Es war eine Trotzreaktion.» Deshalb wurde das Frauenstimmrecht schl…
 
Matera ist eine der ältesten Städte der Welt. Sie liegt im Süden Italiens an den Felsenhängen einer karstigen Hochebene. In der armen Region Basilikata ist Matera die einzige Stadt, die es zu Ruhm gebracht hat. Der war allerdings zunächst eher zweifelhaft. Tassilo Forchheimer und Jan-Christoph Kitzler waren in Matera unterwegs.…
 
Namibia ist ein großes Land im südlichen Teil Afrikas Es ist etwa doppelt so groß wie Deutschland, sehr vielfältig und ein guter Tipp für Ihre zukünftige Reiseplanung. Das findet André Tonn, der noch vor der Pandemie dort war. Die Landschaft und die Tierwelt haben ihn fasziniert, und auch die vielen interessanten Menschen, die er getroffen hat.…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login