Artwork

Inhalt bereitgestellt von Cicero – Magazin für politische Kultur. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cicero – Magazin für politische Kultur oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Christoph Ploß im Interview mit Volker Resing – „Nicht rot-grünen Ideen hinterherlaufen“

52:06
 
Teilen
 

Manage episode 375117424 series 3376816
Inhalt bereitgestellt von Cicero – Magazin für politische Kultur. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cicero – Magazin für politische Kultur oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Cicero – Magazin für politische Kultur

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß fordert mehr Disziplin von seinen Parteifreunden. „Zerstrittene Parteien werden nicht gewählt“, erklärt er mit Blick auf die Auseinandersetzungen um Parteichef Friedrich Merz im CICERO-Podcast Politik. „Wir müssen als Union deutlich machen, dass wir für eine bürgerliche Politik im besten Sinne des Wortes stehen“, so der Hamburger CDU-Politiker. „Die Union darf nicht irgendwelchen rot-grünen Ideen hinterherlaufen.“

Inhalt Podcast

3:18 Zerstrittene Parteien werden nicht gewählt. Und deswegen erwarte ich jetzt, dass nach der parlamentarischen Sommerpause auch in der CDU CSU Fraktion wieder eine starke Disziplin einkehrt. (Christoph Ploß)

4:03 über das Verhältnis zur AfD ("Brandmauer")

5:37 "SPD und Grüne müssten sich aus meiner Sicht stärker auch gegenüber Linksaußen abgrenzen. Und das ist leider nicht der Fall." (Christoph Ploß)

7:56 "Die Union darf nicht irgendwelchen rot grünen Ideen hinterherlaufen. Also eine Union, die eine Quotenpartei ist, die braucht es aus meiner Sicht nicht." (Christoph Ploß)

11:04 "Und die Union muss wieder den Mut haben, auch konservative oder wirtschaftsliberale Persönlichkeiten nach vorne zu stellen." (Christoph Ploß)

15:41 "Ist der Ausschluss von Hans-Georg Maaßen aus der Partei der richtige Weg?" (Volker Resing)

21:36 "Wokeness hat in Deutschland nichts verloren, und wir brauchen stattdessen Chancengerechtigkeit. Wir brauchen Gleichberechtigung und wir brauchen eine Verankerung des Leistungsprinzips. Und ich glaube, das ist auch das, was die meisten Menschen in Deutschland erwarten." (Christoph Ploß)

28:24 "Je stärker die AfD ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die grüne Partei Teil der nächsten Bundesregierung sein wird. Also jeder AfD Wähler sollte sich vielleicht auch überlegen gebe ich das Kreuz der AfD, weil das macht die erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die grüne Partei dann dabei ist." (Christoph Ploß)

29:56 "Und die Grünen erinnern mich im Moment an so eine Wassermelone. Außen sind die so ein bisschen grün und innen tiefrot." (Christoph Ploß)

33:29 "Also ich wünsche mir da eine selbstbewusstere, stärkere FDP bei den wirtschafts- und steuerpolitischen Fragen. Und wenn es darum geht, wie erreichen wir Klimaziele? Wollen wir das mit immer mehr Staatswirtschaft machen wie die Grünen? Oder vielleicht mehr mit sozialer Marktwirtschaft? Eine solche FDP, die wäre sehr wichtig auch für die politische Landschaft und auch der geborene Koalitionspartner der Union." (Christoph Ploß)

42:00 "Also das wird sicherlich auch noch unsere Herausforderung sein, jetzt für die zweite Hälfte der Legislaturperiode wirklich deutlich zu machen. Für diese Punkte steht die Union. " (Christoph Ploß)

48:54 "Daher mein Plädoyer, die Stromsteuer, die Energiesteuern auf das europäische Minimum zu senken, davon hätte die Großindustrie was, aber auch die kleinen Mittelständler und auch der Bäcker um die Ecke." (Christoph Ploß)

  continue reading

108 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 375117424 series 3376816
Inhalt bereitgestellt von Cicero – Magazin für politische Kultur. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von Cicero – Magazin für politische Kultur oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Cicero – Magazin für politische Kultur

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph Ploß fordert mehr Disziplin von seinen Parteifreunden. „Zerstrittene Parteien werden nicht gewählt“, erklärt er mit Blick auf die Auseinandersetzungen um Parteichef Friedrich Merz im CICERO-Podcast Politik. „Wir müssen als Union deutlich machen, dass wir für eine bürgerliche Politik im besten Sinne des Wortes stehen“, so der Hamburger CDU-Politiker. „Die Union darf nicht irgendwelchen rot-grünen Ideen hinterherlaufen.“

Inhalt Podcast

3:18 Zerstrittene Parteien werden nicht gewählt. Und deswegen erwarte ich jetzt, dass nach der parlamentarischen Sommerpause auch in der CDU CSU Fraktion wieder eine starke Disziplin einkehrt. (Christoph Ploß)

4:03 über das Verhältnis zur AfD ("Brandmauer")

5:37 "SPD und Grüne müssten sich aus meiner Sicht stärker auch gegenüber Linksaußen abgrenzen. Und das ist leider nicht der Fall." (Christoph Ploß)

7:56 "Die Union darf nicht irgendwelchen rot grünen Ideen hinterherlaufen. Also eine Union, die eine Quotenpartei ist, die braucht es aus meiner Sicht nicht." (Christoph Ploß)

11:04 "Und die Union muss wieder den Mut haben, auch konservative oder wirtschaftsliberale Persönlichkeiten nach vorne zu stellen." (Christoph Ploß)

15:41 "Ist der Ausschluss von Hans-Georg Maaßen aus der Partei der richtige Weg?" (Volker Resing)

21:36 "Wokeness hat in Deutschland nichts verloren, und wir brauchen stattdessen Chancengerechtigkeit. Wir brauchen Gleichberechtigung und wir brauchen eine Verankerung des Leistungsprinzips. Und ich glaube, das ist auch das, was die meisten Menschen in Deutschland erwarten." (Christoph Ploß)

28:24 "Je stärker die AfD ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die grüne Partei Teil der nächsten Bundesregierung sein wird. Also jeder AfD Wähler sollte sich vielleicht auch überlegen gebe ich das Kreuz der AfD, weil das macht die erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die grüne Partei dann dabei ist." (Christoph Ploß)

29:56 "Und die Grünen erinnern mich im Moment an so eine Wassermelone. Außen sind die so ein bisschen grün und innen tiefrot." (Christoph Ploß)

33:29 "Also ich wünsche mir da eine selbstbewusstere, stärkere FDP bei den wirtschafts- und steuerpolitischen Fragen. Und wenn es darum geht, wie erreichen wir Klimaziele? Wollen wir das mit immer mehr Staatswirtschaft machen wie die Grünen? Oder vielleicht mehr mit sozialer Marktwirtschaft? Eine solche FDP, die wäre sehr wichtig auch für die politische Landschaft und auch der geborene Koalitionspartner der Union." (Christoph Ploß)

42:00 "Also das wird sicherlich auch noch unsere Herausforderung sein, jetzt für die zweite Hälfte der Legislaturperiode wirklich deutlich zu machen. Für diese Punkte steht die Union. " (Christoph Ploß)

48:54 "Daher mein Plädoyer, die Stromsteuer, die Energiesteuern auf das europäische Minimum zu senken, davon hätte die Großindustrie was, aber auch die kleinen Mittelständler und auch der Bäcker um die Ecke." (Christoph Ploß)

  continue reading

108 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung