show episodes
 
Dieser Podcast dreht sich um die größten medizinischen Errungenschaften – spannend erzählt von Schauspieler Ulrich Noethen. Neben Expertinnen und Experten lässt Noethen die Geschichte selbst zu Wort kommen. Reisen Sie mit uns durch die aufregende Geschichte der Medizin und genießen Sie ein ganz besonderes Hörerlebnis. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreiben Sie uns gerne an redaktion@gesundheit-hoeren.de
 
"Wissenschaft wird von Menschen gemacht". Nach diesem Satz von Werner Heisenberg widmet sich die ARD-alpha-Sendereihe "Die Entdeckungen großer Forscher" berühmten Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Forschungsbereichen. In 16 Folgen präsentiert der Bestsellerautor und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Ernst Peter Fischer Menschen, die mit ihren Entdeckungen unsere Welt verändert haben.
 
Loading …
show series
 
Der Naturwissenschaftler und Philosoph Lars Jaeger hat die neueste Biografie über die Mathematikerin Emmy Noether geschrieben. Sie ist Pionierin der modernen Algebra, von Albert Einstein und weiteren Naturwissenschaftlern sehr geschätzt und doch: als Akademikerin in Deutschland zunächst nicht anerkannt. Erst nach ihrer Flucht in die USA wird sie fü…
 
Emily Atef wurde 2008 mit "Das Fremde in mir" bekannt, einer Auseinandersetzung mit der Depression einer jungen Mutter, die kaum Gefühle für ihr Neugeborenes entwickeln kann. Der internationale Erfolg mit "3 Tage in Quiberon" über eine Episode im Leben von Romy Schneider, kam kurz darauf. In ihren Filmen geht es ihr immer wieder um Frauen in Grenzs…
 
Liebesgeschichten aus den großen Städten: Das war das Thema bei der diesjährigen Ausschreibung des Walter-Serner-Preises. Seit 1998 schon wird dieser Preis vom Literaturhaus Berlin und rbbKultur gemeinsam vergeben. Fünf Jurymitglieder haben 557 Erzählungen unter die Lupe genommen und sich für "Otis und Rose" von Susanne Tägder entschieden. Sie ist …
 
Mareice Kaiser arbeitet als Journalistin, Autorin und Moderatorin. In ihren Texten beschäftigt sich die Berlinerin gerne mit Themen wie Inklusion, Sozial- und Arbeitsmarktpolitik sowie Chancengerechtigkeit. Mit ihrem Essay "Das Unwohlsein der modernen Mutter" war sie für den Deutschen Reporter:innenpreis nominiert und hat später ein gleichnamiges B…
 
In ihrem neuen Sammelband "Trauern. Von persönlichem Verlust und politischer Veränderung" hat die Kunsthistorikerin Brigitte Kölle Werken von Maria Lassnig oder Ataa Oko Essays, Textfragmente und Lyrik von Roland Barthes, Amanda Gorman oder Claudia Rankine zur Seite gestellt. Warum trauern so vielschichtig ist und welche Mittel die Kunst hat, um da…
 
Berühmt geworden ist Paul Maar mit seinen Geschichten über das Sams. Seit 1973 taucht das kleine, freche Wesen mit Rüsselnase samstags oder auch öfter bei Herrn Taschenbier auf und bringt Trubel in sein Leben. Daneben hat Paul Maar Dutzende andere Bücher und Theaterstücke geschrieben, malt, tritt mit Freunden als Vorleser auf. Im Dezember wird er 8…
 
Was bedeuten Flucht und Exil im Leben von Menschen? Wie sind Familiengeschichten und Zeitgeschichte miteinander verflochten? Fragen, um die Jeanine Meerapfel in ihren Filmen immer wieder kreist, nicht zuletzt auch motiviert durch ihre eigene Biografie. In ihrem neuen Film "Eine Frau" erzählt sie die Geschichte ihrer Mutter, der jüdischen Emigrantin…
 
Achim Freyer lernte Malerei und war Meisterschüler bei Bertolt Brecht, schuf Bühnen- und Kostümbilder für Ruth Berghaus und Benno Besson. Anfang der 1970er Jahre floh er nach West-Berlin, inszeniert seitdem Opern von Mozart über Rossini bis Wagner und Stücke von John Cage oder Philip Glass und gestaltet bis heute Kostüm- und Bühnenbilder. Für sein …
 
Die Karriere des Schauspielers und Theaterregisseurs Herbert Fritsch ist beeindruckend. So oft wie fast kein anderer war er zum Berliner Theatertreffen eingeladen worden. Seine Produktionen waren Erfolge, viele waren an der Berliner Volksbühne entstanden. Doch nach der Ära Castorf hat Herbert Fritsch an vielen verschiedenen Theatern gearbeitet. Jet…
 
Der Psychiater und Schriftsteller Przemek Zybowski hat sein Debütroman vorgelegt. Es handelt von einer dramatischen Lebensgeschichte. Als er Kind ist, fliehen seine Eltern aus Polen in den Westen. Er bleibt zurück. Themen wie Diktatur, Flucht und das verlassene Leben zwischen den Welten. "Das pinke Hochzeitsbuch" – so heißt das Buch und wir spreche…
 
Vor 27 Jahren wurde der Buß- und Bettag als staatlicher Feiertag fast überall in Deutschland abgeschafft. Für die Kirche ist der Tag jedoch wichtig. Viele Gemeinden laden meist am frühen Abend zu Andachten ein, um Berufstätigen die Teilnahme zu ermöglichen. Doch worum geht es am Buß- und Bettag genau? Wir sprechen mit Prof. Dr. Torsten Meireis von …
 
Wer sich in den sozialen Medien im Internet bewegt, blickt mitunter in einen Moloch aus Hass, Mord- und Vergewaltigungsdrohungen. Wie können wir als Gesellschaft damit umgehen? Der Journalist Klaus Scherer hat Ermittler und Staatsanwälte begleitet, die gegen Hass im Netz vorgehen und er hat auch mit Tätern gesprochen. Die Ergebnisse seiner Recherch…
 
Die Publizistin Alice Schwarzer ist eine der prominentesten Vertreterinnen der bundesdeutschen Frauenbewegung – und das seit bald 50 Jahren. In den 1970er Jahren war sie maßgeblich daran beteiligt, das Thema „Recht auf Abtreibung“ auf die Tagesordnung zu setzen und von dieser Zeit erzählt nun der TV-Zweiteiler „Alice“. Verkörpert wird die Aktivisti…
 
Sie ist sehr wandelbar – die Cellistin Tanja Tetzlaff. Ob im Orchester oder als Solistin, in kleineren Projekten, sie hat eine enorme Bandbreite. Nun hat sie auch ein sehr interessantes Projekt: Sie musiziert gegen den Klimawandel an, und produziert darüber einen Film "Suits for nature". Am 13.11. spielt sie mit dem "Orchester des Wandels" in der P…
 
Der Männergesangsverein Walhalla zum Seidlwirt – das sind fünf junge und charmante Männer auf einer Bühne. Ihre internationale Besetzung garantiert ein vielseitiges Konzert- und Showprogramm: klassische Musik und kunstvoll arrangierte Volkslieder aus ihren jeweiligen Heimatländern. Mit ihrem neuen Programm: "Wien, Berlin, Europa" sind sie am 14. No…
 
Der Regisseur Kilian Riedhof hat bereits mit Filmen wie "Gladbeck" und "Der Fall Barschel" gezeigt, dass er Geschichte in atmosphärisch dichte Filme verwandeln kann. Sein neuer Film handelt vom Attentat von Islamisten auf den Pariser Club Bataclan im Jahr 2015. Das Drehbuch fußt auf dem Buch des Journalisten Antoine Leiris. Morgen kommt der Film "M…
 
Verfolgt man die politischen Diskussionen der vergangenen Monate, könnte man annehmen, unsere Gesellschaft sei tief gespalten. Der Journalist Jürgen Kaube und der Soziologe André Kieserling räumen in ihrem Buch "Die gespaltene Gesellschaft" mit diesem Mythos auf und belegen mit ihrem Buch Platz 1 unserer Sachbuchbestenliste im November. Wir spreche…
 
Das deutsche Platten-Label ACT hat über die Jahre unglaublich viele tolle Acts entdeckt, gefördert, unter anderem Nils Landgren, oder Michael Wollny. Nun wird das Plattenlabel 30 Jahre alt und feiert groß - mit zwei Abenden in der Berliner Philharmonie. Wir sprechen mit den beiden ACT- Chefs Siggi Loch und Andreas Brandis über Vergangenheit und Zuk…
 
Adriana Altaras ist Schauspielerin, sie führt Regie im Theater und der Oper und seit ein paar Jahren schreibt sie auch noch. In ihrem Bestseller „Titos Brille“ erzählte Adriana Altaras etwa ihre Familiengeschichte. Nun wird sie an der Potsdamer Winteroper inszenieren: Die Oper „Il Matrimonio Segreto“ - "Die heimliche Ehe" von Domenico Cimarosa. Vor…
 
Ilja Richter ist ein wandlungsfähiger Schauspieler und Entertainer, "Licht aus - Spot an!" - das war seine Redewendung in der Sendung "Disco". Nun wird er 70 Jahre alt. Und hat ein neues Buch geschrieben: "Nehmen Sie`s persönlich. Porträts von Menschen, die mich prägten". Wir wollen unter anderem wissen, wer das alles war - im Gespräch mit Ilja Ric…
 
Er gilt als wichtige linke Stimme in der Philosophie, der Autor und Denker Armen Avanessian. In seinem neuen Buch: "Konflikt" – Von der Dringlichkeit, die Probleme von morgen schon heute zu lösen" geht es um große Fragen. Wir sprechen mit ihm über seine Lösungsansätze für die Zukunft.
 
"Der Russe ist einer, der Birken liebt", das war ein Erfolgsroman von Olga Grjasnowa. Die Kritik nannte ihn etwa: ein "hochtouriges Identitätskarussell". Es geht um eine junge Frau, Mascha, die auf der Suche ist - nach Heimat, nach Liebe, nach Zugehörigkeit. Nun kommt der Roman als Film in die Kinos und wir sprechen mit der Regisseurin Pola Beck.…
 
Alljährlich erinnert die katholische Kirche am Allerheiligen-Tag an die unbekannten Märtyrer aus frühchristlicher Zeit, die wegen ihres Glaubens starben und für die keine eigenen Feste im Heiligenkalender der Kirche vorgesehen sind. Aber wann ist man ein Heiliger – und: gibt es heute noch oder wieder Heilige? Darüber sprechen wir mit Regina Harzdor…
 
Am Reformationstag wird an den Anschlag der 95 Thesen des Mönchs und Theologieprofessors Martin Luther am Vorabend von Allerheiligen im Jahr 1517 erinnert. Damit leitete er die Reformation der Kirche ein. Im Kern bestritt er die herrschende Ansicht, dass eine Erlösung von der Sünde durch einen Ablass in Form einer Geldzahlung möglich sei. Dies sei …
 
Marie-Antoinette gilt bis heute als schillernde Person, die Stoff bietet für Romane, Ausstellungen, Film und Schauspielstücke. Als verschwendungssüchtig und dekadent wird sie beschrieben, andererseits soll sie sich selbst am liebsten in der Rolle der Kammerzofe gesehen haben. Peter Jordan bringt als Regisseur mit Leonhard Koppelmann "Marie Antoinet…
 
"Beutezeit", so heißt der neue Roman von Norris von Schirach. Am Beispiel von Russland und Kasachstan erzählt der Autor von Verteilungskämpfen, Korruption, dem Wettlauf um Bodenschätze und den Aufstieg Chinas zur Weltmacht. Ein Buch, das verstört - und aufklärt. "Wer Russland heute verstehen will, sollte Norris von Schirach lesen" - sagt der Schrif…
 
„The wondrous machine“, so hat die Harfenistin Margret Köll einen Konzertabend am kommenden Sonntag in der Villa Elisabeth genannt. Für diese "wundersame Maschine", die Harfe, ist Margret Köll Spezialistin. Woher ihre Begeisterung für die Harfe kommt und was am Sonntag in der Villa Elisabeth auf dem Programm steht, das erzählt die Musikerin heute b…
 
Nadia Budde gilt als eine der talentiertesten Kinderbuchautorinnen Deutschlands und wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Berühmt wurde sie schon mit ihrem Debüt "Eins, zwei drei, Tier" mit lustigen Nonsens-Reimen zu bunten Bildern. Nach dem ersten Corona-Lockdown zeichnete sie mit "Eine Woche drin" eine Parade gut gelaunter Stubenhock…
 
Mit Inszenierungen wie „Supergute Tage" oder „Die sonderbare Welt des Christopher Boone“ hat sich die Regisseurin Barbara Hauck einen Namen gemacht. Nun hat sie sich „Die Blauen Engel“ vorgenommen – ein Stück von Manuel Oswald, das mit dem Berliner Kindertheaterpreis ausgezeichnet worden ist. Darüber sprechen wir mit Barbara Hauck auf rbbKultur.…
 
Jakob Lehmann gilt als einer der profiliertesten jungen Dirigenten aus Berlin. Nun präsentiert er ein neues Stück mit seinem Ensemble "Eroica Berlin" im "Theater im Delphi" in Berlin- Weißensee: Rossinis "L’italiana in Algeri". Vor der Premiere heute Abend ist er zu Gast bei rbbKultur.
 
Berliner Regisseurin Claudia Meyer hat schon Brecht, Jelinek und Fassbinder auf die Bühne gebracht und sich einen Namen in Musiktheater-Regie gemacht. Ihre Fassung von Monteverdis "L’Orféo" war ein Erfolg am Staatstheater Cottbus. Nun inszeniert Claudia Meyer dort Puccinis "La Bohème" in einer neuen Fassung: Es geht um die Relevanz von Kunst und Li…
 
Vor zwei Jahren wurde die Fotografin Anne Schönharting bekannt, weil sie Interieurs ihrer Familie fotografierte und damit die koloniale Vergangenheit zeigte und diskutierte. Nun sind wieder Interieurs von ihr zu sehen. Das Haus am Kleistpark in Berlin zeigt die Ausstellung "Habitat" mit Fotos von Menschen in ihren Wohnungen in Berlin-Charlottenburg…
 
Älter werdende Frauen haben eine besondere Eigenschaft: Sie werden unsichtbar. Nicht freiwillig, sondern weil sie gesellschaftlich keine so große Rolle mehr spielen. Die Kabarettistin und Schauspielerin Maren Kroymann will das ändern und spricht deshalb in ihrem Podcast "War's das?" mit Frauen über 50 über das Altern. Welche Freiheiten und Herausfo…
 
Neuinszenierungen von Klassikern sind eine Spezialität der Berliner Regisseurin Anne Lenk. Dabei begegnet sie den Stücken immer mit einem feministischen Blick, der die tradierten Stoffe ins 21. Jahrhundert holt. Schon zwei Mal wurde sie damit zum Theatertreffen eingeladen. Jetzt hat sie sich Lessings "Minna von Barnhelm" vorgenommen. Morgen Abend h…
 
Der Schauspieler Louis Hofmann war schon Berlinale Shooting Star, hat mit Anfang 20 den Sprung ins internationale Filmgeschäft geschafft und war in diesem Jahr in einer Hauptrolle bei der Berlinale zu sehen: Im Film „Der Passfälscher“ spielt Louis Hofmann den Juden Cioma Schönhaus, der die nationalsozialistische Verfolgung nur deshalb überlebt, wei…
 
Joe Chialo ist Chef des Musiklabels Airforce1 und hat in der Pandemie erlebt, wie schwierig die Verständigung zwischen Politik und Kreativen war. Joe Chialo ist aber auch Politiker, seit Anfang des Jahres im CDU-Bundesvorstand und er will dafür sorgen, dass die Kreativbranche lauter zu hören ist. Und Joe Chialo ist Buchautor: In „Der Kampf geht wei…
 
Es heißt "Utopia" - und ist das neue Kind des griechischen Dirigenten Teodor Currentzis, der künstlerischer Leiter und Gründer des Ensembles ist. Seine Idee war, Solisten und Konzertmeister aus verschiedenen Orchestern in einem Ensemble zusammenzubringen. Nun wird das Utopia Orchester am 11.10. in der Berliner Philharmonie auftreten. Wir sprechen m…
 
Ein Foto der eigenen Mutter im Elefantenhaus eines Zoos in München, das ist der Ausgangspunkt von Sinthujan Varatharajah, um den darin liegenden Spuren kolonialer Gewalt Schicht für Schicht nachzugehen. Das tut die*der Geograf*in im neu erschienenen Buch „an alle orte, die hinter uns liegen“. Entlang der Geschichte der Fotografie, der Zoos oder auc…
 
Seit 1968 begleitet die Zeitschrift Arch+ die Entwicklungen in der Architektur kritisch, versucht, Diskussionen zu initiieren und Impulse für eine nachhaltige, inklusive und soziale Stadtplanung und Architektur zu setzen. Für die Architekturbiennale Venedig 2023 wird nun ein Team von Arch+ gemeinsam mit SUMMACUMFEMMER BÜRO JULIANE GREB den deutsche…
 
Philippa Jarke ist derzeit vielleicht Berlins berühmteste Stimme. Denn seit knapp zwei Jahren ist die Berliner Synchronregisseurin und -sprecherin die Stimme für die BVG in allen Bussen, U-Bahnen und Straßenbahnen. Und Philippa Jarke ist transgeschlechtlich. Wir sprechen mit ihr darüber, wie es ist, ständig die eigene Stimme in der U-Bahn zu hören …
 
Am Tag der Deutschen Einheit spielt das Deutsche Symphonie Orchester (DSO) Werke von Franz Liszt, Zoltán Kodály und Dmitri Schostakowitsch in der Berliner Philharmonie. Wir übertragen das Konzert am 16.10. ab 20:03 Uhr auf rbbKultur. Am Klavier: der Pianist Martin Helmchen, der auf dem Weg ist, ein echter Star zu werden. Er hat welweit mit renommie…
 
Die Autorin Sarah Diehl findet im Alleinsein viele positive Aspekte: Für sie ist es ein "Bei-sich-sein", das auch Schaffenskraft wecken kann. In ihrem Buch "Die Freiheit, allein zu sein" ergründet Sarah Diehl, warum aus Alleinsein und Einsamkeit gesellschaftliche Veränderungen entstehen können und weshalb Frauen das Alleinsein weniger zugestanden w…
 
Jeremy Bines, geboren in Belfast, ist seit einigen Jahren Chordirektor an der Deutschen Oper Berlin. Vorher war er u.a. Chorleiter an der Königlichen Dänischen Oper und ist außerdem der dienstälteste "Chorus Master" beim Glyndebourne - Festival. Heute Abend übertragen wir die konzertante Aufführung von "Lakmé" aus der Berliner Philharmonie, wo Jere…
 
Seit 50 Jahren unterhalten die Bundesrepublik Deutschland und die Volksrepublik China diplomatische Beziehungen. Das ging damals einher mit der völkerrechtlichen Anerkennung Chinas. Treibender Motor für den bilateralen Austausch war und ist die Wirtschaft, auch wenn man politisch oft weit auseinander liegt. Wichtig für die deutsch-chinesischen Bezi…
 
In seinem neuen Buch “Let’s Talk About Sex Habibi” schreibt der Journalist und Autor über “Liebe und Begehren von Casablanca bis Kairo”. Auf Basis eigener Erlebnisse und Erfahrungen von Bekannten nimmt er die Leser*innen mit in die Schlafzimmer Nordafrikas und erzählt über die alltägliche Sexualität der Menschen in dieser Region.…
 
Lars Jessen kommt aus Kiel und er dreht gern im Norden, auch "Mittagsstunde" nach dem Roman von Dörte Hansen. Der Film spielt in Brinkebüll, einem fiktiven Ort, in dem so vieles verschwunden ist, was dem Dorf mal seine Seele gab. Ingwer Feddersen (Charly Hübner) kehrt nach 40 Jahren dorthin zurück, um seine Großeltern zu unterstützen und etwas wied…
 
Flix – das ist der Künstlername des Comiczeichners Felix Görmann, der in Deutschland mit seinen Büchern sehr erfolgreich ist. Gerade ist ein neues von ihm erschienen: "Das Humboldt-Tier. Ein Marsupilami-Abenteuer". Darin hat er als erster deutscher Zeichner eine Folge der bekannten franko-belgischen Serie mit dem Fabeltier Marsupilami gestaltet. Un…
 
Lange war Ayumi Paul als Geigerin Gast in den Konzertsälen der Welt. Als Bildende Künstlerin und Komponistin hat sie dabei auch immer gearbeitet. Vor ein paar Jahren entschied sie sich für Kunst und Musik zusammen - Hören und das Fühlen sind für sie eine Einheit. Als Artist in Residence der Berliner Festspiele wird sie Musik und Aktionskunst in ihr…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login