Artwork

Inhalt bereitgestellt von WDR-Audio-Team. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von WDR-Audio-Team oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.
Player FM - Podcast-App
Gehen Sie mit der App Player FM offline!

Feminismus: Man kommt nicht als Frau zur Welt, man wird es! #11

28:26
 
Teilen
 

Manage episode 359878171 series 3464197
Inhalt bereitgestellt von WDR-Audio-Team. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von WDR-Audio-Team oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Von de Beauvoir zu Butler: Was macht eine Frau zur Frau? Warum darf sie nicht oberkörperfrei spazieren gehen oder übers "Kacken" reden? Was hilft gegen Geschlechter-Stereotype und Sexismus? Warum unterscheiden wir überhaupt zwischen Mann und Frau?


Ab (01:22) sprechen Dennis und Laura über die französische Philosophin und Feministin Simone de Beauvoir, von der der Spruch dieser Folge stammt. Ab (04:40) geht's um die Bedeutung von Feminismus. Ob Unfall-Dummies oder Medikamenten-Studien: Dass Frauen auch heute noch in vielen Bereichen kaum berücksichtigt werden, darüber sprechen Dennis und Laura ab (05:11). Ab (06:18) kommt die Community zu Wort: Welche Bedeutung hat der Spruch für euch? Ab (07:40) spricht Dennis über den Fehlschluss vom Geschlecht auf individuelle Fähigkeiten. Ab (08:25) erzählt er, in welchen Situationen ihm Geschlechter-Klischees begegnen – darüber, was angeblich "männlich" sei. Ab (10:13) geht Laura auf erfolgreiche Frauen ein: Um Karriere zu machen, müssen sie angeblich "männlichen" Rollenvorstellungen folgen – und werden dann als "unweiblich" kritisiert. Ab (12:00) geht es um die Gender-Theoretikerin Judith Butler und darum, was sie von Simone de Beauvoir unterscheidet. Ab (13:18) ist Anastasia Biefang zu Gast: Sie ist trans* Frau, Queer-Aktivistin, Soldatin bei der Bundeswehr und Stellvertretende Vorsitzende von QueerBW. Mit welchen Rollenvorstellungen ist sie in ihrem Alltag konfrontiert und wie geht sie damit um? Ab (15:24) geht es um trans* Personen, Geschlechter-Binarität – und darum, wie es uns gelingen könnte, Sexismus und Unterdrückung aufzulösen. Ab (22:40) sprechen Dennis und Laura über die Bedeutung des Genderns, also von geschlechtergerechter Sprache. Ab (24:31) ziehen die beiden ein Fazit: Welche Rolle sollte das Geschlecht bei der Erziehung ihrer Kinder spielen?
Über diese Bücher, Talks, Artikel, Studien etc. sprechen wir in dieser Folge:


Redaktion/Team:
Showrunner: Thorsten Glotzmann (Weltrecorder)
Redaktion WDR: Diana Aust (Leitung), Doro Vogel, Markus Brügge
Produktion: Simon Hufeisen, Dominik Bretsch (Weltrecorder)
Autorin: Carolin Rückl (Weltrecorder)
Herstellungsleitung: Cléo Campe (Weltrecorder)
Ton und Mischung: Sebastian Sánchez Jordan
Redaktionelle Mitarbeit: Jannis Byell (Weltrecorder)

  continue reading

37 Episoden

Artwork
iconTeilen
 
Manage episode 359878171 series 3464197
Inhalt bereitgestellt von WDR-Audio-Team. Alle Podcast-Inhalte, einschließlich Episoden, Grafiken und Podcast-Beschreibungen, werden direkt von WDR-Audio-Team oder seinem Podcast-Plattformpartner hochgeladen und bereitgestellt. Wenn Sie glauben, dass jemand Ihr urheberrechtlich geschütztes Werk ohne Ihre Erlaubnis nutzt, können Sie dem hier beschriebenen Verfahren folgen https://de.player.fm/legal.

Von de Beauvoir zu Butler: Was macht eine Frau zur Frau? Warum darf sie nicht oberkörperfrei spazieren gehen oder übers "Kacken" reden? Was hilft gegen Geschlechter-Stereotype und Sexismus? Warum unterscheiden wir überhaupt zwischen Mann und Frau?


Ab (01:22) sprechen Dennis und Laura über die französische Philosophin und Feministin Simone de Beauvoir, von der der Spruch dieser Folge stammt. Ab (04:40) geht's um die Bedeutung von Feminismus. Ob Unfall-Dummies oder Medikamenten-Studien: Dass Frauen auch heute noch in vielen Bereichen kaum berücksichtigt werden, darüber sprechen Dennis und Laura ab (05:11). Ab (06:18) kommt die Community zu Wort: Welche Bedeutung hat der Spruch für euch? Ab (07:40) spricht Dennis über den Fehlschluss vom Geschlecht auf individuelle Fähigkeiten. Ab (08:25) erzählt er, in welchen Situationen ihm Geschlechter-Klischees begegnen – darüber, was angeblich "männlich" sei. Ab (10:13) geht Laura auf erfolgreiche Frauen ein: Um Karriere zu machen, müssen sie angeblich "männlichen" Rollenvorstellungen folgen – und werden dann als "unweiblich" kritisiert. Ab (12:00) geht es um die Gender-Theoretikerin Judith Butler und darum, was sie von Simone de Beauvoir unterscheidet. Ab (13:18) ist Anastasia Biefang zu Gast: Sie ist trans* Frau, Queer-Aktivistin, Soldatin bei der Bundeswehr und Stellvertretende Vorsitzende von QueerBW. Mit welchen Rollenvorstellungen ist sie in ihrem Alltag konfrontiert und wie geht sie damit um? Ab (15:24) geht es um trans* Personen, Geschlechter-Binarität – und darum, wie es uns gelingen könnte, Sexismus und Unterdrückung aufzulösen. Ab (22:40) sprechen Dennis und Laura über die Bedeutung des Genderns, also von geschlechtergerechter Sprache. Ab (24:31) ziehen die beiden ein Fazit: Welche Rolle sollte das Geschlecht bei der Erziehung ihrer Kinder spielen?
Über diese Bücher, Talks, Artikel, Studien etc. sprechen wir in dieser Folge:


Redaktion/Team:
Showrunner: Thorsten Glotzmann (Weltrecorder)
Redaktion WDR: Diana Aust (Leitung), Doro Vogel, Markus Brügge
Produktion: Simon Hufeisen, Dominik Bretsch (Weltrecorder)
Autorin: Carolin Rückl (Weltrecorder)
Herstellungsleitung: Cléo Campe (Weltrecorder)
Ton und Mischung: Sebastian Sánchez Jordan
Redaktionelle Mitarbeit: Jannis Byell (Weltrecorder)

  continue reading

37 Episoden

Alle Folgen

×
 
Loading …

Willkommen auf Player FM!

Player FM scannt gerade das Web nach Podcasts mit hoher Qualität, die du genießen kannst. Es ist die beste Podcast-App und funktioniert auf Android, iPhone und im Web. Melde dich an, um Abos geräteübergreifend zu synchronisieren.

 

Kurzanleitung