Folge 7: AstraZeneca-Impfstoff – welche Daten gibt es bei Älteren?

12:55
 
Teilen
 

Manage episode 284434597 series 1199127
Von PTAheute entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Im aktuellen PTAheute-Podcast gehen wir der „Altersfrage“ beim neuen Corona-Impfstoff von AstraZeneca gemeinsam mit Apothekerin Celine Müller nach und klären unter anderem auch, ob der russische Impfstoff Sputnik V gar keine so schlechte Option für Europa wäre.

Am 29. Januar erteilte die EU-Kommission der dritten COVID-19-Vakzine in der EU die Zulassung. Es geht um den „COVID-19-Impfstoff AstraZeneca“. Eingesetzt werden darf er laut bedingter Zulassung bei Personen ab 18 Jahren, die STIKO empfahl hingegen eine Altersobergrenze bei 64 Jahren. Wie kann man das erklären? Zudem zeigte der Impfstoff in Studien eine geringere Wirksamkeit als die beiden ebenfalls bereits zugelassenen mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna – gibt es da eigentlich keine Mindestwirksamkeit, die vielleicht von der WHO gefordert wird?
PTAheute.de-Chefredakteurin Cornelia Neth wirft gemeinsam mit Apothekerin Celine Müller einen Blick auf den aktuellen Status des dritten Corona-Impfstoffs.

169 Episoden