show episodes
 
Wir sind Claudia Scheler und Barbara Decker, Trainer für Freizeitreiter und selber aktive Pferdesportler. In diesem Podcast wollen wir unsere Erfahrungen mit dir teilen. Du bekommst wertvolle Tipps und Tricks, die dich in deiner eigenen Arbeit mit deinem Pferd wirklich weiterbringen.
 
Discover the uplifting powers of music and sound! SanftMut Sound Therapy Podcast ist deine Inspirationsquelle, um die wohltuende Kraft von Musik und Sound zu entdecken und wird von Sound Therapist Katja Schendel gehostet. In Interviews mit wundervollen Gästen aus der Wissenschaft und Praxis lernst du unterschiedliche Blickwinkel kennen, wie Musik und Sound auf sanfte Weise empowern kann. Powervoll heißt eben nicht nur tough und rational, sondern vor allem auch sanft, liebevoll, kreativ und e ...
 
Loading …
show series
 
Der als unorthodoxer Denker und Meister der freien Rede bekannte Religionsphilosoph Klaus Heinrich hat auch ein zeichnerisches Werk hinterlassen. Das Buch "Realität und Fiktion" erschließt ein Werk, das zwischen Wissenschaft, Kunst und Leben nicht trennt. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.Von Dirk Hohnsträter
 
Wenn ein Hummer wächst, muss er seinen Panzer abwerfen und warten bis ihm ein neuer gewachsen ist. Eine berückende Metapher für die immerwährende Suche nach einem passenden Leben, auf die sich auch die drei Geschwister der Familie Gabel begeben. Ein ungewöhnliches Familienporträt. Eine Rezension von Katja Lückert.…
 
Ein Komponistenleben im Schatten von Revolution und Diktatur. Immens intensiv zeigt das Hörbuch, wie Angst und Terror das Leben Schostakowitschs bestimmen – und wie er darauf mit seiner Musik seismographisch genau reagiert. Eine Rezension von Oliver Cech.Von Oliver Cech
 
Der Titel klingt martialisch - dabei ist „Vernichten“, der neue Roman von Michel Houellebecq, ein resignierter Streifzug durch die Vorzimmer der Macht und die Pflegestationen einer Gesellschaft, die ihre Alten und Kranken vernachlässigt. Punktuell amüsant. Eine Rezension von Dirk Fuhrig.Von Dirk Fuhrig
 
Nicht nur zur Weihnachtszeit... Die grünende Tanne ist einer der bekanntesten Bäume der Kulturgeschichte. Wilhelm Bode hat in einem Buch das „Kulturgut“ Tanne in den Blick genommen. Frank Arnold gestaltet die Hörbuch-Fassung wohltuend unaufdringlich und zugleich differenziert. Eine Rezension von Christoph Vratz.…
 
Ein Mann im Regenwald verarbeitet den Tod seiner Frau durch das Lesen. Luis Sepúlvedas neu übersetzter Roman „Der Alte, der Liebesromane las“ ist originelle Literatur, ein Lob des Lesens und ein Plädoyer für respektvollem Umgang mit Wildnis und Ureinwohnern. Eine Rezension von Tobias Wenzel.Von Tobias Wenzel
 
Gedichte eines Poeten, der es so beharrlich wie vergeblich mit einer tödlichen Diagnose aufgenommen hat. Büchnerpreisträger Jan Wagner hat zum dritten Mal einen Gedichtband des bildmächtigen irischen Lyrikers Matthew Sweeney übersetzt. Diesmal leider posthum. Eine Rezension von Hermann Wallmann.Von Hermann Wallmann
 
Verkleidet verfolgte sie in Paris Wildfremde mit ihrer Kamera. Ein andermal lud sie Freunde und Unbekannte ein, in ihrem Bett zu schlafen - und fotografierte sie. Nun legt die französische Aktionskünstlerin Sophie Calle eine etwas andere Autobiografie vor. Eine Rezension von Peter Henning.Von Peter Henning
 
Vor allem mit seinen Kriminalromanen um Commissario Montalbano ist Andrea Camilleri einem Millionen-Publikum bekannt geworden. Kurz vor seinem Tod 2019 hat er in einem neuen Buch seine tiefe Liebe zu Tieren dokumentiert. Hans Löw liest die Hörbuch-Fassung einfühlsam und mit Humor. Eine Rezension von Christoph Vratz.…
 
1947: Der Jurastudent Richard von Weizsäcker verteidigt im sogenannten Wilhelmstraßen-Prozess seinen Vater Ernst von Weizsäcker. Fridolin Schley hat aus diesem historischen Ereignis einen eindringlichen Roman über Moral und Menschlichkeit gemacht. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.Von Andreas Wirthensohn
 
Für Rainer Maria Rilke war Weihnachten das "liebe alte Fest", wie er es nannte, immer von besonderem Zauber. August Diehl hat Rilke-Texte zum Thema eingelesen und eine besinnliche, nachdenkliche Weihnachts-CD vorgelegt, die still von innen leuchtet. Eine Rezension von Christoph Vratz.Von Christoph Vratz
 
Der Schweizer Literaturwissenschaftler und Philosoph Alois M. Haas ist einer der bedeutendsten Mystikforscher Europas. Für ihn hat Mystik nichts zu tun mit Weltflucht, er nennt sie die "Geheimnisdimension des Lebens" und führt das auf höchst sinnliche Weise vor. Eine Rezension von Christel Wester.Von Christel Wester
 
Stephan Thome hat seine Wahlheimat Taiwan zum Gegenstand eines packenden Romans gemacht. In der abenteuerlichen Geschichte einer Familie spiegelt er mit traumwandlerischer Sicherheit die schwierige Geschichte des Landes von den 1940er Jahren bis in die Gegenwart. Eine Rezension von Holger Heimann.Von Holger Heimann
 
Im Roman "Kramladen des Glücks" von 1913 verarbeitete Franz Hessel eigene Erlebnisse von Kindheit bis ins Erwachsenenalter. Sprecher Frank Arnold setzt den schwebenden, flüchtigen Ton von Hessels melancholisch-leichtem Roman großartig um. Eine Rezension von Christian Kosfeld.Von Christian Kosfeld
 
Ein ehemaliger Buchhändler möchte einen „Jahrhundertroman“ schreiben, mit Österreichs Autoren und Autorinnen als Personal. Wenn da nur nicht die Studentin Lisa wäre, seine Quasi-Sekretärin, die ganz andere Sorgen hat und alles durcheinanderbringt. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.Von Peter Henisch
 
Das Unerklärliche und Unheimliche drängt sich in Bernhard Strobels „Nach den Gespenstern“ immer wieder in den entzauberten Alltag. In seinen beunruhigenden und faszinierenden Erzählungen schwirren Geister umher, und Erinnerungen plagen die Heldinnen und Helden. Eine Rezension von Ulrich Rüdenauer.Von Ulrich Rüdenauer
 
In dieser Podcastfolge spreche ich mit Schauspielerin und Sängerin Barbara Klehr aus Berlin. Mit ihren Improvisationskünsten erschafft sie nicht nur auf der Bühne für die Zuschauer eine Insel, um sich aus dem Alltag zurückzuziehen. Auch in therapeutischen Settings, z.B. in Kliniken, gibt sie ihre Spielfreude in Gruppen weiter und ergänzt diese als …
 
1944 veröffentlichte Stefan Heym, der im zweiten Weltkrieg auf amerikanischer Seite gegen die Nazis kämpfte, seinen Antikriegsroman „Flammender Frieden“ – auf Englisch. Nun ist das Werk erstmals auf Deutsch zu entdecken. Robert Stadlober liest die Hörbuch-Version. Eine Rezension von Christoph Vratz.Von Christoph Vratz
 
Mit 73 Jahren legt der Schauspieler Edgar Selge sein Debüt als Schriftsteller vor. Darin erweist er sich als meisterhafter Erzähler der eigenen Familiengeschichte – und setzt seinen Eltern sowie seinen Geschwistern ein literarisches Denkmal. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.Von Andreas Wirthensohn
 
Aus "The Circle" wird "Every"! In Dave Eggersʼ Fortsetzung seines dystopischen Weltbestsellers ist der Tech-Konzern endgültig allwissend und allmächtig geworden. Eine junge Technikkritikerin kämpft dagegen an. Teilweise glänzend erzählt, teilweise ermüdend. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.Von Oliver Pfohlmann
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login