show episodes
 
Reporter und Reporterinnen berichten über Themen aus allen Lebensbereichen im In- und Ausland. Ihre Reportage konzentriert sich auf eine Geschichte und lebt von der genauen Beschreibung der Ereignisse und der handelnden Personen. Authentizität und unmittelbares Miterleben sind ihr Markenzeichen.
 
Loading …
show series
 
Die Orgel wird wegen ihres gewaltigen Klanges gerne als "Königin der Instrumente" bezeichnet. Keine Orgel ist wie die andere und jede ist an die Akustik des Raumes angepasst, in dem sie erklingt. Vor allem die Geschichte der Kirchenorgeln spiegelt technische Entwicklungen, aber auch stilistische Umbrüche wider. Die Stilvielfalt von 500 Jahren Kirch…
 
Das Skript ist schon fertig, jetzt fehlt nur noch ein Kinderbuch-Verlag für den Erfolg. Der Autor startet siegessicher ins Rennen, es ist sein erstes Buch. Bald kommen die Zweifel. Und am Ende eine große Überraschung. Von Heiner Kiesel www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podca…
 
Immer mehr Menschen können sich die hohen Mieten nicht mehr leisten und ziehen auf den Campingplatz. Erlaubt ist das in der Regel nicht. Manche Platzbetreiber drücken trotzdem ein Auge zu und nehmen Menschen in Not auf. Aber nur so lange nichts passiert. Von Lena Gilhaus www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14…
 
Gewaltdelikte sind das Fachgebiet der Psychologin Amelie Festag. In der Justizvollzugsanstalt Berlin-Moabit entscheidet sie über Hafterleichterungen für Schwerkriminelle. Festag würde sie gerne öfter befürworten. Aber dann zeigt sich: Der Schein trügt. Von Natalja Joselewitsch www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 …
 
Eisenhüttenstadt entstand als "sozialistische Musterstadt" der DDR, eine Kirche war dort nicht vorgesehen. Nebenan liegt Neuzelle mit einem barocken Kloster. Das haben Mönche vor drei Jahren wiederbelebt. Eine ungewöhnliche Nachbarschaft begann. Von Stefan May www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur…
 
Erstmals sind betreute Menschen mit geistiger Behinderung berechtigt, an den Wahlen teilzunehmen. Wir begleiten die 36-jährige Sarah im Vorfeld und am Wahltag. Und merken: Der Wahl-O-Mat ist schon mal nicht barrierefrei. Von Thilo Schmidt www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://po…
 
Geflüchteten, die keine Möglichkeit haben, Asyl zu beantragen, bleibt oft nur das Kirchenasyl. Doch selbst hier, im geschützten Raum, harren Familien in Angst und Ungewissheit. Manche warten Jahre darauf, ein ganz normales Leben führen zu können. Von Kai Adler www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur…
 
Zwei Jahre lang probten Profis und Laien an der Straßenoper "Wem gehört Lauratibor?" Sie erzählt authentische Geschichten vom Ausverkauf ihrer Stadt. Der Erfolg war überwältigend. Jetzt gastiert die Oper in Dänemark. Von Ralf Hutter www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-…
 
Immer mehr Menschen zieht es aus der Stadt hinaus aufs Land. Wer den Schritt wagt, muss sich gründlich umstellen. Handwerkliches Geschick mitzubringen, ist kein Fehler. Freude an der Gartenarbeit ein Muss. Die Idee, alles ist billiger, ein Mythos. Von Anna Goretzki www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Lin…
 
Sie kamen als Geflüchtete ins Land, sind Kinder sogenannter Gastarbeiter oder wuchsen in einer Diplomatenfamilie auf. Und alle haben ein gemeinsames Ziel: Sie wollen bei der Wahl im September in den nächsten Deutschen Bundestag. Von Vivien Leue, Alexander Moritz, Katharina Thoms, Claudia van Laak und Agnes Bührig www.deutschlandfunkkultur.de, Die R…
 
Sie versuchen in Deutschland wieder Fuß zu fassen, suchen den Weg zurück in ein normales Leben. 80 Rückkehrerinnen vom sogenannten Islamischen Staat zählt das Bundesinnenministerium. Sind sie noch eine Gefahr für unsere Gesellschaft? Von Joseph Röhmel, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14
 
Friedhöfe sind auch Orte des Artenschutzes. Inzwischen werden mancherorts gezielt auf Gräbern insektenfreundlichen Pflanzen angesiedelt, sodass Biene, Spinne und Ohrwurm auf ihre Kosten kommen. Kornblumen und Johanniskraut statt Grabplatte und Kiesel. Von Miriam Stolzenwald www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Dir…
 
Im bayerischen Illertissen könnte bald der russische Impfstoff Sputnik V produziert werden. Der hat zwar in der EU noch keine Zulassung, wird aber bereits in über 60 Ländern der Welt stark nachgefragt. Das kleine Illertissen könnte zum Global Player im Impfgeschäft werden. Von Peter Allgaier und Joseph Weidl www.deutschlandfunkkultur.de, Die Report…
 
Ihr erstes Jahr als Pastor haben sich Max Bode und Chris Schlicht auch anders vorgestellt. Sie wollen nicht weniger als alles anders machen. Sofa statt Altar, Hoody statt Talar, Techno statt Orgel. Der Gottesdienst eine Party.Doch Corona hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ausgebremst hat es die Rebellen von Bremerhaven aber nicht. M…
 
Auf Cape Cod freut man sich auf Besucherrekorde. Doch an den Stränden, wo Steven Spielberg 1975 seinen Horrorklassiker "Der weiße Hai" drehte, ist an unbekümmertes Sommerbaden nicht zu denken. Die Wirklichkeit hat die Fantasie eingeholt. Von Nora Sobich www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiod…
 
Taiwans Ureinwohner setzen sich dafür ein, dass sie als Jäger nicht behandelt werden wie Verbrecher. Auf der anderen Seite stehen Artenschützer. Sie wollen ein Abschussverbot für bedrohte Tierarten durchsetzen. Ein Fall für das Oberste Gericht. Von Carina Rother www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link z…
 
Der Kooperativenverbund von Cecosesola entstand vor über 50 Jahren aus schierer Not: Ein Mitglied einer Kooperative starb, um die Bestattung zu bezahlen, gründete man gemeinsam ein Beerdigungsinstitut. Es kamen 50 Kooperativen hinzu, sie kümmern sich hautsächlich Ernährung und medizinischen Hilfe.Heute versorgen die Cooperativas hunderttausende Ven…
 
Geld, das nur in einer ganz bestimmten Region ausgegeben werden kann, stärkt die lokale Wirtschaft und mit ihr das Gemeinschaftsgefühl. In Spanien setzen Kommunen auf analoge und digitale Währungen. Sie bewähren sich vor allem in Krisenzeiten. Von Julia Macher www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur…
 
Jeden Donnerstag fährt ein russischer Nachtzug von Moskau an die Côte d'Azur. 3300 Kilometer in 49 Stunden. An Bord sind Urlauber, Geschäftsleute, Romantiker. Was halten sie, die durch sieben Länder reisen, von der Idee Europa? Von Philipp Lemmerich www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei…
 
Dem Wendland ist der gemeinsame Feind abhandengekommen. Das Endlager in Gorleben ist Geschichte. Nun muss sich die Region neu erfinden und zeigen, ob die lang geübte Solidarität untereinander auch dann funktioniert, wenn der Druck von außen fehlt. Von Axel Schröder www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Lin…
 
Zu Hause bei den Eltern hocken, statt die Welt zu entdecken. Allein sein statt in Gemeinschaft. Auf den Bildschirm starren, statt zu tanzen. Die Pandemie ist eine Zumutung für Jugendliche. Nicht nur in Deutschland. Von Mika Weiss, Anne Demmer, Hend Hussein, Bettina Rühl www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkte…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login