Ambulante Suchttherapie für Wohnungslose

9:36
 
Teilen
 

Manage episode 244140990 series 173784
Von ekn and Evang. Kirchenfunk Nds.-Bremen entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Erst missbraucht dann drogenabhängig – Philip kämpft sich zurück ins Leben
Was ein behütendes Zuhause ist, hat Philip bei seinen Eltern nie erfahren. Seine Mutter ist drogensüchtig und sein Vater hat ihn als Kind sexuell missbraucht. Philip wird in ein Kinderheim gesteckt, läuft mehrmals weg und landet letzten Endes wohnungslos und drogensüchtig auf der Straße. Seit zehn Jahren lebt er als Obdachloser in Hannover. Der 27-Jährige ist körperlich am Ende und macht eine ambulante Suchttherapie bei Ulla Neubacher. Sie arbeitet bundesweit als einzige Suchttherapeutin für Wohnungslose in der Zentralen Beratungsstelle des Diakonischen Werkes in Hannover (ZBS). Gemeinsam mit Philip hat sie einen Weg in ein besseres Leben für Philip gesucht. Darüber erzählen sie am Mittwoch, 9. Oktober, in „ffn, die Kirche-Hilfe interaktiv“ von 21 bis 22 Uhr bei radio ffn. Diese Sendung ist jetzt auch im Internet in einem virtuellen Studio auf www.hilfe-interaktiv.de zu sehen
Gesprächspartner/innen:
Philip, 27, suchtmittelabhängig und wohnungslos aus Hannover
Ulla Neubacher, Sozialarbeiterin und Suchttherapeutin in der ZBS Hannover
Norbert Herschel, Leiter der ZBS Hannover
2019 (c) & (p) Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH
Veröffentlichungsdatum: 09. Oktober 2019

361 Episoden