Folge 215: Japan stellt sich auf neue Corona-Welle ein, Anime-Tourismus und Süßwarenhersteller gibt auf

1:02:07
 
Teilen
 

Manage episode 347626216 series 2507486
Von Michael Ziegler entdeckt von Player FM und unserer Community - Das Urheberrecht hat der Herausgeber, nicht Player FM, und die Audiodaten werden direkt von ihren Servern gestreamt. Tippe auf Abonnieren um Updates in Player FM zu verfolgen oder füge die URL in andere Podcast Apps ein.

In der heutigen Folge von unserem Japan-Podcast reden wir über Japans Vorbereitungen auf die nächste Coronawelle, das Ende eines sehr berühmten Süßwarenherstellers, Anime-Tourismus als große Hoffnung, den neuen „Fossil“-Award für Japan, wie NHK sich ordentlich blamiert und die Verhaftung eines Impfgegners.

Japans Premierminister ändert mal wieder seinen Kurs bei der Vereinigungskirche. Gleichzeitig entließ er den derzeitigen Justizminister aufgrund seiner Aussagen zur Todesstrafe.

Werbung

Weihnachten rückt immer näher und es gibt natürlich auch für Japan-Fans verschiedene Angebote in der Adventszeit. Das Main Kurisumasu stimmt am Adventwochenende am 26. und 27.11.2022 mit einem umfangreichen Bühnenprogramm und Angebot auf die Weihnachtszeit ein.

Ende eines legendären Süßwarenherstellers und Corona is Back

Der berühmte Süßwarenhersteller Sakuma hat bekannt gegeben, dass sie offiziell ihr Geschäft einstellen, was international für Aufruhr sorgte. Japan will 2-Nanometer-Chips bis 2027 im eigenen Land produzieren. Ein sehr ambitioniertes Ziel.

Da Touristen wieder ins Land dürfen, will man nun den Tourismus ordentlich ankurbeln. Die Ziele sind dabei sehr großzügig gesteckt, obwohl bereits deutlich mehr Menschen ins Land kommen. Besonders in Richtung Anime-Tourismus will man mehr tun, worüber aber nicht unbedingt alle glücklich sind.

Die Sorge vor der 8. Corona-Welle wächst weiter und Experten warnen eindringlich. Präfekturen wird deswegen erlaubt, selbständig den Notstand auszurufen, der allerdings ziemlich nutzlos ist. Gleichzeitig überlegt die Regierung, die kostenlosen Impfungen einzustellen.

Japan bleibt ein „altes Fossil“

Zum ersten Mal seit 15 Jahren werden in Japan die Taxitarife erhöht. NHK verzeichnet eine enorme Kostenexplosion, weil sie tatsächlich Kosten sparen wollten. Die japanische Regierung kann sich in der Zwischenzeit erneut über den „Fossil“-Award freuen.

Eine Schneekrabbe hat bei der ersten Versteigerung des Jahres einen Rekordpreis erreicht. Etwas anders ist hingegen die Meldung, dass der Anführer der japanischen Impfgegner wegen Sozialbetrug verhaftet wurde.

Ihr wollt Benks und Matze mit einer Tasse Kaffee unterstützen? Kein Problem, das könnt ihr hier machen.

Wie immer könnt ihr den Podcast auch bei Spotify, iTunes, Deezer, Amazon Music und auf Google Podcast anhören. Für Alexa findet ihr einen Skill, den ihr aktivieren könnt. Den XML-Feed könnt ihr hier abonnieren.

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt uns einfach: podcast@sumikai.com

Du interessierst dich für Japan und möchtest dich mit Gleichgesinnten über die Kultur, das Leben, Tipps für die Reise, das Essen und den Alltag austauschen? Dann komm in unsere Community bei Facebook und triff über 5.000 Menschen mit gleichem Interesse.

Der Beitrag Folge 215: Japan stellt sich auf neue Corona-Welle ein, Anime-Tourismus und Süßwarenhersteller gibt auf erschien zuerst auf Rolling Sushi.

227 Episoden