show episodes
 
Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender. Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben. Ausgewählte Schreckmümpfeli bieten w ...
 
Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender. Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben. Ausgewählte Schreckmümpfeli bieten w ...
 
Loading …
show series
 
Das Kino ist schon seit Jahren im Fortsetzungswahn. Aber auch Schweizer Abstimmungen haben zuweilen publikumswirksame Sequels, manchmal grade, weil Teil 1 nicht erfolgreich war. Jetzt hats geklappt: Moutier präsentiert «Leaving Canton Bern». Die Bernerin Stefanie Grob fühlt sich angesteckt.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Das Kino ist schon seit Jahren im Fortsetzungswahn. Aber auch Schweizer Abstimmungen haben zuweilen publikumswirksame Sequels, manchmal grade, weil Teil 1 nicht erfolgreich war. Jetzt hats geklappt: Moutier präsentiert «Leaving Canton Bern». Die Bernerin Stefanie Grob fühlt sich angesteckt.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Nur eine tote Mücke ist eine gute Mücke. Mit: Siegfried Terpoorten (Arzt), Barbara Falter (Witwe Breitenmoser), Gottfried Breitfuss (Alfred Breitenmoser), Dagmar Michels (Pfarrerin), Karin Berri (Nachbarin) Tontechnik: Ueli Karlen Regie: Karin Berri Produktion: SRF 2016 Dauer: 07:43Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Nur eine tote Mücke ist eine gute Mücke. Mit: Siegfried Terpoorten (Arzt), Barbara Falter (Witwe Breitenmoser), Gottfried Breitfuss (Alfred Breitenmoser), Dagmar Michels (Pfarrerin), Karin Berri (Nachbarin) Tontechnik: Ueli Karlen Regie: Karin Berri Produktion: SRF 2016 Dauer: 07:43Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Das Verhüllungsverbot, die E-ID und der Freihandel mit Indonesien. Was hängt wie und warum zusammen? Darüber rätselt sogar Thomas C. Breuer. Doch wer wie der deutsche Satiriker und profunde Schweiz-Kenner die Abstimmungsvorlagen beim Wort nimmt, der kommt der Sache womöglich auf die Spur.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Das Verhüllungsverbot, die E-ID und der Freihandel mit Indonesien. Was hängt wie und warum zusammen? Darüber rätselt sogar Thomas C. Breuer. Doch wer wie der deutsche Satiriker und profunde Schweiz-Kenner die Abstimmungsvorlagen beim Wort nimmt, der kommt der Sache womöglich auf die Spur.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Endlich! Der Bundesrat sieht Licht am Ende des Tunnels. Der Shutdown wird gelockert, die Infektionszahlen sinken. Und dann erwartet uns gleich das nächste Virus? Unmöglich! Dann hätten wir von Corona ja gar nichts gelernt! Simon Chen kann das nicht glauben und freut sich auf eine bessere Welt.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Endlich! Der Bundesrat sieht Licht am Ende des Tunnels. Der Shutdown wird gelockert, die Infektionszahlen sinken. Und dann erwartet uns gleich das nächste Virus? Unmöglich! Dann hätten wir von Corona ja gar nichts gelernt! Simon Chen kann das nicht glauben und freut sich auf eine bessere Welt.Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Der tödliche Millionen-Deal mit dem Unbekannten. Mit: Peter Kner (Mark Bradley), Norbert Schwientek (Steve), Päivi Stalder (Sekretärin), Klaus-Henner Russius (Unbekannter), Isabel Schaerer (Mrs. Bradley) Tontechnik: Martin Weidmann Regie: Geri Dillier Produktion: SRF 2005 Dauer: 10'Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Der tödliche Millionen-Deal mit dem Unbekannten. Mit: Peter Kner (Mark Bradley), Norbert Schwientek (Steve), Päivi Stalder (Sekretärin), Klaus-Henner Russius (Unbekannter), Isabel Schaerer (Mrs. Bradley) Tontechnik: Martin Weidmann Regie: Geri Dillier Produktion: SRF 2005 Dauer: 10'Von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login