show episodes
 
Hier könnte eine typische Biografie stehen. Ist aber nicht so. Ich habe keine Schallplattensammlung geerbt. Meine Eltern waren keine Musiker. Ich habe nie ein Instrument gespielt. Ich habe nie produziert. Ich habe kein Label. Ich habe keine Booking-Agentur. Ich bin kein DJ. Ich liebe Musik und empfehle sie weiter. Ich erzähle damit auch gerne eigene Geschichten. Musik sagt mehr als tausend Worte. Sie soll mich nicht reich machen. Und nicht berühmt. Nur glücklich. Das ist alles. Und das ist a ...
 
Die 71. internationalen Filmfestspiele in Berlin sind wegen Corona in diesem Jahr geteilt. Von heute an bis zum 5. März treffen sich einige tausend Film-Fachleute online. Im Wettbewerb sind 15 Filme, die Preisträger*innen der Goldenen und Silbernen Bären werden am Ende verkündet. Alle Auszeichnungen sollen im Sommer übergeben werden - für Juni ist als zweiter Teil der Berlinale ein Publikumsfestival geplant. Jeden Tag geben wir Ihnen Einblick ins Geschehen, sprechen mit Berlinale-Gästen und ...
 
Willkommen beim Podcast "Schwanger - was jetzt?"! Hier informieren wir dich über alles rund um Schwangerschaft. Wir informieren dich auch über finanzielle, materielle und konkrete Hilfen, solltest du in einer für dich sehr schwierigen Situation schwanger geworden sein. Ebenso schneiden wir Themen an, falls es zu Komplikationen in der Schwangerschaft kommen sollte, um dich zu informieren, wo du dich hinwenden kannst und wie dir geholfen werden kann. Hör einfach rein. Mehr erfährst du auch auf ...
 
Loading …
show series
 
Das Berliner Lichtblick Kino widmet der dreifachen Oscar-Gewinnerin Frances McDormand eine Hommage mit insgesamt vier Filmen. Frances McDormand hat sich nie als Star begriffen und ist derzeit in unseren Kinos in Chloé Zhaos "Nomadland" zu sehen. Ein Porträt von unserer Filmkritikerin Anke Sterneborg.…
 
Das deutsche Verhältnis zum afrikanischen Kontinent sei geprägt von Vorurteilen und Arroganz, meint der Journalist Werner Bloch. Die Ernennung des Kulturmanagers Bonaventure Ndikung als Chef des Haus der Kulturen der Welt stimmt ihn nun hoffnungsfroh. Ein Kommentar von Werner Bloch www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.…
 
Feuerwehr, Bundeswehr oder THW: Die Helfer engagieren sich bis zur Erschöpfung – zuletzt in den Flutgebieten. Dass sie auch zum Ziel von Hass und Hetze werden, darf keinesfalls ignoriert werden, warnt der Kulturwissenschaftler Daniel Hornuff. Beobachtungen von Daniel Hornuff www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038…
 
Wie süß, herzig und niedlich: Wölfe kuscheln mit Schafen, Füchse mit Hasen, Hunde mit Katzen. Sind das Szenen aus dem Paradies? Nein, auf Youtube. Aber das ist möglicherweise so etwas Ähnliches, findet die Schriftstellerin Kerstin Hensel. Beobachtungen von Kerstin Hensel www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:…
 
Man kennt Franka Potente vor allem als Schauspielerin, als rennende Lola, die mit rotem Haarschopf durch Berlin flitzt, oder als Zufallsbekanntschaft des CIA-Agenten Jason Bourne. Nachdem sie schon vor 15 Jahren mit dem 40-minütigen Stummfilm "Der die Tollkirsche ausgräbt" ihr Regiedebüt vorgelegt hat, kommt jetzt mit "Home" ihr erster Langspielfil…
 
Wenn mächtige Männer sich treffen, werden ihre Ehefrauen im Damenprogramm inszeniert. Wenn aber eine mächtige Frau anreist, kommt sie oft alleine und hat niemanden, der hinter ihr steht, kritisiert die Theologin und Publizistin Gesine Palmer. Ein Einwurf von Gesine Palmer www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04…
 
Der Dokumentarfilm "Die Geschichte vom weinenden Kamel" der mongolischen Regisseurin Byambasuren Davaa wurde 2003 überraschend ein Publikumsliebling und sogar für den Oscar nominiert. Byambasuren Davaa hat an der renommierten Hochschule für Film und Fernsehen in München studiert und seither weitere Dokumentarfilme über das Leben der mongolischen No…
 
Nach 20 Jahren verlassen die westlichen Truppen Afghanistan fluchtartig: Ohne sich die Niederlage einzugestehen und ohne zu begreifen, dass man das Land jetzt nicht einfach sich selbst überlassen sollte und kann, kritisiert der Publizist Emran Feroz. Ein Standpunkt von Emran Feroz www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.0…
 
Bezos, Branson, Musk: Das All ist Schauplatz eines Wettstreites der Megareichen. Dabei geht es nicht nur um riesige Egos und Geschäftsinteressen, sondern auch darum, den eigenen Müll einfach woanders abzuladen, höhnt der Sozialpsychologe Harald Welzer. Ein Einwurf von Harald Welzer www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.…
 
Besonders in Deutschland definiert man sich lieber als europäisch. Das ist zwar verständlich, aber falsch und elitär, meint Sophie Pornschlegel. Sie plädiert dafür, stattdessen die Vorstellung davon zu weiten, wer oder was "deutsch" ist. Von Sophie Pornschlegel www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Die frühere Nachrichtenruhe der Sommer ist dahin, beklagt die Politologin Ulrike Guérot. Heute jage ein politischer Superlativ den nächsten und die Demokratie scheint damit überfordert. Die Bürger*innen kämen nicht mehr zur Ruhe. Ein Kommentar von Ulrike Guérot www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Vom 21. bis 25. Juli 2021 wird in Potsdam wieder das Studentenfilmfestival "Sehsüchte" stattfinden. Als größtes internationales Studentenfilmfestival Europas nimmt es eine Sonderrolle unter den Filmfestivals ein. Nicht nur dem weltweiten Filmnachwuchs wird hier eine Plattform geboten, es ist auch das einzige, das komplett in Eigenregie von Studiere…
 
Die zwischen Israel und Ägypten gelegenen und immer wieder umkämpften palästinensischen Autonomiegebiete im Gazastreifen werden seit 2007 rigide von der israelischen Hamas kontrolliert. Liebe, das ist vielleicht nicht das erste, was einem zum Leben im Kriegsgebiet einfallen würde. Aber genau darum ging es den palästinensischen Zwillingen Arab und T…
 
Sinti und Roma spielen in der Identitätsdebatte kaum eine Rolle. Dabei gehören die Sinti seit rund 600 und die Roma seit 200 Jahren zu Deutschland. Auch die Gedenkpolitik nehme sie zu wenig in den Blick, kritisiert der Lyriker und Jurist Matthias Buth. Ein Kommentar von Matthias Buth www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 1…
 
Die zwischen Israel und Ägypten gelegenen und immer wieder umkämpften palästinensischen Autonomiegebiete im Gazastreifen werden seit 2007 rigide von der israelischen Hamas kontrolliert. Liebe, das ist vielleicht nicht das erste, was einem zum Leben im Kriegsgebiet einfallen würde. Aber genau darum ging es den palästinensischen Zwillingen Arab und T…
 
Die extremen Bedingungen des Weltalls erfordern kreative Forschung. Viele Erfindungen, die eigentlich für den Weltraum gedacht sind, könnten auch auf der Erde nützlich sein. Welche das sind, darum geht es in dieser Folge. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wissen/mission-energiewende-technik-fuer-weltraum-und-klima…
 
Das Bekenntnis zum Existenzrecht Israels ist in Deutschland Teil der "Staatsräson". Das hält David Ranan angesichts der Verbrechen in der Nazizeit für angemessen. Aber auch das Existenzrecht Palästinas sollte unantastbar sein, meint der Politologe. Ein Kommentar von David Ranan www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2…
 
52 Hektar Fläche werden in Deutschland jeden Tag versiegelt, zugebaut, zubetoniert. Damit muss Schluss sein, fordert der Nachhaltigkeitsberater Marius Hasenheit. Denn der Flächenfraß verletzt die Rechte der Natur wie auch die künftiger Generationen. Ein Plädoyer von Marius Hasenheit www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19…
 
Bei den 74. Internationalen Filmfestspielen in Cannes werden heute Abend die Hauptpreise vergeben. 24 Beiträge konkurrieren um die Auszeichnungen - darunter die Goldene Palme, die an den besten Film geht. Weitere Trophäen gibt es für die beste Regie und die besten SchauspielerInnen. Über mögliche Preisträger sprechen wir mit unserem Filmkritiker Rü…
 
Ein Wahlkampf, der vor allem mit der Persönlichkeit der Kandidaten wirbt, hat hierzulande keinen guten Ruf. Uns drohten amerikanische Verhältnisse, heißt es dann - oder: Mehr Inhalte bitte! Der Philosoph Jörg Phil Friedrich findet das falsch. Ein Standpunkt von Jörg Phil Friedrich www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.0…
 
Im Drama "Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" zieht eine südkoreanische Einwandererfamilie in den 1980er Jahren in die USA, um dort ihren Traum von der eigenen Farm zu verwirklichen. Der Familienvater Jacob plant, koreanisches Gemüse anzubauen und unter Immigranten zu verkaufen. Doch der Neubeginn bringt auch viele Herausforderungen mit sich. Anke St…
 
Krankheiten, Reiseverhalten, Konsumgewohnheiten: Trotz aller Regulierungsbemühungen läuft der Handel mit diesen Daten munter weiter, vor allem in den USA, warnt Adrian Lobe. Er fordert: "Personenbezogene Daten dürfen kein handelbares Gut sein." Ein Einwurf von Adrian Lobe www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04…
 
Im Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat waren die kurdischen Peschmerga Verbündete des Westens. In den Grenzregionen zwischen Syrien, Irak und der Türkei kämpften auch viele Frauen. Von ihnen handelt der neue Spielfilm der griechisch – deutschen Regisseurin Daphne Charizani. In der Hauptrolle spielt Almila Bagriacik, die aus dem Kieler Tat…
 
Eine Bundeskanzlerin, die sich für den schlecht geplanten Oster-Lockdown entschuldigt: Für Christian Schüle ist Angela Merkel mit ihrer Fehlerkultur ein "epochales Vorbild". Bei Annalena Baerbock hingegen sieht er nur mutwillige Selbstüberhöhung. Ein Kommentar von Christian Schüle www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.0…
 
Am Samstagabend werden in Cannes wieder Preise vergeben, nicht nur die berühmte Goldene Palme. Ausgezeichnet wird auch die beste schauspielerische Leistung, die beste Regie sowie das beste Drehbuch. Die Entscheidung trifft eine achtköpfige Jury um Regisseur Spike Lee, zu der auch die österreichische Filmemacherin Jessica Hausner gehört. Marie Schoe…
 
Der tropische Regenwald in Panama klingt anders als ein Weinberg in Baden-Württemberg. Es gibt Forscherinnen, die anhand des Klangs eines Ökosystems einschätzen können, in welchem Zustand es ist. Das nennt sich Öko-Akustik. >> Artikel zum Nachlesen: https://detektor.fm/wissen/mission-energiewende-oeko-akustik…
 
Wenn der Zwang zum zwanglosen Partygespräch ein Stressfaktor wird: Nach der Isolation durch den Lockdown tun sich viele mit Smalltalk schwer. Die Journalistin Anne Backhaus rät: Pfeift auf die Regeln und redet ehrlich darüber, wie es euch geht. Gedanken von Anne Backhaus www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:…
 
Zahlreiche Bewohner im Flüchtlingslager Kara Tepe sind im schulpflichtigen Alter. Das Recht auf Schulunterricht wird ihnen jedoch verwehrt. Das hat für sie weitreichende Folgen. Ein nicht hinnehmbarer Umstand, findet der Publizist Martin Gerner. Ein Plädoyer von Martin Gerner www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.203…
 
Pünktlich zu den Sommerferien werden die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben, ein Fazit des 2. virtuellen Hörertreffens gezogen und viele weitere spannende Themen rund um die Fotografie besprochen. Shownotes zu Fotopodcast #257 Begrüßung Housekeeping Alte Folgen sind wieder da Bericht vom 2. virtuellen Fotopodcast-Hörertreffen am 19.06.2021 De…
 
Pünktlich zu den Sommerferien werden die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben, ein Fazit des 2. virtuellen Hörertreffens gezogen und viele weitere spannende Themen rund um die Fotografie besprochen. Shownotes zu Fotopodcast #257 Begrüßung Housekeeping Alte Folgen sind wieder da Bericht vom 2. virtuellen Fotopodcast-Hörertreffen am 19.06.2021 De…
 
Pünktlich zu den Sommerferien werden die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben, ein Fazit des 2. virtuellen Hörertreffens gezogen und viele weitere spannende Themen rund um die Fotografie besprochen. Shownotes zu Fotopodcast #257 Begrüßung Housekeeping Alte Folgen sind wieder da Bericht vom 2. virtuellen Fotopodcast-Hörertreffen am 19.06.2021 De…
 
Das fsk-Kino in Berlin Kreuzberg ist Kinoliebhaber*innen für seine feine Filmauswahl bekannt. Nun startet eine Dokumentarfilmreihe, in der in den kommenden anderthalb Jahren 12 Dokumentarfilmentdeckungen präsentiert und diskutiert werden. Den Anfang macht an diesem Wochenende der Film "Le chant du Rossignol" - eine Berlin-Premiere von den berühmten…
 
Ob im Film oder im Roman, einer muss der Schurke sein. Dass dies auch Muslime treffen kann, findet die Anglistin Jasamin Ulfat-Seddiqzai richtig. Was sie an Constantin Schreibers "Die Kandidatin" jedoch stört: die Eindimensionalität der Figuren. Ein Kommentar von Jasamin Ulfat-Seddiqzai www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis…
 
Was werden zukünftige Generationen über uns denken, wenn wir bereits Geschichte sind? Der Regisseur Marc Bauder ist dieser Frage in seiner Dokumentation "Wer wir waren" nachgegangen. Herausgekommen ist eine spannende Reflexion über den Zustand unserer Welt, vom rbb koproduziert. Der Film wurde im März bei der Fach-Berlinale gezeigt und startet heut…
 
Seit Anfang des Monats ist die Pflicht zum Homeoffice offiziell beendet. Gut so, findet die Publizistin Susanne Gaschke: Im Homeoffice leidet die Kreativität zugunsten autoritärer Strukturen. Ein Kommentar von Susanne Gaschke www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Wer kennt Fred Hampton? Die charismatische Führungsfigur der Black Panther-Bewegung, 1969 wurde er mit nur 21 Jahren von einem Polizei- und FBI-Kommando im Schlaf hingerichtet. Shaka King hat die letzten Lebensmonate von Fred Hampton verfilmt. "Judas and the Black Messiah" war für insgesamt sechs Oscars nominiert, ausgezeichnet wurden Daniel Kaluuy…
 
Wie ein Vogel über die Welt schweben - diesen Traum haben sich Andreas Zmuda und Doreen Kröber erfüllt. Seit 2012 reisen sie in einem Ultraleichtflieger durch die Welt. Damit wollen sie bis Australien. Den ersten Teil ihrer Reise in Nord- und Südamerika dokumentiert der Film "Vogelfrei. Ein Leben als fliegende Nomaden". Gerade zurück aus Afrika, be…
 
Niemand würde Tagebücher freiwillig Fremden überlassen. Facebook und Co. geben wir aber bedenkenlos unsere Daten. Dabei sind sie in ihrer Summe auch persönlich. Der Politikwissenschaftler Bijan Moini warnt vor unserer Gleichgültigkeit und Faulheit. Überlegungen von Bijan Moini www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.20…
 
Nach einem Jahr Zwangspause wurden gestern die 74. internationale Filmfestspiele in Cannes eröffnet. 24 Filme konkurrieren um die goldene Palme - darunter von François Ozon, Wes Anderson, Paul Verhoeven und Catherine Corsini. Den Auftakt machte gestern der Musikfilm "Annette" von Leos Carax mit Marion Cotillard und Adam River in den Hauptrollen. Vo…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login