show episodes
 
Migration, Integration, kulturelle Vielfalt, ein facettenreicher Themenmix - politisch, wirtschaftlich, gesellschaftlich. Hintergrundberichte, Reportagen, Interviews und Porträts geben Einblicke in die Vielschichtigkeit der in Deutschland lebenden Menschen. Das interkulturelle Magazin versucht einerseits, Schwachstellen und Defizite in der Integrationspraxis darzustellen. Andererseits zeigen positive Alltagsgeschichten, wie das Zusammenleben in der Einwanderungsgesellschaft gelingen kann.
 
Deutschland und Andere Länder mit Anna Lassonczyk (Dipl. Kulturwirtin, internationale Speakerin, interkulturelle Trainerin) Der erste und einzige Podcast in Deutschland, Österreich und der Schweiz, der sich mit interkultureller Kommunikation beschäftigt, spannende Impulse über fremde Länder liefert, entfernte Kulturen näher bringt und erfolgreiche Menschen mit internationaler Erfahrung interviewt. Wenn Du bereit bist, einen Blick aus der Vogelperspektive auf die Welt zu werfen und dabei nich ...
 
Der Business Coaching Podcast unterstützt psychologisch fundiert und praxisorientiert bei Führung, Selbstmanagement und persönlicher Neuorientierung. Coach Dr. Karin von Schumann berät seit zwei Jahrzehnten Fach- und Führungskräfte– national und international, face-to-face und online. In Deutschland gehöre sie zu den Top-Experten im Coaching, hat zahlreiche Bücher und Fachartikel publiziert und als Professorin an der Hochschule gelehrt.
 
Loading …
show series
 
„Wir wollen mit diesem Programm die großen Weltreligionen und Weltkulturen zusammenbringen“, sagt Claudia Reinhard. Sie ist die Sopranistin des Vokalensembles Singer Pur, das am 25. Juli mit dem Programm „Horizons“ beim Festival RheinVokal gastiert. Es sei ein multikultureller Streifzug durch „geisterfüllte Vokalmusik“, bei dem in zehn verschiedene…
 
Gustav Mahler verbrachte von 1908 bis 1910 den Sommerurlaub in Toblach in Südtirol. Seit jetzt 40 Jahren findet dort ein Festival statt, die „Gustav Mahler Musikwochen“. Längst zieht es alljährlich auch große Namen in den kleinen Ort, der seit 1999 auch einen Konzertsaal mit exzellenter Akustik sein eigen nennt. Regine Müller hat die Jubiläumsausga…
 
Die Bayreuther Festspiele 2021 haben am 25. Juli eröffnet. SWR-Opernredakteur Bernd Künzig war vor Ort und berichtet von der Festspielstimmung unter Pandemiebedingungen und der Neuproduktion zum Auftakt: dem „Fliegenden Holländer“ in der Regie von Dmitri Tcherniakov und unter der musikalischen Leitung von Oksana Lyniv.…
 
Die Stuttgarter 1:1-Konzerte waren im vergangenen Jahr ein voller Erfolg: Ein einzelner Musiker, eine einzelne Musikerin spielt für einen einzigen Zuhörer, eine einzige Zuhörerin. Mehr Intimität ist kaum möglich – und das in pandemischen Zeiten! Jetzt gab es am Wochenende im gesamten Stuttgarter Stadtgebiet ein ganzes 1:1-Festival. Marcus Caratelli…
 
Gordon Kampe kennt es zu gut: Das Gefühl vieler Musiker*innen, sich für den Erfolg zu quälen, alles zu geben – und am Ende dann doch mit leeren Händen dazustehen. Warum muss es denn überhaupt Wettbewerb geben in der schönen Welt der Musik? Zum Auftakt der Olympischen Sommerspiele in Tokyo reflektiert er über den Sinn und Unsinn eines musikalischen …
 
Wieland Wagner hat als Enkel Richard Wagners am konsequentesten den Weg seines berühmten Vorfahren fortgeführt. Unter seiner Leitung waren die Bayreuther Festspiele ein Hort der Innovation und der künstlerischen Moderne. Auch versuchte er gemeinsam mit seinem Bruder Wolfgang, die Festspiele nach dem Zweiten Weltkrieg vom Nazi-Image zu befreien. Der…
 
Lucia Ronchetti ist Komponistin und neue Leiterin der Musik-Biennale in Venedig – des wichtigsten Festivals für zeitgenössische Musik in Italien. Das Festival findet bisher vor allem bei einem kleinen Kreis von Expert*innen Anklang — das möchte Ronchetti bei der 65. Ausgabe im September 2021 ändern.
 
„Ich bin ein guter Dieb, der sich alles zusammensucht, um etwas in die Welt zu setzen“, sagt Detlef Heusinger. Als Leiter des SWR Experimentalstudios hat er zur 900-Jahr-Feier der Stadt Freiburg einen spektakulären Musiktheaterabend komponiert, der am 23. Juli im Theater Freiburg zur Uraufführung kommt: „Jukeboxopera“.Über Weltraumtourismus, den Zu…
 
Mit 17 Jahren kommt Sylvie Nantcha zum Germanistikstudium aus Kamerun nach Deutschland. Seitdem hat sie es bis ganz nach oben in die deutsche Politik geschafft. Die heute 46-jährige berät die Bundesregierung zu Themen wie Fluchtursachen und deren Bekämpfung und hat am Nationalen Aktionsplan gegen Rassismus mitgearbeitet. Susanne Babila und Viktoria…
 
„Alles begann mit zwei Kieskähnen auf dem Bodenseegrund“, erinnert sich Elisabeth Sobotka, Intendantin der Bregenzer Festspiele. Die feiern in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen – mit einem Publikumsliebling und einen römischen Kaiser: Wie die Neuinszenierung von Arrigo Boitos „Nero“ aussehen wird, warum Verdis „Rigoletto“ noch immer fasziniert u…
 
Peter Spuhler musste Anfang des Monats seinen Posten als Intendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe fristlos räumen, aber geklärt ist die Causa Spuhler noch lange nicht. Unser Kommentator Axel Brüggemann hat sich auf die Suche nach Transparenz und juristischen Maßnahmen gegen Übergriffe, Willkür und Fehlverhalten in Führungsetagen begeben.…
 
Jan Dvorak ist Jurymitglied für einen innovativen Musiktheater-Wettbewerb. Denn kaum eine Branche im Klassikbetrieb ist mehr auf neue Ideen angewiesen. Warum also nicht einen Wettbewerb ausschreiben für neue Regieideen in der Oper? Im Nationaltheater Mannheim soll der Roman „Der Fremde“ von Albert Camus in eine Oper verwandelt werden. Jan Dvorak er…
 
Die dickste Lederhose, der größte Bierhumpen, die höchsten Berge: Bayern ist mit seinen Superlativen berühmt geworden. Es gibt aber auch ein ganz anderes Bayern: ein introvertiertes, bescheidenes, und doch ungemein ästhetisches. Dazu passt die Orgel, die unsere Autorin Maria Gnann besucht hat. Für unsere „Pfeife der Woche“ hat sie eine uralte Orgel…
 
Was haben Fanny Hensel, Elisabeth Jacquet de la Guerre und Tsippi Fleischer gemeinsam? Ihre Kompositionen wurden vom Furore-Verlag in Kassel gedruckt und vertrieben – denn „Furore“ ist der weltweit einzige Verlag, der sich umfassend für die Werke von Frauen einsetzt. In diesem Jahr feiert er sein 35-jähriges Bestehen. Verlagsgründerin Renate Matthe…
 
Am 16. und 17. Juli haben die „DANKE-Konzerte“ des SWR Symphonieorchesters in Stuttgart und Freiburg stattgefunden. Wer sich bei seinem persönlichen Corona-Helden bedanken wollte, hatte sich auf der Website von SWR2 um zwei Freikarten bewerben können. Helga Spannhake war in Stuttgart vor Ort und berichtet von einem für alle Beteiligten eindrücklich…
 
Die Mezzosopranistin Anna Lucia Richter ist am 19. Juli im ARD-Radiofestival zu erleben – in einem Mitschnitt vom Festival Heidelberger Frühling. „In dem Garten meiner Seele“ lautete der Titel des Konzerts, bei dem sie Lieder von Gustav Mahler, Johannes Brahms, Henri Marteau und Hugo Wolf sang und vom Schumann Quartett begleitet wurde. Doris Blaich…
 
Pandemiebedingt fand die erste Runde des diesjährigen Internationalen ARD-Musikwettbewerbs digital statt. Eine jeweils siebenköpfige internationale Jury hat die eingereichten Videos in den Fächern Klavierduo, Horn, Gesang und Violine bewertet, jetzt liegen die Ergebnisse der Video-Auswertung vor. Christoph Hiller berichtet.…
 
„Tonali“ war ursprünglich als reiner Wettbewerb für junge Instrumentalist*innen konzipiert. Mittlerweile ist die Initiative ein ganzes Bildungsprojekt geworden. Sie ermöglicht Schüler*innen, die zum Teil noch nie Kontakt mit klassischer Musik hatten, ein Konzert zu organisieren. In Fellbach bei Stuttgart war jetzt das Abschlusskonzert von „Tonali o…
 
Integrationsgipfel, ein Auslaufmodell? Bilanz nach 15 Jahren / Das lange Warten - Familiennachzug von Geflüchteten stockt / "Die Fremde" - Claudia Durastantis Familiengeschichte über das Anderssein / Grenzenlose Vielfalt - Die Kulturtipps der WocheVon Angela Tesch, Anne Baier, Heinz Gorr, Roswitha Buchner; Moderation: Dagmara Dzierzan
 
Im Jahr 2020 war der Mainzer Musiksommer eines der wenigen Festivals, das zu diesem Zeitpunkt der Pandemie stattfinden konnte. Am 17. Juli 2021 geht das Festival wieder los – mit etwas nachdenklicheren Musiker*innen aber auch mit viel Vorfreude.„Wir alle haben unsere digitalen Kompetenzen erweitert. Das Live-Spielen vor Publikum ist aber etwas Einm…
 
Unter dem Motto "#Zusammenhalten - das DANKE-Konzert" spielt das SWR Symphonieorchester zwei Konzerte, einmal in Stuttgart, einmal in Freiburg. Wer sich bei seinem persönlichen Corona-Helden bedanken möchte, konnte sich auf der Website von SWR2 um zwei Freikarten bewerben. Wem wollen unsere Hörer*innen mit den Konzertkarten Danke sagen und warum? H…
 
Paul Brodys „Demokratische Sinfonie“ ist ein dokumentarischer Schauspiel- und Musiktheaterabend, der am Wochenende am Oldenburgischen Staatstheater uraufgeführt wird. Das Libretto besteht aus Texten und O-Tönen von Abgeordneten des aktuellen Deutschen Bundestags. Helgard Füchsel hat sich bei einer der Proben dieses spannenden Experiments umgehört.…
 
Eine Liebesgeschichte auf Papier? Zwischen 1858 und 1874 schrieben sich Pauline Viardot-García und Julius Rietz zeitweise täglich. Der Briefwechsel zwischen der Komponistin und dem Nachfolger Felix Mendelssohn-Bartholdys am Pult des Leipziger Gewandhausorchesters ist jetzt zum 200. Geburtstag Pauline Viardots erschienen, herausgegeben von der Viard…
 
Am Samstag eröffnen die Salzburger Festspiele. „Was wir einmal verlieren, das bekommen wir nicht wieder“, sagt Intendant Markus Hinterhäuser, der der Krise zum Trotz ein vitales Zeichen für die Kraft der Kunst setzen will. Michael Atzinger gibt einen Ausblick auf das hochkarätig und prominent besetzte Festival-Programm.…
 
Schlagzeugerin Eva Klesse, SWR Jazzpreisträgerin 2021, hat früh ihre Leidenschaft für das Trommeln entwickelt. „Ich glaube, dass das Schlagzeug viele Leute anspricht, weil es neben dem Gesang eines der ersten Instrumente ist, die die Menschheit für sich entdeckt hat", sagt die Professorin für Jazzschlagzeug im Gespräch mit SWR2.…
 
Das SWR Symphonieorchester möchte mit einem Konzert (in Stuttgart und in Freiburg) den Personen DANKE sagen, die sich in der harten Corona-Zeit besonders verdient gemacht haben. Wer sich bei seinem persönlichen Corona-Helden bedanken möchte, konnte sich auf SWR2.de um Freikarten bewerben. Einige dieser bewegenden Geschichten teilen wir mit Ihnen. E…
 
Wer nach einer Flucht in einem neuen Land versucht Fuß zu fassen, ist auf Unterstützung angewiesen. Die meisten Menschen, die so eine Hilfe erfahren haben, sind dankbar, einige möchten etwas zurückgeben, wie die beiden Gäste in SWR Aktuell Mondial. Der Exil-Iraner Behrouz Asadi kam 1975 nach Deutschland. Heute ist er Leiter des Migrationsbüros der …
 
Alon Wallach ist Leiter der Asamblea Mediterranea, einem Ensemble, das sich auf die Musik der spanischen Juden spezialisiert hat. Und zugleich ist er Vorstandsmitglied im Verein der Freunde jüdischer Kultur Esslingen. Im Gespräch mit SWR2 berichtet er von seinen Entdeckungen auf dem Gebiet jüdischer Musikkultur, die er bei einem Soundwalk im Rahmen…
 
Das SWR Symphonieorchester möchte mit einem Konzert (in Stuttgart und in Freiburg) den Personen DANKE sagen, die sich in der harten Corona-Zeit besonders verdient gemacht haben. Wer sich bei seinem persönlichen Corona-Helden bedanken möchte, konnte sich auf SWR2.de um Freikarten bewerben. Einige dieser bewegenden Geschichten teilen wir mit Ihnen. J…
 
Es ist ein Traumjob, nur wird es immer schwerer, sich als Dirigent*in zu profilieren. Deshalb veranstaltet die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker gemeinsam mit dem Siemens Arts Program einen Dirigierwettbewerb in der Berliner Philharmonie. Der oder die Gewinner*in erhält ein Stipendium im Rahmen der zweijährigen Akademieausbildung, dazu d…
 
Diana Haller singt beim Belcanto Opera Festival Rossini in Bad Wildbad Kantaten über starke Frauen. Im Gespräch mit Ines Pasz verrät sie, was sie an diesen Rollen begeistert, was schwerer ist: starke oder schwache Frauen darzustellen, und was das beste Training für ihre Stimme ist.
 
Der Gesang der Spottdrossel ist mehr als nur munteres Geträllere, sagen Tina Roeske und ihr Forschungsteam vom Frankfurter Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik. Der nordamerikanische Singvogel gehöre zu den musikalischsten Vertretern seiner Art und nutze ähnliche Kompositionsprinzipien wie Menschen, so die Studie des Instituts.…
 
Wenn von ungarischen Pianisten die Rede ist – etwa von András Schiff, Zoltán Kocsis oder Deszö Ránki –, dann liest man immer wieder einen Namen: Ferenc Rados. Bei ihm, dem bedeutenden Pädagogen, haben sie alle in Budapest studiert, und sie haben seinen legendären Ruf in die Welt getragen. Nur: Wie spielte eigentlich der Meister selbst? Seinem Schül…
 
Auf einer Halbinsel, inmitten von vier Seen, liegt der Dom von Ratzeburg: ein Backsteinbau mit grünen Kupferdächern, der zu den ältesten Kirchengebäuden in Schleswig-Holstein zählt.Die Orgel im Ratzeburger Dom beherbergt ein sehr spezielles Register, das vermutlich nur ein einziges Mal auf der Welt existiert. Marie König hat es besichtigt – für die…
 
Verhältnismäßig? Abschiebepraxis in der Pandemie / Islamfeindlichkeit in Europa - Studie über Hass und Hetze im Netz / Kulturvermittlerin und Visionärin - Die ghanaische Autorin und Filmemacherin Nana Oforiatta Ayim im Portrait / Grenzenlose Vielfalt - Die Kulturtipps der WocheVon Michael Olmer, Isabelle Hartmann, Astrid Mayerle, Roswitha Buchner, Dagmara Dzierzan
 
„Als eine der ganz wenigen Künstlerinnen ihrer Zeit ist sie in fremde Kulturen eingetaucht“, sagt Beatrix Borchard über Pauline Viardot-García. Die Musikwissenschaftlerin ist die führende Expertin zu Leben und Werk der französischen Komponistin und Sängerin, die am 18. Juli vor 200 Jahren geboren wurde. Im Gespräch mit SWR2 beleuchtet Borchard die …
 
„Die Zukunft ist so schön vakant“ – dieses Motto hat sich das am 10. Juli eröffnende Moselmusikfestival in diesem Jahr auf die Fahnen geschrieben. Festival-Intendant Tobias Scharfenberger erläutert gegenüber SWR2, auf welche zahlreichen Höhepunkte sich die Besucher*innen dennoch freuen können und sagt: „Wir setzen auf Sicherheit und Wohlfühlfaktor.…
 
„Die Kirchenmusik ist zu einem Ohrensessel geworden, in dem man sehr weich und sehr tief sitzt“, behauptet der Musikwissenschaftler Rainer Bayreuther in seinem neuen Buch "Der Sound Gottes. Kirchenmusik neu denken." Es sei nicht verwerflich, dass man sich beim Hören von Kirchenmusik wohl fühle. Problematisch sei es, wenn das Wohlfühlen zum Anspruch…
 
Sie ist Kostüm- und Bühnenbildnerin, Psychotherapeutin und Malerin – und sie trägt einen prominenten Namen: Kagel. Deborah Kagel. Sie ist die Tochter des Komponisten Mauricio Kagel und der Künstlerin Ursula Burghardt-Kagel. Und sie hat ein Buch geschrieben mit ihren Erinnerungen an ein „ungewöhnliches Familienleben“, wie es auch im Titel heißt. Chr…
 
Ein Trauma kann auch Menschen krank machen, die es gar nicht selbst erlebt haben. Die Kinderärztin und Therapeutin Marguerite Marcus weiß das aus eigener Erfahrung. Die Shoa hat ihre Familiengeschichte stark geprägt. Eine wichtige Rolle bei der Therapie können kulturelle Wurzeln oder Religionszugehörigkeit spielen: Was erkennt das Umfeld als Krankh…
 
Am 7. Juli vor 161 Jahren wurde Gustav Mahler geboren. In seiner Funktion als Dirigent und Direktor der Wiener Staatsoper konnte er sich mit seinen innovativen Ideen im Musiktheater voll und ganz ausleben. Doch das reichte ihm nicht. 1901 entschloss sich der Rastlose dazu, tagtäglich drei Stunden lang die Stadt zu durchqueren – zu Fuß.…
 
Am 7. Juli vor 20 Jahren dirigierte Daniel Barenboim in Israel Richard Wagners Vorspiel zu „Tristan und Isolde“: ein Tabubruch. Er würde nie Musik dirigieren, die antisemitisch sei, so die Erklärung des Maestro. „Warum kümmert Euch Deutsche, dass die Israelis keinen Wagner spielen? Wollt Ihr Wagner einen Kosher-Stempel aufdrücken?“ fragt jetzt der …
 
„Das Kinderlied steckt in einer Krise“, sagt Thomas Hartmann. Der Medienpädagoge, Kulturwissenschaftler und Musiker plädiert auf seiner Website „Mama lauter!“ und in seinem neuen, gleichnamigen Buch für ein eigenständiges künstlerisches Profil im Bereich Kinderlied. Im Gespräch mit SWR2 erläutert er, warum die Vielfalt des kindlichen Erlebens der M…
 
Eva Zöllner zählt zu den aktivsten Akkordeonistinnen ihrer Generation. Vor allem die enge Zusammenarbeit mit Komponist*innen ist ein wichtiger Aspekt ihrer Arbeit. Dadurch hat sie in den letzten Jahren mehr als 250 neue Werke uraufgeführt. Im Mai brachte sie ein neues Buch zu ihrem Instrument heraus: „Komponieren für Akkordeon". Es enthält praktisc…
 
Es steht „das“ romantische Lippenbekenntnis im Mittelpunkt: Der 6. Juli ist der offizielle, internationale Tag des Kusses. In der Coronazeit kam das Küssen durch die Abstandsregeln ja etwas zu kurz, da muss der Welt-Kuss-Tag umso mehr gewürdigt werden. In der klassischen Musik gibt es ganz viele Küsse in Opernduetten, Kusswalzern oder italienischen…
 
Die bleierne Zeit ohne Publikum ist vorbei. Das 73. südfranzösische Festival Aix-en-Provence zelebriert den Neustart mit den Opernklassikern „Hochzeit des Figaro“ von Mozart und Verdis „Falstaff“. „Sie haben Figaros Hochzeit an unsere Zeit angepasst. Und gleichzeitig bleibt die alte Ästhetik erhalten“, so der Eindruck der Opernbesuchenden. Aix-en-P…
 
„Unser Ziel muss ein Musik-Kanon sein, der genauso vielfältig ist wie unsere Gesellschaft“, sagt die Musikwissenschaftlerin Elisabeth Treydte. Sie beschäftigt sich schon lange mit der fehlenden Diversität im Musikunterricht und in Schulbüchern. Im Gespräch mit SWR2 kritisiert sie die bestehende Perspektive, die Komponieren als eine männliche Praxis…
 
Loading …

Kurzanleitung

Google login Twitter login Classic login