Artwork

Inhalt bereitgestellt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Childfree: Sterilisation als feministischer Akt – mit Sophie

 
Teilen
 

Manage episode 357609200 series 2599619
Inhalt bereitgestellt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Ich muss ehrlich sein: Sterilisation ist ein Thema, mit dem ich mich noch nie beschäftigt habe. Bei Sterilisation denke ich nicht an Feminismus, sondern an Krankheit. An Eiter in der Gebärmutter oder so etwas. An einen Akt, der durchgeführt werden muss, weil mit der Frau etwas nicht stimmt.

Das war, bevor ich Sophie durch unsere Telegram-Community-Gruppe kennengelernt habe. Sie ist Anfang 30, verheiratet, sterilisiert und vertritt eine klare Haltung: Meine Reproduktionsorgane gehören mir!

Spannend – so habe ich das noch gar nicht gesehen. Also habe ich Sophie kurzerhand in den Podcast eingeladen. Was mich interessiert, ist vor allem die Klarheit, mit der Sophie über die Entscheidung pro Sterilisation spricht.

Was bringt eine 31-jährige Frau dazu, sich sterilisieren zu lassen? Einem Eingriff zuzustimmen, der viel Geld kostet, unter Vollnarkose stattfindet und dir für immer die Option nimmt, doch noch schwanger zu werden?

Shownotes

Die Infos zur Sterilisation habe ich aus dem FAQ zur Sterilisation vom Verein Selbstbestimmt Steril übernommen.

  continue reading

73 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 357609200 series 2599619
Inhalt bereitgestellt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Bianca Jankovska, Iris Böhm, Bianca Jankovska, and Iris Böhm oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Ich muss ehrlich sein: Sterilisation ist ein Thema, mit dem ich mich noch nie beschäftigt habe. Bei Sterilisation denke ich nicht an Feminismus, sondern an Krankheit. An Eiter in der Gebärmutter oder so etwas. An einen Akt, der durchgeführt werden muss, weil mit der Frau etwas nicht stimmt.

Das war, bevor ich Sophie durch unsere Telegram-Community-Gruppe kennengelernt habe. Sie ist Anfang 30, verheiratet, sterilisiert und vertritt eine klare Haltung: Meine Reproduktionsorgane gehören mir!

Spannend – so habe ich das noch gar nicht gesehen. Also habe ich Sophie kurzerhand in den Podcast eingeladen. Was mich interessiert, ist vor allem die Klarheit, mit der Sophie über die Entscheidung pro Sterilisation spricht.

Was bringt eine 31-jährige Frau dazu, sich sterilisieren zu lassen? Einem Eingriff zuzustimmen, der viel Geld kostet, unter Vollnarkose stattfindet und dir für immer die Option nimmt, doch noch schwanger zu werden?

Shownotes

Die Infos zur Sterilisation habe ich aus dem FAQ zur Sterilisation vom Verein Selbstbestimmt Steril übernommen.

  continue reading

73 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung