Geborgenheit, Sicherheit und Glück (107)

23:10
 
Teilen
 

Manage episode 300838990 series 2546632
Von Marc A. Pletzer entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Wie Du mit Nominalisierungen tiefe Trancen führst. Wie Du mit Nominalisierungen tiefe Trancen führst. Sicherheit, Glück oder Geborgenheit sind Nominalisierungen. Was heißt das? Es sind Begriffe, die im Milton-Modell der Sprache zu den Tilgungen gehören. Denn mit Nominalisierungen lassen sich Dinge sehr unkonkret formulieren. Nehmen wir den Begriff „Sicherheit“. Was heißt das? Das ist schwer zu fassen – ein Begriff, den man nur schwer „begreifen“ kann. Deshalb zählt die Nominalisierung zu den Tilgungen, weil Informationen damit weggelassen werden. Das kann problematisch sein. Zum Beispiel wenn Politiker sie einsetzen, um die eigene Absicht zu verschleiern. Und es kann auch sehr nützlich eingesetzt werden – zum Beispiel in Trancen. Wie Du weißt, helfen ja diese entspannten Zustände wunderbar dabei, etwas zum Positiven zu verändern. Wenn Du also in Trancen Nominalisierungen hörst oder in eigene Trancen einbaust, dann öffnest Du damit gedanklich Möglichkeiten, die von jedem anders interpretiert werden können. Zum Beispiel ein Begriff wie Glück – auch darunter versteht jeder etwas anderes. Und genau darin liegt die Möglichkeit, eigene Werte zu hinterfragen. Marc zeigt Dir in der neuen Folge von Marcs kleine Welt mit vielen Beispielen, wie Nominalisierungen wirken und eingesetzt werden können. Hör‘ direkt rein und hab‘ viel Spaß mit der taufrischen neuen Folge! Dieser Podcast ist von und mit dem Kommunikationstrainer Marc A. Pletzer. Mehr Informationen dazu unter www.MarcskleineWelt.de.

128 Episoden