#64 Aufräumen im Kopf: Warum ziehen uns schlechte Nachrichten an? (mit Prof. Maren Urner)

36:29
 
Teilen
 

Manage episode 290524416 series 2644077
Von Studibuch & Daniel Jacob and Daniel Jacob entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.
Neurowissenschaftlerin Maren Urner erklärt uns die "böse" Faszination von negativen Nachrichten.

Wir haben heute die wohl bekannteste Gehirnforscherin unseres Landes zu Gast. Das ihr heute einschaltet, ist also mit Sicherheit kein Fehler. Wir haben nämlich mit Professor Maren Urner ein ganz tolles, positives Gespräch geführt über ein Organ, von dem wir doch angeblich gar nichts wissen. Sie weiß da zum Glück ein bisschen mehr. Uns beschäftigt unter anderem die Frage, warum uns negative Nachrichten oder Ereignisse so anziehen. Warum schaue ich mir beispielsweise immer das Insta-Profil von Leuten an, die ich ohnehin nicht leiden kann? Auch alle selbsternannten Kopfmenschen sollten genau zuhören, was Maren Urner zu diesem Phänomen sagt. Sie gibt viele wichtige Ratschläge, einen fanden wir aber besonders spannend: Wir müssen lernen wieder naiver zu werden. Und wie effektiv und schnell wir negative Gedanken verbannen können, auch darüber berichtet Maren Urner sehr ausführlich. In den kommenden Minuten räumen wir also mal euer Gehirn auf. Und dann wisst ihr mit Sicherheit, welchen Müll ihr ab jetzt draußen lagern solltet.

WERBUNG:

Das Buch von Maren Urner findet ihr direkt bei Studibuch: https://shop.studibuch.de/search?sSearch=Maren+Urner

Ihr neues Buch ist ab Mai auch bei Studibuch erhältlich.

79 Episoden