Making Mags #3: Krawall.de (feat. André Peschke) - WEIHNACHTSWOCHE

1:46:18
 
Teilen
 

Manage episode 280804344 series 2555022
Von spielejournalist.de | Benedikt Plass-Fleßenkämper, Sönke Siemens & Andreas Altenheimer, Spielejournalist.de | Benedikt Plass-Fleßenkämper, Sönke Siemens, and Andreas Altenheimer entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Weihnachtswoche bei Games Insider! Lernt unser Bonusformat "Making Mags" kennen

Bei unseren Unterstützern auf Patreon/Steady hat sich das Format Making Mags als klarer Favorit herauskristallisiert. Wir stellen darin alte und bisweilen auch aktuelle Spielemagazine und ihre Macher vor, die wir zum Gespräch bitten. Diese Folge mit André Peschke (Gamespodcast.de/The Pod) zur Spiele-Webseite Krawall.de haben wir im August 2020 veröffentlicht.


Episodenbeschreibung:

In der dritten Folge von Making Mags dreht sich alles um Krawall.de – ein von 1997 bis 2013 existierendes Online-Spielemagazin, das nicht nur dank seines ungewöhnlichen Namens eine feste Institution im deutschen Spielejournalismus war. Und wer könnte da ein besserer Gast sein, als der langjährige Krawall-Chefredakteur André Peschke, seines Zeichens Ex-GameStar-Chefredakteur und Mitgründer des Spielepodcasts The Pod?

Benedikt spricht mit ihm über die Entstehungsgeschichte, die Besonderheiten und die Höhen und Tiefen des ehemals als "Das älteste deutschsprachige Online-Spielemagazin für Gamer" beworbenen Web-Portals. Logisch, dass sich André auch an zahlreiche spannende Anekdoten aus seinen zehn Krawall.de-Jahren erinnert, etwa an eine von ihm auf der Games Convention 2007 in Leipzig moderierte Podiumsdiskussion zwischen dem Kriminologen Prof. Christian Pfeiffer und dem Postal-2-Entwickler Vince Desi (während der André – O-Ton – "die ganze Zeit aussah, als würde ich was riechen, was fault."). Oder daran, wie schwer es Games-Websites in den frühen 2000ern noch hatten.

Außerdem reden wir über das innovative Punkte- und Prämiensystem "Koins", über Andrés journalistische Vorbilder und natürlich auch darüber, warum Krawall.de 2013 letztlich vom Netz musste.

Viel Spaß mit dieser Folge!

Benedikt & André

Weitere Folgen dieser Art (u.a. zu Amiga Joker, PC Action und Fun Generation) gibt es für Unterstützer ab 5 Euro. Mitgliedschaften können wahlweise bei Patreon oder der deutschen Plattform Steady abgeschlossen werden.


Weitere Informationen zu Krawall.de:
Im Netz von: Juni 1997 bis 25. Oktober 2013
Betreiber: Krawall Gaming Network GmbH (bis 2012), Onlinewelten GmbH (bis 2013)
Leseranrede: "Ihr"
Wertungssystem: 100er-Skala plus Kategorie-Einzelwertungen im Zehner-System
Weiterführende Informationen: Marjorie-Wiki, PlusPedia, GameStar TV: Andre und Krawall.de – Folge 28/2016 (Plus-Bereich), IM841: Krawall Gaming Network RIP

Bildbeschreibung


Hinweise:

  • Diese Folge gibt es auch im Feed sowie auf iTunes, Spotify, Google Podcasts, Deezer und YouTube.

  • Ihr wollt mehr Games Insider in eurem Leben? Dann unterstützt uns auf Patreon oder Steady und erhaltet großartigen Extra-Content.

  • Auf unserem Discord-Server diskutiert unsere Community über die Folgen und tauscht sich über sonstige Spielethemen (und auch Off-Topic-Kram) aus. Beitritt via https://discord.gg/TNycXrD

  • Wir freuen uns über Kontaktaufnahme, Reaktionen und Empfehlungen auf Twitter, Facebook und Instagram. Und über Rezensionen und Bewertungen auf iTunes.

  • Wir haben einen Affiliate-Link von Amazon. Wenn ihr den folgenden Link für eure Einkäufe nutzt (welches Produkt ihr kauft, ist egal), erhalten wir eine kleine Provision: https://amzn.to/3h08yCB

57 Episoden