Kuchenradio 006: Frankfurter Kranz.

25:32
 
Teilen
 

Manage episode 51682405 series 54142
Von Die patente Lilly and Der feine Herr Semak entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

Alles neu macht der… März. Holgi hat so in seinem Schrank vor sich hingequengelt, dass ich mir dachte, ihn rauszulassen und ihn vielleicht auch mehr an dem ganzen Zeug hier teilhaben zu lassen. Das Kuchenradio wurde etwas umgestaltet. Beim Backen bin ich jetzt alleine, wir essen nur noch zusammen. Damit soll das ganze etwas effizienter werden – ihr glaubt ja gar nicht, was das sonst immer für ein logistischer Aufwand war. Auch wenn niemand gern Veränderung mag, hoffen wir, dass ihr dem ganzen vielleicht eine Chance gebt. Weil, wenn wir mal ehrlich sind – beim Kuchen geht’s ja eigentlich wirklich nur ums Essen. Wir widmeten uns, ganz so wie das Kuchenradio eigentlich mal gedacht war, den Klassikern der Kaffeetafel: dem Frankfurter Kranz. Nehmt euch viel Zeit, das ganz ist etwas aufwändiger.

frankfurterkranz

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 200g Haushaltszucker
  • 100 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • eine Prise Salz
  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 750 ml Milch
  • zwei Päckchen Puddingpulver Vanille
  • eine halbe Vanilleschote
  • 100g Haushaltszucker
  • eine Prise Salz
  • zwei EL Konfitüre oder Gelee (hier: Johannisbeergelee)
  • Schnaps nach Wahl (hier: Kirschwasser)
  • zwei Packungen Krokant
  • eine Packung Belegkirschen

Zubereitung:

Den Ofen auf 180°C (Ober/Unterhitze) vorheizen. Eine Kranzform stark(!) einfetten und mit gemahlenen Mandeln, Mehl oder Paniermehl ausstreuen. Eier und Zucker mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät richtig schaumig aufschlagen. Mehl und Speisestärke über den Eierschaum sieben und mit dem Salz unterheben. In die Kranzform geben und für ca. 45 Minuten im Ofen backen. Mithilfe der Stäbchenprobe herausfinden, ob der Boden durch ist, herausnehmen und auf ein Kuchengitter stürzen, damit er abkühlen kann.

Aus der Zucker, Salz und Puddingpulver vermengen und mit einem kleinen Teil der Milch glattrühren. Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit dem Rest der Milch aufkochen. Pulvermischung einrühren, noch einmal aufkochen lassen und dabei immer schön rühren, damit nichts anbrennt. Pudding in eine Schüssel geben und die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, das lässt keine Haut entstehen.

Wenn der Kuchen und der Pudding auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, 250 g weiche Butter kurz mit dem Handrührer aufschlagen. Dann esslöffelweise Pudding dazugeben und glattrühren. Die Buttercreme eventuell mit mehr Zucker abschmecken, das ist Geschmackssache.

Den abgekühlten Kuchen zweimal horizontal schneiden, sodass drei Scheiben entstehen. Konfitüre mit Schnaps kurz erhitzen, verrühren und abkühlen lassen. In einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle geben. Die Buttercreme ebenfalls in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Von innen nach außen Buttercreme auf die erste Lage spritzen. Ungefähr in der Mitte einen Ring mit Gelee spritzen, dann weiter mit der Buttercreme. Das Spritzen erleichtert das gleichmäßige Auftragen. Die mittlere Kuchenscheibe darauflegen und noch einmal so verfahren. Zum Schluss den obersten Kuchenteil darauflegen. Nun mit Buttercreme eindecken, aber noch etwas für die Buttercremehäubchen aufheben (drei Esslöffel reichen dafür). Die mit Buttercreme überzogene Torte nun dick mit Krokant bestreuen. Viel hilft viel. Danach einfach mal die Küche durchwischen. Ein paar Stunden kühl stellen.

Zu guter Letzt die restliche Buttercreme mit einer Sterntülle dekorativ Buttercremehäubchen auf die Torte spritzen, Belegkirschen darauflegen und leicht hineindrücken. Jetzt noch einen Filterkaffee und ein Klatschblättchen und auf zum Kaffeekränzchen!

8 Episoden